weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

1.715 Beiträge, Schlüsselwörter: Baby, Kindesmissbrauch, Säugling

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

22.01.2012 um 16:32
Pantheratigris schrieb:Also nachdem ich auf die ersten paar Seiten schaute muss ich sagen, @Pandoras das Niveau in diesem Thread schreckt mich eher ab, mich konstruktiv zu beteiligen.

Kindermissbrauch und auch Kleinkind- und Babymissbrauch verleiten gerne zu abwertenden Aussagen aber letztlich sollte man das Verbrechen emotionslos wie jedes Verbrechen betrachten, wenn man es aufklären möchte - was hier nicht geschehen wird, weil die Polizeiaussagen so vage sind, dass niemand hier mit Mutmaßungen weiterkommt.
Da hast Du leider recht :(


Als Anmerkung möchte ich schreiben, dass man sein Äußeres auch ändern kann. Die Aufnahmen sollen so 2006 gewesen sein, also viel Zeit um einen Ring abzulegen, Nägel zu schneiden, zu- oder abzunehmen, Kontaktlinsen zu benutzen usw.

:)


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

22.01.2012 um 17:20
Eine wichtige Frage stellt sich mit spontan.

Warum ist es trotz Bildmaterial so schwer,den Täter zu ermitteln. Das könnte zumindestens auf Personen mit sehr eingeschränkten Bekanntenkreis hinweisen. Und vielleicht darauf,das nächste Angehörige was wissen oder Ahnen aber schweigen.

Ggf wurden die Aufnahmen auch nicht in Deutschland gemacht?


melden
fantadu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

22.01.2012 um 20:06
Hallo luminarah, hierzu kann ich dir einiges erzählen.
Ich wurde als Kind, etwa vom 3. -11. Lj., auch sexuell missbraucht. Die Folgen möchte ich hier jetzt nicht aufzählen, weil ich dann nie fertig werde, doch als ich 30 war und mich in therapeutischer Behandlung befand, wurde ich soweit gebracht, um endlich mal zu reden. Die männliche Person ist 8 Jahre älter als ich. Ich war dann auch soweit ihn anzuzeigen, doch da es keine Beweise gab, hatte ich wenig Möglichkeiten. Außerdem war zu diesem Zeitpunkt die Verjährung näher gerückt. Des weiteren habe ich natürlich eine Kopie von der Anzeige gemacht und der Mutter in den Briefkasten gesteckt. Und was kam zurück? - du kannst doch hier nicht einfach meinen Sohn beschuldigen, so etwas würde er nie tun. Damit ist deine Frage bezüglich Bekanntenkreis beantwortet – sie wollen es einfach nicht sehen.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

22.01.2012 um 21:38
Ja schrecklich was für angehörige das baby hat ,ich denke einmal aus den zügen des gesichts erkennen zu können das er asiatische züge hat.Wenn im asiatischen raum langer fingernagel und der dünne goldring eine bedeutung haben dann kommen wir der sache ja schon näher.Nicht erkennbar ist für mich ob er haare am kopf hat oder eine glatze trägt ,die einzige chance den zu fassen ist das bild public zu stellen damit sich ein jeder das gesicht merckt und eventuell die leute anzusprechen die ihn kennen oder die etwas mit ihm zu tun gehabt haben.Auf jeden fall gibt es schon mal eine momentaufnahme die ihn verraten könnte mit der zeit.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

22.01.2012 um 22:08
@informer
Der Gedanke, dass der Täter Asiate sei/asiatische Züge habe, wurde schon recht oft geäußert. Wir können aber, denke ich, davon ausgehen, dass dies nicht der Fall ist, da es ganz ganz sicher in der BKA-Fahndung erwähnt worden wäre!


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

22.01.2012 um 23:05
Interessant wäre noch die BKA denkt das das Mädchen Kim" oder "Sophie heisst ,Kim wäre auch im asiatischen raum ein üblicher name.Aber ich denke mal die BKA weiss mehr als sie offiziell publiziert ,aus technischen gründen muss sie sich noch zeit lassen.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

23.01.2012 um 18:50
Wie lange sollte sich denn das BKA noch Zeit lassen? Wäre es nicht längst höchste Zeit gewesen,
Profilerbilder über die mögliche Entwicklung eines Gesichtes innerhalb von 6 Jahren zu
veröffentlichen? Auf wen sollte hier Rücksicht genommen werden, wenn man davon ausgeht,
daß der Täter immernoch frei herumläuft und sein Unwesen womöglich weiter treibt.
Ich kann das einfach nicht nachvollziehen, weil es für mich jeglicher Logik entbehrt.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

23.01.2012 um 19:03
Naja wichtig ist das der typ seine fratze hinterlassen hat bin mir sicher das in ein paar jahren die symetrie des gesichtes aus bild oder film per software wieder gegeben werden kann ,der braucht nur einen neuen pass beantragen und schon wäre er dingfest.Wie weit die BKA schon ist das weiß sie nur selber und wird es bestimmt nicht veröffentlichen ,da arbeiten absolute profis im hintergrund im gegensatz zu den notorischen jämerlichen gesetzesübertretter.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

23.01.2012 um 19:13
@ Siri:
Das Tragen eines langen Fingernagels am kleinen Finger ist ausschließlich im arabischen und
asiatischen Raum ein Statussymbol und m. E. eines der wichtigsten Indizien.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

23.01.2012 um 19:22
@ informer:
Gut wäre es, wenn in Zukunft die Symmetrie eines Gesichtes erkannt werden kann, doch in ein paar Jahren? Ich bezweifle, daß das für die Kinder, die ihm vielleicht heute noch wie auch immer ausgeliefert sind, ein Trost sein kann.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

23.01.2012 um 19:32
@Ziska90

Ich habe keine ahnung wie lange oder was technisch möglich ist ich kann es mir lediglich vorstellen das es möglich sein könnte ,beim durchbruch der DNA analyse brauchtest du um einiges mehr material heute genügt schon ein material in der grösse eines moleküls.Die Schotten sollen führend sogar sein in der verwertbarkeit der DNA analyse also die technik schreittet voran.Sollte er in deutschland noch sein so ist es eine frage der zeit bis sie ihn haben davon bin ich überzeugt.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

23.01.2012 um 19:42
Davon MÜSSEN wir einfach überzeugt sein! Jeder Mensch hat ein soziales Umfeld. Es ist nicht
möglich, hier als Einsiedler zu leben. Außer: man wird erkannt, doch die gesellschaftliche Stellung
desjenigen läßt es einfach nicht zu, daß man ihn mit solch einer grausamen Tat in Verbindung zu
bringen wagt..... um evtl. Repressalien aus dem Weg zu gehen? Leider fehlt heutzutage auch
sehr vielen Menschen einfach die Zivilcourage und sie verhalten sich wie die 3 Affen,
nichts hören, nichts sagen, nichts seh`n....


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

24.01.2012 um 12:39
@Ziska90
Ziska90 schrieb:Wie lange sollte sich denn das BKA noch Zeit lassen? Wäre es nicht längst höchste Zeit gewesen,
Profilerbilder über die mögliche Entwicklung eines Gesichtes innerhalb von 6 Jahren zu
veröffentlichen? Auf wen sollte hier Rücksicht genommen werden, wenn man davon ausgeht,
daß der Täter immernoch frei herumläuft und sein Unwesen womöglich weiter treibt.
Ich kann das einfach nicht nachvollziehen, weil es für mich jeglicher Logik entbehrt.
denkst du nicht, dass das BKA am Fall dran ist`?
Es sind so viele schrecklichen Straftaten die passieren , tagtäglich, von denen die Bevölkerung gar nichts weiß. Du kannst dir nicht vorstellen, wie viele Morde, Vergewaltigungen, ... andere Straftaten ständig geschehen. Glaubst du nicht, dass das BKA alles mögliche tut, um diese Täter zu finden?
Ziska90 schrieb:Es ist nicht möglich, hier als Einsiedler zu leben. Außer: man wird erkannt, doch die gesellschaftliche Stellung desjenigen läßt es einfach nicht zu, daß man ihn mit solch einer grausamen Tat in Verbindung zu
bringen wagt.....
Es ist möglich als Einsiedler zu leben ;) Man muss dazu ja nicht unbedingt mitten in der City wohnen. Es gibt sicherlich noch genug Menschen, die nicht mal gemeldet sind in Dtl.

Was die gesellschaftliche Stellung betrifft.... das ist eine Vermutung. Vielleicht lebt dieser Mann aber mitten in der Gesellschaft. Ist doch nicht selten, dass solche Täter unbemerkt in der Nachbarschaft leben...
Wie schon geschrieben worden ist, könnte er sein Erscheinungsbild über die Jahre verändert haben. Also ist es ihm sicher möglich, in der Gesellschaft zu leben, vielleicht einen Job auszuüben ect. vielleicht ist er verheiratet und hat selbst eine Familie. wer weiß das schon. Von daher..


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 13:29
@ Dornenblut:

Hallo, ja Du hast recht, wenn Du sagst, daß der Täter auch in jedermanns sozialem Umfeld leben kann. Deshalb wäre es eben so wichtig, weiterentwickelte Fotos zu erstellen. Wenn das nicht
passiert, dann wird er noch in Jahren sein Unwesen treiben können, ohne endlich gefaßt zu werden.
Wenn wir Fotos von uns ansehen, die vor 6 Jahren gemacht wurden, dann sehen wir es doch
selbst am deutlichsten, welche Veränderungen im Gesicht, der Frisur oder Figur an sich vor sich
gegangen sind.

Ich bin schon überzeugt davon, daß vonseiten des BKA alles erdenkliche unternommen wird und
weiß auch, daß das nicht das einzige schwerwiegende Problem ist, das es gilt, zu lösen.
Doch wenn man bedenkt, daß die erste öffentliche Fahndung bereits 7 Monate her ist, dann
ist das schon sehr beunruhigend....

Vielleicht sollte es auch mal in Bezug auf die ausgesetzte Belohnung ein paar Überlegungen
geben. 5000 Euro sind m. E. überhaupt nicht relevant für jemanden, der in einer kleinen
Ortschaft wohnt, das Foto vielleicht erkannt hat und gar nicht erst überlegt, diese Erkenntnis
anzuzeigen. Wie kann man sich für diesen ausgelobten Betrag im Zweifelsfall eine neue
Existenz irgendwo aufbauen, um evtl. Repressalien aus dem Weg zu gehen?
Hier geht es um Ethik und Moral eines Landes und um den Schutz unserer Kinder -
und nicht nur um ein geklautes Auto!


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 18:29
@Ziska90
Das sehe ich genauso. 5000€ sind zu wenig.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 18:33
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Höhe der ausgesetzten Belohnung eine tragende Rolle spielt.
Es kann jederzeit ein "anonymer Hinweis" gegeben werden, somit können Repressalien des Täters ausgeschlossen werden ...

Wüßte ich, dass es sich um meinen Nachbarn handelt, so hätte ich keine Hemmungen diesen Verdacht auch zu äußern!


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 18:56
@TinaMare
Das ist sehr lobenswert für dich. Doch sehe ich das anders. Ich denke es gibt keine mitwissenden Nachbarn. Alles läuft so ziemlich "hinter verschlossenen Türnen" ab.
Wenn es überhaupt Mitwisser geben sollte, dann handelt es sich um enge Familienangehörige(Freundin/Frau/Freund ectpp.) oder gar einen "Geschäftspartner". Diese Zielgruppe gilt es durch ein höhere Summe der Belohnung anzusprechen.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 19:02
@Kreischmann

Wie hoch sollte die Summe denn deiner Meinung nach sein?
Sollte sie reichen, um ein neues Leben zu beginnen?
An einem fremden Ort?


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 19:37
@TinaMare

Nun ja, zumindest könnte es sein, dass der Täter irgendwann das Interesse an dem Opfer verlor (weil es zu alt wurde).
Fall A: Die Mutter des Kindes lebt mittlerweile vom Täter getrennt. Da ihr Kind nun nicht mehr missbraucht wird, möchte sie nicht in der Vergangenheit wühlen, alte Wunden aufreißen und verdrängt auch das Geschehene.

Fall B: Die Mutter des Kindes und der Täter leben noch zusammen. Der Missbrauch findet nun mit anderen Opfern statt. Sie ist in die Sache involviert und praktisch Mitwisserin.

Beide Szenarien setzen voraus, dass Mutter und Täter Lebenspartner waren/sind. In beiden Fällen scheint doch der Anreiz, etwas an der Situation zu ändern sehr gering zu sein, wenn man davon ausgeht, dass man den Mann nicht auch ohne Belohnung anzeigen würde, was natürlich das normale/wünschenswerte Verhalten wäre.

Es ist in der Fahndung auch nicht ersichtlich, inwieweit es einen Zeugenschutz geben würde. Das wäre m.E. auch eine Überlegung wert, etwas in die Richtung anklingen zu lassen.


melden
Anzeige

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

29.01.2012 um 19:42
Zum Thema Höhe der Belohnung: Wenn man davon ausgehen kann, dass der Täter noch in irgendeiner Form aktiv ist, halte ich eine Summe von 10 000€ aufwärts für angemessen.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden