weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall: Mirko

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:30
@victory
Stimmt. :D Hätte ich mal sofort tun sollen.

@der_wicht
Danke Dir!!!


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:31
@Lorea

gerne.

Schau ich mir mal nachher genauer an


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:32
@der_wicht
Ja, mach' mal. Ich finde, der dort beschriebene Weg ist genauso wirr wie der ganze Fall.

Der Täter ist im Kreis gefahren demnach.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:38
Die Strecke würde aber doch Sinn machen, wenn der Täter ursprünglich Mirco heimfahren wollte, dann aber die Gelegenheit für seine Triebe sah und sie nutzte. (auf grausame Art und Weise) Der Täter müsste demnach Mirco gekannt haben. Auch wenn nur vom "gassi gehen".
Auf jeden Fall muß er sich in der Gegend gut auskennen. Und hätte dann, nach dem Verbrechen in relativer Panik die Sachen entsorgt.
Das würde zumindest für mich einen gewissen Sinn ergeben.
Was meint Ihr dazu?


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:41
@Lorea

Wenn ich mir das auf dem Bild anschaue, sieht es so aus, als wusste er nicht wirklich, wo er hin soll. Zumindest bekomme ich den Eindruck, durch die abgesteckten Punkte D-F.

Was aber auch nicht wirklich bei der Tätersuche helfen kann, ist die Autobahn. Wollte er erst auf die Autobahn, weil er diesen Weg eingeschlagen hat und hat es sich dann anders überlegt, weil es ihm zu heiss war und der Junge doch noch bei bewusstsein war und zu viele Fragen gestellt hat?
Warum wieder Richtung Grefrath runter und dann in den Wald?

@MacRaph

Ich seh das anders. Um ihn heimzufahren, hätte der Täter nur geradeaus fahren müssen, tat er aber nicht, er dreht um und fuhr in die andere Richtung. dort war er sich nicht sicher und änderte wieder 2mal die Richtung.

Sieht nicht überlegt aus


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:44
@MacRaph
Ja, ich hab' mir grad so ähnliche Gedanken gemacht.

Demnach müsste der Täter Mirco am Fundort des Fahrrads ins Auto bekommen haben, dann weitergefahren sein zum Bauernhof, wo es ihm evtl. zu unsicher war, seine Tat zu behen, also rechts zum Kloster, da wurde dann der Schrei ausgestossen - wieder keine gute Gelegenheit, die Tat auszuführen. Also dann nach Punkt F, wo es zum Übergriff kam und dann weiter zum letzten Ablageort der restlichen Sachen.

Könnte das so gewesen sein?


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:49
@Lorea
Habe den Bauernhof und Mariendonk aus meiner Theorie ausgeschlossen. Die Spuren zum Bauernhof könnten auch alt gewesen sein. Die Maintrailer und Untersuchungen der Polizei ergaben ja dort nichts weiter. Und der "markerschütternde Schrei" der ja erst gut 3 Wochen nach Mirco´s Verschwinden gemeldet wurde, konnte nicht eindeutig identifiziert und lokalisiert werden. Er könnte genauso gut von einem Tier gewesen sein. Von daher..............


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:49
@der_wicht
der_wicht schrieb:
Wenn ich mir das auf dem Bild anschaue, sieht es so aus, als wusste er nicht wirklich, wo er hin soll. Zumindest bekomme ich den Eindruck, durch die abgesteckten Punkte D-F.
Ja, ich find' auch, daß es so aussieht. Ich bin selbst schon ziemlich verwirrt.
der_wicht schrieb:Was aber auch nicht wirklich bei der Tätersuche helfen kann, ist die Autobahn. Wollte er erst auf die Autobahn, weil er diesen Weg eingeschlagen hat und hat es sich dann anders überlegt, weil es ihm zu heiss war und der Junge doch noch bei bewusstsein war und zu viele Fragen gestellt hat?
Warum wieder Richtung Grefrath runter und dann in den Wald?

Wer weiß. Vielleicht war er ja auch auf der Durchreise und nicht jemand, der in der Umgebung lebt. Deshalb die Richtung zur Autobahn? Keine Ahnung. Oder doch ein Zeichen von Dingen, die ihm aus dem Ruder gelaufen sind?


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:51
@MacRaph
Das sind Argumente. Möglich. Und wenn dies der Fall wäre, würde schon einiges an Merkwürdigkeiten wegfallen. Denn diese "Abstecher" sind schon komisch.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 00:57
@Lorea

Es ist definitiv merkwürdig, dass er so gefahren ist. Als Ortskundiger wäre er doch nicht zu nem Kloster, oder einem Hof gefahren, oder? Und dann wieder runter Richtung Grefrath. Das hätte er sicher auch einfacher haben können.

Wenn er aber den Jungen dort nur zum Schweigen gebracht hat und dann mitgenommen, ist es klar, dass keine Leiche gefunden wurde.

Falls es ein Ortskundiger war, warum hat er die Leiche nicht dort entsorgt? Ich weiß nicht, das ist alles etwas seltsam


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:01
@der_wicht
Stimmt. Da würde @MacRaph mit seiner Theorie glaubwürdiger rüberkommen.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:02
Schade, daß der Handy-Fundort nicht eingezeichnet ist.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:10
@der_wicht
Mir stösst irgendwie die Ganze Zeit auf, das ein "kleiner" Junge im Dunkeln um die Uhrzeit durch einen puren Zufall entführt worden sein soll. In der Gegend. Da kommt es mir schon arg merkwürdig vor, das das ein Ortsfremder gewesen sein soll.
Auch wenn es furchtbar klingt, aber auch Pädophile haben ihre Vorlieben ob männlich oder weiblich. Und Mirco ist nunmal männlich. Und zu der späten Zeit an einem Ort alleine unterwegs gewesen, wo ein Pädophiler auf "ausschau" eigentlich nicht damit rechnen konnte.
Es sei denn, der Zufall hat einem Mirco-bekanntem Menschen die furchtbare, perfide Chance dazu gegeben.
Ich glaube auf Grund der Fundorte der Kleidung nicht daran, das es eine durchdachte geplante Tat war. Eher war die Tat im Kopf schon vorhanden und dann wurde sie durch gewisse zufällige Umstände in die Tat umgesetzt. Dannach kam dann die Ernüchterung und eine gewisse Panik. Das würde für mich jedenfalls die Entsorgung der Kleidung erklären. Auch könnte ich mir denken, das das Handy Mirco im Auto aus der Tasche gefallen ist und der Täter es erst später -auf dem Rückweg- fand.
Aber, das sind nur meine Überlegungen.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:12
@Lorea
@MacRaph

Was wurde bei F gefunden?

Ich hab mir mal die Ecke um Grefrath per Satbild angeschaut. Punkt G ist ja auch alles andere als ne verlassene Gegend. Da ist ne Baumschule und ein paar kleine Dörfchen.

Der Täter ist da echt schon ein ziemliches Risiko eingegangen, da die Sachen mal abzuladen.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:20
@der_wicht
Bei F wird auf Unterwäsche spekuliert. Das hab' ich mal irgendwo gelesen. Die Ermittler haben sich wohl nicht dazu geäußert.

@MacRaph
Deine Theorie ist sehr schlüssig finde ich. So in der Art hab' ich es mir auch nur vorstellen können.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:25
@Lorea
Danke! Hatte diese Theorie schon im ersten Mirco Thread geäußert.
Aber es nützt ja leider alles nichts!
Ich hoffe so sehr, das die Polizei bald endlich mal einen Erfolg vorweisen kann!
Wünsche mir so sehr, das die Familie und die Gemeinde Grefrath und drum rum endlich
wieder Ruhe finden.
Aber ich wünsche mir, das dieser Fall ganz intensiv die Aufmerksamkeit und Sensibilität der Bevölkerung anregt und dies auch so bleibt!


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:26
@MacRaph
MacRaph schrieb: Ich glaube auf Grund der Fundorte der Kleidung nicht daran, das es eine durchdachte geplante Tat war. Eher war die Tat im Kopf schon vorhanden und dann wurde sie durch gewisse zufällige Umstände in die Tat umgesetzt.
Nochmal kurz dazu. So war mein Gedanke ja auch vor ein paar Seiten. Aaaaber was ist mit diesem Spaten? Wenn er denn überhaupt zum Täter oder zur Tat gehörte. Der passt dann nicht ganz zu einer zufälligeren Begegnung.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:29
@Lorea
Ein potentieller Täter wird sich im Kopf schon tausendmal Dinge durchdacht haben.
Wenn er bereit ist den Schritt zur Tat zu tun, wird er auch in irgendeiner Weise darauf vorbereitet sein. Z.B. hat er Klebeband oder auch einen Spaten dabei. Und das wahrscheinlich lange zeit, bevor er es benutzen wird.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:31
@MacRaph
MacRaph schrieb: Ich hoffe so sehr, das die Polizei bald endlich mal einen Erfolg vorweisen kann!
Wünsche mir so sehr, das die Familie und die Gemeinde Grefrath und drum rum endlich
wieder Ruhe finden.
Aber ich wünsche mir, das dieser Fall ganz intensiv die Aufmerksamkeit und Sensibilität der Bevölkerung anregt und dies auch so bleibt!

Schöne Worte. Ich kann das alles nur unterschreiben. Und ich glaube auch, daß es nur gut sein kann, wenn JEDER seine Augen offenhält.

Jetzt sag' ich erstmal Gute Nacht an Euch zwei verbliebenen hier.@der_wicht @MacRaph
Bis bald und hoffen wir, daß sich so schnell wie möglich was ergibt.


melden

Fall: Mirko

19.11.2010 um 01:32
@MacRaph
Ja, stimmt. Du hast recht. Das wird in vielen Fällen so sein.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge