Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

31.05.2013 um 15:39
Dass Saldate, der einen Erfolg zur Gewinnung von Wählerstimmen für ein öffentliches Amt brauchte, gelogen hat (VOR dem Milke Fall bereits mehrfacher Lügen und mehrfacher Falschaussage unter Eid überführt), steht ja nun außer Zweifel.

Es ist aber nicht allgemein bekannt, dass auch der beim Prozess verantwortliche Staatsanwalt zur Wiederwahl anstand und somit ein ganz ähnliches Interesse wie Saldate hatte. Damit ist die Vermutung gar nicht unplausibel, dass zwischen Polizeibehörde und Staatsanwaltschaft ein unausgesprochenes Einvernehmen bestand, alles zu vermeiden, was Debbie entlasten könnte. So was könnte man einen Komplott nennen!

Was ebenso unglaublich ist, dass man der Aussage des debilen SCOTT, der Debbie zeitweise belastete (schwerer Trinker, unterirdischer IQ und mit nachgewiesenen Gehirnschäden), mehr Gewicht zumaß als der Aussage von STYERS, der Debbie entlastete und bis heute entlastet.

Insgesamt zeigt der Fall Debbie Milke den beklagenswerten Zustand eines Rechtssystems, das nicht auf Resozilisierung von Straftätern abzielt, sondern auf deren Ausschluß aus der Gesellschaft durch Wegschließen und/oder Vernichtung durch Todesstrafe.

Es bleibt zu hoffen, dass nun nicht wieder auf Debbies Kosten 'auf Zeit' gespielt wird. Mein Daumen, den ich seit dem Spiegel Artikel (27/1998) drücke, tut schon sehr weh ...

... good luck Debbie and keep on ...


melden
Anzeige
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.06.2013 um 02:24
Debbie Milke: Ihre krebskranke Mutter möchte die Tochter noch einmal in die Arme schließen

http://debmi.me/12UPFF3


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.06.2013 um 08:48
b.mgsm schrieb:Es bleibt zu hoffen, dass nun nicht wieder auf Debbies Kosten 'auf Zeit' gespielt wird.
Das Gefühl beschleicht einen immer wieder, auch wenn es bestimmte Fristen gibt - es zieht sich alles schon so lange hin und als Laie fragt man sich natürlich warum das alles Monate, Jahre, Jahrzehnte dauern muß. Nicht dran zu denken, wie lange sich ein neuer Prozeß hinziehen würde, wenn alle ihre Fristen bis zum Gehtnichtmehr ausreizen würden


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.06.2013 um 11:28
Gibts was neues über Debbie?? Hab lange nicht mehr gelesen und geschrieben:(


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.06.2013 um 21:07
http://www.crimefilenews.com/2013/06/debra-milke-accuser-cop-investigated.html?spref=fb


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

08.06.2013 um 09:07
Ich hoffe wirklich, dass dieser Typ (Saldate) eines Tages in der Hölle schmoren wird. Wenn man sich nur mal vorstellt, was er Debbie angetan hat, und sie ist ja scheinbar nicht sein einziges Opfer, wenn man dem Link von @KlaraFall folgt. Ein Frauenverachter vor dem Herrn, gewissenlos bis zum Geht-nicht-mehr. Wie kann man nur einer Frau, die gerade ihr Kind verloren hat, durch so eine Falschaussage auch noch ihr restliches Leben zerstören?? Kalt verachtend sie in die Todeszelle wandern lassen.

Die Ironie des Ganzen: Wenn das Urteil vollstreckt worden wäre, bevor die Wahrheit ans Licht kam, wäre er genau deshalb schuldig gewesen, was man Debbie fälschlicherweise vorwarf - eines Auftragsmordes! Denn nichts anderes wäre es doch gewesen, wenn der Staat Debbie aufgrund von Saldates Falschaussage getötet hätte - er hätte jemand anders (= den Staat) dazu gebracht, einen Menschen zu töten!

Das ist alles so schrecklich, was er der armen Debbie angetan hat, dafür gehört ER eigentlich in die Todeszelle! Das Leben einer Frau ist in seinen Augen scheinbar nichts wert, wenn er nicht mal Mitleid mit einer Mutter hat, die gerade ihr Kind verloren hat.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

08.06.2013 um 17:45
@diegraefin
@KlaraFall
@azfrankie
wann kommt denn debbie endlich frei????
wundere mich echt das es so lange geht. aber die US justiz ist eh ein sehr fragwürdiges konstrukt.


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

08.06.2013 um 22:06
Bis zum 19. Juni muss die Polizei in Phoenix Saldate's Personalakten offenlegen, und bis zum 27. Juni hat Bezirksstaatsanwalt Bill Montgomery noch Zeit, ein neues Gerichtsverfahren gegen Debra anzukündigen. Diese entsprechenden Fristen müssen wir schon noch abwarten.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

09.06.2013 um 09:36
@azfrankie

Und wenn diese Fristen verstrichen sind, ohne dass ein neues Verfahren angekündigt wird, wie lang dauert es dann noch erfahrungsgemäß bis zur Entlassung?

Ich frage mich auch, wie es dann weitergeht - gibt es ein offizielles Eingeständnis dann seitens des Staates, dass sie unschuldig ist oder muss sie dafür (und für eine entsprechende Entschädigung) dann auch erst wieder kämpfen? Denn eine solche Entschädigung steht ihr doch wohl zu, oder? Zwar kann man die verlorenen Jahre nicht mit Geld aufwiegen, aber da es keine Möglichkeit gibt, sie ihr wiederzugeben, sollte Debbie zumindest für den Rest ihres Lebens keine (finanziellen) Sorgen mehr haben!

Wenn ich dran denke, dass man als Frau in den USA schon teilweise Millionen an Schmerzensgeld kassiert, nur weil einem ein Arbeitskollege einen schlüpfrigen Witz erzählt hat, dann wäre das, was Debbie dazu im Vergleich erlitten und verloren hat, ja gar nicht mehr bezahlbar!


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

09.06.2013 um 10:02
@diegraefin
Wenn die genannten Fristen abgelaufen sind und kein neues Gerichtsverfahren angekündigt wurde, sollte Debra innerhalb von ca. zwei Wochen endlich die Freiheit sehen. Hoffentlich kommt es auch wirklich so.

Auch wenn ich Dir auf der menschlichen Ebene total zustimme bezieht sich Deine Frage bzgl. Entschädigung auf eine total anderes rechtliches Gebiet: Wenn Maricopa County kein neues Verfahren anstrengt (was wir aktuell hoffen), so bedeutet dies nicht automatisch ein 'Schuldanerkenntnis.' Im Gegenteil, man wird Himmel und Hölle in Bewegung setzten, diese Schuld NICHT anzuerkennen. Aber egal wie, es wäre ein total anderer Schritt, der erst NACH Debra's Freilassung erfolgt und separat angestrebt werden müsste.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

09.06.2013 um 10:08
@azfrankie

Ja, jetzt geht es erst Mal darum, rauszukommen und möglichst schnell auszureisen, damit die Behörden es sich nicht doch noch anders überlegen können. Wenn Debbie sowas anstrebt (zunächst wird sie aber sicher andere Ziele und Sorgen haben), dann würde ich das eh nur aus der Ferne machen, an ihrer Stelle würde ich jedenfalls nie wieder in die USA einreisen, bevor ich nicht 100% rehabilitiert wurde.


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

09.06.2013 um 15:29
Ich muss mich doch noch mal korrigieren: Erst nachdem die Unterlagen von Saldate offen gelegt wurden wird der District Court seine Anordnung schreiben. Hierauf hin hat der Bezirksstaatsanwalt dann die vier Wochen Zeit. Sorry, Verständnisfehler meinerseits :)


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

09.06.2013 um 16:05
@azfrankie
Bei dem Wirrwarr ist es eh ein Wunder, dass du überhaupt noch den Überblick hast, Hut ab! Mann Mann, ich hoffe, dass es ganz schnell geht, wo Debbie's Mutter so krank ist, da zählt doch jeder Tag doppelt und dreifach! Es soll ihnen doch wenigstens vergönnt sein, noch ein paar glückliche Wochen und Monate zusammen zu verbringen... Wer weiß, ob die Krankheit von Debbies Mutter nicht auch dem ganzen Kummer geschuldet ist, es ist schon auffällig häufig der Fall, dass Menschen, die jahrelang große Sorgen und emotionalen Nöte hatten, irgendwann an Krebs erkranken.


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

09.06.2013 um 21:39
Ja, da ist sicher etwas dran. Ich habe es selber in meiner Familie erlebt. Gottlob ist Renate im Moment stabil, und ihr Mann kümmert sich toll um sie. Es wäre ideal, wenn sich die Krankheit zumindest nicht ausweitet. Im Moment ist sie schmerzfrei, was schon einmal gute Neuigkeiten sind. Drücken wir die Daumen, dass die beiden im Juli/August zusammen sein können.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

10.06.2013 um 13:02
@azfrankie
@diegraefin
was ich debbie von herzen wünsche ist das sie ihre mutter nochmals in die arme schliessen kann. denn ihre mutter mit schweizer wurzeln ist ja schwer krank.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

10.06.2013 um 14:45
Ich würde ihr sogar wünschen, dass ein kleines Wunder geschieht und durch das Glück über ihre Freilassung die Selbstheilungskräfte ihrer Mutter in Gang kommen und sie gemeinsam noch viele schöne Jahre verbringen können!


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

10.06.2013 um 15:06
@diegraefin
Comtesse schrieb: Ich würde ihr sogar wünschen, dass ein kleines Wunder geschieht und durch das Glück über ihre Freilassung die Selbstheilungskräfte ihrer Mutter in Gang kommen und sie gemeinsam noch viele schöne Jahre verbringen können
diesen wünschen möchte ich mich sehr gerne anschliessen wenn ich darf. besser hätte ich es nicht schreiben können.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

10.06.2013 um 17:12
EC145 schrieb:diesen wünschen möchte ich mich sehr gerne anschliessen wenn ich darf. besser hätte ich es nicht schreiben können.
Danke fürs Gesellschaftleisten bei den guten Wünschen, ich denke, die arme Frau (und jetzt rede ich mal ausnahmsweise nicht von Debbie sondern von ihrer Mutter, wenn ich das sage, denn die hat auch durch dies alles nicht nur den Enkel sondern auch ihr Kind "verloren" für Jahrzehnte) kann jede erdenkliche Unterstützung brauchen, auch wenn sie nur mentaler Natur ist.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

10.06.2013 um 20:07
@diegraefin
ja debbies mutter hat ihren enkel und ihre tochter verloren und dies auf jahrzehnte wie du richtig bemerkt hast.

denke unsere unterstützung hat debbies mutter wie auch debbie selbst. auch wenn es nur in gedanken ist. denn etwas anderes können wir leider nicht tun.

lg: SS-Bismarck


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

13.06.2013 um 15:52
Hier habe ich wieder einen Artikel gefunden:

http://www.kpho.com/story/22575375/prosecutor-says-retrial-planned-for-debra-milke

Soll das denn heißen, dass evtl. tatsächlich ein neues Verfahren angestrebt wird????

Leider ist mein Englisch nicht sehr gut, aber ich hoffe doch, dass sich das alles nicht noch ewig hinzieht!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden