Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

07.08.2020 um 09:43
Zumeist findet sich allmystery weiter oben in den Ergebnissen der Suchmaschinen zu entsprechenden Suchbegriffen.

Es handelt sich nicht um exklusives Geheimwissen.

Von daher bleibt ggf. festzustellen: Nichts neues. Und weiter. Bzw. weiter warten.



melden

Peggy Knobloch

09.08.2020 um 12:44
Könnte es sein, dass alle nochmal versuchen, auf den Zug Peggy aufzuspringen, bevor die Staatsanwaltschaft im Herbst die Ermittlungen womöglich erst mal einstellt?

Für den Herbst steht die Ausstrahlung der vor Jahren angekündigten sechsteilige zdf-Doku Höllental noch aus.
Da hält dann sat1 auch gleich dagegen:
Nach dem Testlauf von Spezial-Ausgaben der «akte» um 20.15 Uhr hat Kaspar Pflüger zudem weitere solche Sendungen angekündigt; unter anderem zu den Themen „Entführt“ und „Peggy Knobloch“.
Quelle: 16.06.2020 http://m.quotenmeter.de/?p1=n&p2=119104&fbclid=IwAR0PZn7b56Le6BHIoV-2X9JSSZu125lYp69J5tNGnklog9Qlvf_7lzydrOE



melden

Peggy Knobloch

10.08.2020 um 00:30
Zitat von emz
emz
schrieb:
Könnte es sein, dass alle nochmal versuchen, auf den Zug Peggy aufzuspringen, bevor die Staatsanwaltschaft im Herbst die Ermittlungen womöglich erst mal einstellt?
Es sieht so aus. Obwohl: ZDF und sat1 mögen dran sein dran an weiteren Sendungen zum Fall Peggy. Ob sie die neueren Entwicklungen dazu auf dem Schirm haben, muss man aber abwarten. Wenn das Ganze so "aktuell" ist wie der jüngst diskutierte Podcast, kann man halt Zweifel anmelden.



melden

Peggy Knobloch

10.08.2020 um 07:05
https://www.crew-united.com/de/Hoellental__228938.html
Dokuserie | Folgen 1-6 | 2018-2019 | ZDF [de] | Crime-Doku | Deutschland
Das Projekt "Höllental" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.

Drehbeginn 24.04.2018
Drehende 15.12.2018
Drehorte Lichtenberg und Umgebung
Wenn ich das richtig sehe, dann wurde die Serie Anfang des Jahres auf der Berlinale vorgestellt.
Warum der Sechsteiler noch nicht ins Fernsehen gekommen ist, keine Ahnung.



melden

Peggy Knobloch

10.08.2020 um 09:39
Das Projekt "Höllental" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet.
Quelle: https://www.crew-united.com/de/Hoellental__228938.html


Da steht doch, dass noch daran gearbeitet wird. Vielleicht wartet man die letzten Ermittlungsergebnisse, die es ohne "Corona" vermutlich längst gegeben ab?
Das wäre doch nur vernünftig.



melden

Peggy Knobloch

10.08.2020 um 10:50
Zitat von Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer
schrieb:
Da steht doch, dass noch daran gearbeitet wird. Vielleicht wartet man die letzten Ermittlungsergebnisse, die es ohne "Corona" vermutlich längst gegeben ab?
Das wäre doch nur vernünftig.
Stimmt, das wurde so 2019 geschrieben, nachdem 2018 eigentlich abgedreht war.
Da war von Corona weit und breit noch nichts zu sehen, aber vielleicht wartet man noch eine mögliche Anklage und das Urteil in einem vielleicht stattfindenen Prozess ab.
Ein Jahr mehr oder weniger macht's jetzt auch nicht mehr aus,

https://www.filmportal.de/person/marie-wilke_2f4110d6ea4240f4a85866ab0ff2a2a8
Ebenfalls 2018 begann Wilke unter dem Titel "Höllental" mit der Arbeit an einer sechsteiligen TV-Dokumentation über den bis heute ungeklärten Mord an Peggy Knobloch (1992-2001). Die Ausstrahlung soll 2019 erfolgen.
Lang, lang ist's her, es war im Mai 2017, als uns diese Doku schmackhaft gemacht wurde.
https://www.frankenpost.de/region/oberfranken/laenderspiegel/Das-Raetsel-um-Peggy-wird-Fernsehstoff;art2388,5515277

Da sich der Autor dieses Artikels, der auch die Dreharbeiten begleitet hatte, vom Fall Peggy verabschiedet zu haben scheint, befürchte ich, da kommt nichts mehr.



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 05:52
Meine Tochter schreibt ihre Facharbeit zum Thema Peggy In der 12. Klasse im Fach Forensik.
Nun wird sie die Möglichkeit bekommen mit den ermittelnden Beamten persönlich sprechen zu dürfen, was natürlich eine wirklich tolle Sache ist.
Sie muss nun vorab ihre Frageliste vorlegen - daher kam mir die Idee hier im Forum nach Anregungen zu fragen, was man den Ermittlern für Fragen stellen könnte.



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 07:10
Zitat von hoptimistin
hoptimistin
schrieb:
daher kam mir die Idee hier im Forum nach Anregungen zu fragen, was man den Ermittlern für Fragen stellen könnte.
Hast du denn Bedenken, sie würde das nicht selbst schaffen? Hast du sie gefragt ob sie Hilfe von hier braucht? Ich bin vllt. komisch aber ich würde mich sauber " bedanken" wenn man mir in meine Facharbeit reinquatschen würde. :)



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 10:01
@hoptimistin
Generell wird das Problem sein, dass der Fall nicht abgeschlossen ist. Antworten von den Behörden werden wohl eher nur das liefern, was in irgendeiner Form schon bekanntgegeben wurde.
Und ob es gut ist, dieses Thema zu wählen, wo jederzeit was gänzlich Neues kommen kann, sei dahingestellt.
Jedenfalls sei Deiner Tochter geraten, sich die Pressemitteilungen zu besorgen und die Berichterstattung zu recherchieren. Am besten mit Focus auf die Jahre 2001-2004 und 2014 und 2016ff.


Es gibt sicher spannende Fragen, die bislang nicht beantwortet sind. (@Frau.N.Zimmer: sei ned so streng, einen Versuch ist es wert 😀)

Wer ist aktuell tatverdächtig?
Wie stellt sich für die Polizei das wahrscheinlichste Tatgeschehen dar?
Gab es einen entscheidenden Punkt in den frühen Ermittlungen, an dem die Lösung zum Greifen nah war? Worin bestanden evtl. Versäumnisse?
Was wertet die Polizei als bewusst initiierte falsche Spuren und konnte hier ein Urheber ausfindig gemacht werden?
Wie hinderlich waren/sind die öffentlichen meinungsbildenden Aktionen der Bürgerinitiative gewesen? Wie sehr wurden Kapazitäten der Behörden durch Anzeigen/Beschuldigungen/Medienkampagnen gebunden?
Hätte es mit heutigem Wissen 2014 einen Freispruch für Ulvi K. gegeben?
Gibt es intern eine lückenlose Aufklärung zu der Böhnhardt-DNA-Spur?
Gab es zu irgendeinem Zeitpunkt politischen Druck?
Erhielten die Ermittler jede benötigte Unterstützung oder wurde seitens von Zeugen/Bevölkerung/Behörden/... gemauert?
Wie klar konnten die nachmittäglichen Sichtungen verworfen werden?
Gab es im Windschatten dieses Falles Vergehen/Verbrechen, die aufgeklärt werden konnten?
Gab es Fehler seitens der Behörden?
Welche forensischen Beweise gibt es und konnten die mittlerweile erneut und mit neuester Technik untersucht werden (z.b. grüne Fasern, „Blutfleck“ auf der Arbeitsjacke von Ulvi K., Beweise, die bei Manuel S. sichergestellt wurden, Auto von Manuel S., Farbreste...)?
Was sagt der Leichenfundort und die Auffindesituation über den Täter aus?
Konnten an den Überresten Verletzungen festgestellt werden und wenn ja, sind diese im Einklang mit den verschiedenen Aussagen/Geständnissen der (Ex-)Verdächtigen?
...



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 10:28
Zitat von jaska
jaska
schrieb:
Es gibt sicher spannende Fragen, die bislang nicht beantwortet sind. (@Frau.N.Zimmer: sei ned so streng, einen Versuch ist es wert 😀)
Wo bin ich denn streng? Ich sag doch nur, dass es mir peinlich gewesen wäre :) Entsteht ja leicht der Eindruck, man wäre entweder faul oder doof , da man sich sein Thema doch selbst aussucht. :)

Fragen, die noch nicht beantwortet sind, wird hier auch kaum ein User beantworten können.



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 10:32
Natürlich weiß sie das. Ich hatte es mit ihr abgesprochen - ich selbst fahre ja auch mit zu dem Treffen mit dem Ermittler. Dann entschuldigt vielmals die Frage.
Werde dann auch nichts weiter dazu schreiben.



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 11:48
@hoptimistin

Hat sie nicht so gemeint. Sie geht halt nur von sich aus.
Natürlich ist es eine gute Idee, hier mal Anregungen zu holen. Schliesslich ist dieses Forum wohl das einzige, in dem alle Details, die je zu diesem Thema öffentlich geworden, zum grössten Teil gesammelt wurden. Und @jaska ist das wandelnde Peggy-Lexikon.
Zitat von Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer
schrieb:
Fragen, die noch nicht beantwortet sind, wird hier auch kaum ein User beantworten können.
Es sollen hier ja auch keine Fragen geklärt werden. Es geht darum, welche Fragen den Ermittlern gestellt werden, auf die dann die Facharbeit fussen.
Zitat von hoptimistin
hoptimistin
schrieb:
Sie muss nun vorab ihre Frageliste vorlegen
Das Thema Peggy ist ein riesiger Komplex. Will deine Tochter das ganze Thema chronologisch behandeln oder nur einen Teil, oder ein Fachgebiet oder ein Thema innerhalb. Darüber sollte sie sich vorab Gedanken machen. Wenn es ein Thema für das Fach Forensik ist, dann sollte sie vielleicht beim Schreiben aus der Sicht der Ermittler herangehen und deren Arbeit in den Vordergrund stellen.
Fragen gäbe es in jedem Fall viele.
Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns ab und zu über die Arbeit deiner Tochter auf dem Laufenden hältst. Und ich wünsch ihr viel Erfolg.



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 12:10
Zitat von hoptimistin
hoptimistin
schrieb:
Dann entschuldigt vielmals die Frage.
Quatsch
Werde dann auch nichts weiter dazu schreiben.
Untersteh dich

Jetzt lass das Thema doch einfach mal bei uns sacken.

Und damit da nichts untergeht, nach meinem Dafürhalten ist das nach wie vor der beste Artikel, der jemals zu diesem Fall geschrieben wurde:

https://www.zeit.de/2017/12/mord-peggy-maedchen-spurensuche-uwe-boehnhardt/komplettansicht



melden

Peggy Knobloch

15.08.2020 um 13:15
Zitat von Hathora
Hathora
schrieb:
Und @jaska ist das wandelnde Peggy-Lexikon
Dem kann ich nur zustimmen :D

@jaska hat oben bereits einen Fragenkatalog zusammengestellt. Ich muss sagen, dieser enthält einige Fragen, deren Beantwortung mich auch interessieren würde.
Zitat von jaska
jaska
schrieb:
Antworten von den Behörden werden wohl eher nur das liefern, was in irgendeiner Form schon bekanntgegeben wurde.
@hoptimistin, das befürchte ich auch, aktuelle und noch nicht bekannt gegebene Internas wird deine Tochter wohl nicht erfahren dürfen.

Dennoch schließe ich mich @emz an, Du solltest uns auf jeden Fall über den Verlauf der Gespräche mit den ermittelnden Beamten berichten ;)



melden

Peggy Knobloch

22.08.2020 um 14:05
Dokville 2018: True Crime - Neue Lust an der Realität: »Höllental«

24.09.2018
Dieses Video ist nun praktisch zwei Jahre alt.

Gut, ich stecke natürlich nicht drin, was da noch an Nacharbeit geleistet wurde. Aber irgendwie scheint mir, dass das Meiste sich längst überholt hat. Alles sehr merkwürdig, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass da noch was draus wird.



melden

Peggy Knobloch

22.08.2020 um 17:11
Zitat von emz
emz
schrieb:
Alles sehr merkwürdig, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass da noch was draus wird.
Möglicherweise ist das Budget doch zu knapp bemessen, um die Entwicklungen der letzten zwei Jahre entsprechend zu reflektieren.



melden

Peggy Knobloch

22.08.2020 um 18:42
Zitat von Silberkaute
Silberkaute
schrieb:
Möglicherweise ist das Budget doch zu knapp bemessen, um die Entwicklungen der letzten zwei Jahre entsprechend zu reflektieren.
Man hätte aber schon längst die Doku ausstrahlen können. Dazu muss man nicht auf aktuellem Stand, oder der Fall abgeschlossen sein

Ich vermute, das Projekt ist gestorben. Otto Lapp, der auch damit befasst war, hat sich komplett vom Fall Peggy zurückgezogen. Der letzte Aufreger im Zusammenhang mit der Doku stammt vom März letzten Jahres.
Zitat von emz
emz
schrieb am 27.03.2019:
Drohende Drohnen über Lichtenberg

Sie scheint die Komplementärin einer ortsansässigen Kartonagen und Druck GmbH zu sein, die Dame, die sich über die Dreharbeiten in Lichtenberg empört und nicht versteht,

dass man überhaupt zulässt, dass über diesen Fall wieder in Lichtenberg gedreht wird. "Außerdem habe ich gehört, dass sogar Drohnen fliegen, und ich möchte nicht, dass meine Person gefilmt wird."

Gesehen hat sie selbst anscheind noch keine, aber man weiß ja nie.

Der BR hatte bereits im Mai vergangenen Jahres berichtet:

Die Dreharbeiten in Lichtenberg und Umgebung werden je nach Wetter an einzelnen Tagen stattfinden und bis in den Dezember hinein dauern. An den Drehorten wird es kurzzeitige Parkverbote oder Straßensperrungen geben.

Was ebenfalls den Unmut der Dame hervorruft:

"Ich finde es ein Unding, dass die Bürger überhaupt nicht dazu gefragt werden, dass Parkverbotsschilder aufgestellt und wir sozusagen zum Teil entmündigt werden."

Da hoffen wir doch mal, dass der Bürgermeister mit dem Seitenhieb gegen die Behörden sich wieder der Gunst seiner Bürger versichern konnte.

Außerdem geht Knüppel davon aus, dass die Dokumentation auch die Fehler der Ermittlungsbehörden in dieser Sache beleuchten wird.

https://www.frankenpost.de/region/hof/Buergerin-klagt-ueber-Peggy-Doku;art83415,6640017
https://www.br.de/nachrichten/bayern/dreharbeiten-fuer-tv-serie-beginnen-in-lichtenberg,Qqrk6D0



melden

Peggy Knobloch

22.08.2020 um 19:13
@emz
Die Ausstrahlung war doch für Herbst 2020 angekündigt. Wir sind noch im Sommer.
Auch wenn ich mir nicht richtig viel erhoffe von der Dokumentation (schlicht weil die Erstellung in eine so unklare Ermittlungsphase fiel), so sind die dennoch „im Plan“.



melden

Peggy Knobloch

22.08.2020 um 19:44
@jaska

Herbst 2020 ist die jüngste Ankündigung.


Damit ging es im Mai 2017 los
https://www.insuedthueringen.de/region/Doku-Hoellental-Das-Raetsel-um-Peggy-als-TV-Serie;art662625,5516763
Zitat von emz
emz
schrieb am 21.01.2018:
21.01.2018 um 01:05
Wie wir aus den Medien erfahren konnten, ist eine mehrteilige Doku zu diesem Fall im zdf geplant. Nun war es doch sehr ruhig geworden und so habe ich angerufen, um zu erfahren, ob es noch aktuell ist.

Ja, an dieser Doku wird aktuell gearbeitet und nein, ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.
Irgendwo hatte ich auch schon mal eine Ankündigung für 2019 gelesen

So gesehen kann ich eigentlich nur noch positiv überrascht werden :)



melden

Peggy Knobloch

29.08.2020 um 08:22
Zitat von emz
emz
schrieb am 22.08.2020:
So gesehen kann ich eigentlich nur noch positiv überrascht werden :)
Welchen Sinn soll diese (mehrteilige!) Doku haben, wenn sozusagen jeden Tag entweder die Akte endgültig geschlossen oder eine Anklage präsentiert wird?

Die Situation, die seit mittlerweile knapp zwei Jahren (!) wieder in der Schwebe ist, muss für die Macher und die ganze Crew doch höchstgradig unbefriedigend sein. Wäre ich in deren Lage, wollte ich auch noch abwarten, wie es denn nun wirklich ausgeht, und die abgedrehte Serie vor der öffentlichen Ausstrahlung noch damit ergänzen, was bei den aktuellen Ermittlungen rauskommt. Am Günstigsten nach Ende eines Prozesses, falls es einen gibt (Anklage ungewiss, Prozessausgang noch ungewisser). Sonst ist das Projekt doch irgendwie kalter Kaffee und bar jedes Interesses.

Wenn die Doku z. B. im September ausgestrahlt wird und einen Tag später lädt die Staatsanwalt zu einer Pressekonferenz, bei der etwas herauskommt, was man zum aktuellen Zeitpunkt nicht ahnen kann... Dann kann man gleich noch mal eine neue Serie drehen/produzieren.

Schwierig.



melden