Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

23.901 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

16.12.2018 um 22:00
Könnten wir bitte wieder auf eine Diskussion zurückkommen?

Ich stell nochmal das Foto von der Terrasse ein:


feuerleiter

feuerleiter 2Original anzeigen (0,7 MB)


Und stelle zur Überlegung:
- Könnte der Verurteilte auch über die Leiter geflüchtet sein? Daher keine Augenzeugen
- Könnte jemand anderes über die Leiter in die Böhringer-Wohnung eingestiegen sein?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:27
Die Verwaltung hat den Thread wieder geöffnet. Hoffentlich, schaffen wir es über den Fall zu diskutieren und nicht über Mitforisten=)


Ich werfe nochmal die möglichen Zugänge zur Opferwohnung auf. Auf den o.g. Bildern deutet sich eine Leiter ab. Auch der Verurteilte könnte über diesen Zugang geflüchtet sein.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:30
Zitat von jadajada schrieb:Ich werfe nochmal die möglichen Zugänge zur Opferwohnung auf. Auf den o.g. Bildern deutet sich eine Leiter ab. Auch der Verurteilte könnte über diesen Zugang geflüchtet sein.
Vermutlich. Auf diese Weise hätte er nicht mehr durch den blutigen Flur gemusst. Dazu: in irgendeinem Video legt MT auch einen "heißen Stunt" hin, indem er über die Dachgauben auf die Terrasse klettert. Das ist mir durch Deine Bilder erst klar geworden, wie das funktioniert.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:42
Gut möglich, das jemand so aus Wohnung fliehen kann. Er müsste ggfls ja nur die Tür zuziehen. Es kommt allerdings auf das Schloss an

Auch kann man so einsteigen und direkt in das Büro gehen, beispielsweise wenn man tagsüber die Terassentür manipuliert, während man in der Wohnung arbeitet (Handwerker).


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:43
@abberlineF
Auf dem 2.Bild wird auch klar, dass es sich nicht um eine Hilfsleiter für den Schornsteinfeger handelt, sondern eine Leiter/ evtl. Treppe in eine tieferes Geschoss führt.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:46
Zitat von jadajada schrieb:Auf dem 2.Bild wird auch klar, dass es sich nicht um eine Hilfsleiter für den Schornsteinfeger handelt, sondern eine Leiter/ evtl. Treppe in eine tieferes Geschoss führt.
jup. War mir aufgefallen. Sind das da links von der Treppe aufgemalte Parkbuchten oder sieht das nur so aus?
Zitat von SirMarvelSirMarvel schrieb:Auch kann man so einsteigen und direkt in das Büro gehen, beispielsweise wenn man tagsüber die Terassentür manipuliert, während man in der Wohnung arbeitet (Handwerker).
Die Alarmanlage war ja deaktiviert ...


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:47
Zitat von SirMarvelSirMarvel schrieb:Gut möglich, das jemand so aus Wohnung fliehen kann. Er müsste ggfls ja nur die Tür zuziehen. Es kommt allerdings auf das Schloss an
Welche Tür meinst du?

Wenn du die Haustür der Böhringer-Wohnung meinst, die fällt von alleine zu (s.g. Brandschutztür)
Zitat von SirMarvelSirMarvel schrieb:Auch kann man so einsteigen und direkt in das Büro gehen, beispielsweise wenn man tagsüber die Terassentür manipuliert, während man in der Wohnung arbeitet (Handwerker).
Im Sommer ist meine Terassentür zum Garten immer auf, obwohl auch im Innenstadtbereich. Ich kann nur von mir aus gehen, schätze aber, dass es viele Menschen so handhaben.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:49
Zitat von abberlineFabberlineF schrieb:Sind das da links von der Treppe aufgemalte Parkbuchten oder sieht das nur so aus?
Sieht wirklich so aus. Kann ich mir aber nicht vorstellen - in einer Parkgarage. Ich schätze, es ist nur ein Zwischendach.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 20:50
Zitat von jadajada schrieb:Welche Tür meinst du?

Wenn du die Haustür der Böhringer-Wohnung meinst, die fällt von alleine zu (s.g. Brandschutztür)
Die Balkontür/Terassentür.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 21:04
Zitat von abberlineFabberlineF schrieb:Die Alarmanlage war ja deaktiviert ...
Aktivierte Frau Böhringer die Alarmanlage, wenn sie im Haus war? Weiß man etwas zu ihrem diesbezüglichen Verhaltensweisen?


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 21:09
Zitat von SirMarvelSirMarvel schrieb:Aktivierte Frau Böhringer die Alarmanlage, wenn sie im Haus war? Weiß man etwas zu ihrem diesbezüglichen Verhaltensweisen?
Gute Frage. Am Todestag war die Alarmanlage deaktiviert. Die ist zunächst von MT aktiviert und am Dienstag dann von BT in der Auffindesituation deaktiviert worden.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 21:34
Zitat von SirMarvelSirMarvel schrieb:Aktivierte Frau Böhringer die Alarmanlage, wenn sie im Haus war? Weiß man etwas zu ihrem diesbezüglichen Verhaltensweisen?
Da würde ich mal annehmen, dass das eher auszuschließen ist.
Wenn man eine Anlage mit Bewegungsmeldern hat, dann geht jedes mal, wenn man sich nur das Näslein putzt, irgendwo ein Alarm los, das wäre nicht allzu sinnvoll.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 21:54
Man müsste wissen, wie es mit der Terrassentür war, ob man die von außen verschließen - zuziehen konnte oder nur von innen. Wenn der Täter evtl. diesen Weg gewählt hat um die Wohnung zu verlassen über die Terrasse, dann hätte er die Türe zuziehen müssen von außen. Wenn dies nicht möglich gewesen wäre, dann hätte nach dem Mord und dem auffinden der CB die Türe zur Terrasse geöffnet sein müssen, da der Täter sie nicht von außen hätte schließen können. Das wäre natürlich ein Ding, was evtl. keiner beachtet hätte, das der Täter über die Feuerleiter nach dem Mord verschwindet.

Aber wäre das nicht auch aufgefallen. So viele Häuser und Wohnungen in der Nähe, wo evtl abends nochmal jemand rausguckt und evtl. jemand sieht der draußen auf einer Feuerleiter rumklettert?


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 21:57
Zitat von curtcurt schrieb:Aber wäre das nicht auch aufgefallen. So viele Häuser und Wohnungen in der Nähe, wo evtl abends nochmal jemand rausguckt und evtl. jemand sieht der draußen auf einer Feuerleiter rumklettert?
Um diese Frage beantworten zu können, müsste man die Örtlichkeiten genauer kennen. Wie Sicht geschützt ist der Bereich tatsächlich?
Zitat von curtcurt schrieb:Das wäre natürlich ein Ding, was evtl. keiner beachtet hätte, das der Täter über die Feuerleiter nach dem Mord verschwindet.
Aber sagt nicht MT in irgendeiner Doku, er sei extra auf die Terrasse geklettert, um schauen, ob nicht ein Fenster geöffnet sei?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 22:02
Ich frage mich trotzdem immer noch, wenn jemand so einen Hass auf CB gehabt hat, warum er sie dann in ihrer eigenen Appartementwohnung umgebracht hat und in dieses Haus dann musste (evtl. gesehen zu werden), anstatt abzuwarten, wenn sie vom Stammtisch abends/nachts nach Hause geht wo es dunkel ist und sie dort dann überfällt: z.B. absticht, erschießt, erschlägt wenn der Täter es nicht auf das Geld/Schmuck in der Wohnung abgesehen hat. Der Täter hätte sofort verschwinden können ohne ins Gebäude gemust zu haben und Spuren zu hinterlassen. Warum ?????


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 22:13
Zitat von curtcurt schrieb:Der Täter hätte sofort verschwinden können ohne ins Gebäude gemust zu haben und Spuren zu hinterlassen. Warum ?????
Du stellst die richtigen Fragen. Ich glaube der Täter musste in die Wohnung, weil dort in der Tat etwas lag, auf das er es abgesehen hatte. Ich glaube deshalb wurde das Büro durchsucht. Gibt es genauere Bilder von dem durchsuchten Büro und eine Liste aller Objekte, die dabei angefasst wurden? Wurden Dinge wahllos rausgeworfen, oder gab es dabei eine Art "planvolles Vorgehen"?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 23:02
Cb war ja noch nicht so alt. Wenn sie jetzt jemanden neues kennengelernt hätte und denjenigen dann geheiratet hätte , dann wäre doch wahrscheinlich die ganz große Erbschaft vorbei gewesen, wenn der neue Ehemann alles geerbt hätte oder irre ich mich da?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

17.12.2018 um 23:08
@curt
Mag sein, aber meines Wissens war von keinem festen Freund oder einer Beziehung der CB die Rede.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2018 um 00:41
Ich will gerne nochmal auf Folgendes zu sprechen kommen:

1. Das Glas in der Spülmaschine
  • Das Glas (ein eckiges Wasserglas) steht hinten links und wurde laut Staatsanwaltschaft offenbar zuerst eingeräumt. Die Staatsanwaltschaft nahm an Frau Böhringer würde von hinten nach vorne einräumen und sah daher "keinen direkten zeitlichen Bezug zum Mord"
  • Das Einräumdatum passt damit zum Zeitpunkt der vielfältigen Baustellen in der Wohnung. Am Tattag waren diese Arbeiten gerade abgeschlossen und wurden abgenommen.
  • Das Glas hatte männliche DNA an sich, die man auch in einem anderen Kapitalverbrechen fand
  • Es fanden sich keine Fingerabdrücke an dem Glas, was äußerst bemerkenswert ist, da aus dem Glas getrunken wurde und es in die Spülmaschine verbracht wurde.
  • Das Glas war das Einzige seiner Art. Alle anderen Gläser waren abgerundete Wassergläser oder Weingläser
  • Aus der Tatsache, das es trotz ziemlich voller Spülmaschine das "Einzige seiner Art" ist kann man schließen, das es kein Glas war, das sie weniger benutzte. Es war damit keines ihrer "favorisierten Gläser".
  • Ich denke: Weniger favorisierte Gläser gibt man weniger favorisierten Personen.
  • Die Polizei Oberbayern warnt vor dem Wasserglas-Trick: https://www.polizei.bayern.de/content/2/6/1/7/9/1/postkarte_der_wasserglas-trick.pdf
  • Das Glas könnte damit in einem Ablenkungstrick eine Rolle gespielt haben


2. Die Baustellen
  • Die Wohnung wurde bis zum Tattag an verschiedenen Stellen überholt.

  • Die Handwerker haben naturgemäß einen recht großen Einblick in die Wohnung, die Privatsphäre und die Sicherheitsinstallationen
  • Es wurden Malerarbeiten durchgeführt.
  • Es wurde die Heizung neu eingestellt.
  • Auch die Terasse sollte gereinigt werden. Deshalb rief Mathe Toth am Tattag um 19:10 an
  • Frau Böhringer ließ die Handwerker alleine werken. Frau Schedler nahm diese Arbeiten ab, Frau Böhringer kümmerte sich um Wein


3. Die Kommode im Wohnzimmer
  • Die DNA vom Glas fand man auch am Schlüssel einer Kommode
  • Damit ist anzunehmen, das derjenige der ein Glas Wasser trank auch derjenige war, der in die Kommode schaute
  • Das heißt das Wasserglas kann einen direkten Bezug zum Schlüssel der Kommode haben (Ablenkungstrick)


Ich sehe in diesen Punkten den Schlüssel zur Auflösung des gesamten Falles. Ich könnte mir vorstellen das einer der Handwerker Frau Böhringer um ein Glas Wasser bat, um sich in Ruhe um die Kommode im Raum zu kümmern. Frau Böhringer gab ihm eines ihrer "einfacheren" Gläser und stellte es, nachdem er es getrunken hat, in die Spülmaschine hinten links. Weil der Handwerker Handschuhe trug, kam es zu keinen Fingerabdrücken. Der Handwerker hatte also ein außerordentliches Interesse an privaten Einblicken in Frau Böhringers Wohnung. Es wäre damit naheliegend, das er derjenige sein kann, der das Büro durchsuchte. Was er dort finden wollte, darüber kann ich nur spekulieren.


2x zitiert1x verlinktmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2018 um 01:24
Zitat von SirMarvelSirMarvel schrieb:Aus der Tatsache, das es trotz ziemlich voller Spülmaschine das "Einzige seiner Art" ist kann man schließen, das es kein Glas war, das sie weniger benutzte. Es war damit keines ihrer "favorisierten Gläser".
Ich denke: Weniger favorisierte Gläser gibt man weniger favorisierten Personen.
Ich habe Gläser, die sehr dünnwandig sind, die leicht umkippen, die sehr hoch und deshalb schwieriger einzustellen sind. Die "favorisiere" ich eher nicht im alltäglichen Gebrauch, da verwende ich welche, die praktisch sind. Die edlen, teuren und durchaus schöneren Gläser verwende ich eher zu besonderen Gelegenheiten.


1x zitiertmelden