Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:30
Blutgräfin schrieb:Allerdings dreht sich die Diskussion nur um eine ominöse BI, der man eine Art Besessenheit unterstellt
Nach dem, was diese BI so von sich gibt, läßt sich mit Fug und Recht diskutieren, ob da eine Art Bessessenheit nicht nur zu unterstellen ist, sondern tatsächlich vorliegt.
Ich schlage vor, dass du dich näher mit dem Thema befasst, da gibt es reichlich Stoff, der durchaus an vielen Stellen mit Peggys Tod und den neuesten Entwicklungen in dem Fall zusammenhängt.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:31
@CrimeHunter
@otternase
Es gab zwei Lichtenberger (Ulvi K. und Robert E.), die wegen Sexuellem Missbrauchs an Kindern mittlerweile aktenkundig sind und den Gast aus Halle, der zur Tatzeit 16 Jahre alt war und mittlerweile wegen Missbrauchs an seiner eigenen Tochter und an seiner Nichte verurteilt wurde.
Laut Statistik dürften noch ein paar dazukommen, die entweder noch nie auffielen oder von denen die Öffentlichkeit nichts weiß.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:34
Andante schrieb:Nach dem, was diese BI so von sich gibt, läßt sich mit Fug und Recht diskutieren, ob da eine Art Bessessenheit nicht nur zu unterstellen ist, sondern tatsächlich vorliegt.
Hier nicht weniger.
Andante schrieb:Ich schlage vor, dass du dich näher mit dem Thema befasst, da gibt es reichlich Stoff.
Tut mir leid, ich hab kein Interesse an dieser BI, ich wollte nur nachlesen, ob der Mord an Peggy doch noch geklärt werden kann.

Ich verzieh mich wohl lieber wieder aus diesem Thread, der Eindruck hat schon gestimmt, es dauert nicht mal eine halbe Seite und es läuft wie gehabt.


melden
CrimeHunter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:36
emz schrieb:Wenn also jemand aus der BI behauptet, die Mutter Peggys sei schuld und das Umfeld von Peggy habe einen Auftragskiller beauftragt,
Das ist schon derb und für uns Tabu.
Ich messe die BI an dem was sie erreicht und das ist mit der Entlassung UKs vom Mordurteil einfach schon der Sieg sie wollen halt jetzt noch mehr, das ist Menschlich , da muss abgewartet werden was kommt - nur was bringt mir das, ich will Peggys Killer geschnappt und bestraft sehen aber das geht hier unter oder ?


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:38
Blutgräfin schrieb:Ich verzieh mich wohl lieber wieder aus diesem Thread, der Eindruck hat schon gestimmt, es dauert nicht mal eine halbe Seite und es läuft wie gehabt.
Es ist äußerst bedauerlich, dass dir nicht genehm ist, was hier geschrieben wird. Euer Majestät wird sich dann wohl wirklich verziehen müssen, denn vorher um Erlaubnis gefragt, was jemand schreibt, werden Majestät sicher nicht.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:38
@jaska
Ja, genau die drei meinte ich
Wobei der Gast aus Halle (Holger E?) wohl beweisen kann, dass er mit dem Tod von Peggy nichts zu tun haben kann.
Robert E war der, bei dem die Polizei erfolglos im Garten gegraben hat?


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 22:43
emz schrieb:Dazu habe ich eine völlig andere Meinung. Für mich gilt: Wer nicht widerspricht, der stimmt zu.
Wenn also jemand aus der BI behauptet, die Mutter Peggys sei schuld und das Umfeld von Peggy habe einen Auftragskiller beauftragt, dann kann ich das so nicht stehen lassen und fühle mich aus moralischen Gründen veranlasst, gegen derartige Behauptungen anzuschreiben.
Stillschweigen gilt vielleicht bei Kaufverträgen zwischen zwei Kaufmännern als Zustimmung, aber sicher nicht generell. Ansonsten müsstest du ja den ganzen Tag damit beschäftigt sein Dingen zu widersprechen, denen du nicht zustimmst. Überlege mal wieviele Dinge wahrscheinlich existieren denen du nicht zustimmst, denen du aber auch nicht widersprochen hast.

Wenn ich heute in die Stadt fahre und dort eine Demo der AfD sehe, dann muss ich mich auch nicht ausdrücklich davon distanzieren. Dafür besteht gar keine Notwendigkeit, denn es gibt keinen Grund zu vermuten dass ich dieser Partei positiv gegenüber eingestellt wäre.
Und genauso verhält es sich mit Vorwürfen der BI gegenüber Frau Knobloch. Wenn jemand aus der BI Frau Knobloch mit unwahren Vorwürfen beschuldigt, dann muss dem niemand (außer vielleicht Frau Knobloch selbst) hier widersprechen um nicht zuzustimmen. Denn verantwortlich für solche Vorwürfe ist nur die Person, die diese Vorwürfe ausgesprochen hat. Und Frau Knobloch hat die Möglichkeit sich juristisch gegen solche Vorwürfe zu wehren.

Die BI lebt von Aufmerksamkeit. Würde ihr niemand diese Aufmerksamkeit schenken, dann könnte sie ihre unsäglichen Vorwürfe gar nicht verbreiten. Es ist wie mit Trollen. Nicht füttern und mit Nichtbeachtung strafen, dann verlieren sie in den meisten Fällen die Lust.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 23:05
@Dwarf
Ich seh das insofern anders, dass ich davon überzeugt bin, dass diese Aufmerksamkeit, die die hier bekommen, nicht positiv ist.
Die Aufmerksamkeit, die die mögen, bekommen sie von vielen Medien, die Informationen oft ungeprüft übernehmen und die „Message“ in die Welt streuen.

Mein Gerechtigkeitssinn fordert Klarstellungen und dass man sich eindeutig positioniert, gegen Vertuschungen und Verleumdungen, gegen Lügen und gegen Beschönigungen zu Lasten von Opfern.

Dass das nicht der Hauptsinn dieses Threads ist ist klar. Dass man hier aber Dinge offenlegen kann ist Gold wert. Wo im Netz kannst das tun? Wo werden Kommentare nicht umgehend gelöscht, wenn sie nicht der Mär vom Unschuldslamm folgen?


Aktuell sind diverse Missbräuche durch Ulvi K. rechtskräftig festgestellt.
Ein massiver davon zulasten von Peggy, sehr zeitnah zu ihrem Verschwinden. Peggy, das Mordopfer, um das es hier geht. Damit und mit der sehr wahrscheinlichen Beschuldigung von Ulvi K. durch Manuel S. sind wir genau beim Thema: beim Fall Peggy.


Wem die Diskussion hier zu einseitig ist, der hat drei zielführende Möglichkeiten:
A) wegschauen
B) Beschwerde bei der Verwaltung
C) aktiv selbst zu einer neuen Diskussionsausrichtung beitragen


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 23:07
Dwarf schrieb:Die BI lebt von Aufmerksamkeit. Würde ihr niemand diese Aufmerksamkeit schenken, dann könnte sie ihre unsäglichen Vorwürfe gar nicht verbreiten. Es ist wie mit Trollen. Nicht füttern und mit Nichtbeachtung strafen, dann verlieren sie in den meisten Fällen die Lust.
Aber die BI lebt keinesfalls von der Beachtung, die sie durch uns erfährt. Im Gegenteil, wir sind der Stachel, der ihr im Fleisch sitzt und ihr wäre nichts lieber, wir würden sie nicht mehr zur Kenntnis nehmen.
Dwarf schrieb:Und Frau Knobloch hat die Möglichkeit sich juristisch gegen solche Vorwürfe zu wehren.
Das wird sie hoffentlich tun. Nur wird davon keiner etwas erfahren, denn Peggys Mutter wird das nicht quer durch die Medien hetzen. Aber wir können durchaus Position dagegen beziehen.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 23:14
emz schrieb:Im Gegenteil, wir sind der Stachel, der ihr im Fleisch sitzt
Wie kommst du denn auf das schmale Brett ? Die BI strebt ein WAV an. Denen ist doch wurscht, was hier ein paar Nonames von sich geben.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 23:21
Dwarf schrieb:Wenn ich heute in die Stadt fahre und dort eine Demo der AfD sehe, dann muss ich mich auch nicht ausdrücklich davon distanzieren. Dafür besteht gar keine Notwendigkeit, denn es gibt keinen Grund zu vermuten dass ich dieser Partei positiv gegenüber eingestellt wäre.
Das wäre dann deine Haltung. Andere würden zur Gegendemonstration aufrufen und dort mitlaufen, um deutlich, auch und gerade gegenüber dieser Partei, zu zeigen, wie sie ihr gegenüber eingestellt sind. Denn die Partei soll mitbekommen, dass sie Gegenwind hat, was sie nicht merken würde, wenn alle schweigend wegsehen würden.

Insofern finde ich es auch berechtigt, dass die BI nicht Gelegenheit bekommt, ständig unkommentiert ihre hanebüchenen Unwahrheiten zu verbreiten. Es geht ja nicht nur um Peggys Mutter. Es geht genauso um Ermittler, denen vorsätzliche Straftaten im Amt unterstellt werden. Naive Gemüter sind durchaus bereit, zu glauben, was die BI verbreitet, wie wir ja auch hier im Thread beobachten können.

Dass deshalb Leute - berechtigerweise - das Bedürfnis haben, nicht alles hinzunehmen, was aus der Ecke kommt, sondern dagegen anzuschreiben, ist für mich sehr nachvollziehbar.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 23:55
WyattE schrieb:Wie kommst du denn auf das schmale Brett ? Die BI strebt ein WAV an. Denen ist doch wurscht, was hier ein paar Nonames von sich geben.
Nein, wurscht ist das denen nicht. Klang nicht sogar in der letzten PK etwas Entsprechendes an? Hab's grad nicht mehr auf dem Schirm.
An dem WAV basteln die auch schon seit mehr als zwei Jahren.
Auch wenn es Nonames sind, die von der Vorgeschichte des Ehemanns der Anwältin schrieben, man hat es zur Kenntnis genommen und entsprechend neu formuliert ;)


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 23:56
emz schrieb:Aber die BI lebt keinesfalls von der Beachtung, die sie durch uns erfährt. Im Gegenteil, wir sind der Stachel, der ihr im Fleisch sitzt und ihr wäre nichts lieber, wir würden sie nicht mehr zur Kenntnis nehmen.
Tut mir leid, aber das glaube ich nicht. Dafür hat dieses Forum gar nicht die Reichweite. Die breite Öffentlichkeit erfährt nichts von dem was du oder ich hier schreiben.
Andante schrieb:Das wäre dann deine Haltung. Andere würden zur Gegendemonstration aufrufen und dort mitlaufen, um deutlich, auch und gerade gegenüber dieser Partei, zu zeigen, wie sie ihr gegenüber eingestellt sind. Denn die Partei soll mitbekommen, dass sie Gegenwind hat, was sie nicht merken würde, wenn alle schweigend wegsehen würden.
Es war lediglich ein Beispiel und nicht meine persönliche Haltung. Ich sehe nicht schweigend weg. Darum ging es aber auch gar nicht, sondern darum ob es automatisch Zustimmung bedeutet wenn man nicht widerspricht. Und das bedeutet Stillschweigen nicht automatisch.
Andante schrieb:Naive Gemüter sind durchaus bereit, zu glauben, was die BI verbreitet, wie wir ja auch hier im Thread beobachten können.
Glauben darf jeder was er möchte. Das ist jedem selbst überlassen und es ist auch nicht strafbar etwas falsches zu glauben. Da helfen oftmals auch keine Argumente oder Beweise, denn diejenigen glauben dennoch das was sie möchten.
Andante schrieb:Es geht genauso um Ermittler, denen vorsätzliche Straftaten im Amt unterstellt werden.
Um diese Personen muss man sich wahrscheinlich am wenigsten Sorgen machen, denn sie werden wissen wie sie sich dagegen juristisch wehren können.


Meiner Meinung nach nimmt die BI in diesem Thread einen viel zu großen Raum ein. Das kannst du gern anders sehen, aber das ist meine Meinung dazu. Dadurch rückt die kleine Peggy immer mehr in den Hintergrund. Und das finde ich schade.


melden

Peggy Knobloch

01.02.2019 um 00:09
Dwarf schrieb: Dadurch rückt die kleine Peggy immer mehr in den Hintergrund. Und das finde ich schade.
Es verwehrt dir doch niemand, sie in den Vordergrund zu rücken und über sie zu schreiben.
Wenn du das möchtest, dann musst DU das machen. Aber stelle doch keine Anforderungen an andere User, worüber sie deiner Meinung schreiben sollten.

Ich sehe im Moment nichts, was es über Peggy selbst zu schreiben gäbe. Belehre mich eines Besseren.


melden

Peggy Knobloch

01.02.2019 um 00:38
emz schrieb:Aber stelle doch keine Anforderungen an andere User, worüber sie deiner Meinung schreiben sollten.
Das mache ich nicht. Jeder kann hier gemäß den Regeln schreiben was er möchte. Das schließt aber auch ein, dass ich schreiben darf das ich finde dass die BI hier zu viel Raum einnimmt.
emz schrieb:Ich sehe im Moment nichts, was es über Peggy selbst zu schreiben gäbe.
Ich auch nicht. Aber dann gibt es momentan vielleicht nichts zu diskutieren und man muss nicht auf Nebenschauplätze wie die BI auszuweichen.


melden

Peggy Knobloch

01.02.2019 um 00:39
emz schrieb:Nein, wurscht ist das denen nicht. Klang nicht sogar in der letzten PK etwas Entsprechendes an? Hab's grad nicht mehr auf dem Schirm.
dann zaubere es doch bitte wieder aus dem Hut - denn das würde mich sehr interessieren.

Mal im Ernst - euer Engagement in allen Ehren.

Aber ich empfinde das was hier im Thread teilweise stattfindet eher als einen Stellvertreterkrieg.

Da bekommen User die sich " eurer Meinung " nach nicht ausreichend distanzieren oder positionieren die Breitseite ab für den Frust den Ihr über Jahre an der BI angestaut aber nie direkt dort abgeladen habt.

Die Kämpfer für die große Gerechtigkeit auf Allmy

ja Mensch dann geht doch an die Öffentlichkeit - oder gründet eine Facebook Gruppe ... - klärt auf ... aber am besten auch unter eurer wahren Identität - ja dann macht doch bitte endlich wirklich etwas.

oder bleibt doch zumindest hier im Thread sachlich im Umgang mit Usern die sich auf eine andere Art wie Ihr mit dem Thema auseinander setzen möchten.


melden

Peggy Knobloch

01.02.2019 um 00:45
Dwarf schrieb:Glauben darf jeder was er möchte. Das ist jedem selbst überlassen und es ist auch nicht strafbar etwas falsches zu glauben.
Das ist mir bekannt.
Dwarf schrieb:Da helfen oftmals auch keine Argumente oder Beweise, denn diejenigen glauben dennoch das was sie möchten.
Manchmal geht es nur um die Richtigstellung von Fakten, die vielleicht den einen oder die andere zum Neuüberdenken eines Aspekts bewegt.Man soll im übrigen die Hoffnung niemals aufgeben, das man mit Argumenten doch vielleicht noch ab und zu jemanden erreicht. Sonst kann man die Kommunikation/Diskussion gleich ganz einstellen.
Dwarf schrieb:Um diese Personen muss man sich wahrscheinlich am wenigsten Sorgen machen, denn sie werden wissen wie sie sich dagegen juristisch wehren können.
Siehst du, und da bin ich eben der Meinung, dass Menschen gar nicht erst in die Lage versetzt werden sollten, sich juristisch wehren zu müssen. Mit anderen Worten: Es sollten öffentliche Verunglimpfungen und unrichtige Behauptungen über andere von vornherein unterlassen werden. Und diese Auffassung darf man mE durchaus energisch vertreten, auch wenn man gar nicht selbst betroffen ist.
Dwarf schrieb:Meiner Meinung nach nimmt die BI in diesem Thread einen viel zu großen Raum ein. Das kannst du gern anders sehen, aber das ist meine Meinung dazu. Dadurch rückt die kleine Peggy immer mehr in den Hintergrund. Und das finde ich schade.
Ich denke, da hat @jaska schon recht: Die neuen Ermittlungen gegen Manuel S. HABEN natürlich mit Peggy zu tun, aber eben, und dafür spricht ja auch die momentane Aktivität der BI, auch mit dem, was sonst im Fall Peggy geschehen ist.


melden

Peggy Knobloch

01.02.2019 um 01:00
AVIOLI schrieb:Da bekommen User die sich " eurer Meinung " nach nicht ausreichend distanzieren oder positionieren die Breitseite ab für den Frust den Ihr über Jahre an der BI angestaut aber nie direkt dort abgeladen habt.
Da muss ich mal argumentieren wie im Kindergarten. Wer hat denn mit der Kritik angefangen?
Wenn ich sage, warum ich mich positioniere, ist das dann schon ein unangebrachter Vorwurf? Verlange ich von irgendjemandem, dass er sich meiner Meinung anschließt?
AVIOLI schrieb:ja Mensch dann geht doch an die Öffentlichkeit - oder gründet eine Facebook Gruppe ... - klärt auf ... aber am besten auch unter eurer wahren Identität - ja dann macht doch bitte endlich wirklich etwas.
Wieso, meine Identität ist doch der BI bekannt, verstehe deinen Vorwurf nicht.
Ansonsten empfehle ich dir, wende dich an die Moderatoren.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

01.02.2019 um 01:12
Andante schrieb:Nach dem, was diese BI so von sich gibt, läßt sich mit Fug und Recht diskutieren, ob da eine Art Bessessenheit nicht nur zu unterstellen ist, sondern tatsächlich vorliegt.
Blutgräfin schrieb:Hier nicht weniger.
genau so schauts aus.

leider ....


melden
847 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge