Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

16.357 Beiträge, Schlüsselwörter: Benedikt, Bence, Parkautomat, Parkgarage, Böhringer
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 15:53
SirMarvel schrieb:Ich traue zumindest Axel Petermann zu, die Aussagen, Erklärungen und Vorgänge in einen schlüssigen Gesamtzusammenhang zu bringen. Schauen wir also mal, wie er sich positionieren wird ;)
SirMarvel schrieb:Wie gesagt: Ich bin sehr gespannt auf Axel Petermann. ;)
Wann kann man denn mit der Positionierung von Axel Petermann rechnen und wo bekommt man die zu Gesicht?
Bislang war nur zu vernehmen, dass er sich äußern will. Ein bisschen wenig, würde ich mal sagen.


melden
Anzeige

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 15:53
SirMarvel schrieb:Das ist totaler Quatsch, denn die Tante wollte ihn nur loswerden und die Abfindung sparen.
Die Crux ist, dass sie ihn nicht ohne Abfindung losgeworden wäre, wenn ein Gericht festgestellt hätte, dass die Kündigung unrechtmäßig ist.

Möglicherweise wäre sie ihn in diesem Fall sogar überhaupt nicht losgeworden.
SirMarvel schrieb:Ich finde es bedauernswert wie Du Kleinstzitate aufgreifst und diese in sarkastischer Form beurteilst; ohne den Blick auf die gesamte Situation zu werfen oder werfen zu wollen.
Ich habe die gesamte Situation im Blick, für mich ist das aber einfach nicht schlüssig.

Wie passt das hier ins Bild?
Im Rahmen einer regulären Entleerung des Kassenautomaten durch den Zeugen R. am 02.03.06 war die unberechtigte Geldentnahme durch den Angeklagten entdeckt worden. Der Zeuge R. sprach den Angeklagten hierauf an. Der Angeklagte meinte hierauf, im Kassenautomat sei ein Schein hängen geblieben. Deshalb habe er die Zwischenentleerung gemacht. Der Angeklagte hob daraufhin 1000 E vom Konto seiner Verlobten bei der … für das er Kontovollmacht besass, ab. Anschliessend legte er 1141 E in bar in die Registrierkasse der Parkgarage ein.
Wenn Frau Böhringer von den Entleerungen wusste, sie sogar beauftragt hatte, warum musste er dann Geld vom Konto seiner Verlobten abheben, um es in die Kasse zu legen?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 17:03
SirMarvel schrieb (Beitrag gelöscht):Genau, DU sollst ihn anschreiben, denn DU willst das wissen. Und Deine heiße Luft kannst Du schön in Dir drin lassen :)
So, jetzt komm mal wieder runter auf einen normalen Ton und halte den Ball flach.

Du kennst die Regel, die da lautet: Wer behauptet, belegt


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 17:07
emz schrieb:Du kennst die Regel, die da lautet: Wer behauptet, belegt
Welche Behauptung? Ich erinnere an DEINE Frage - siehe unten:
emz schrieb:Wann kann man denn mit der Positionierung von Axel Petermann rechnen und wo bekommt man die zu Gesicht?
Bislang war nur zu vernehmen, dass er sich äußern will. Ein bisschen wenig, würde ich mal sagen.
Und wenn DU wissen willst wann ER sich erklärt, ist es an DIR das zu klären.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 17:19
Was soll der Quatsch? Die Quelle, auf der er es vage angekündigt hat, ist hier nicht erlaubt und nun komm mal auf die Sachebene zurück.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 17:26
@SirMarvel
Dann formuliere ich es eben um.
Du schreibst, dass Petermann sich positionieren wird.
Belege, dass er das tun wird.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 17:27
emz schrieb:Du schreibst, dass Petermann sich positionieren wird.
Belege, dass er das tun wird.
Lol... also wirklich. Langsam müsstest Du Dich wirklich schämen.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 17:31
SirMarvel schrieb:Lol... also wirklich. Langsam müsstest Du Dich wirklich schämen.
Wieso sollte ich mich für so eine simple Frage schämen?
Meine letzte Info war, dass Petermann eine mehrteilige Serie im Fernsehen über diesen Fall drehen will.
Mir ist nichts Weiteres bekannt.
Antworte bitte einfach und normal auf eine legitime Frage und erzähl nicht so einen Schwachsinn, dass ich mich schämen soll.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 18:48
Falls das in Vergessenheit geraten sein sollte: Instagram ist hier genauso tabu wie Facebook!


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 19:54
emz schrieb:Meine letzte Info war, dass Petermann eine mehrteilige Serie im Fernsehen über diesen Fall drehen will.
Mir ist nichts Weiteres bekannt.
Es gab eine erste Folge, im Anschluss nach der Ausstrahlung eines Interviews mit der BI. Petermann hatte den Treppenaufgang zur Wohnung gezeigt, erklärt, wo CB gefunden worden war usw. In der nächsten Folge wollte er uns durch die Wohnung führen. Doch das ist nun Jahre her.

Ich sehe hierfür zwei Möglichkeiten:

- es gab ein Zerwürfnis mit der BI, der Auftrag für die Serie wurde storniert
- er hat nach genauem Studium der Akten seine Meinung geändert.

Wie auch immer, mir erscheint es mehr als unwahrscheinlich, dass Petermann nach dieser langen Zeit urplötzlich den Fall Böhringer erneut aufgreift. Eine Erwähnung vielleicht an der ein oder anderen Stelle, das mag sein, ich weiß es nicht. Aber es gibt nichts im Moment, was eine Positionierung von ihm sinnvoll erscheinen ließe.

Ich warte also einfach mal ab, ob da noch was kommt.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 20:51
Ich denke, dass, wenn er etwas Bahnbrechendes entdeckt hätte, er dieses schon kundgetan hätte.
Vermutlich wäre auch auf der Homepage der BI und vom Verteidiger etwas zu hören gewesen.
Aber das ist seit Jahren nicht der Fall.
Heiße Luft, wie man sie immer wieder aus dem Dunstkreis der BI präsentiert bekam.
Weder sein Sängerkumpel kann ihn frei singen, noch ein Petermann frei "Profilen".
Ein Mörder gehört hinter Gitter. Da nutzen auch keine schiefen Töne und dicken Geldbeutel etwas.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.01.2019 um 21:29
Herr Axel Petermann hat einen offiziellen Internetauftritt. http://www.axelpetermann.de/


Vielelicht ist es untergegangen. Daher frage ich nochmal nach.

Weiß jemand, wieviele Angestellte die Parkgarage hatte?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 13:44
Da mittlerweile dazu übergegangen wird, aus einer Behauptung des verurteilten Mörders eine Tatsache festzustellen, erwarte ich natürlich einen Beleg hierfür. Eine unbelegte Aussage ist diesbezüglich kein Beleg. Wer Tatsachen feststellt, hat die Tatsachen zu belegen! Anderenfalls ist das als reine Mutmaßung mit Bezug auf die Aussage zu äußern. Bis der Beleg, gegenüber der Verwaltung, zweifelsfrei erbracht wurde, dass es sich hierbei um ein echtes Faktum, eine echte Tatsache handelt, ist hier vorerst Schluss.

Nachtrag:
Natürlich konnte nicht belegt werden, dass es sich um eine Tatsache handelt. Daher gilt, dass das Schwarzgeldthema als reine Mutmaßung geäußert werden muss und immer im Bezug zur Aussage von BT! Alles Andere werden wir als gezielten Versuch der Diffamierung des Opfers werten und entsprechend sanktionieren.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 15:23
cassandra71 schrieb:Wie passt das hier ins Bild?

Im Rahmen einer regulären Entleerung des Kassenautomaten durch den Zeugen R. am 02.03.06 war die unberechtigte Geldentnahme durch den Angeklagten entdeckt worden. Der Zeuge R. sprach den Angeklagten hierauf an. Der Angeklagte meinte hierauf, im Kassenautomat sei ein Schein hängen geblieben. Deshalb habe er die Zwischenentleerung gemacht. Der Angeklagte hob daraufhin 1000 E vom Konto seiner Verlobten bei der … für das er Kontovollmacht besass, ab. Anschliessend legte er 1141 E in bar in die Registrierkasse der Parkgarage ein.

Wenn Frau Böhringer von den Entleerungen wusste, sie sogar beauftragt hatte, warum musste er dann Geld vom Konto seiner Verlobten abheben, um es in die Kasse zu legen?
Mein darauffolgender Beitrag wurde ja leider gelöscht, deshalb noch mal meine Frage an @SirMarvel:

Welche Erklärung hast du dafür, dass Bence sich den "Fehlbetrag", der ja eigentlich bei seiner Tante gelandet sein müsste, nicht von ihr aushändigen ließ?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 15:41
cassandra71 schrieb:Welche Erklärung hast du dafür, dass Bence sich den "Fehlbetrag" nicht von seiner Tante aushändigen ließ?
Liebe cassandra71,
Du beziehst Dich auf ein besonderes "Kleinod" des Urteils. :) Schauen wir doch zunächst mal, was das Urteil überhaupt dazu sagt:
Im Rahmen einer regulären Entleerung des Kassenautomaten durch den Zeugen R. am 02.03.06 war die unberechtigte Geldentnahme durch den Angeklagten entdeckt worden. Der Zeuge R. sprach den Angeklagten hierauf an. Der Angeklagte meinte hierauf, im Kassenautomat sei ein Schein hängen geblieben. Deshalb habe er die Zwischenentleerung gemacht. Der Angeklagte hob daraufhin 1000 E vom Konto seiner Verlobten bei der … für das er Kontovollmacht besass, ab. Anschliessend legte er 1141 E in bar in die Registrierkasse der Parkgarage ein.
Was sagt uns dieser Text nun überhaupt? Eigentlich... garnichts, denn...

- Wir wissen nicht wann ihn der Geschäftsführer darauf ansprach
- Wir wissen nicht ob Bence Toth die Summe vor dem Gespräch mit dem Geschäftsführer bei der Tante ablieferte
- Wir wissen nicht ob die Tante überhaupt noch vor Ort war
- Wir wissen nicht wie Toth die Entnahme vom Konto und Einzahlung in der Kasse begründete
- Wir wissen nicht was er mit seiner Freundin diesbezüglich besprach.
- etc.

Du siehst, der Urteilstext lässt gefühlte 90% der wirklichen Vorgänge (auch zeitlich gesehen) weg. Somit sind wir nicht mal ansatzweise in der Lage die Situation zu beurteilen. Traurig aber wahr.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 15:59
@SirMarvel

Ist doch nicht wahr. Der Geschäftsführer hat den Angeklagten bewegen eines Fehlbetrages vom Faschingsdienstag angesprochen. So steht es im Urteil.
Wann glaubst du, hat er BT angesprochen? Erst zu Ostern oder nach dem betreffenden Wochenende?
Ist ja übrigens auch interessant, dass Geld zu einem Zeitpunkt entnommen wurde, wo der Geschäftsführer gar nicht im Hause war und damit auch gar nicht verantwortlich gemacht hätte werden können.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 16:20
JameGumb schrieb:Ist ja übrigens auch interessant, dass Geld zu einem Zeitpunkt entnommen wurde, wo der Geschäftsführer gar nicht im Hause war und damit auch gar nicht verantwortlich gemacht hätte werden können.
Woraus lässt sich schließen, dass der Geschäftsführer am Faschingsdienstag nicht im Hause war?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 16:34
JameGumb schrieb:Ich denke, dass, wenn er etwas Bahnbrechendes entdeckt hätte, er dieses schon kundgetan hätte.
Vermutlich wäre auch auf der Homepage der BI und vom Verteidiger etwas zu hören gewesen.
Aber das ist seit Jahren nicht der Fall.
Heiße Luft, wie man sie immer wieder aus dem Dunstkreis der BI präsentiert bekam.
Weder sein Sängerkumpel kann ihn frei singen, noch ein Petermann frei "Profilen".
Ein Mörder gehört hinter Gitter. Da nutzen auch keine schiefen Töne und dicken Geldbeutel etwas.
Heiße Luft.
Sängerkumpel kann frei singen
Petermann frei profilen
schiefe Töne und dicke Geldbeutel


Wiedermal ein interessanter, verächtlicher Beitrag. Ich frage mich was Petermann dazu denken oder sagen würde, wenn er sowas liest. "Ein Mörder gehört hinter Gitter"... das klingt logisch; wer würde dem widersprechen. Das es sich aber hier - trotz Verurteilung - um einen sehr umstrittenen Indizienprozess handelt, spielt in der Bewertung für Jame Gumb keine Rolle. Er ist sich sicher; alle die anderer Meinung sind liegen falsch oder sind gekauft... oder verbreiten einfach nur "heiße Luft" oder "schiefe Töne". Das ist schon geil. Herzlichen Glückwunsch!

Das Petermann ein älterer Herr ist (66 Jahre), der sich diese Fälle vor allem aus eigener Motivation und eigenem Antrieb anschaut, der nebenher noch Bücher schreibt, der nebenher auch noch ein Privatleben hat, der nebenher noch andere Fälle betreut, etc. wird dabei völlig außer Acht gelassen. Klar, jetzt kommen natürlich wieder diese Sprüche a la "wes Brot ich ess, des Lied ich sing". Aber... meine Lieben.... das wäre wohl Diffamierung... üble Nachrede... bzw. Verleumdung.


melden
Anzeige

Mordfall Charlotte Böhringer

13.01.2019 um 16:52
SirMarvel schrieb:Du siehst, der Urteilstext lässt gefühlte 90% der wirklichen Vorgänge (auch zeitlich gesehen) weg. Somit sind wir nicht mal ansatzweise in der Lage die Situation zu beurteilen. Traurig aber wahr.
Dummerweise beurteilst Du aber die Situation ständig! Du legst also an dich andere Massstäbe an als an andere. Und auch der Rest ist reinste Spekulation von Dir ohne irgendwelche empirische Basis.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden