Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 15:59
emz schrieb:Dann ruf ihn nicht an.
Du willst Fragen beantwortet haben? Tja, dann halt nicht.
Das ist doch unlogisch, erst seinen Vater zu beschuldigen und dann auf einmal dem, die wahre Geschichte zu erzählen. Warum nicht in dem Geständnis, welches er widerrufen hat?
jaska schrieb:MrSpocks schrieb:
Ich hatte aber dieser Frage konkret auf DIESEN einen Tag, nämlich DIESEM Tonbandmitschnitt gestellt!
Das ging aber aus der Frage nicht hervor.
Das könnte davon kommen wenn du auf Beiträge antwortest, die gar nicht an die gerichtet waren?


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:02
MrSpocks schrieb:Kommt eigentlich niemand auf die@jaska
Idee, dass Ulvi Manuel deshalb beschuldigt hat, weil sein Vater verhaftet wurde?
die Antwort von @jaska passt wie der Topf zum Deckel :)
jaska schrieb:Nur der, der die genauen zeitlichen Abläufe nicht kennt.
Der Vatertagsausflug, bei dem Manuel S. sich selbst beschuldigte, die Leiche vergraben zu haben, war am 24. Mai 2001.
Die ersten Anschuldigungen durch Ulvi K. waren bereits im September 2001 erfolgt, im Bezirkskrankenhaus.
Die Verhaftung von Ulvis Vater am 23. Juli 2002.
Der Tonbandmitschnitt am 24. Juli 2002.
JosefK1914-2 schrieb:hatte überhaupt der Vater von Kulac MS bei dem Telefongespräch erst ins Spiel gebracht, vermutlich weil MS früher schon als verdächtig galt
hast du es auch bald mal, dass es nicht um ein mitgeschnittenes Telefonat ging?


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:04
@MrSpocks
Mach mal halblang. Du hattest mit Deiner Frage gar keine Person konkret angesprochen, sondern sie als an alle gerichtet formuliert.
Selbst wenn es nicht so gewesen wäre, ist es eine Unverschämtheit, wie Du jaska gerade anpöbelst.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:05
@desmodium
Nur kurz, weil du mich zitiert und angesprochen hattest.
desmodium schrieb:Blaubeeren schrieb:
Nachtrag. Dieses Band vereint alle plausiblen Informationen in einem Gespraech zwischen Vater und Sohn. Und das macht es glaub ich so nachvollziehbar, was den Tathergang angeht.
desmodium schrieb:Dies als Beweis oder nur als Indiz anzunehmen, ist rechtlich kaum möglich und sehr schräg. Aber darauf laufen eure Andeutungen hinaus!
Nein, von Beweis oder Indiz sprach ich nicht. Ich weiss auch nicht ob die StA das Band fuer juristisch relevant haelt.

Ich sprach aber davon, dass es aus meiner Sicht ein vom Inhalt her ein fast plausibel erscheinendes Gespraech ist, oder zumindest plausibel genug um es potentiellen Zeugen vorzuspielen.

Ich kann nur hoffen dass es weitere Ermittlungen gibt, und dass die Zeugenaussagen nach der Bandvorspielung auch was gebracht haben oder bringen.
Es ist alles schwierig, und man muss nun schauen, welche weiteren Erkenntnisse vorliegen werden.


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:06
Bigmäc schrieb:@MrSpocks
Mach mal halblang. Du hattest mit Deiner Frage gar keine Person konkret angesprochen, sondern sie als an alle gerichtet formuliert.
Selbst wenn es nicht so gewesen wäre, ist es eine Unverschämtheit, wie Du jaska gerade anpöbelst.
Du scheinst mich anzupöbeln. Ich habe nur sachlich aufgeklärt. Aber sei dir verziehen.


melden
CrimeHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:08
MrSpocks schrieb:Das ist doch unlogisch, erst seinen Vater zu beschuldigen und dann auf einmal dem, die wahre Geschichte zu erzählen.
Das ist eben UK wie er leibt und lebt , alles was er sagt war für mich immer fragwürdig (aufgrund seiner Behinderung) und ich mach da auch kein Ding draus deshalb bin ich von Anfang an , ja nennt es pro UK denn er weiß nicht was er spricht - manche meinen ja er sei schlauer als schlau , na ja ?


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:08
emz schrieb:Die Idee, dass von der Polizei Befragte sich an den Anwalt der BI gewandt hat, stammt nicht von mir.
Das ist doch nicht nur eine Idee.
:ask:
Nach Angaben der Anwaltskanzlei Hanna Henning, die Ulvi K. vertritt, haben sich zuletzt mehrere Zeugen gemeldet, die von der Polizei vernommen wurden. Ermittler sollen ihnen eine Tonbandaufzeichnung vorgespielt haben
https://www.google.com/amp/s/www.sueddeutsche.de/bayern/fall-peggy-lichtenberg-ermittlungen-polizei-1.4333555!amp


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:09
Bigmäc schrieb:ach mal halblang. Du hattest mit Deiner Frage gar keine Person konkret angesprochen, sondern sie als an alle gerichtet formuliert.
Selbst wenn es nicht so gewesen wäre, ist es eine Unverschämtheit, wie Du jaska gerade anpöbelst.
Nun ja ich werde mal den Bürgermeister Knüppel der Feststellungen von Jaska fragen.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:14
MrSpocks schrieb:Nun ja ich werde mal den Bürgermeister Knüppel der Feststellungen von Jaska fragen.
Du bist mir, @emz und @jaska noch den Nachweis für Deine Behauptung schuldig, Peggy's Mutter hätte während des WAV Polizeischutz gehabt.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:17
MrSpocks schrieb:Wie wollen die das werten? Machen die Strichlisten, wer das als reell ansieht oder ausgedacht? Und dann entscheidet die Münze bei Gleichstand? Oder werden gleich Minusstriche verteilt, wer BI-Anhänger ist und wer nicht, bekommt ein Sternchen?
So lautete deine Frage und ich empfahl dir, dich mit dem Lichtenberger Bürgermeister kurzzuschließen, der dir diese Fragen beantworten kann, was du abgelehnt hast und ich antwortete:
MrSpocks schrieb:emz schrieb:
Dann ruf ihn nicht an.
Du willst Fragen beantwortet haben? Tja, dann halt nicht.

MrSpocks schrieb:
Das ist doch unlogisch, erst seinen Vater zu beschuldigen und dann auf einmal dem, die wahre Geschichte zu erzählen. Warum nicht in dem Geständnis, welches er widerrufen hat?
Wenn ich dann deinen Text lese, dann kommt bei mir der Verdacht, irgendwie bist du doch ein bisschen sehr verwirrt :D


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:17
Bigmäc schrieb:Du bist mir, @emz und @jaska noch den Nachweis für Deine Behauptung schuldig, Peggy's Mutter hätte während des WAV Polizeischutz gehabt.
Hatte ich doch schon relativiert. Die wurde nur zum Rauchen im gerichtsinternem Aufzug transportiert. Aber das ging nur, indem sie durch das Räume des Staatsanwaltes und des Richters geführt wurde. Daher hatte ich den Eindruck sie steht unter Polizeischutz. Oder hat Susi jemand vor dem Gerichtsgebäude rauchen sehen? Ich sie schon. Aber am Hintereingang, der nur durch gerichtsinternem Aufzug erreicht wurde.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:18
@Lemniskate

Dass sich mehrere Leute bei der Kanzlei Henning gemeldet haben, die von der Polizei als Zeugen vernommen wurden, heißt nicht automatisch, dass die Zeugen der Anwältin auch einen Auftrag erteilt haben.

Es kann genau so gut heißen, dass die Zeugen die Kanzlei bloß darüber informieren wollten, was die Polizei sie gefragt hat.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:22
Andante schrieb:Es kann genau so gut heißen, dass die Zeugen die Kanzlei bloß darüber informieren wollten, was die Polizei sie gefragt hat.
Richtig.
Genau das taten sie.

Würdest du auch direkt zum Anwalt rennen wenn du einer der neutralen Nachbarn wärst?
Wärst du dann eventuell als neutraler Nachbar auch direkt genau zu diesem bestimmten Anwalt gegangen? (Einer der nur auf irgendetwas wartet das er verwenden kann?)

Oder hättest du die sache eher einfach abgehakt und gut is?


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:24
Lemniskate schrieb:Würdest du auch direkt zum Anwalt rennen wenn du einer der neutralen Nachbarn wärst?
Wärst du dann eventuell als neutraler Nachbar auch direkt genau zu diesem bestimmten Anwalt gegangen?

Oder hättest du die sache eher einfach abgehakt und gut is?
Na, wenn ich besondere Sympathie für denjenigen hätte, der von diesem Anwalt vertreten wird, würde ich vielleicht auch zu dessen Anwalt rennen und dem brühwarm erzählen, was mich die Polizei gefragt hat.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:24
Lemniskate schrieb:Nach Angaben der Anwaltskanzlei Hanna Henning, die Ulvi K. vertritt, haben sich zuletzt mehrere Zeugen gemeldet, die von der Polizei vernommen wurden.
Wo sie sich gemeldet haben steht da aber nicht. Das ist deine Interpretation.
Du kannst also gar wissen, ob sich diese Zeugen bei der Rödel oder bei der Anwaltskanzlei gemeldet haben.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:27
@Andante
Jo das meine ich doch.
Und jetzt war meine frage, wieviele Bewohner hat man denn insgesamt befragt?
Nur diese?
Oder überwiegend diese?

Na ist ja im Grunde wurscht, wir werden in den nächsten tagen oder wichen sicher erfahren was die Beamten mit diesem move so gedacht hatten. Und möglicherweise auch welche Erkenntnisse sie daraus gezogen haben.
Oder auch nicht...


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:28
Andante schrieb:Dass sich mehrere Leute bei der Kanzlei Henning gemeldet haben, die von der Polizei als Zeugen vernommen wurden, heißt nicht automatisch, dass die Zeugen der Anwältin auch einen Auftrag erteilt haben.

Es kann genau so gut heißen, dass die Zeugen die Kanzlei bloß darüber informieren wollten, was die Polizei sie gefragt hat.
Lemniskate schrieb:Richtig.
Genau das taten sie.
Auf mich macht es den Eindruck, als hätte sich gar keiner dieser angeführten Ohrenzeugen des Bandes selbst bei der Kanzlei gemeldet.
Ich gehe davon aus, dass sich mindestens einer davon bei G. R. meldete und diese dann bei den aufgeführten Personen nachfragte, ob ihnen die Aufnahme auch vorgespielt wurde und sie dann bei der Beauftragung der Kanzlei als Zeugen angab.
Auf H. Knüppel könnte sie sogar durch seinen Kommentar, er habe kein Problem damit, wenn unkonventionelle Methoden angewendet würden um den Fall zu lösen.


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:30
emz schrieb:Du kannst also gar wissen, ob sich diese Zeugen bei der Rödel oder bei der Anwaltskanzlei gemeldet haben.
Ah, das ist richtig.
Bleiben aber in jedem Fall BI Sympathisanten.

"Mimimimi die Polizei war bei mir und die haben mir was vorgespielt"


Lächerlich echt


melden

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:31
Lemniskate schrieb:a ist ja im Grunde wurscht, wir werden in den nächsten tagen oder wichen sicher erfahren was die Beamten mit diesem move so gedacht hatten. Und möglicherweise auch welche Erkenntnisse sie daraus gezogen haben.
Oder auch nicht...
Eher nicht. Von der Polizei kam und kommt nichts an die Medien, das täuscht.

Plaudern tun da ganz andere fleißig: Die Zeugen, die BI, die Anwaltskanzlei Henning.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

19.02.2019 um 16:34
Bigmäc schrieb:Ich gehe davon aus, dass sich mindestens einer davon bei G. R. meldete und diese dann bei den aufgeführten Personen nachfragte,
Das könnt natürlich sein.
Was für ein jämmerliches verhalten.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt