Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 22:17
jaska schrieb:Laut folgendem Focus-Artikel war der Büroleiter selbst wegen erheblicher Verbrechen im Gefängnis.
@jaska
Danke für den Beitrag. Da fehlen einem dann doch mal fast die Worte...und jetzt soll also u.a. der Freistaat Bayern verklagt werden.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 22:24
jaska schrieb:Laut folgendem Focus-Artikel war der Büroleiter selbst wegen erheblicher Verbrechen im Gefängnis. Das erklärt dann eben auch die Motivation:
Genau. Warum sind bloß Frau Rödel, Familie Kulac und die Unterstützer nicht imstande, das zu sehen?
FadingScreams schrieb:mir tut jetzt die Familie Kulac echt leid..
Ein wahres Wort....


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 22:36
Das sollte jetzt kein Bashing werden. Erklärt für mich halt, warum manches so unprofessionell erscheint. Da sind offensichtlich Medienechos und Schlagzeilen sehr sehr wichtig. Um Ulvi K. gehts da doch gar nicht so sehr, zumindest ist das mein Eindruck bei diesen ganzen Aktionen.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 22:44
@jaska

Die Millionenklagen erledigen sich ja alle ziemlich schnell von selbst, und wenn da Zehntausende von Euros an Spendengeldern für Gerichts- und Anwaltskosten versenkt werden, geht davon objektiv die Welt nicht unter.

Nur wird das Verlieren der Klagen dann wieder ein Grund sein, subjektiv die ganz große Verschwörung „des Systems“ gegen Ulvi zu vermuten.

Das ist ein perpetuum mobile. Neuer Anwalt, neue Schadensersatzklagen gegen Gott und die Welt plus den ehemaligen Anwalt.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 22:50
Ich habe auch den Eindruck, als ob es nicht um U. K. geht. G. R. sagte ja in der weiter oben dargestellten PK selbst, dass seine Eltern krank sind. Dass sie die Initiatoren dieser Schadensersatzklagen sind, bezweifle ich stark, auch wenn es letztlich in deren Interesse liegen würde. U. K. scheint (logischerweise) eh überhaupt gar nichts zu begreifen und wirkt sowieso total verunsichert bei der Beantwortung der Journalistenfragen.

Das Zugpferd ist in meinen Augen sie selbst. Sie empfindet Ungerechtigkeiten und möchte diese juristisch prozessieren und lässt dabei keine Möglichkeit aus, dies auch der Öffentlichkeit mitzuteilen.

Dass sich Frau R. nun dieser Anwaltskanzlei bedient hat, mag daran liegen, dass sie keinen anderen Rechtsanwalt dazu motivieren konnte, sie in ihrem Vorhaben rechtlich zu unterstützen.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 22:55
Andante schrieb:Ein wahres Wort....
das meine ich ernst..
jaska schrieb:Das sollte jetzt kein Bashing werden.
das glaube ich dir sogar..
Andante schrieb:Das ist ein perpetuum mobile. Neuer Anwalt, neue Schadensersatzklagen gegen Gott und die Welt plus den ehemaligen Anwalt.
das sollte/muss das Ende von GR sein..
Andante schrieb:Warum sind bloß Frau Rödel, Familie Kulac und die Unterstützer nicht imstande, das zu sehen?
die Familie Kulac sucht doch nur Hilfe. Ich glaube kaum, dass die da noch durchblicken..


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:01
FadingScreams schrieb:das sollte/muss das Ende von GR sein..
Das Betreuungsgericht hat so lange keinen Anlass, sie als Betreuerin abzuberufen, wie sie UKs eigenes Vermögen nicht schädigt. Und da die Prozessierei ja offenbar durch Spendengelder finanziert wird, ist insoweit alles in Ordnung.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:09
@Andante
In 2 Jahren, wenn die Auflagen der Unterbringung auslaufen, wird die Prozessiererei hoffentlich eh ein Ende haben. Dann sollten auch alle Fristen ausgereizt/abgelaufen sein.


Wie ist das eigentlich: bei Harry Wörz wurde ja eine Kompensation bezahlt, die nicht mal ansatzweise eine Wiedergutmachung darstellte. Dazu wurden ihm Verpflegungssätze abgezogen, richtig?
Steht das auch hier zu befürchten oder ist letzteres mittlerweile gesetzlich anders geregelt?


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:09
emz schrieb:Bei einer Pressekonferenz in Lichtenberg wollen der Unterstützerkreis und die Anwälte von Ulvi K. Ende kommender Woche weitere Informationen bekannt gegen. Dort sollen auch Videos der Polizei zu sehen sein, in denen gemeinsam mit Ulvi K. Teile des Tatverlaufs nachgestellt wurde. Sie sollen zeigen, dass Ulvi Peggy nicht umgebracht haben könne, so Lauer.
hat die BI trotz erfolgreichem WAV wohl offensichtlich noch immer Bedarf darzustellen, dass UK kein Mörder sein kann. Das ist aussagepsychologisch bestimmt interessant :)
vielleicht sollte sich dazu mal ein Gutachter äußern
seli schrieb:Mehrere Kisten Beweismaterial
Kann es sein, daß hier abgelenkt werden soll ? Scheint ja , als solle das ein regelrechter Rundumschlag werden
bislang war es ein Wahrheitskoffer, nun also Kisten...
Wenn's der Wahrheitsfindung dient, dann her damit, bzw raus damit an die Staatsanwaltschaft
jaska schrieb:Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, werde noch in dieser Woche eine 170-seitige Klageschrift gegen den Psychiater beim Landgericht Berlin eingehen
wunderbar. ich hoffe, der Büroleiter hat die Klageschrift verfasst.
jaska schrieb:Amtshaftung gegenüber dem Freistaat Bayern
Der Freistaat Bayern haftet für die Fehlentwicklung von Ulvi Kulac wegen Mordes. Im Rahmen eines Haftungsverfahrens soll versucht werden, den Gründen für diese Inszenierung im Detail auf den Grund zu gehen.
an die Juristen unter euch:
was hat es damit auf sich?? Soll der zuständige Justizminister angeklagt werden oder tatsächlich der Freistaat als Rechtsorgan???
Sollen künftig Politiker entscheiden, dass Angeklagte ab einem gewissen Grad der Behinderung immmer freizusprechen sind?
Soll die Unabhängigkeit der Richter in Frage gestellt werden (freie Beweiswürdigung usw)?
jaska schrieb:Schmerzensgeld für die Eltern von Ulvi Kulac
Die Eltern von Ulvi werden ebenfalls Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld geltend machen. Sie wurden ebenso wie Ulvi in den Medien, von der Presse über all die Jahre in einer derart menschenverachtenden Art und Weise abgebildet, dass dadurch eine tiefgehende Traumatisierung erfolgt ist. Ein normales Leben war den Eltern während des Ermittlungsverfahrens und insbesondere nach der Verurteilung ihres Sohnes nicht mehr möglich.
am Besten gleich für ganz Lichtenberg, da haben doch alle soooo sehr unter dem scheußlichen Verdacht gelitten,einer aus ihren Reihen würde die Peggy getötet haben....Also, verdient hätten alle Lichtenberger Schmerzensgeld.
Und eine Bitte noch:
Schön mit den Eltern von Peggy, deren Schwester und Verwandten teilen. Deren Leid und seelischer Schmerz dürfte ein paar Millionen wert sein!!
jaska schrieb:Und weil die Anregungen suchen: ein Rechtschreibprogramm wäre super!
lach.
wenn die Klageschrift auch soverfasst wurde....
FadingScreams schrieb:mir tut jetzt die Familie Kulac echt leid..
also rechtschreibmäßig scheints zu passen.
jaska schrieb:Laut folgendem Focus-Artikel war der Büroleiter selbst wegen erheblicher Verbrechen im Gefängnis. Das erklärt dann eben auch die Motivation:
https://www.focus.de/politik/deutschland/justizvollzug-koenige-und-aussaetzige_aid_170778.html
danke für den link:
AUF DER FLUCHT studierte der Häftling Jura

Thomas Henning erschlug im Streit einen Kumpel, erhielt dafür zwölf Jahre Haft.

Der 36jährige saß in Gießen, Wiesbaden, Butzbach, Darmstadt, Kassel und Frankfurt. Im April 1997 kam er nach neun Jahren Haft frei.

Während der Haftzeit studierte Henning Jura an der Fernuniversität Hagen, und während seiner Flucht war er in Gießen eingeschrieben.
alles gut, jeder verdient eine zweite Chance.....
https://www.focus.de/politik/deutschland/justizvollzug-koenige-und-aussaetzige_aid_170778.html


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:14
lawine schrieb:hat die BI trotz erfolgreichem WAV wohl offensichtlich noch immer Bedarf darzustellen, dass UK kein Mörder sein kann. Das ist aussagepsychologisch bestimmt interessant :)
vielleicht sollte sich dazu mal ein Gutachter äußern
Das wunderte mich heute auch schon.
lawine schrieb:ich hoffe, der Büroleiter hat die Klageschrift verfasst.
und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :merle:

Edit: Wird der Focus auf der PK auch anwesend sein? Und vielleicht enthüllen wen man da engagiert hat? :popcorn:


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:26
@jaska

Ist jemand zu Unrecht veurteilt worden und saß deswegen in Haft, bekommt er Haftentschädigung, dh proTag einen gesetzlich festgelegten Betrag, der derzeit, meine ich, 25 € beträgt. Aber natürlich kann der Betreffende, einen höheren Schaden geltend machen, wenn dieser ihm entstanden ist, etwa Verdienstausfall.

Harry Wörz hat mW. einen höheren Schaden geltend gemacht und sich irgendwann mit dem Land Baden-Württemberg offenbar auf eine Gesamtsumme als Ausgleich für alle Schäden geeinigt.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/harry-woerz-erhaelt-entschaedigung-fuer-haftstrafe-14680149.html

Wegen dieser Einigung kam es dann letztlich nicht zu einem Urteil, was auf Euro und Cent festgelegt hätte, was ihm zugestanden hätte, was abzuziehen gewesen wäre etc.

Bei UK liegt die Sache ganz anders, da er nie in Haft war. Selbst wenn seine Verurteilung wegen Mordes im Jahre 2004 ursächlich auf grobe Fahrlässigkeit des Sachverständigen zurückzuführen gewesen wäre, war die Mordverurteilung ja nicht Ursache für einen Gefängnisaufenthalt.

Zwar war UK im BKH. Grund hierfür war aber nun mal nicht die Mordverurteilung aufgrund eines groben Sachverständigenfehlers. Grund war vielmehr einzig und allein die Verhängung einer Maßregel wegen der Kindesmissbräuche.

Mit anderen Worten: Dass UK ins BKH musste und deshalb Verdienstausfall hätte haben können, hat mit der Mordverurteilung und einem diesbezüglichen Sachverständigenfehler nichts zu tun.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:30
Weil die Bilder immer gar so übermäßig herausstechen, habe ich den Link zum Video in den Spoiler verpackt.

Minute 52:15 - SpoilerYoutube: (275) Aktenzeichen XY vom 05.05.1995


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:34
Tatsächlich ist es wohl der größte Justizskandal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschöand nach 1945.

http://www.thomashenningorganisationsbürorecht.de/startseite/gerechtigkeit-f%C3%BCr-ulvi-k/
trörö , das könnte söch am Önde sogar bestötigen.

Hollywood könnte sich kaum ein besseres Drehbuch ausdenken. Hoffentlich patzen die Beteiligten nicht bei der Inszenierung und versauen am Ende die Pointe...

Leider aber bleiben meine Gedanken immer wieder bei dem toten Mädchen hängen.
und an dieser Stelle vergeht mir jedes Lachen.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:41
Andante schrieb:Bri UK liegt die Sache ganz anders, da er nie in Haft war. Selbst wenn seine Verurteilung wegen Mordes im Jahre 2004 ursächlich auf grobe Fahrlässigkeit des Sachverständigen zurückzuführen gewesen wäre, war die Mordverurteilung ja nicht Ursache für einen Gefängnisaufenthalt.

Zwar war UK im BKH. Grund hierfür war aber nun mal nicht die Mordverurteilung aufgrund eines groben Sachverständigenfehlers. Grund war vielmehr einzig und allein die Verhängung einer Maßregel wegen der Kindesmissbräuche.

Mit anderen Worten: Dass UK ins BKH musste und deshalb Verdienstausfall hätte haben können, hat mit der Mordverurteilung und einem diesbezüglichen Sachverständigenfehler nichts zu tun.
Ich raff das alles nicht:
GR will ein WAV und eine Rehabilitierung den Mißbrauch an Peggy betreffend, gesessen hat er aber laut den alten Zeitungsartikeln ja nicht ausschließlich wegen diesem einen Mißbrauch, zählen die für Frau Rödel nicht?
Der Gastwirtssohn aus Lichtenberg wird wegen des erwiesenen sexuellen Missbrauchs von Kindern in zwölf Fällen in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.
https://www.welt.de/vermischtes/article310855/Lebenslange-Haft-im-Peggy-Prozess.html


1.) Damit hatte der Prof. Dr. Kröber ja nun wirklich gar nichts zu tun.

2.) Was ist mit den anderen elf erwiesenen Fällen sex. Mißbrauchs? Bitte Bitte nicht schreiben das die nun insoweit bagatellisiert werden/wurden, daß beim Burgfest 11 junge Männer auf Ulvi zugingen und man mit shake hands über den "Spaß den man damals hatte" lachte oder so ähnlich 🤢😢.


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:46
jaska schrieb:Kennt eigentlich Jemand diese Konstellation, dass es ein "Organisationsbüro" gibt, der Büroleiter der Aktive ist und quasi im "Gefolge" eine Anwältin den juristischen Part in der Öffentlichkeit übernimmt?
zu klären wäre, ob der Jurist und Büroleiter mit der Person identisch ist, die im obigen xy als flüchtiger Strafgefangener gesucht wurde. die bei xy gesuchte Person war ein verurteilter Totschläger und Brandstifter. falls identisch --->

mit solcher Vita kann man zwar Jura studieren und als "Büroleiter" arbeiten, aber bekommt garantiert keine Anwaltszulassung oder Berufung zum Richter oder Staatsanwalt

er kann aber vielleicht glaubhaft darlegen, dass der nachgestellte Tatablauf Fehler aufweist- wobei mir nicht klar ist, warum der freigesprochene K. davon profitieren sollte


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:47
lawine schrieb:was
margaretha schrieb:1.) Damit hatte der Prof. Dr. Kröber ja nun wirklich gar nichts zu tun.
Eben, weshalb schon wegen dieser fehlenden Kausalität die Schadensersatzklage gegen Kröber fix den Bach abgehen wird. Außer Spesen nichts gewesen....


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:55
lawine schrieb:zu klären wäre, ob der Jurist und Büroleiter mit der Person identisch ist, die im obigen xy als flüchtiger Strafgefangener gesucht wurde. die bei xy gesuchte Person war ein verurteilter Totschläger und Brandstifter.
mit solcher Vita kann man zwar Jura studieren und als "Büroleiter" arbeiten, aber bekommt garantiert keine Anwaltszulassung zb als Strafverteidiger.
Da war er noch jünger und paar Kilo leichter, die Kopfneigung nach rechts scheint aber zu stimmen. Läuft wohl alles über die Gattin, er ist "nur" der Büroleiter
https://www.rechtsanwältin-hanna-henning.de/team/

Hier der von @jaska eingestellte Artikel nochmal
https://www.focus.de/politik/deutschland/justizvollzug-koenige-und-aussaetzige_aid_170778.html


melden

Peggy Knobloch

08.01.2019 um 23:56
lawine schrieb:mit solcher Vita kann man zwar Jura studieren und als "Büroleiter" arbeiten, aber bekommt garantiert keine Anwaltszulassung oder Berufung zum Richter oder Staatsanwalt
Man müsste nach dem Studium noch zwei Staatsexamen erfolgreich abgelegt haben, um als Anwalt zugelassen zu werden oder als Richter arbeiten zu können. Der Büroleiter hat womöglich diese Qualifikationen nicht, ohne dass es weiter auf sein Vorleben ankäme.


melden

Peggy Knobloch

09.01.2019 um 00:01
margaretha schrieb:Läuft wohl alles über die Gattin, er ist "nur" der Büroleiter
Man scheint dort auch alles selbst zu schreiben, Rechnungen zu schicken, Zwangsvollstreckungen zu bearbeiten, Fristenkalender zu führen etc. Es ist wirklich eine sehr kleine Kanzlei. Nicht mal eine einzige ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte wird dort offenbar beschäftigt, was schon recht ungewöhnlich ist.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

09.01.2019 um 00:05
lawine schrieb:zu klären wäre, ob der Jurist und Büroleiter mit der Person identisch ist, die im obigen xy als flüchtiger Strafgefangener gesucht wurde. die bei xy gesuchte Person war ein verurteilter Totschläger und Brandstifter.
Aber sicher ist das ein und die selbe Person. Damals, bei xy, hatte er etwas mehr Haare.

Mit dem Typen, da haben die Unterstützer wirklich eine hochkarätige Persönlichkeit an Land gezogen.


melden
397 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.617 Beiträge