Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 00:42
@AveMaria
Ich hatte lange Zeit beruflich viel mit Leuten aus der Metall Scene zu tun , meiner Erfahrung nach sind diese Leute Drogenkonsum , abseits von Alkohol , meist ablehnend eingestellt. Diese Erfahrung stammt aber aus den 90 'er .

@y-ray
Die Einlasskontrollen werden aber wohl nicht jedes Filmdöschen , was (ebenfalls in den 90 'er) eine durchaus gängige Methode war um THC haltige Prudukte zu transportieren , erfasst haben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 00:58
@Nutzer2015
@juppzupp
Hmm... Dass sie sich mit einer Gruppe wieder nach oben begab, tät irgendwie so gut in den Ablauf passen, zumal die Gebüschler sich ja nie geoutet haben. Aber stimmt, es müssen nicht zwangsläufig die alten Freunde gewesen sein, es könnte auch eine andere Gruppe an Freunden gewesen sein, die sie dort traf. Interessant ist letztendlich aber der Gedanke, dass sie alle zusammengehört haben könnten und dass sich der beobachtete Streit zwischen Tanja und dem jungen Mann aus dieser Gruppe heraus gelöst haben könnte.

DM und Drogen... Ich kenne mich da echt nicht aus. Mein Gefühl sagt mir aber, dass Leute, die über die Musik so dermaßen loslassen können und sich austoben, es eigentlich nicht nötig haben, Drogen zu konsumieren. Denke eher, dass die Musik die Droge ist. Aber wissen tut man nix, wie immer in diesem Fall. ;-)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 00:59
@y-ray
Zitat von y-rayy-ray schrieb:Alle Zeugen, also auch jene nach 04:13 Uhr, haben DIESE TASCHE gesehen, obwohl Tanjas Handy nicht erreichbar war und Tanja der herrschenden Meinung nach bereits tot im Baum hing.
Und der Zeuge BZH will eine helle Jacke gesehen haben.

Die Frage, die sich stellt, nachdem bekannt wurde, dass bei den sterblichen Überresten ein Pullover gefunden wurde, ob dieser tatsächlich ursprünglich von heller Farbe war.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:03
Zitat von Nutzer2015Nutzer2015 schrieb:ANNAHME!

Das Szenario würde ich etwas verändern wollen: Nach dem Anruf trafen sie sich alle am Bauzaun/Gebüsch. Zw. 4:15 h + 5:30 h blieb ja nicht viel Zeit. Ich könnte mir vorstellen, dass T. deshalb sauer war, da sie sich erhoffte, zu ihrem Prinzen Richtung nach Hause zu fahren. Sie wollte sicherlich nicht mehr auf dem FH-Gelände herumhängen, zumal der Plan 10 Min. früher ein anderer war. Hätte mich an ihrer Stelle bei dieser Annahme des Ablaufs auch geärgert. So kann es denn sein, dass T. nach 1 h sagte, so Leute, ich geh dann mal. Der junge Mann aus der Truppe läuft ihr hinterher, da er vll. ein schlechtes Gewissen hatte. T. war aber so sauer, dass sein Nachlaufen noch mehr Ärger provozierte. Verständlich, genug ist genug. Erst Versprechungen machen + dann kann man sich als Frau schon ein bisserl auf die Schippe genommen fühlen.

Den weiteren Verlauf vermag ich zur späten Std. nicht spekulieren.
Warum so ins Detail gehen?

Im Grunde genommen beinhaltete eine Hypothese hinsichtlich einer Rückkehr der gesamten Gruppe auf das FH Gelände folgende Items:

Man wollte, aus welchen Gründen auch immer, in die Stadt. Der Grund dafür war NICHT, nach Hause (Heim) zu fahren, es gab also einen Grund in die Stadt, und nicht direkt nach Hause (Auflösung der Gruppe) zu fahren.

Für TG gab es einen Grund, zur "Gruppe" aufzuschließen, welche angeblich für eine kurze Zeit auf ein wesentliches Gruppenmitglied verzichten musste.

Zuvor hat sich die Gruppe allerdings ohne Tanja auf den Weg gemacht, was möglicherweise (Quelle: GAB / Aussagen von Tanjas Mutter) bei Tanja nicht so gut angekommen ist und zur Verärgerung geführt haben könnte, aber auch dafür wird die Gruppe ihre Gründe gehabt haben...

TG hält an ihrem Vorsatz fest und folgt der Gruppe in die Stadt (zu Fuß), vielleicht weiß sie gar nicht, warum die "Gruppe" überhaupt ohne sie in die Stadt abgehauen ist, und versucht das in einem klärenden Gespräch herauszufinden.

Nun wird es hoch spekulativ:

Man trifft aufeinander, so dass es zu einem lautstarken Streit an der Kabinenbahn kommt... Wer ist "man"?

"Man" könnten mehrere Personen sein, z.B.

1) eine Person, welche bereits einmal von einem Freund TG's in die Schranken gewiesen wurde (Lass Tanja in Ruhe / lass mich in Ruhe),
2) eine Person, welche eifersüchtig auf TG ist,
3) eine Person, von welcher TG massiv enttäuscht ist
4) eine Person, welche TG erheblich zu nahe tritt
...

Ob in dieser oder einer anderen Konstellation, die neue, neue Gruppe geht wieder auf das FH-Gelände, wo schließlich auch die BZH-Szene stattgefunden haben soll. Dort kommt es zu einem erneuten (ggf. dritten) Disput, hiernach mit einem "Gruppenmitglied". Demnach wäre TG selbst ein Mitglied der "Gebüschler-Gruppe" - ich unterstelle, die Gitarre ist erfunden.

"Jetzt reicht's aber", zwei Mal in die Schranken weisen reicht wohl nicht, jetzt gehen "wir Gebüschler" dazwischen und sorgen dafür, dass er Tanja nun wirklich in Ruhe lässt?

So, jetzt kann mal jemand anders weiterspekulieren...

Schade nur, dass HH so verpeilt war, dass er nicht mehr als Zeuge fungieren konnte.
Zitat von FrancescaFrancesca schrieb:Hätte denn der BZH AH nicht erkannt - ich gehe davon aus, dass man ihm bei der Polizei Bilder von ihm vorgelegt hatte?

Fuhr den AH einen blauen Peugeot mit Luxemburger Kennzeichen?
Wenn man jemanden verdächtigt, sollte man einen Teufel tun, einem Zeugen einzelne Bilder des Verdächtigen vorzulegen, das täte man nur, wenn man aus Versehen einen Fehler machen möchte, welcher die Konsequenz hat, die "Spur" in den Mülleimer werfen zu müssen - "Beweisverwertungsverbot".


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:10
@y-ray
Zitat von y-rayy-ray schrieb:Ob in dieser oder einer anderen Konstellation, die neue, neue Gruppe geht wieder auf das FH-Gelände, wo schließlich auch die BZH-Szene stattgefunden haben soll. Dort kommt es zu einem erneuten (ggf. dritten) Disput, hiernach mit einem "Gruppenmitglied". Demnach wäre TG selbst ein Mitglied der "Gebüschler-Gruppe" - ich unterstelle, die Gitarre ist erfunden.
Aber hätte man dieses Bewegungen dann nicht an Hand der Handydaten feststellen können?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:19
Zitat von y-rayy-ray schrieb:Wenn man jemanden verdächtigt, sollte man einen Teufel tun, einem Zeugen einzelne Bilder des Verdächtigen vorzulegen, das täte man nur, wenn man aus Versehen einen Fehler machen möchte, welcher die Konsequenz hat, die "Spur" in den Mülleimer werfen zu müssen - "Beweisverwertungsverbot".
Gut dass du das mal erwähnst - sollten die Ermittler in ihrer “Verzweiflung“ einen solchen Fehler begehen, ist natürlich alles futsch..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:19
@meermin

Nein. TG's Handy war ja nach Angaben der Polizei nicht mehr erreichbar - ob diese Angaben auf Verkehrs- und Verbindungsdaten beruhen oder auf Zeugenaussagen, wurde nicht erwähnt.

Ein klassischer Beweis wären natürlich Verbindungsdaten von einem Versuch, TG zu erreichen. Natürlich wäre auch eine Anrufliste gewissermaßen als Beweis Material einzustufen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:19
Heiko.... Gibt es dazu genaue Angaben, wann der im Bus saß und wann er wieder zurückkam? Da fehlen mir auch die Zeiten zu. Bin um diese Uhrzeit jetzt echt zu faul, hier zu suchen... Aber ich glaube auch, es wurde nie detailliert erwähnt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:21
@FadingScreams
Natürlich nicht alles, aber dümmer könnte es nicht laufen, als würde man z.B. HH ein Bild von P vorlegen und fragen "war das der Mann" und HH sagt, "JA"! In der Tat wäre diese Spur dann für die Tonne... Natürlich machen Polizisten auch mal Fehler, aber die Regeln für eine Wahl-Lichtbildvorlage sind Rucksackwissen...


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:24
@y-ray

Gut, ich habe es in meinen Rucksack eingepackt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:25
Ergänzung: Also der Bus nach Sirzenich wird vermutlich zwischen 03:30 Uhr und 03:50 auch nach Sirzenich gefahren sein, das ist quasi eine Haltestelle weiter, die Bitburger hoch, über die BAB, und im nächsten Dorf kehrt machen. M.E. kann der Bus somit zwischen 03:45 und 04:10 Uhr bereits wieder auf dem FH-Gelände gewesen sein.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:45
Zitat von y-rayy-ray schrieb:Natürlich machen Polizisten auch mal Fehler, aber die Regeln für eine Wahl-Lichtbildvorlage sind Rucksackwissen...
welches man dennoch leicht vergessen könnte, wenn man als Ermittler etwas “drüber“ ist...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 01:55
@FadingScreams
Ja natürlich... Vergessen kann man viel...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 02:32
Jetzt wird hier von einer ganzen Gruppe gesprochen... es wäre wirklich viel Glück wenn diese niemanden aufgefallen ist.
Interessant wäre dieser Gedanke wenn nicht Tanja fast immer nur mit 1ner Person gesehen worden wäre.
Nur diese Mädels meinten einmal das ein 2. bei Tanja gewesen sein könnte.
Auffällig ist das eigentlich bei fast Allen Spuren immer nur 1 Person beteiligt war.
-3:30 LTIR
-4:30 Kabinenbahn hört sich auch nicht nach einer Gruppe an.
-BZH Streit
-Drachenhaus
- Homburg ein Mann trägt eine Frau
-Roter Sportwagen Frau steigt mit Mann in Auto.
-Anderes Auto rast richtung Silbersee und zurück
Als Tanja sich informierte wie sie am schnellsten in die Stadt kommt wurde von einem Zeugen überhaupt kein Begleiter ausgemacht, muss aber nicht heißen das sie keinen hatte.
Sie kam möglicherweise in der Innenstadt überhaupt nie an wenn dann maximal bis zur Kabinenbahn, aber von dem Fest bis zur Kabinenbahn gibt es keine Hinweise auch nicht mal etwas von einer Tanja ähnlichen Frau.

Interssant ist dieser Radioanruf Jemand schrieb da es könnte Jemand mit dem Fernglas gesehen haben aber auch Jemand der Zufällig in dieser Gegend fotografiert hat und etwas entdeckt.
Genau so gut könnte Tanja auch mit Jemand dort oben gechillt haben Tanja stürzte ab und im Schock rennt der/die runter schauen was passiert ist fand aber keine Tanja und dachte dann wird sie vielleicht im Schreck mit paar Abschürfungen davon sein.
Erst als er/sie mitbekommen hat das Tanja nicht zuhause ist und vermisst wird kam der Gedanke das sie vielleicht gar nicht ganz runter gefallen ist.
Es wurde dann beim Radio angerufen weil wer möchte schon mit so einer komischen Geschichte 1 Woche danach zur Polizei gehen.
Wenn es so ähnlich war dann kann man es vielleicht verstehen aber das danach Jahrelang keine Hinweise kamen damit Tanjas Mama und Papa sie beerdigen können ist Menschlich wirklich unterste Schublade.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 09:28
@Jairo
Zitat von JairoJairo schrieb:das danach Jahrelang keine Hinweise kamen damit Tanjas Mama und Papa sie beerdigen können ist Menschlich wirklich unterste Schublade.
Besser kann man die Tragik v. T.G. Schicksal nicht beschreiben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 09:29
@Jairo

Mit Schreck und Abschuerfungen kaeme man dort nur davon, wenn man relativ weit oben auf einem Felsvorsprung liegenbliebe. Dann haette TG aber entweder gerufen, oder mit dem Handy Hilfe geholt.

Von unten betrachtet - und man sieht diesen Felsen eigentlich von ganz Trier aus - sieht man eine Menge Vorspruenge. Von der Absturzstelle selbst aus sieht man diese nicht, da geht es auf einmal nur ganz einfach direkt nach unten. Und man muesste sich anseilen, um dort ueber die Abbruchkante zu sehen, ansonsten gibt es dort wirklich kein Halten.

Wenn man gezielt nach ihr suchen wollte, ohne Aufsehen zu erregen, muesste man den Felsen mit einem Fernglas von der anderen Moselseite aus absuchen, und sich dann anschliessend unterhalb der Absturzstelle ins Gebuesch schlagen, am besten von beiden Seiten aus. Und wenn man sie dann nicht findet, bleibt nach Ausschlussverfahren eigentlich nur der Baum, der hinter den anderen Baeumen versteckt ist.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 09:35
@AnnaKomnene
Wenn es Täter oder Mitwisser gab und diese tatsächlich nach dem Absturz nach Tanja gesucht und sie nicht gefunden hätten, was hätten sie denken sollen?

Eine Idee auf die man vielleicht hätte kommen können, in der Verzweiflung, die dann geherrrscht haben müsste, wäre dass Tanja den Absturz überlebt und nun verletzt und vielleicht auf Grund einer Kopfverletzung verwirrt irgendwo herumlaufen würde, nicht mehr wissend wer sie sei und woher sie käme.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 10:12
Sorry, Fehleintrag.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 10:22
Worüber ich mich immer wieder wundere, ist, dass so fest davon ausgegangen wird, welche Gefühle Tanja entwickelte. Es könnte doch auch ganz anders gewesen sein. Mir kommt es etwas unwahrscheinlich vor, Tanja in der Rolle der Drama-Queen zu sehen, die gerade die großen Szenen einer Liebestragödie erlebt. Sie wirkt für mich doch eher bodenständig und eben nicht so tussihaft.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

26.08.2015 um 10:31
Zitat von meerminmeermin schrieb: in der Verzweiflung, die dann geherrrscht haben müsste, wäre dass Tanja den Absturz überlebt und nun verletzt und vielleicht auf Grund einer Kopfverletzung verwirrt irgendwo herumlaufen würde
ich habs ja mit den verwirrenden Zeugen und angeblichen Schreien, die in all den Jahren niemals zugeordnet werden konnten.

angenommen es gibt Mitwisser/innen.. mit dem Absturz und ergebnislosen Suchen auf eigene Faust, könnten auch die "Schreie" eine Woche später zu verbinden sein:
pdf Seite 7 http://de.scribd.com/doc/269201837/tg-pdf
Dazwischen allerdings habe sie
auch eine sehr viel leisere Frauenstimme vernommen, die auf die Hilferufende einsprach. In
Reaktion darauf habe sie dann mitbekommen: „Nein, ich gehe nicht mit nach Hause.“
Diesem zum Teil lauten Wortwechsel, von dem sie annahm, dass es sich um ein
Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter handelte, maß sie zunächst keine Bedeutung bei,
meldete dies nun nach dem abendlichen Polizeieinsatz der Soko FH.
Ein weiterer Zeuge berichtete übereinstimmend, lautes Rufen aus Richtung der
Aussichtsplattform gehört zu haben. Gesehen wurde niemand.
Für mich klingt „Nein, ich gehe nicht mit nach Hause.“ nach einer erneuten verzweifelten Suche nach Tanja auf eigene Faust.. zumal ja auch diese "streitenden Personen" sich nie gemeldet haben...


1x verlinktmelden