Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

91.781 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA, Aktenzeichen Xy, Thüringen, Skelett, NSU, 2001, Ermordet, Sexueller Missbrauch, Uwe Böhnhardt + 21 weitere +
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

29.08.2020 um 09:46
Zitat von EclipseFirst
EclipseFirst
schrieb:
Welchen Sinn soll diese (mehrteilige!) Doku haben, ...
Um diese Frage zu beantworten, gehen wir am besten drei Jahre zurück in den Mai 2017. Da erschien diese Ankündigung:
https://www.insuedthueringen.de/region/Doku-Hoellental-Das-Raetsel-um-Peggy-als-TV-Serie;art662625,5516763
Es werde keine Kommentare während der Sendungen geben, nur "eine Präsentation des Falles". Die Macher wollen "nur mit Original-Interviews" arbeiten, also nur mit Dokumenten der Zeit- und Fallgeschichte.

Mit dokumentarischen Mitteln will die Serie "Höllental" minutiös Beweise, Aussagen und Verdachtsmomente rekonstruieren.



melden

Peggy Knobloch

29.08.2020 um 10:27
@emz Zum damaligen Zeitpunkt (2017) war es angemessen, so zu arbeiten.

Seit Ende 2018 ist aber wieder erhebliche Bewegung in den Fall geraten. Das kann man doch nicht einfach ignorieren. Wir alle warten doch sozusagen täglich darauf, dass die Ermittlungsbehörde sich offiziell darüber äußert, zu welchen Ergebnissen sie gekommen ist. Wer sich mit Peggys Schicksal beschäftigt, weiß das auch - also auch die Filmemacher.

Die stecken in einer blöden Situation, potenziell ausstrahlungswillige Sender ebenso.



melden

Peggy Knobloch

29.08.2020 um 10:39
@EclipseFirst

Wenn du weißt, was inzwischen nicht mehr angemessen ist, dann wird das so sein.
Ich kenne mich in der Welt der Filmemacher nicht so gut aus, als dass ich das beurteilen könnte.
Dann stecken die halt in einer blöden Situation.



melden

Peggy Knobloch

29.08.2020 um 10:48
Wenn die Dokuserie mit dem Anspruch konzipiert und gedreht wurde, einen Fall zu dokumentieren, könnte sie von jetzt auf gleich obsolet sein, je nachdem, wann oder ob man Auskunft über die Ergebnisse der (auch nicht mehr ganz so neuen) Ermittlungen erhält. Pech.

Als Programmdirektor wäre ich mit der Bezahlung von Senderechten jedenfalls zumindest zurückhaltend. Welchen anderen plausiblen Grund sollte es denn geben, dass die Ausstrahlung immer noch auf sich warten lässt?



melden

Peggy Knobloch

29.08.2020 um 11:05
Zitat von EclipseFirst
EclipseFirst
schrieb:
Als Programmdirektor wäre ich mit der Bezahlung von Senderechten jedenfalls zumindest zurückhaltend.
Da diese Kosten erst im Falle einer Ausstrahlung anfallen, passiert da erst mal gar nichts.
Damit sind etwaige Sorgen bezüglich einer Verschwendung von "GEZ"-Gebühren noch nicht angebracht.



melden

Peggy Knobloch

30.08.2020 um 07:43
Zitat von emz
emz
schrieb:
Da diese Kosten erst im Falle einer Ausstrahlung anfallen, passiert da erst mal gar nichts.
Es stand die Frage im Raum, wann die Doku endlich ausgestrahlt wird. Ihre potenzielle "Überholtheit" könnte der Grund sein.

Das ist alles was ich sagen wollte.



melden

Peggy Knobloch

08.09.2020 um 19:12
https://www.duisburger-filmwoche.de/festival/news/60-konferenztag-zur-doku-serie-auf-der-44-duisburger-filmwoche.html
Eröffnungstag 02.11.2020

Die Doku-Serie Höllental wird auf der 44. Duisburger Filmwoche vorgestellt.
Dann hoffen wir doch mal, dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis sie auch im zdf gezeigt wird.
Wie weiter? Serielles Erzählen und dokumentarisches Arbeiten.
Konferenztag zur Doku-Serie auf der 44. Duisburger Filmwoche

Die 44. Duisburger Filmwoche widmet sich erstmals der seriellen dokumentarischen Form. Im Rahmen eines Konferenztages stellen deutsche und europäische Referent*innen Projekte und ihre Erfahrungen vor. Ein Praxisbericht aus der Perspektive von Filmschaffenden, Produzent*innen und Marktexpert*innen zur horizontal erzählten Wirklichkeit.

Zwei Case Studies veranschaulichen Erfahrungen aus der Praxis in Deutschland und Skandinavien. Die Filmemacherin Marie Wilke und ZDF-Redakteur Jörg Schneider präsentieren mit „Höllental“ die erste dokumentarische Serie der Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“. Wilke, mehrmals in Duisburg zugegen und 2018 mit „Aggregat“ Gewinnerin des Carte Blanche-Nachwuchspreises, geht in dem Sechsteiler dem Mord an Peggy Knobloch nach. ...



melden

Peggy Knobloch

15.09.2020 um 21:45
Mehr als einen TV-Tipp gibts gerade nicht und ob der gut ist muss sich erst rausstellen.
Immerhin ist mit Lydia Bennecke eine sehr interessante Expertin dabei.



"Ungelöst und unvergessen", Folge 4, Staffel 1
Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.10.2020, 22:10 - 23:05 Sat.1 Gold
Es ist einer der emotionalsten Fälle der letzten 20 Jahre: Der Mord an Peggy Knobloch. Alexandra Rietz und Lydia Benecke befassen sich noch einmal mit dem furchtbaren Verbrechen. Außerdem geht es um den Mord an Bernd M., dessen Überreste 2015 in mehreren Plastiksäcken im Mittellandkanal entdeckt wurden. (Text: Sat.1 Gold)
Quelle:
https://www.fernsehserien.de/ungeloest-und-unvergessen/folgen/1x04-folge-4-1414581



melden

Peggy Knobloch

15.09.2020 um 22:36
Danke für die Info.

Ein Film mit Lydia Benecke kann eigentlich nicht schlecht sein.
Auch wenn's keine neuen Fakten geben wird, wovon ich ausgehe.



melden

Peggy Knobloch

16.09.2020 um 17:06
Mich würde es nicht wundern, wenn die Ermittlungen gegen Manuel S. längst eingestellt wurden, ohne dass sich dafür irgendjemand interessiert hätte, bzw ohne dies öffentlich bekannt zu geben..



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 08:59
Zitat von FadingScreams
FadingScreams
schrieb:
Mich würde es nicht wundern, wenn die Ermittlungen gegen Manuel S. längst eingestellt wurden, ohne dass sich dafür irgendjemand interessiert hätte, bzw ohne dies öffentlich bekannt zu geben..
Kann ich mir nicht vorstellen, dass sich niemand für die Einstellung des Verfahrens interessieren würde. Zumindest für MS dürfte das doch wichtig sein. Sollte er das für sich behalten wollen? Würde nicht auch sein Anwalt diese frohe Botschaft der Welt kundtun wollen? Das würde mich wundern, wenn es anders wäre.



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 10:28
Zitat von emz
emz
schrieb:
Kann ich mir nicht vorstellen, dass sich niemand für die Einstellung des Verfahrens interessieren würde. Zumindest für MS dürfte das doch wichtig sein. Sollte er das für sich behalten wollen? Würde nicht auch sein Anwalt diese frohe Botschaft der Welt kundtun wollen? Das würde mich wundern, wenn es anders wäre.
vielleicht wg. des öffentlichen Shitstorms der dann folgen könnte und in der Hoffnung "aus den Augen aus dem Sinn"?



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 11:23
Zitat von jaska
jaska
schrieb:
"Ungelöst und unvergessen", Folge 4, Staffel 1
Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.10.2020, 22:10 - 23:05 Sat.1 Gold
Danke für den Tipp. Gibt es irgendeine Möglichkeit, "Sat.1 Gold" anzuschauen, ohne gleich ein komplettes Abo mit denen abzuschließen?



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 12:28
@emz
wo schon könnte man es erfahren wenn explizit gegen MS die Ermittlungen eingestellt wurden - ohne öffentliche Pressekonferenz? Und warum sollte man die Trommeln rühren, ist es doch das Beste was ALLEN möglichen Beteiligten passieren kann..



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 13:52
Zitat von EclipseFirst
EclipseFirst
schrieb:
Gibt es irgendeine Möglichkeit, "Sat.1 Gold" anzuschauen, ohne gleich ein komplettes Abo mit denen abzuschließen?
Sat. 1 Gold ist Free-TV https://www.sat1gold.de/service/empfang-technik/empfang



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 13:52
Zitat von m.1806
m.1806
schrieb:
vielleicht wg. des öffentlichen Shitstorms der dann folgen könnte und in der Hoffnung "aus den Augen aus dem Sinn"?
Warum sollte jemand, der als Beschuldigter in einem Mordfall gilt, denn mit einem Shitstorm rechnen, wenn das Verfahren gegen ihn eingestellt wird? Das ist doch nur positiv zu werten. Gerade weil der Fall Peggy immer und immer wieder in den Medien Erwähnung findet und damit eben auch MS.
Zitat von FadingScreams
FadingScreams
schrieb:
wo schon könnte man es erfahren wenn explizit gegen MS die Ermittlungen eingestellt wurden - ohne öffentliche Pressekonferenz? Und warum sollte man die Trommeln rühren, ist es doch das Beste was ALLEN möglichen Beteiligten passieren kann..
Dich plagt die Neugierde. Wenn du es genau wissen willst und es gibt keine Pressekonferenz, tja, dann sieht's schlecht aus.
Aber natürlich würde man die Trommel ruhren, wenn man den Makel des Beschuldigten endlich los ist.

Das Beste für Alle, das wäre eine Einstellung des Verfahrens keinesfalls. Der Fall hat endlich abgeschlossen zu werden und das mit einem Urteil



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 14:09
@emz
welches Interesse sollte ich als MS daran haben, dass öffentlich wird, dass die Ermittlungen gegen mich eingestellt wurden? — ist doch alles gut. Es muss keiner die Befürchtung haben durch mich wieder in den Fokus gerückt zu werden — ausgedehnte oder sogar dauerhafte Ruhe für einen Neuanfang... offenbar genießt der Fan-Club um UK diese Ruhe bereits.

übrigens: es soll schon vorgekommen sein, dass auch Freigesprochene (mal egal ob zu Recht oder Unrecht) einem Shitstorm nicht entkommen können..



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 14:59
Zitat von FadingScreams
FadingScreams
schrieb:
welches Interesse sollte ich als MS daran haben, dass öffentlich wird, dass die Ermittlungen gegen mich eingestellt wurden? — ist doch alles gut.
Da ist gar nichts gut, wenn mich mein Umfeld nach wie vor für den Mörder eines Kindes hält.
So etwas Negatives will ich doch nicht weiter stehen lassen.



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 17:14
@emz
ist eine bloße Einstellung der Ermittlungen explizit gegen MS denn positiver anzusehen? - schließlich bleibt selbst dann der Fall unaufgeklärt.. - und Cruz ist ja noch, MS hat UK beschuldigt ABER die gute Frau Rödel die sonst ihren Schützling wie eine Löwin verteidigte übt Gelassenheit und hält MS für unschuldig.. sorry, für mich eine wundersame Welt..



melden

Peggy Knobloch

17.09.2020 um 18:37
Zitat von FadingScreams
FadingScreams
schrieb:
welches Interesse sollte ich als MS daran haben, dass öffentlich wird, dass die Ermittlungen gegen mich eingestellt wurden?
Eine Einstellung des Verfahrens könnten er, seine Gattin bzw. sein RA ja durchaus als Propaganda für seine Unschuld bzw. fehlende Beweise, erzwungenes Geständnis etc. pp. hernehmen.
Alleine schon nach den ungeheuerlichen Vorwürfen gegen die Ermittler sh. hier müsste das doch Genugtuung sein.



melden