weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

1.715 Beiträge, Schlüsselwörter: Baby, Kindesmissbrauch, Säugling

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

08.09.2012 um 09:33
Super, nach dem letzten Fahndungserfolg wird dieser Fall in der Oktober- Folge noch mal angesprochen:
http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=6&fkcid=6&id=55623


melden
Anzeige

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

08.09.2012 um 22:17
@Delphi10
das hast du irgendwie falsch verstanden. Der Artikel ist von September 2011. Wenn man auf die Vorschau geht, ist dieser Fall nicht aufgeführt.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

10.09.2012 um 22:14
Haben sie dieses Schwein schon gefunden? Die Kripo hat doch imens viel Fotomaterial gepostet. Mir kann niemand erzählen, dass da kein Mensch was davon weiß. Ich bin mir sicher, dass dieser Verbrecher Freunde hat, die davon wissen bzw. die es vermuten.
Dieses Schwein würde ich mir gerne mal vornehmen. Bin selbst Mutter und könnte bei Kindesmissbrauch echt auszucken.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

13.09.2012 um 17:35
Zafira schrieb:könnte bei Kindesmissbrauch echt auszucken.
ich auch. In Köln gabs gestern ein Urteil gegen einen Typen, wegen Besitz und Verbreitung von kinderpornografischen Schriften. Bei den Bildern handelte es sich nicht um einfache Nacktbilder sondern zum Teil um Fotos von schwerem Missbrauch durch Erwachsene an Säuglingen. Der Typ bekam gestern eine Bewährungsstrafe, ich wäre da eher für Teeren und Federn


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

13.09.2012 um 21:44
können sich diese bastarde denn nicht ne gummimö*e holen und ihr ding da reintun?

und noch was: die strafen für solche delikte sind in der regel lächerlich. ich kenne wirklich leute, die wegen mehrfachen schwarzfahrens (erschleichen von leistungen/betrug) oder graffitisprühens in den knast gekommen sind...

man muß auch mal schauen, dass die opfer i.d.regel extrem traumatisiert sind und oftmals nicht in der lage sind, "gesunde" partnerschaften einzugehen. es ist eine schande, dass in der BRD so eine schieflage bei den gesetzen herrscht. dabei würde ich mich im grunde nicht als "reaktionär" o.ä. bezeichnen.

im übrigen mache ich auch keinen unterschied, ob kinder oder erwachsene mißbraucht werden. die folgen sind oft ähnlich. und wer sagt, dass kinder wehrlos sind, sagt damit leider implizit oft, dass ältere mißbrauchsopfer wehrhafter seien, was aber oft nicht stimmt.


was ich zusätzlich absolut krank finde: der täter in diesem fall hier hat sich ja auch noch voller stolz dabei gefilmt bzw. fotografiert. HALLO??!! ist der echt stolz drauf, dass der (höchstwahrscheinlich) sein eigenes kind gef*ckt hat...??

ich bin in diesem fall dafür, ihn mit erwachsenen sexualstraftätern einzupferchen, die eine vorliebe für solche typen haben und ähnliches mit ihm abziehen...

naja, noch was: dieser typ geht garantiert morgen früh wieder in irgendein deutsches büro, schimpft auf schwarzfahrer usw., zahlt brav seine steuern, guckt mit freunden fußball und grillt dabei usw., während er sich bei gelegenheit wieder kleine kinder vornimmt...

kennt ihr diese sandwichtoaster? am besten, man legt dessen "würstchen" inklusive "eier" mal zwanzig minuten zwischen die heißen platten... dann gibts n schönes rührei mit fleischwurst und die welt hat 1 problem weniger...


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

13.09.2012 um 21:57
mich irritiert übrigens, dass man in diesem fall offenbar kaum weiterkommt.. es ist ja bildmaterial vorhanden.. ok, miese qualität zwar und auch schon n paar jahre alt, aber ich würde das gern nochmal bei XY oder so sehen, denn die details, wie zb. der seifenspender etc., müßten anderen personen im haushalt ja aufgefallen sein..

und ob der typ von freunden gedeckt wird? ich weiß nicht.. also ich würde ne menge für meine besten freunde tun, aber wenn ich sie auf solchen aufnahmen erkennen würde, dann würd ich mit ihnen sprechen und sie zur selbststellung drängen..

es gab (bzw. evtl. gibt?) doch mal in berlin so ein projekt von der charite, wo kinderschänder sich outen konnten, um therapeutische hilfe zu bekommen.

ich möchte noch was dazu sagen: so sehr wir diese täter ja verabscheuen, so glaube ich doch, dass sich menschen ihre sexuelle orientierung nicht aussuchen können. viele leiden mit sicherheit selbst darunter. die sind bestimmt nicht froh darüber, dass sie so sind.
trotzdem glaube ich, dass der mensch generell über eine art impulskontrolle verfügt. ich kann ja auch nicht jedem hübschen mädel in der stadt an den hintern grabschen, auch wenn mir manchmal danach ist... und genauso müssen auch diese freaks sich beherrschen können..


melden
Uhlenspiegel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

14.09.2012 um 01:49
@MR_IöS

Ich glaube , wenn jemand kinderpornographische Videos dreht und ins Netz stellt , hat das nichts mit der sexuellen Orientierung , sondern mit viel Geld zu tun . Der Markt ist riesig , der des Angebotes und der , der Konsumenten . Wenn ein Video Zugriffszahlen zwischen 7000 und 16000 hat und der Einsteller erhielte für jeden Zugriff ( Kauf) nur einen einzigen Euro , dann lässt sich leicht einschätzen , welche Impulse diese Menschen kontrollieren .


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

14.09.2012 um 09:26
Dino: ich auch. In Köln gabs gestern ein Urteil gegen einen Typen, wegen Besitz und Verbreitung von kinderpornografischen Schriften. Bei den Bildern handelte es sich nicht um einfache Nacktbilder sondern zum Teil um Fotos von schwerem Missbrauch durch Erwachsene an Säuglingen. Der Typ bekam gestern eine Bewährungsstrafe, ich wäre da eher für Teeren und Federn
Eine Frechheit ist sowas. Bei Betrugsfällen bekommen die Leute eine Haftstrafe aber scheinbar wird Missbrauch als "nicht so schwerwiegend" von der Justiz angesehen. Bei uns in Österreich bekommen diese Verbrecher Fussfesseln. Auch eine Frechheit. Sowas ärgert einen.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

25.09.2012 um 00:30
derwesten.de berichtet. Allerdings nix neues...

http://www.derwesten.de/panorama/die-suche-nach-kims-peiniger-id7125713.html


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

25.09.2012 um 11:41
Eins verstehe ich jedoch nicht ganz: Die Namen "Kim" und "Sophie" wurden von den Lippen des Mannes abgelesen, aber dennoch kann man seine Sprachweise keiner bestimmten deutschen Region zuordnen? Das kann man doch sicher nicht ohne Ton und nur durch Lippenablesen feststellen?


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

25.09.2012 um 11:45
@MSVFan
Aber ganz uninteressant ist der Artikel nicht:
Das Mädchen, zur Tatzeit zwischen drei und neun Monaten alt, könnte wirklich Kim geheißen haben, aber auch „Sophie“. „Sophie“ ist das Wort, das die Sprachgutachter des Bundeskriminalamtes dem Mann auf dem Video von den Lippen ablesen konnten, während er das Baby missbrauchte.

[...]

Doch die „Akte Kim“ bleibt etwas Besonderes. Nicht nur, weil „wir im Augenblick mit unserem Latein am Ende sind“, wie ein Fahnder sagt. Eher, weil das Opfer so jung ist, wie es den hartgesottenen Juristen sonst kaum vorgekommen ist. Und: Die öffentliche Fahndung im letzten Jahr, einmal im Juni und einmal im September in Rudi Cernes „XY“-Sendung, hat Millionen Menschen im Land tief berührt und wütend gemacht. Es war das erste Mal, dass sich ganze soziale Netzwerke engagiert haben. Bürger wollten sogar eine Belohnung aus dem privaten Portemonnaie aussetzen, um diesen Täter zu entlarven. Am Ende kamen mehr als 600 Hinweise aus der Bevölkerung. Die Suche geht weiter.
Das habe ich so noch nicht gewusst.

@siri76
Die Angaben zum Dialekt des Täters waren ja sehr widersprüchlich. Einerseits war von unterschiedlichen Dialektmerkmalen, andererseits von keinem erkennbaren Dialekt die Rede.
Möglicherweise kann ein versierter Sprachgutachter tatsächlich anhand der Lippenbewegungen erkennen, ob jemand Dialekt spricht und ggf. lispelt? Letzteres soll der Täter ja auch getan haben...


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

07.02.2013 um 13:17
Auch wenn der letzte Beitrag schon etwas länger her ist, möchte ich den Thread mal hervorholen, weil mich das Thema doch schon sehr bewegt.

Zum Thema kann ich allerdings nicht sonderlich viel beitragen. Allerdings ist mir beim Lesen aufgefallen, dass recht häufig über einen eventuellen Migrationshintergrund des Täter spekuliert wurde. Dieser ist möglich, aber ich möchte zu bedenken geben, dass ein muslimischer Täter eigentlich ausgeschlossen werden kann. Dieser wäre vermutlich beschnitten und das wäre ja ein Merkmal, auf welches das BKA zumindest in der Täterbeschreibung hingewiesen hätte.

Leider scheint es sich bei allen gezeigten Gegenständen um Massenware zu handeln und deshalb hilft auch sicher nicht meine Vermutung, dass es sich bei dem "Vorhang" meiner Meinung nach um einen Bademantel handelt.

Es gibt sicherlich viele Richtungen, in die das BKA schon ermittelt hat, die erfolgversprechender scheinen als die Herkunft der Massenartikel zu klären. Allerdings hoffe ich inständig, dass viele Grundschullehrer/innen etwas von der Fahndung mitbekommen haben und bei Namen Kim, Kim-Sophie etc. sehr hellhörig werden sollte es Auffälligkeiten geben.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

07.02.2013 um 13:31
@MissWatson
Danke für Deinen Beitrag!
Tja, ich finde es auch wirklich ernüchternd.

Ich habe, als ich den Thread vor einiger Zeit eröffnete, fest daran geglaubt, der Täter könne - vielleicht nicht über Allmy, aber doch über die anderen Wege der öffentlichen und nicht-öffentlichen Fahndung - sicher ermittelt werden.

Stand jetzt sieht es aber überhaupt nicht danach aus.
Das öffentliche Interesse am Fall ist erlahmt, das BKA hat seine Ermittlungen offiziell eingestellt und auch sonst bieten sich, wie Du schon sagst, keine fruchtbaren Ermittlungsansätze.

Die einzige für mich noch vorstellbare Option wäre die Veröffentlichung von Opfer-Fotos durch das BKA. Davon haben sie aus Persönlichkeitsschutzgründen zunächst abgesehen, das kann man verstehen; aber mittlerweile, insbesondere vor dem möglichen Hintergrund, dass der Täter sich noch immer am Opfer vergeht, würde ich der daraus folgenden Erfolgschance eine höhere Priorität einräumen...


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

07.02.2013 um 13:39
@Mantrailer
Bist du dir sicher, dass die Ermittlungen eingestellt wurden? Denn ich hatte nur gelesen, dass die Öffentlichkeitsfahndung eingestellt wurde, was ich persönlich sehr schade finde.

Ich glaube und hoffe, dass man mit einem riesigen Ermittlungsaufwand auch ohne Hinweise von Außen zumindest sehr viel Druck erzeugen kann. So könnten etwa sämtliche Jugendämter auf Familien in denen eine "Kim" mit passendem Geburtsdatum lebt befragt werden. Ich kann mir fast nich vorstellen, dass diese Familie nicht auffällig ist.

Außerdem mache ich mir eigentlich die meisten Hoffnungen bei der Rückverfolgung des Videos. Mit Kronzeugenregelungen und Zeugenschutz müsste da doch was machbar sein. Aber das ist vermutlich nur meine naive Hoffnung.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

07.02.2013 um 13:42
@MissWatson
Auf der vorherigen Seite habe ich die Antwort eines BKA-Beamten auf eine Email gepostet: Darin bekundet er, es wurde
das Ermittlungsverfahren durch die zuständige Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main im Juli 2012 vorläufig eingestellt und die Öffentlichkeitafahndung daher beendet.
Beides ist also beendet.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

08.02.2013 um 23:46
Mantrailer schrieb:Die einzige für mich noch vorstellbare Option wäre die Veröffentlichung von Opfer-Fotos durch das BKA.
Überleg mal - 6 Monate alte Säuglinge sehen nahezu alle gleich aus (außer für die Eltern).

Der Fall ist wohl 8 Jahre alt, das Kind also zwischen 8 und 9 Jahren. Die Veröffentlichung würde kaum etwas bringen.

Man kann eigentlich nur weiter an die Öffentlichkeit appellieren, den Fall wieder und wieder in Erinnerung zu rufen, bis sich irgendwann wer meldet. Durchhalten ist angesagt.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

10.02.2013 um 23:42
schrecklich dieser fall :(
was bekommt der täter, wenn er gefasst wird? 2 jahre auf bewährung? könnte kotzen.


melden

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

14.02.2013 um 11:28
Wenn man schon aus Opferschutzgründen (wobei ich hier sagen muss, dass das Opfer und andere potentielle Opfer eigentlich besser geschützt werden würden, würde man hier mal den Opferschutz beiseite lassen) darauf verzichtet, ein Foto des Kindes zu veröffentlichen - dann wäre doch wenigstens eine Beschreibung des Kindes eine Möglichkeit, oder?

Augenfarbe, Haarfarbe, eventuelle Grübchen, Muttermale, usw. würden hier vielleicht helfen, das Kind zu identifizieren und wenn schon der Name Kim-Sophie oder Sophie-Kim bekannt ist, würde eine Kombination aus Beschreibung und Name vielleicht helfen?

Ich weiß, dass ein Foto des Kindes das Kind u.U. in ein Rampenlicht stellen würde, das dem Kind schaden kann - aber es gibt heute schon so gute Programme, mit denen man aus einem Foto eine Zeichnung machen kann. Dann wäre kein Foto veröffentlicht - eine Mutter aber würde ihr Kind auch auf einer Zeichnung erkennen.

Es kann doch nicht sein, dass dieser Fall abgeschlossen ist - und der Täter beugt sich gerade vielleicht über ein anderes Kind und schneidet diesmal sein Gesicht gewissenhafter aus den Aufnahmen heraus ...


melden
Anzeige

Fahndung des BKA: Schwerer sexueller Missbrauch eines Säuglings

14.02.2013 um 13:43
Könnte es sein, dass die Ermittlungen eingestellt wurden, weil man den Täter und das Opfer inzwischen ermittelt hat oder glaubt, ermittelt zu haben, aber keine Beweise hat? Welchen Grund sollte es sonst haben, in so einem Fall die Ermittlungen einzustellen? Vielleicht ist der Täter inzwischen auch tot oder untergetaucht, und man hat das Opfer ermitteln können, aber um es zu schützen, wird nun kein Tamm-Tamm mehr drum gemacht?!


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden