Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

15.09.2013 um 18:44
Noch 8 Tagen! Die Anspannung steigt! Möchte nicht gerne in der Haut von Debbie und seinen Freunden sein. Aber wir beten und drücken die Daumen möge es am Montag heissen:
" Die Richterin beschliesst den Fall ad acta zu legen und Debbie ist für 23 Jahren à 1 Million Dollar von Attorney in Arizona zu entschädigten!"
Begründung wird Ihnen in den nächsten Tagen der Presse übergeben. Hiermit ist Debbie endgültig frei und gegen Det. Salate wir ein Strafverfahren in die Wege geleitet wegen Verletzung des Meineids;)
Das wünsche ich mir!


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

15.09.2013 um 18:46
@justicia

Deinen Wünschen schliesse ich mich aus vollstem Herzen an. :-)


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 00:29
Habe einen interessanten Kommentar gelesen:

http://www.crimefilenews.com/2013/09/maricopa-county-attorney-bill.html

Dadurch, dass jetzt bekannt geworden ist, dass StA Montgomery das Gericht (am 01. August) klar belogen hat, könnte die Verteidigung noch einmal den Antrag einbringen, die Staatsanwaltschaft von Maricopa County zu disqualifizieren. Da es die meisten amerikanischen Richter überhaupt nicht mögen, wenn man ihnen eiskalt ins Gesicht lügt oder sie in "ihrem Gerichtssaal" regelrecht "verarscht", ist die Wahrscheinlich wesentlich höher als beim letzten Mal, dass dem Antrag diesmal entsprochen würde. Richterin Mroz wird Hrn Montgomery zu Beginn des nächsten Zusammentreffens am 23. September auch sicherlich noch ein paar passende Worte hierzu sagen...

LG, Jörg


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 00:46
@jor25
jor25 schrieb:Wie aus dem von truthcatcher zitierten Gerichtsprotokoll hervorgeht, geht es am 23. September jetzt auch nicht mehr darum, ob Debbies Geständnis vor Gericht verwendet werden darf oder nicht (hierüber wird später entschieden), sondern es geht jetzt erst einmal darum, ob Saldate auf den fünften Zusatzartikel plädieren darf oder ob er dazu kein Recht hat.
Eine kleine Korrektur hier: Richtig ist, dass es um die Frage geht, ob Saldate sein Aussageverweiegerungsrecht nach dem 5. Zusatzartikel wahrnimmt. Unabhängig davon ist jedoch, dass diese Anhörung dazu angesetzt wurde, die Rechtmäßigkeit der Verwendung des dubiosen Polizeiberichtes zu klären. Richterin Rosa Mroz hat bereits klargestellt, dass - wenn Saldate sein Recht wahrnehmen sollte - der Polizeibericht rausfliegt. Dies war eine deutliche 'Wenn - dann' Ankündigung. Saldate kann sich also durchaus noch pro-Debra verdient machen.

Was Du sagst bzgl. Monty und die Fortgesetzte Lügerei bzgl. der Frage, wann sich Saldate eine juristische Vertretung besorgt hat, hast Du das sehr fein beobachtet. Ob eine zweite Motion to Disqualify möglich bzw. sinnvoll ist, weiß ich aktuell noch nicht. Sobald ich was weiß, lasse ich Euch's wissen.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 02:37
Interview mit den Anwälten

http://www.youtube.com/watch?v=5gM69rwLi3M


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 04:27
@azfrankie

Eine Frage beschäftigt mich sehr. Kann Richterin Rosa Mroz den Fall endgültig abschliessen, wenn Saldate bei seiner Aussageverweigerung bleibt, wovon ich ausgehe???
Welche Macht haben da noch die Staatsanwälte ???
Sie haben doch dann keinen Beweis mehr.
Vielleicht haut Bill Montgomery jetzt nur so auf den Busch, weil er seinen Fall wegschwimmen sieht.
Ohne Zeugenaussage von Saldate müsste doch alles erledigt sein.


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 04:33
@KlaraFall
Richterin Mroz hatte schon angekündigt, dass sie den Polizeibericht von Saldate verwerfen werde, falls dieser nicht selber aussagen würde. So wird es wohl am Ende ausgehen.

Nein, es gibt keinerlei weitere Beweismittel gegen Debra. Sioe hatte nie etwas mit dem Mord an Christopher zu tun.

Montgomery hoffte vielleicht darauf, durch ein möglichst 'starkes' Auftreten Saldate doch noch umzustimmen. Ich halte es für fraglich, dass dies gelungen ist. Saldate wäre bekloppt, wenn er nun doch noch einmal den Zeugenstuhl erklettern würde. Richtig, der Fall wäre dann wohl endgültig zu Ende.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 04:45
@azfrankie
Montgomery hoffte vielleicht darauf, durch ein möglichst 'starkes' Auftreten Saldate doch noch umzustimmen. Ich halte es für fraglich, dass dies gelungen ist. Saldate wäre bekloppt, wenn er nun doch noch einmal den Zeugenstuhl erklettern würde. Richtig, der Fall wäre dann wohl endgültig zu Ende.
Gut möglich!
Damit hat sich Montgomery aber nun wirklich heftigst blamiert. Ein Charakterschwein sondersgleichen, dem es nur darum geht den Fall zu gewinnen. Ein verachtenswerter, scheinheiliger Katholik und Blender!

Ich sehe es so, dass nun Saldate sich selbst am nächsten steht und um sich selbst nicht zu belasten, hat der Fall Debra Milke für ihn nicht mehr dieselbe Priorität wie zuvor.
Dass Debra nicht schuldig ist, das weiss ich und auch dass es keine anderen Beweise gibt.

Dann wird es wohl auch nicht dazu kommen, dass noch andere Zeugen ( Scott, Styers, Schwester Sandy) aussagen müssen.
Kann ich das ausschliessen?

Allerliebste Grüsse an Debbie und ihre Mutter unbekannterweise! Das letzte Stück dieses Wegs schafft ihr auch noch. :-)
Meine Hochachtung an ihre wundervollen Anwälte!!!


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 04:50
Dann wird es wohl auch nicht dazu kommen, dass noch andere Zeugen ( Scott, Styers, Schwester Sandy) aussagen müssen.
Kann ich das ausschliessen?
Wer kann schon irgendetwas in Maricopa County ausschließen?!?! Aber nein, es ist nicht davon auszugehen, dass noch irgend etwas glaubwürdiges gegen Debra ins Feld geführt werden kann.

http://youtu.be/topnp4KrqEI


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 05:45
@azfrankie

Danke für deine Antwort!

Debra Milke Accuser Cop Investigated for Sexual Extortion as Constable!



melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 07:37
@azfrankie
Danke auch von mir! Gibt es was Neues von Debbie? Wie war der Einkaufsbummel mit Debbie?
LG


melden
Petra--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 10:45
Merkwürdig ist nur, daß Saldate sich überhaupt auf eine Aussageverweigerung zurückziehen kann.

Normalerweise kann man doch nur die Aussage verweigern, wenn man sich selber belasten würde - dann kommt eine Aussagverweigerung ja automatisch einem Schuldeingeständnis gleich, da jemand, der kein Delikt begangen hat, sich ja logischerweise nicht auf Aussagverweigerung berufen würde.

Also könnte Saldate doch auch gerade im Falle einer Aussagverweigerung wegen Meineids belangt werden, da er ja seine Aussage verweigert, um sich wegen seiner damaligen Falschaussage (also seinem damaligen Meineid) nicht selber belasten zu müssen.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 11:01
@KlaraFall
Ein Charakterschwein sondergleichen, dem es nur darum geht den Fall zu gewinnen
Dem kann man wohl nichts mehr hinzufügen. Wie man sieht, schreckt er auch nicht davor zurück, der Richterin glatt ins Gesicht zu lügen, wenn es ihm nur zum Vorteil und der Verteidigung zum Nachteil gereicht. Darüber hinaus hat er ja auch sowohl der Richterin und der Verteidigung als auch der Presse (Zeugen-)Manipulation und Einschüchterungsversuche vorgeworfen, wobei er sich durch das bekanntgewordene interne Schreiben selbst entlarvt hat. Wie hätten die genannten Parteien Saldate beeinflussen können, wo er doch nicht auffindbar war? Ich habe mittlerweile auch an mehreren Stellen gelesen, dass zu seiner sog. Pressekonferenz nur ihm genehme Journalisten teilnehmen durften. Allen, die wegen nachdenklicher oder kritischer Fragen zuvor aufgefallen waren, wurde im "land of the free" zu dieser Image-Veranstaltung gar nicht erst der Zutritt gewährt. Mit seiner fortgesetzten Gerichtsbeleidigung von Richterin Mroz als auch des Neunten Berufungsgerichtes schließlich stellt er sich quasi über die Verfassung und das Recht, das nur er imstande ist richtig zu interpretieren und, so muss man es wohl sagen, das er wohl am liebsten auch selber in die Hand nehmen würde. Mit anderen Worten: er benutzt böswillig die Gesetze und die Justiz des Staates, um seinen persönlichen Rachefeldzug gegen Debra durchzuziehen und sie unter dem Deckmantel von Gesetz und Gerechtigkeit letztendlich umzubringen.

Ich gehe mal davon aus, dass auch er einen Eid leisten musste, Schaden vom amerikanischen Volk abzuwenden und Gerechtigkeit gegenüber jedermann walten zu lassen. Mit seinem Verhalten hat er diesen Eid aufs Übelste verletzt, er ist damit nicht den geringsten Deut besser als Saldate. Es gibt mittlerweile, so habe ich gelesen, erste Aufrufe im Staate, ihm die Zulassung bei der Arizona State Bar zu entziehen. Ob das erfolgreich ist, sei dahingestellt...

LG, Jörg


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 12:23
@Jörg

Was ist betreffend Verjährung? Montgomery schwaffelte über die Verjährung. Sind die Verfehlungen verjährt? Das wäre ein harter Schlag wenn es stimmen würde.
LG


melden
Petra--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 12:59
@justicia

In Deutschland verjährt die Strafbarkeit für Meineid wohl nach 20 Jahren und die Strafbarkeit für eine uneidliche Falschaussage wohl nach 5 Jahren.

Aber im Prinzip gibt es für alle Straftaten Verjährungsfristen, das wird dann auch in den USA so sein, insofern kannst du davon ausgehen, daß das Vergehen tatsächlich nicht mehr strafbar sein dürfte, wenn Montgomery das so gesagt hat.

Nur die Strafbarkeit für ein Kapitalverbrechen, also Mord verjährt nie.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 14:38
@justicia

Verjährung? Ich nehme mal an, dass sich das auf Saldates Untaten bezieht. Hier hatte das Neunte Berufungsgericht in seinem Urteil unter anderem den Staat Arizona aufgefordert zu prüfen, ob Saldate auf bundesbehördlicher Ebene wegen seiner Verfehlungen belangt werden könne (im Urteil heißt es: The state may check […] „for possible investigation into whether Det. Saldate’s conduct, and that of his supervisors and other state and local officials, amounts to a pattern of violating the federally protected rights of Arizona residents”.

Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile erklärt, dass sie die Punkte des Berufungsgerichtes nicht weiter verfolgen wird. Ein Sprecher der StA hat hierzu erklärt: “This office conducted a preliminary review with regard to Mr. Saldate and […] has concluded that any federal criminal prosecution would be barred by the applicable federal limitations periods.”

Lt. Angabe der StA ist es also in der Tat so, dass die meisten Verfehlungen Saldates wegen Verjährung zumindest nicht mehr bundesrechtlich verfolgt werden können (oder nicht sollen, ich unterstelle aber der StA jetzt mal, dass sie die Fristprüfung ordnungsgemäß und ordentlich durchgeführt hat, aber man weiß ja nie.). Wie es sich auf Staatsebene verhält, geht daraus nicht hervor.

LG, Jörg


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 14:50
@Jörg

Dann verstehe ich immer noch nicht warum Saldate nicht aussagen will oder kann. Die StA hat bestimmt kein Interesse den Ruf von Saldate in Frage zu stellen. Wenn ich jetzt richtig verstanden habe könnte es ein Patt-Situation bestehen wenn die Verfehlungen verjährt sind und die StA bestätigen nichts gefunden zu haben dann kann ja Saldate wieder aussagen.
Dann müssten die Richterin den Trial frei geben. Dann sieht es für Debbie meiner Meinung nach nicht so gut aus.
Frage warum wurden die Verfehlungen nie angezeigt? Dann wären die ja offen und man könnte diese nicht als verjährt ansehen?
Liege ich hier falsch?
LG


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 16:12
@justicia

Die zitierten Passagen aus dem Urteil des Berufungsgerichtes beziehen sich auf bundesrelevante (federal, also gesamte USA!) Aspekte, wie das auf Staatsebene (also nur Arizona!) aussieht, kann ich auch nicht sagen, ich bin kein US-Jurist. Ich weiß aber, dass die Amerikaner im Strafwesen in diesen beiden Ebenen unterscheiden. Ebenso gut kann es sein, dass zivilrechtliche Prozesse möglich sind, wenn strafrechtliche es nicht mehr sind. Tatsache ist, dass Saldate am besten fährt, wenn er sein Zeugnisverweigerungsrecht bestätigt bekommt und überhaupt nichts sagt.

Andernfalls gibt es ja nur zwei Möglichkeiten, nämlich a) er bestätigt die alte Geschichte mit dem Geständnis, oder b) er erzählt etwas anderes und gesteht damit ein, dass das Geständnis erlogen war. Für den Fall a) hatte das Neunte Berufungsgericht schon vorgesorgt, in dem es nach achtjähriger Prüfung erklärt hatte, dass Saldate, wenn er bei seiner Aussage bleibt und es zu einem Freispruch kommt, einen Meineid geleistet haben dürfte. Da die StA das Urteil des Neunten Berufungsgerichtes nicht vor dem US Supreme Court angefochten hat, ist es (und damit auch diese Passage bzgl. Saldate) bindend geworden (wie Lori Voepel in dem Video auch erklärt). Das dürfte dann für ihn ein gerichtliches Nachspiel haben. Im Falle b) natürlich auch, das war ja gerade der Grund, warum das ursprüngliche Urteil gekippt wurde. Da sowohl das Berufungsgericht als auch Richterin Mroz die Vorgeschichte Saldates im Fall einer Zeugenaussage desselben im neuen Verfahren für zulässig erklärt haben (unabhängig davon, ob mögliche Strafbestände des Detectives verjährt sind oder nicht), dürfte er auch nicht gerade sehr erpicht darauf sein, sich dem angekündigten Kreuzfeuer der Verteidigungsanwälte auszusetzen, zu dem es ja mit Sicherheit kommen würde, inklusive der nachfolgenden Ausschlachtung in den Medien, von möglichen straf- oder zivilrechtlichen Konsequenzen weiterhin ganz abgesehen. Daraus folgt für ihn quasi zwingend, den Mund zu halten und bloß nichts zu sagen. Wie hat es azfrankie formuliert? Wenn er das nicht machen würde, wäre er ja „bekloppt“. Daraus folgt dann aber auch (siehe Artikel von azfrankie), dass das Gericht das ursprüngliche und so umstrittene Geständnis kassiert und dessen Vorbringen im neuen Prozess für unstatthaft erklären wird. In diesem Fall, und das hatte Richterin Mroz schon angekündigt, wird sie Herrn Montgomery fragen, ob er gedenkt weiterzuprozessieren oder ob er es gut sein lässt.

LG, Jörg


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 16:47
@justicia

Habe noch vergessen zu erwähnen, es gibt natürlich neben den beiden oben angedeuteten Möglichkeiten a) und b) auch noch einen Fall c), nämlich wenn Saldate aussagen und bei seiner Geschichte bleiben würde und es tatsächlich zu einem neuen Schuldspruch gegen Debbie käme. Dieser Fall ist auch im Urteil des Berufungsgerichtes nicht abgedeckt, weil dadurch quasi das Urteil aus dem ersten Prozess bestätigt würde. Dann könnte Saldate auch als freier Mann davonkommen, und dieser Fall c) ist ja auch genau das, was StA Montgomery zu erreichen versucht, nämlich Saldate zu einer gleichbleibenden Aussage zu bewegen. Aber will dieser sich wirklich dem Kreuzverhör danach aussetzen? Was ist, wenn es (aus seiner Sicht) schiefgeht und es zu einem Freispruch kommt? Aus seiner Sicht ist die Möglichkeit des Schweigens wohl eindeutig die bessere und ungefährlichere Wahl.


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 18:36
@jor25
Du danke dir jetzt verstehe ich dies als Laie. Es bleibt spannend. Wenn es zur Möglichkeit c) käme kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Jury Debbie noch einmal schuldig spricht. Dieses Mal würden die guten Anwälte alles aufdecken sowie die gefälschte Tonbandaufnahme von der Schwester.Die Tonbandaufnahme der Schwester waren für die Jurymitglieder offenbar Anlass zum Schuldspruch!
Wollen wir mal hoffen Saldate bleibt bei seiner Weigerung auszusagen scheint mir für Debbie und paradoxerweis Saldate die Beste Variante. Montgomery dürfte keine Freude haben und jetzt verstehe ich seine Nervosität und Versuch Saldate mit der Pressekonferenz für die c) Variante zu gewinnen.
Wird dies die Richterein so eine massive Beeinflussung von StA und die Lügen von Montgomery hinnehmen?
Langsam glaube ich wird dieser Fall landesweite Interesse wecken.

LG


melden
Petra--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.09.2013 um 19:52
@justicia

Was meinst du mit gefälschten Tonbandaufnahmen der Schwester ?

wie soll man Tonbandaufnahmen nachträglich fälschen ?


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

17.09.2013 um 08:28
@petra
Der Strafverteidiger von Debbi 1989 meinte, dass die Tonbandaufnahme gefälscht sei. Er wollte dies beweisen aber vergass am nächsten Tag die Beweise mitzunehmen.
Steht alles unter debbiemilke.com. Dieses Aufnahme ist deshalb wichtig weil ein Jury-Mitglied wegen dieser Aufnahme gegen Debbie stimmte.
Es gibt sogar eine Kopie bei debbiemilke.com wo diese Aufnahme zu hören ist. Der widerliche Troll Saldate behauptete sogar Debbie hätte die Bluse weit geöffnet um Saldate zu beeindrucken,usw.
Wiederliche erfundene Geschichte von Saldate! Die Schwester von Debbie flippte fast aus als sie das hörte.
LG


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

17.09.2013 um 08:59
@Petra--
Petra-- schrieb:wie soll man Tonbandaufnahmen nachträglich fälschen ?
das ist ein leichtes.
man nehme eine frau mit ähnlicher stimme und man nehme ein verlogner saldate der ein skript der aussage vorbereitet hat, und nehme das ganze auf tonband auf.

so einfach geht das. ;)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

17.09.2013 um 10:53
Debra Milke case: Researchers discovered detective's history of misconduct

Read more: http://www.myfoxmemphis.com/story/23447616/2013/09/16/debra-milke-case-research-team-discovered-detectives-misconduct#ix...


melden
Anzeige
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

17.09.2013 um 11:18
@SS-Bismark
Die Passage mit der Bluse aufknöpfen schien irgendwie eingefügt worden sein. Am Besten hört ihr euch selber das Band an:http://www.debbiemilke.com/frames/

LG


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden