Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

31.01.2015 um 15:32
Denke nicht dass es an der Aufwendigkeit liegt, sondern an der Voreingenommenheit. Eltern, die mit der Ermordung ihrer Kinder was zu tun haben sollen, sind neben Kinderschändern und Vergewaltigern das letzte in den USA. Da spielt's keine Rolle, ob vllt. unschuldig. Viele Schuldige behaupten unschuldig zu sein. Deswegen interessiert es die Leute mehr wenn reißerische Überschriften Kindsmörder darstellen, als das einer dieser unschuldig sein könnte.


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

02.02.2015 um 20:17
@AngelEyes01

Bist du nicht der Meinung, dass die Medien den Verlauf beeinflussen können?
Die Mutter von Debbie Frau Janka die hatte immer wieder erzählt wie die Medien eine Hetzkampagne gegen Debbie machten.

Da kann der Frank bestimmt ein Lied darüber singen.;)


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

03.02.2015 um 00:57
@DonHernandez
Ging ja darum, dass du behauptetest, dass es für Journalisten zu aufwendig ist, zu hinterfragen. Ich behauptete dagegen, dass es bei solchen Fällen an der Voreingenommenheit liegt und die Bevölkerung eher so etwas lesen will. Dein Teil über Hetzkampagnen der Medien gegen Debbie unterschreiben meine Argumentation. Dann auf einmal zu berichten, dass sie unschuldig ist und dass sich die Bevölkerung dafür interessieren würde, ist wohl eher schwer. Daher kann man wohl nachvollziehen, warum die Journalisten sich so verhalten, ohne das gut finden zu müssen. Aber auf der einen Seite beschwert man sich, wenn Justiz durch die Öffentlichkeit unter Druck gerät und jem. verurteilt, auf der andern Seite ist das gleiche aber gut dafür, dass Justiz unter Druck gerät jem. frei zu lassen. Ist das nicht Doppelmoral? Justiz sollte unabhängig von Öffentlichkeit und Presse das Richtige tun. Da müsste man ansetzen, solche Probleme lösen zu wollen. Zudem muss man schon unterscheiden um welches Land es geht und was dort los ist. Kriminalität ist dort höher, Leute haben mehr Angst, Hauptziel ist die Leute solange wie möglich einfach wegzusperren bzw. aus der Gesellschaft zu entfernen, immer noch rassistische Hintergründe, auch unter Staatsbediensten bekannt und geduldet usw. Kann man mit D. nicht vergleichen. Hab bei den Amis immer wieder das Gefühl, dass sie sich nur oberflächlich für die Probleme ihres Landes interessieren, da werden vllt. Alternativen gesucht, aber sich mal komplett selbst zu überdenken und was grundlegendes zu verändern scheint nicht möglich. Die Leute wachsen so auf. Um da grundlegendes was zu ändern bedarf es viele viele Jahre und viele Leute, die was ändern wollen.
Aber was so allgemein den Journalismus angeht, dass es viele Zeitungen v.a. online gibt, die nur noch mit copy&paste arbeiten, haste Recht. Von solchen Medien sollte man sich fernhalten. Na ja wir sollten nicht zu tief in das Thema gehen.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

04.02.2015 um 10:25
@AngelEyes01

"Aber was so allgemein den Journalismus angeht, dass es viele Zeitungen v.a. online gibt, die nur noch mit copy&paste arbeiten, haste Recht. Von solchen Medien sollte man sich fernhalten. Na ja wir sollten nicht zu tief in das Thema gehen."

Eben genau da liegt eben das Problem ob zu aufwendig oder voreingenommen sie nehmen sich keine Zeit wie deutlich die Schilderung von azfrankie zeigt. Er erzählte sie gingen einen Schritt zurück und plötzlich war ich alleine!


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.02.2015 um 10:47
Lieber Frankie....
Bzgl.facebook:hat Debra ihre Seite gar nicht mehr...?bekomme hin und wieder nur noch neuigkeiten von

" Free debra milke" ....
m.E.ist diese Seite aber von euch gar nicht autorisiert....(heißt das des Weiteren übrigens, dass diese Seite "geduldet" oder akzeptiert wird, oder ist sie euch gar ein "Dorn im Auge"??)

Suche ich hingegen "Debra Milke" bei facebook , so wird diese nicht angezeigt.....?

Würde mich sehr über Antwort auf meine beiden Fragen freuen, verfolge den Fall, seitdem Frau Janka ihn anfing in D.publik zu machen, sprich stern tv:)

Liebe Grüße

Silkecita


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.02.2015 um 22:28
@silkecita
Danke der Nachfrage. Du hast völlig recht: Unsere Facebook-Seite "TheDebraMilkeCase" als auch die Homepage debramilke.com/debbiemilke.com sind derzeit deaktiviert ("unpublished"). Wir haben das beschlossen, um der Staatsanwaltschaft jede Möglichkeit zu nehmen, sich an etwas Publiziertem festzuhalten. Schließlich haben sehr viel Insider-Wissen auf beiden Seiten veröffentlicht. Die Staatsanwaltschaft soll sich nun einen Wolf mit ihrem Star-Zeugen laufen, der sich nicht selber belasten möchte. AllMystery ist derweil meine einzige Möglichkeit, wenigstens die Deutschen Unterstützer direkt zu informieren. Es gibt eine Gruppe "Free Debra Milke" auf Facebook, der ich auch hin und wieder Neuigkeiten mitteile.

Ach übrigens - an alle: Habe gerade aus erster Hand folgende lustige Anekdote erfahren: Angesprochen auf die Entwicklungen in Debras Fall hat Noel Levy, der ursprüngliche Staatsanwalt in Debras Fall, gesagt, er würde das fünfte Amendment in Anspruch nehmen. Ha ha, dann können er und Saldate einen Verein gründen... ur-komisch.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.02.2015 um 22:42
Ist der Fall Debbie unterstützendswert?
Ich bin skeptisch!
Sie wurde rechtskräftig verurteilt?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

08.02.2015 um 09:59
@Dill

Dill lies in Ruhe den Verlauf der Diskussion langsam durch. Sie ist freigesprochen worden vom Obersten Gericht in California. Aber der Staat Arizona legt wo sie nur kann Einspruch ein. So habe ich es verstanden, aber de facto ist sie freigesprochen worden.

LG


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

21.02.2015 um 20:26
Vielleicht solltet ihr beide noch mal den Fall nachlesen ;)

Kalifornien hat mit Arizona gar nichts zu tun. Ein Staat hat doch nicht über Dinge in einem anderen Staat zu entscheiden. Da kocht jeder sein eigenes Süppchen. Haben sich nur an dieselbe Verfassung der USA zu halten. Im Groben. Weiß nicht, wie die einzelnen Gerichte da heißen, bin auch zu faul den Beitrag von azfrankie zu suchen, aber ein Bundesgericht in Arizona hat das Urteil aufgehoben (Freispruch ist was anderes). Die Staatsanwaltschaft hat einen erneuten Prozess beantragt, aufgrunddessen hat Debbie Auflagen für ihre Freilassung bekommen. Wegen der Beantragung eines neuen Prozesses wurden Rechtsmittel eingelegt. Die Verteidigung hat mit Saldate und doppelter Anklage argumentiert. Mit Saldate wurde entschieden, dass er aussagen muss, dagegen hat er Rechtsmittel eingelegt, das ist noch offen. Wegen doppelter Anklage haben sie Recht bekommen, Staatsanwaltschaft hat aber Rechtsmittel eingelegt, das ist nun auch noch offen.

So in etwa grob müsste es gewesen sein.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

21.02.2015 um 23:22
@AngelEyes01
@DonHernandez

Ihr beide habt ein wenig Recht. Debbie's Anwälte hatten, nachdem sie den Rechtsweg in Arizona ausgeschöpft hatten, ein Bundesverfahren wegen Verletzung ihrer Rechte unter der Bundesverfassung begonnen. Das ist ganz normal. In den USA werden Bundesstaatliche- und Bundesgerichtsbarkeit scharf getrennt, aber wenn die Bundesverfassung verletzt wird, können Bundesgerichte auch bundesstaatliche Urteile aufheben - verwirrend, aber ganz normal.

Und das ist geschehen: In zweiter Bundes-Instanz hat das Bundes-Appellationsgericht des 9. Bezirks (United States Court of Appeals for the 9th Circuit), das in San Francisco, CA sitzt, aber auch für Arizona zuständig ist, das Urteil des Bundesstaates Arizona aufgehoben.

Das ist freilich kein Freispruch - sondern eine Erklärung, dass das Urteil ungültig ist. Das ist ein grosser Unterschied.


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

21.02.2015 um 23:34
@Rick_Blaine hat völlig recht. Der 9th Circuit Court (also Neuntes Kreis-Gericht, wenn man so will) umfasst die Staaten Alaska, Washington (State), Idaho, Montana, Oregon, California, Arizona und Nevada.
http://www.ca9.uscourts.gov/content/view.php?pk_id=0000000135


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 01:34
@Rick_Blaine
@azfrankie
Danke für die Richtigstellung, dann hab ich die Aussage von @DonHernandez "Oberstes Gericht in CA" falsch interpretiert. Sorry dafür. Hat nicht mehr im Kopf genau wie es war, hätt ich wohl selbst noch mal nachlesen sollen :D Aber dieses Beitragsgesuche immer ;)

Also noch mal damit ich das richtig verstanden habe, damit die Staaten rechtlich auch noch mal geprüft werden können, ist bestimmten Staaten noch mal ein Gericht übergeordnet namens 9th Circuit Court, dessen in Sitz ist in CA. Und bei weiteren anderen Staaten heißen die dann 8th Circuit Court usw. schätz ich mal?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 03:15
@AngelEyes01

Die Strafjustiz in den USA gibt es in zwei komplett getrennten Bereichen: das Bundesstrafrecht und das bundestaatliche Strafrecht. Bundesstrafrecht bezieht sich nur auf bestimmte Delikte, die Bundesstaaten umfassen in ihrer Strafjustiz im allgemeinen das, was auch in Deutschland im StGB steht.

Nun hat jedes dieser Systeme mehrere Instanzen.

Im Fall von Arizona sieht das so aus:

1. Municipal Court, oder Justice Court, oder Justice of the Peace (alle 3 Bezeichnungen werden verwendet): Hier werden hauptsächlich Ordnungswidrigkeiten und ein paar Vergehen vor einem Einzelrichter verhandelt. Berufung ist teilweise möglich zum Superior Court. In etwa vergleichbar mit einem deutschen Amtsgericht.

2. Superior Court: In jedem Landkreis gibt es einen. Hier ist die 1. Instanz für alle Verbrechen und die meisten Vergehen. Es gibt Prozesse mit Jury (jury trial) oder vor dem Einzelrichter (bench trial). Gegen die Urteile des Superior Court in Strafsachen ist keine Berufung im deutschen Sinne möglich (letzte Tatsacheninstanz) aber Revision. Vergleichbar mit dem deutschen Landgericht. Die Appellate Division ist Berufungsinstanz für Urteile des Municipal Courts.

3. Court of Appeals: Revisionsinstanz für Urteile des Superior Court. Hier werden Urteile auf Rechtsfehler aller Art geprüft. Dies ist die letzte Instanz auf die man Anspruch hat. Vergleichbar mit dem Oberlandesgericht in Deutschland.

4. State Supreme Court. Dies ist die höchste Revisionsinstanz in einem Bundesstaat. Es werden Urteile des Court of Appeals geprüft, wenn sie besondere Bedeutung haben oder wenn es einen "split" gibt, wenn mehrere courts of appeals gegenseitige Urteile in vergleichbaren Fällen gesprochen haben. Gegen das Urteil des Supreme Court ist auf bundesstaatlicher Ebene kein weiteres Rechtsmittel möglich. Vergleichbar mit dem BGH in Deutschland.

So, nun aber gibt es noch die Bundesgerichtsbarkeit. Diese ist erst einmal ähnlich aufgebaut:

1. Federal District Court: Dies ist die erste Instanz für Delikte nach dem Bundesstrafgesetz. Es gibt Entscheidungen des Einzelrichters oder mit Jury. Es ist die einzige Tatsacheninstanz.

2. United States Court of Appeals: Zuständig für Fälle aus mehreren Bundesstaaten ist er die zweite Instanz, Revisionsinstanz, in allen Bundesangelegenheiten. Vergleichbar mit dem OLG in Deutschland.

3. Supreme Court of the United States: Oberster Gerichtshof in den USA. Revisionsinstanz für Urteile der Courts of Appeals bei besonderer Bedeutung und split. Vergleichbar mit dem BGH und dem BVerfG in Deutschland.

Das Besondere ist nun: wenn man den bundesstaatlichen Rechtsweg ausgeschöpft hat, also bis zum Court of Appeals oder gar dem State Supreme Court gegangen ist, kann man gegen ein bundesstaatliches Strafurteil noch auf der Bundesebene vorgehen, wenn man geltend machen kann, dass dieses gegen die Bundesverfassung verstösst (und nur dann).

Das geschieht mittels des Rechtsmittels "habeas corpus." Man legt dieses auf der 1. Instanz ein, also dem District Court. Gegen die Entscheidung kann man dann Revision beim Federal Courts of Appeals im entsprechenden Bezirk (Circuit) einlegen, und wenn einem auch diese Entscheidung nicht gefällt, noch hoffen, dass der Supreme Court of the United States den Fall behandelt.

Es gibt also, solange man eine Verletzung seiner bundesstaatlichen Verfassungsrechte geltend machen kann, in einem bundesstaatlichen Strafverfahren theoretisch 6 Instanzen durch den der Fall gehen kann:

1. State Superior Court
2. State Court of Appeals
3. State Supreme Court
4. Federal District Court
5. Federal Court of Appeals
6. Supreme Court of the United States.

Ich hoffe, das hilft ein wenig den Überblick über den Rechtsweg zu erlangen :)


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 03:19
Ich denke schuldig!


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 03:33
@AngelEyes01

Um es noch ein wenig komplizierter zu machen, gibt es in verschiedenen Instanzen noch verschiedene Rechtsmittel, so dass man teilweise mehrere Rechtsmittel in einer Instanz einlegen kann.

So gibt es im Strafverfahren wegen einem Verbrechen in der Regel einen Geschworenengerichtsprozess (jury trial). Bereits während dem Verfahren kann man einen Antrag auf Einstellung wegen Unbegründetheit oder nicht ausreichender Wahrscheinlichkeit einer Verurteilung stellen, einen Antrag auf direkte Entscheidung wegen fehlender Wahrscheinlichkeit eines Schuldspruchs (motion for directed verdict), oder, nach einem Schuldspruch, Antrag auf sofortige Wiederaufnahme und neuen Prozess wegen eklatanten Verfahrensfehlern (Motion for new trial). Das ist alles noch in der Tatsacheninstanz.

Danach hat man das Recht, Revision einzulegen (appeal). Wird diese abgelehnt, kann man teilweise, je nach Begründung, auch auf bundesstaatlicher Ebene noch einen Antrag auf Wiederaufnahme stellen (motion for postconviction relief), meist als "habeas corpus." Gegen die Ablehnung dieser Anträge kann oft auch noch einmal ein Revisionsantrag (appeal) gestellt werden, so dass eine grosse Anzahl von Verfahrensanträgen bereits auf der bundesstaatlichen Ebene geben kann.

Debbie Milke's Anwälte haben die meisten dieser Möglichkeiten genutzt und waren schliesslich auf Bundesebene in der "5. Instanz," sozusagen, erfolgreich.

Da das Urteil aufgehoben wurde, im Gegensatz zu einem Freispruch, der nur in der Tatsacheninstanz möglich ist, hat der Staat hier ebenfalls die Möglichkeit, ein Wiederaufnahmeverfahren zu beantragen - und genau das wird im Moment von der Staatsanwaltschaft überlegt. Für dieses gilt es aber einige Hürden zu überwinden, und es ist nicht klar, ob es der Staatsanwaltschaft gelingen wird. Wird der Antrag auf Wiederaufnahme in allen dem Staat offen stehenden Instanzen (bis zum state supreme court) abgelehnt, ist Debbie Milke frei.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 04:34
@Rick_Blaine
Vielen Dank für die Darstellung. Ich denk ich hab's verstanden. Ist mal gut zu wissen. Wenn also bei verurteilten Strafverbrechern County xy steht, heißt das, dass derjenige beim Superior Court des Countys xy, wo das Verbrechen stattfand, verurteilt wurde. Ist der Supreme Court of the United States auch immer nur für bestimmte Staaten zuständig oder für alle Staaten? Was ein Habeas Corpus ist, weiß ich nun auch endlich mal ;)

Warum sitzen/saßen trotzdem viele unschuldig im Gefängnis, obwohl es so viele Möglichkeiten in diesem Rechtssystem gibt? Weil die meisten sich keinen Anwalt leisten können? Wielang hat man das Recht auf einen Pflichtverteidiger? Eigtl. dürfte so ein System doch weniger anfällig für Fehlurteile sein, also über die 1. Instanz hinaus oder nicht?

Kannst du mir noch sagen, bei welchem dieser Instanzen sich das Wiederaufnahmeverfahren befindet und die Sache mit Saldate und die Sache mit der doppelten Anklage? Lief das alles unabhängig voneinander in verschiedenen Instanzen ab?

@Dill
Gehaltvollere Beiträge wären schon schöner. Vielleicht willst du uns ja mitteilen, wie du zu deiner Schlussfolgerung kommst. Einzeiler sind nicht erlaubt.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 04:38
@AngelEyes01
Noch eine Frage. Wie sieht es grob mit den Fristen aus bzw. wie ist es möglich nach so vielen Jahren noch gerichtlich dagegen vorzugehen? War die damalige Verurteilung schon rechtskräftig oder hat das tatsächlich alles so lange gedauert durch die ganzen Instanzen. Spricht das nicht dagegen, dass Gerichtsverfahren nicht extrem lang sein dürfen dazu gehört doch Anklage bis rechtskräftiger Verurteilung oder nicht. Hoffe du verstehst was ich meine, schon spät :D


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 04:57
Es ist hier ein heisses Thema, warum Menschen unschuldig im Gefängnis sitzen. Die Grundtatsache ist einfach, dass jedes Rechtssystem, in jedem Land, von Menschen gemacht und betrieben wird, und die sind nun einmal fehlbar. Das ist die riesige Verantwortung, die auf jedem lastet, der beruflich in diesem System tätig ist: eine Fehlentscheidung ist furchtbar.

Schauen wir uns einmal an, welche Fälle in den vergangenen Jahren z.B. durch neue DNA Gutachten revidiert wurden, so haben diese meistens bestimmte Merkmale gemeinsam: Fast immer waren die Verurteilten irgendwie im Kreis der Verdächtigen, z.B. weil sie in der Gegend des Tatorts waren, weil sie einschlägig vorbestraft waren, weil andere Spuren auch auf sie hinweisen konnten. So ein Fall ist Debbies Fall: ihr Kind wurde vermutlich von ihrem lover ermordet. Sie war Nutzniesserin einer, wenn auch mit geringer Summe ausgestatteten Lebensversicherung. Sie hatte persönliche Probleme, nach der gescheiterten Beziehung ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.

Wenn man sich einmal anschaut, was hier auf allmy in den meisten threads für aberwitzige, hanebüchene und auf keinerlei Realität beruhende Theorien geäussert werden und von den Leuten vehement verteidigt werden, dann muss man sich nur einmal vorstellen, diese allmy Nutzer sitzen in der Jury - und dann wird einem Angst und Bange.

Das Problem ist, in vielen Fällen gibt es eben keine absolut eindeutigen Spuren, etwa dass der Täter mit noch rauchendem Colt neben der Leiche von der Polizei gestellt wird. Sondern viele Spuren ergeben ein Bild, oder aber auch zwei. Und der Staatsanwalt und die Jury müssen nun entscheiden, welches der beiden Bilder am meisten Sinn macht.

In Debbies Fall ist es z.B. ein Punkt, der besondere Probleme macht: Viele Leute sehen nicht ein, dass sie ihr Kind zwei so zwielichtigen Gestalten anvertraut hat, den Tag mit ihm zu verbringen. Das können sie nicht nachvollziehen, also muss da ein finsteres Motiv dahinterstecken.

Die Schwierigkeit im Strafverfahren ist es immer, eine Jury davon abzuhalten solche Dinge im Hinterkopf zu entscheiden, die dann ihre gesamte Sicht auf den Fall beeinflussen.

Dabei ist es gar nicht so entscheidend, wieviel Geld der Angeklagte besitzt. Die Pflichtverteidiger, die jedem zustehen, sind weit besser als ihr Ruf. Das Problem ist vielmehr, dass oft Menschen an entscheidender Stelle sitzen, deren Phantasie nicht weit genug geht, um auch andere Szenarien beurteilen zu können, ohne gleich völlig abstrusen Theorien auf den Leim zu gehen. Das sehe ich immer als die schwierigste Aufgabe.

So, zu Deinen Einzelfragen: Der Supreme Court of the United States ist für die gesamte USA zuständig, soweit es Fragen der Bundesverfassung oder der Bundesgesetze betrifft. Er vereint in sich die Aufgaben, die in Deutschland das BVerfG und der BGH haben.

Einen Pflichtverteidiger bekommt man sobald man offiziell Angeschuldigter in einem Vergehen oder Verbrechen ist, das evtl. mit Freiheitsstrafe geahndet werden kann und man hat das Recht darauf bis zur 1. Revisionsinstanz. In den weiteren Instanzen kann man das Gericht bitten, einen solchen zu stellen, wenn man sich keinen Anwalt leisten kann. Das Gericht prüft dann die Aussichten auf einen Erfolg und, wenn es der Meinung ist, die sind gar nicht so schlecht, stellt es einen auch für die weitere Instanz.

Ja, wenn z.B. Superior Court of Maricopa County da steht, dann ist das Landgericht im entsprechenden Landkreis (hier Maricopa County in Arizona) gemeint. Je nach Bundesstaat können diese Gerichte auch andere Namen haben. Wichtig ist eigentlich nur, dass man nicht "superior" mit "supreme" verwechselt und meint, es sei das oberste Gericht.

Die Frage nach den Fristen ist gut, aber nicht ganz einfach zu beantworten. Hier kommt es auf den Bundesstaat an oder ob das Verfahren vor den Bundesgerichten liegt, denn jeder hat seine eigenen Gesetze dazu. In der Regel gibt es Fristen, innerhalb dieser man die entsprechenden Anträge gestellt haben muss. Auch gilt bei der Bundesgerichtsbarkeit, dass bei bundesstaatlichen Verfahren erst der Rechtsweg innerhalb des Staates ausgeschöpft sein muss.

Dann gibt es aber in bestimmten Fällen noch die Möglichkeit, Ausnahmeanträge zu stellen mit Begründungen, warum man diese Fristen nicht einhalten konnte. Trotz Fristen gibt es gerade auf diesem Gebiet sehr viele Auseinandersetzungen vor Gericht. In der Regel gilt aber schon: je länger man sich Zeit lässt ein Rechtsmittel einzulegen, desto geringer die Chance, dass das Gericht einwilligt. Es gilt wie überall schon der Grundsatz, dass einmal gefällte Entscheidungen nicht wieder umgeworfen werden sollen, denn sonst gäbe es gar keine Rechtssicherheit.

Ich habe im Moment nicht die aktuellsten Informationen zu Debbie im Kopf, aber soweit ich mich erinnere liegt derzeit ein Revisionsantrag der Staatsanwaltschaft zum abgelehnten Wiederaufnahmeantrag beim obersten Gericht des Staates Arizona. Aber da kann ich noch mal nachschauen.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.02.2015 um 11:59
@Rick_Blaine
Vielen Dank. Du wohnst wohl in den USA?


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.02.2015 um 06:00
In Arizona :)


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer260 Beiträge
Anzeigen ausblenden