Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

F.Abberline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:13
Bigmäc schrieb:bigmäc


Lesezeichen setzen
Peggy Knobloch
heute um 20:03

F.Abberline schrieb:
Daß in Lichtenberg etliche Pädophile Gestalten ansässig waren, war allen Eltern bekannt. Dementsprechend konnte man dementsprechend reagieren.

Wie reagiert man denn dementsprechend ? Und es waren mehrere ?
Und hat man , dementsprechend auch mal eindringlich Peggys Mutter gewarnt ?
Die Besagten wurden hier mit etlichen Quellen aus Presseartikel bereits benannt und als Tatverdächtige geführt. Robert E. sowohl auch Holger E. in unmittelbarer Nachbarschaft und auch im direkten Umgang.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:20
F.Abberline schrieb: Die Besagten wurden hier mit etlichen Quellen aus Presseartikel bereits benannt und als Tatverdächtige geführt.
Was den Zweitgenannten anbelangt, der war damals 16 und wer damals nicht eine Glaskugel hatte ...
Da wird's dann schon recht dünn mit deinen etlichen.
Der Kontakt zu UK war Peggy von ihrer Mutter verboten worden.


melden
F.Abberline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:21
jaska schrieb:jaska
Profil von jaska
Peggy Knobloch
heute um 20:10
@F.Abberline



F.Abberline schrieb:
Ebenfalls wird oft die Assoziation verwendet " Lichtenberg -und zur Ruhe kommen".
Die Einwohner hier ( mit Ausnahme der BI) sind bereits seit vielen Jahren zur Ruhe gekommen ,jedoch wird dies ( vielleicht aus Interesse der Medienwirksamkeit und damit Verkaufswirksamkeit) immer wieder öffentlich falsch dargestellt.

Dieser Satz ist ein fast wörtliches Zitat, das der Lichtenberger Bürgermeister nicht müde wird, zu äußern. Das ist nichts, was sich eine böse Presse ausdenkt.
Jaska, von Presse habe ich ja auch (siehe Zitat) nicht geschrieben.Auch ein Bürgermeister kann medienwirksam agieren, was er leider auch stets tut. Die Gastronomen in Lichtenberg sind für seine Medienwirksamkeit sehr dankbar.Andere hingegen nicht.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:24
F.Abberline schrieb:Die Besagten wurden hier mit etlichen Quellen aus Presseartikel bereits benannt und als Tatverdächtige geführt. Robert E. sowohl auch Holger E. in unmittelbarer Nachbarschaft und auch im direkten Umgang.
Willst Du uns vergaggeiern ? Die Missbräuche durch R.E. fanden nach Peggys Verschwinden statt und Holger E. s Missbrauch an seiner Cousine kam auch erst Jahre nach Peggys Verschwinden und durch Zufall ans Licht , außerdem wohnte er weder in unmittelbarer noch in mittelbarer Nachbarschaft .
Aber alle Lichtenberger wussten schon Jahre zuvor, dass es irgendwann Missbräuche durch R E. und H. E. geben würde und reagierten entsprechend um ihre Kinder zu schützen ?
Bleibt von dem was Du schreibst also nur eins übrig : Ein Versuch , Peggys Mutter zu diskreditieren .


melden
F.Abberline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:26
emz schrieb:emzProfil von emzate Nachricht
Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch
heute um 20:20

F.Abberline schrieb:
Die Besagten wurden hier mit etlichen Quellen aus Presseartikel bereits benannt und als Tatverdächtige geführt.

Was den Zweitgenannten anbelangt, der war damals 16 und wer damals nicht eine Glaskugel hatte ...
Da wird's dann schon recht dünn mit deinen etlichen.
Der Kontakt zu UK war Peggy von ihrer Mutter verboten worden.
Was hat das jetzt damit zu tun, daß er zu derzeit 16 war.? Wird man erst im gesetzten Alter pädophil,oder was meinst Du? Die sexuelle Zuneigung von Holger E zu Kindern war doch damals schon bekannt. Da bedarf es keiner Glaskugel. Hatten wir mE in diesem Forum schon oft genug.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:27
Aloceria schrieb:Peggy war 9 Jahre alt. In dem Alter war es in meiner Kindheit - aber gut, ich bin Mitte der 80er geboren, war also Mitte der 90er in dem Alter - völlig normal, dass man allein oder mit anderen Kindern stundenlang im Ort herumlief. Von Spielplatz zu Spielplatz, zum Stadtrand in den Wald. Nach der Schule ist man losgegangen, am Wochenende auch früher. Dabei wurde man nicht beaufsichtigt und hätte sonstwas für einen Blödsinn machen können - aber im Normalfall ist nichts passiert. Und zur verabredeten Zeit kam man nach Hause, um 18 Uhr oder so, im Sommer, wenn es länger hell war, evtl später. Das galt als normal und war kein Zeichen für Vernachlässigung durch die Eltern.
Aber vermutlich warst du zum Mittagessen zu Hause bzw. es wäre aufgefallen, wenn du nicht erschienen wärst.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:29
F.Abberline schrieb:Die sexuelle Zuneigung von Holger E zu Kindern war doch damals schon bekannt. Da bedarf es keiner Glaskugel. Hatten wir mE in diesem Forum schon oft genug.
Ach ja ? Man wusste das in Lichtenberg , bevor es Jahre später rauskam ? Wie ist er denn in Lichtenberg diesbezüglich aufgefallen , dass die Lichtenberger ihre Kinder reaktiv vor ihm schützten ?


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:36
F.Abberline schrieb:Die sexuelle Zuneigung von Holger E zu Kindern war doch damals schon bekannt. Da bedarf es keiner Glaskugel. Hatten wir mE in diesem Forum schon oft genug.
Von einer Anzeige zu dieser Zeit war nie die Rede. Willst du damit sagen, die Lichtenberger haben es gewusst und dem Treiben zugesehen?


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:37
Misetra schrieb:Aber vermutlich warst du zum Mittagessen zu Hause bzw. es wäre aufgefallen, wenn du nicht erschienen wärst.
Es gab schon immer Kinder , die ab und an , oder gar ständig " Schlüsselkinder " waren, weil es sich für die Eltern nicht anders handlen liess.
Da war Peggys Mutter in dieser Ausnahmesituation an diesem Tag nicht die Einzige.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:51
F.Abberline schrieb (Beitrag gelöscht):Soso, jemand ist also erst pädophil ,sobald er jemanden mißbraucht ,vorher nicht.
Du willst uns jetzt nicht sagen, daß das bekannt war und man sich untereinander gewarnt hat anstelle richtig zu handeln und die Polizei einzuschalten? Für wie bescheuert hältst Du uns oder die Lichtenberger?
F.Abberline schrieb (Beitrag gelöscht):Das Vergaggeiern geht damit lächelnd zurück.
:troll:


melden
F.Abberline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:52
Bigmäc schrieb:bigmäc


Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch
heute um 20:24

F.Abberline schrieb:
Die Besagten wurden hier mit etlichen Quellen aus Presseartikel bereits benannt und als Tatverdächtige geführt. Robert E. sowohl auch Holger E. in unmittelbarer Nachbarschaft und auch im direkten Umgang.

Willst Du uns vergaggeiern ? Die Missbräuche durch R.E. fanden nach Peggys Verschwinden statt und Holger E. s Missbrauch an seiner Cousine kam auch erst Jahre nach Peggys Verschwinden und durch Zufall ans Licht , außerdem wohnte er weder in unmittelbarer noch in mittelbarer Nachbarschaft .
Robert E. wohnte in unmittelbarer Nachbarschaft ( Marktplatz). Holger E. war damals öfter für längere Zeit zu besuch bei Jens B, der im gleichen Haus wohnte wie familie PK.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:55
F.Abberline schrieb (Beitrag gelöscht):Soso, jemand ist also erst pädophil ,sobald er jemanden mißbraucht ,vorher nicht. Das Vergaggeiern geht damit lächelnd zurück.
Abgesehen davon , dass Du gar nicht wissen kannst, ob Holger E. tatsächlich pädophil ist oder " seine Cousine und seine Tochter " nur " missbrauchte, weil er in ihnen leichte Opfer fand , ändert das überhaupt nichts an Deiner Behauptung , es wäre schön damals in Lichtenberg bekannt gewesen , wie seine ( vermutete ! ) Sex.Orientierung ausgesehen habe und deshalb habe man bezüglich des Schutzes der ( anderen ) Lichtenberger Kinder reagiert .
Die Frage , woher die entsprechenden Lichtenberger das damals schon gewusst haben wollen , inwiefern er diesbezüglich aufgefallen sei, wie dieser Schutz ausgesehen hat , bleibt bestehen und wartet auf eine konkrete Beantwortung Deinerseits .
Ebenso ist die Antwort zu der Frage, ob Peggys Mutter konkret zu den " kinderaffinen Verhaltensweisen " von U.K. informiert wurde , damit sie auch , ohne selbst darauf kommen zu müssen , ihr Kind reaktiv schützen könnte, noch offen .
Bei dem Thema Jugendschutzgesetz sprichst Du sicher das entsetzte Berichten durch Peggys Freundin bezüglich der Gasthausaufenthalte an , die Peggy ! im Beisein dieser Freundin ! ( für die das ja durch manche Seiten anders als bei Peggy bewertet wird ) hatte .


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 20:57
F.Abberline schrieb (Beitrag gelöscht):Soll hier aber nicht zum Thema werden, da ja Kritik an Familie PK nicht geduldet wird
Selbst wenn es Kritikwürdiges an Familie PK geben sollte, kann das aber doch einen Mord am Kind der Familie nicht rechtfertigen bzw. entschuldigen.
F.Abberline schrieb (Beitrag gelöscht):Man kann Kinder im Übrigen auch durch andere Maßnahmen schützen, was auch fast alle Eltern tun. Extra hierzu gibt es zum Beispiel auch das Jugendschutzgesetz, an das man sich hält. Diskreditieren ( in Verruf bringen) kann man jemanden nur durch falsche Behauptungen ,nicht durch Fakten.
Soll das heißen, dass Peggy regelmäßig noch abends/spätabends in Lichtenberg unterwegs war?


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 21:00
F.Abberline schrieb:Robert E. wohnte in unmittelbarer Nachbarschaft ( Marktplatz). Holger E. war damals öfter für längere Zeit zu besuch bei Jens B, der im gleichen Haus wohnte wie familie PK.
Ja , R.E. wohnte in unmittelbarer Nachbarschaft , aber auch die durch ihn begangenen Missbräuche fanden nach Peggys Verschwinden statt. Oder war auch er schon vorher diesbezüglich in Lichtenberg aufgefallen und wenn ja, wie ?
Nochmal auch die Frage zu Holger E. : Wie ist er denn bereits schon vorher in Lichtenberg aufgefallen ?
Ich weiss wo Jens E. gewohnt hat und ich weiss auch , das Holger E. ab und an ( nicht öfter ) für einige Tage ( nicht längere Zeit ) zu Besuch bei Familie B. war.


melden
F.Abberline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 21:00
margaretha schrieb:margaretha

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch
heute um 20:51

F.Abberline schrieb:
Soso, jemand ist also erst pädophil ,sobald er jemanden mißbraucht ,vorher nicht.

Du willst uns jetzt nicht sagen, daß das bekannt war und man sich untereinander gewarnt hat anstelle richtig zu handeln und die Polizei einzuschalten? Für wie bescheuert hältst Du uns oder die Lichtenberger?
Da sagst Du, nicht ich. Man hat sich nicht gewarnt, man hat auf seine Kinder fürsorgeverpflichtet geachtet , wie es alle Eltern tun. Ob es zwielichtige Gestalten in einem Ort gibt ,oder nicht spielt dabei mE überhaupt keine Rolle .


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 21:00
F.Abberline schrieb (Beitrag gelöscht):Soso, jemand ist also erst pädophil ,sobald er jemanden mißbraucht ,vorher nicht.
Das sicher nicht. Aber woher weiß man denn das diese Person pädophil ist, wenn sie nicht zuvor durch entsprechende Taten aufgefallen ist? Es geht doch wohl kaum jemand damit hausieren das er pädophil ist.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 21:03
Andante schrieb:Soll das heißen, dass Peggy regelmäßig noch abends/spätabends in Lichtenberg unterwegs war?
Bigmäc schrieb:Bei dem Thema Jugendschutzgesetz sprichst Du sicher das entsetzte Berichten durch Peggys Freundin bezüglich der Gasthausaufenthalte an , die Peggy ! im Beisein dieser Freundin ! ( für die das ja durch manche Seiten anders als bei Peggy bewertet wird ) hatte .
@Andante
Es gibt einen Filmbeitrag in welchem eine Freundin der Peggy berichtete sie seien beide abends noch in der Gaststätte (?Sonne?) gesessen und als die Freundin Peggy gegen 20 Uhr gefragt hat ob diese nicht heim muss hätte Peggy abgewehrt und sinngemäß gesagt daß das daheim eh keinen interessiert.

Ich fand die Freundin ein bisschen strange weil beim Versuch das Umfeld von Peggy zu diskretieren hat sie sich "übereifrig" selbst mit hineingezogen, schließlich saß sie doch gegen 20 Uhr neben ihr in der Gaststätte😂. Das ging also nach hinten los und ich glaube das war es was @Bigmäc gemeint hat. Vielleicht weiß er da ja noch mehr?


melden

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 21:04
F.Abberline schrieb:Man hat sich nicht gewarnt, man hat auf seine Kinder fürsorgeverpflichtet geachtet , wie es alle Eltern tun
Womit wir wieder bei der Frage wären , ob alle Lichtenberger Kinder ( mit Ausnahme von Peggy ) ständig in fürsorgeverpflichtender Begleitung einer Aufsichtsperson unterwegs waren , wenn sie zum Spielen gingen ?


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

10.01.2019 um 21:04
F.Abberline schrieb:Da sagst Du, nicht ich. Man hat sich nicht gewarnt, man hat auf seine Kinder fürsorgeverpflichtet geachtet , wie es alle Eltern tun. Ob es zwielichtige Gestalten in einem Ort gibt ,oder nicht spielt dabei mE überhaupt keine Rolle .
Wenn das so wäre wie du schreibst, dann dürfte ja in Lichtenberg kein einziger sexueller Missbrauch passiert sein. Wie konnte das also passieren das U.K. mehrere Kinder missbraucht hat?
Merkst du nicht selbst, dass da irgendwas in deiner Argumentationskette nicht stimmen kann?


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt