Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

10.10.2014 um 10:44
@davidrossi

davidrossi schrieb:Ich denke wir müssen uns damit Abfinden das der oder die Täter nie gefunden werden!
Ich denke wir müssen uns damit noch nicht abfinden, zumal ja auf Grund der letzten XY Sendung 65 neue Hinweise eingegangen sind. Diesen nachzugehen erfordert ja auch Zeit und die Sendung ist erst 3 Wochen her.

@Dumas
Dumas schrieb:Ich frage mich, weshalb der Fall jetzt nochmal bei Aktenzeichen XY gezeigt wurde. Die machen das doch nur, wenn es neue Erkenntisse bezüglich des Falls gibt (so handhaben die das jedenfalls mit anderen ungelösten Fällen).
Neu ist in der Tat das man von einem Pärchen ausgeht. Und noch etwas ist mir aufgefallen. Im Eingangspost von @hopkirk steht das Johanna um 18 Uhr zu Hause sein sollte, in der letzten XY Sendung heißt es aber sie muss erst um 19 Uhr zu Hause sein.

Außerdem meine ich mich erinnern zu können das Johanna bei ihrer Freundin im Nachbarort Bellmuth zum spielen war und dort gegen 17 Uhr aufgebrochen ist um mit dem Fahrrad nach Hause zu fahren. (Leider habe ich nicht mehr gefunden wo das steht).

In der letzten Sendung wurde es aber so dargestellt das sie zwar bei ihrer Freundin war jedoch nicht im Nachbarort Bellmuth.


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

21.10.2014 um 15:51
Auch bei Hallo Deutschland gab es am 24.09.14 einen Beitrag

http://www.verpasst.de/sendung/193753/Hallo_Deutschland.html


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

09.12.2014 um 19:59
Gibt es was Neues?
Man hat schon lange nichts mehr gehört!!
Weiß jemand, ob es neue Erkenntnisse gibt?


melden
hopkirk
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

09.12.2014 um 22:28
Es ist nichts bekannt. Zwischenzeitlich ist die Gerüchteküche mal übergekocht, weil es in einem Nachbarort die Verhaftung eines Langhaarigen gab. Das stand aber mit einem Drogendelikt in Zusammenhang.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

21.05.2015 um 21:28
Leider immer noch nichts neues


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.05.2015 um 21:18
Kennt jemand Neuigkeiten?


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.07.2015 um 17:04
Hallo zusammen,

weiß eigentlich jemand, ob überprüft wurde, ob es sich bei dem "tiefergelegten Jetta" um einen Vento gehandelt haben könnte, der ja wie ein tiefergelegter Jetta ausschaut. Ich meine, ein Jetta war ein so-genanntes Rentnerauto. Wer sollte ein so schwachbrüstiges Auto tieferlegen und vor allem warum?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.07.2015 um 17:37
@Ingrid1

user haben hier schon berichtet, dass der jetta damals auch bei tunern beliebt war!


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.07.2015 um 18:11
@Ostimor

Ich weiß, dass es getunte Jettas gibt. Es war nur eine Idee, denn der Vento sieht dem Jetta ja sehr ähnlich. Und wenn kein Typenschild auf der Heckklappe ist, könnte man einen Vento durchaus für einen tiefergelegten Jetta halten.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.07.2015 um 18:13
@Ingrid1

ich hab die autos mal gegooglet und es besteht eine ähnlichkeit.
meine antwort war auf deine frage:
Ingrid1 schrieb:Ich meine, ein Jetta war ein so-genanntes Rentnerauto. Wer sollte ein so schwachbrüstiges Auto tieferlegen und vor allem warum?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.07.2015 um 10:48
Der Vento ist ja auch das Nachfolgemodell des Jetta. Jemand der sich etwas mit Autos auskennt sieht jedoch die Unterschiede auf einen Blick und man wird dem Zeugen verschiedene Bilder verschiedener Modelle vorgelegt haben.
Wenn auch eine gewisse Ähnlichkeit zwischen den beiden Modellen besteht, so ist die Heckpartie der beiden Modelle komplett und auffallend unterschiedlich.

Damals wurden die Jetta aus Rentnerhand gerne von jungen Fahrern gekauft und, da sie recht langweilig aussahen, dann getuned. Nach dem Motto: "Einen Golf fährt ja jeder, ich eben einen Jetta, der ist nicht so häufig"


melden
hopkirk
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.07.2015 um 11:25
Der Zeuge, dem das Fahrzeug mehrfach aufgefallen ist, soll sich sehr gut mit Autos ausgekannt haben und konnte das Auto sehr gut beschreiben. Wir sollten daher davon ausgehen, dass es sich wirklich um einen Jetta gehandelt hat.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.07.2015 um 12:54
Aber bei den Angaben zur Farbe gab es ja auch Differenzen.

Wenn es ein tiefergelegter Jetta war, dann kann nur das Nummernschild falsch gewesen sein. Und dann meldet sich eben auch niemand aus einem anderen Landkreis, der einen roten oder braunen tiefergelegten Jetta kennt.

Wenn der Jetta nichts mit dem Verschwinden von Johanna zu tun hätte, hätte sich der Fahrer gemeldet.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

02.07.2016 um 23:32
Der VW Jetta passt so gerade zum Alter des Gesuchten:

http://www.youngtimer-blog.de/2014/07/25/na-bist-du-schon-jetta-jaehrig/
Der durchschnittlicher Käufer war eben nicht der jugendliche Manager, den man im Auge hatte, sondern Rentner. Das Einstiegsalter war der Käufer war Ende Vierzig.

Das Kennzeichen HG steht für den Hochtaunuskreis, mit Bad Homburg. Hier wurde also das Auto zugelassen.

Nordöstlich von Bad Homburg liegt Alsfeld (Vogelsbergkreis), der Ablageort des toten Mädchen. Ca. 90 km entfernt, über die A5, 50 min Autofahrt.

Ca. 70 km entfernt, über A45 und A5, in 50 min erreichbar, liegt Ranstadt-Bobenhausen (Wetteraukreis).

Schlagt mich, aber die Kombination aus Jetta-Spießigkeit, Pulli und Zopf, erinnert mich sehr an einen Lehrer. Die müssen oft sehr weit an den Ort fahren, an den sie dann als Fachkraft eingesetzt werden.

Eigentlich sagt man, dass der Ort, an dem das Opfer abgegriffen wurde, wichtiger ist als der Ort, an dem es gefunden wurde. Ich glaube, beide Orte sind wichtig, weil ich denke, dass er an beiden gearbeitet hat.

Vielleicht erst in Ranstadt-Babenhausen, er kannte immerhin die Sportanlage am Ortsrand. Im nächsten Schuljahr vielleicht in Alsfeld, hier war ihm ein Platz im Wald bekannt.

Sollte es so sein, dann könnte er noch dort arbeiten, denn 1999 war er in den vierziger Jahren. So oft wird man dann nicht mehr versetzt.

Johanna kann dem Mann vertraut haben, weil sie ihn gekannt hat. Er wäre ein seltener Grundschul-Lehrer.

Das Autokennzeichen HG kann auf seinen damaligen Wohnort im Hochtaunuskreis hinweisen, es kann aber auch der Wagen seines Vaters o.a. sein kann.

Aber wie gesagt, Spekulation.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

03.07.2016 um 10:52
http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-79408596.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=
Die wiederholte Beschäftigung damit dient der Selbstberuhigung, der Selbstwertstabilisierung, der Entspannung. Möglicherweise fangen solche Leute auch an, Kinder zu beobachten. Sie fahren mit dem Auto durch die Gegend. Sie beschäftigen sich mit dem Reiz, dass das Kind in ihrem Visier ist. Sie sagen sich: Ich könnte es nehmen, aber ich lasse es mal. Sie erleben eine Vorfreude, aber auch ein Suchen nach Gelegenheit. Irgendwann kommt der Tag, an dem es passt. Wo das Kind passt und die Situation passt. Dann kommt es zur Tat.
Es handelt sich vermutlich um einen Mann, der sich sehr fremdbestimmt, machtlos und wenig akzeptiert fühlt, dem seine abnormen Phantasien zum Spannungsabbau dienen und...

Der vermutlich kurz vor der Tat unter starken Druck gestanden hat, den er abgebaut haben kann, indem er sich über alles hinweg gesetzt hat und Johanna getötet hat.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

03.07.2016 um 10:52
@DaScully
DaScully schrieb:Johanna kann dem Mann vertraut haben, weil sie ihn gekannt hat. Er wäre ein seltener Grundschul-Lehrer.
Mir ist die Region sehr gut bekannt...

Deine Überlegungen in Ehren, ausschließen kann man nichts in diesem Fall…

Ich erlaube mir, den post eines User`s einzubringen.
@Nightrider64

Damals wurden die Jetta aus Rentnerhand gerne von jungen Fahrern gekauft und, da sie recht langweilig aussahen, dann getuned. Nach dem Motto: "Einen Golf fährt ja jeder, ich eben einen Jetta, der ist nicht so häufig".
Übrigens wurde in dem Zusammenhang der Entführung von Johanna B. auch eine Frau ins Spiel gebracht…mit PKW und männlicher Person.

Ob Johanna diese Personen kannte oder „überrumpelt“ wurde, ist nicht bekannt, doch denke ich, das planvoll vorgegangen wurde, keine Zufallsbegegnung.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

03.07.2016 um 11:17
@Mauro
Wenn du als Mensch ein paar Mal irgendwo vorbei kommst und dich nur mit wem unterhältst, und du entfernt bekannt bist, "als Freund von" und auch sonst im weiteren Lebensumfeld der Person vorkommst,... dann erregst du keinen Verdacht.

Wenn du jetzt auch nur zeitweise irgendwo eingesetzt wurdest, dh. man kennt dich und auch wieder nicht,... dann wird es schwierig.

So, nun lass mal das Mädchen der Frau irgendetwas erzählt haben, was die berufliche oder soziale Existenz des Mannes und vielleicht auch der Frau gefährden könnte.Sie kann Frau oder Schwester sein, auch Kollegin oder Bekannte. Irgendetwas bindet sie an ihn.

Die Frau holt das Mädchen ab, z.B. unter dem Vorwand einer Aussprache oder Entschuldigung und das Ganze geht gründlich schief... Nun hängt die Frau drin, ob sie nun guten Willens war oder nicht. Soweit die Spekulation, die nicht der Wirklichkeit entsprechen muss.

Fakt ist, es wurden ein Mann und eine Frau beobachtet, wie sie in Alsfeld etwas Größeres abgelegt haben.

Und, es wurden ein Mann und eine Frau in der Nähe der Skateanlage gesehen.
Zwei Personen stehen im Fokus der Ermittlungen:

eine zum damaligen Zeitpunkt etwa 40-jährige, schlanke Frau mit dunkelbraunen, schulterlangen Haaren und einer dunklen, längeren Jacke.
Sie soll mit einem roten Kleinwagen unterwegs gewesen sein.

Bei dem Mann soll es sich um eine 40 bis 45-jährige, schlanke Person mit einem Pferdeschwanz gehandelt haben.
Dieser soll einen braunen VW-Jetta mit "HG"-Kennzeichen gefahren haben.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

03.07.2016 um 11:22
Arg. die Quelle der Personenbeschreibung.
https://www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/ead/ead70789-1c21-7a31-0baa-2ba70ef798e7&uCon=d8f70c78-16f4-a841-a...

Zum Kennzeichen HG: Ich habe viele erwachsene Leute kennengelernt, deren Auto aus Versicherungsgründen auf die Eltern zugelassen waren. War billiger. Die oft auch das Auto der Eltern gefahren haben.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

03.07.2016 um 11:24
Kann es sein, dass den Eltern aufgefallen ist, dass Johanna sich vor ihrem Verschwinden verändert hat?


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

03.07.2016 um 13:25
@DaSkully
DaScully schrieb:es wurden ein Mann und eine Frau in der Nähe der Skateanlage gesehen.
Habe ich ja gepostet Mann und Frau…es ist jedoch möglich, dass Johanna B. die Personen flüchtig gekannt hatte.

In den Medien wurde ehemals darüber berichtet, dass der Vater Bohnacker oftmals auf einem Trödelmarkt,
in der Region, etwas angeboten hatte und auch Johanna zugegen war.

Sie könnte auch dort jemandem aufgefallen sein…

Nach den beiden verdächtigen Personen wurde gefahndet, bisher ohne Erfolg.

Soweit bekannt, konnten die Eltern nichts feststellen, hinsichtlich einer Veränderung ihrer jüngsten Tochter.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden