Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 09:47
@Menetekel: Ja, den Eindruck habe ich auch. Die Mörder ermorden nicht nur ihre Opfer, sondern in gewisser Weise - vor allem, wenn es sich um Kinder handelt - auch deren Eltern. Dennoch bin ich froh und positiv gestimmt, dass die Polizei nicht locker gelassen hat, und den mutmaßlichen Täter gefasst hat. Ein großer Erfolg, den wir hier würdigen sollten, finde ich. In gewisser Weise hat die Polizei "Justice for Johanna and her family" wiederhergestellt. Dafür ein dickes Dankeschön von mir!


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:02
Hier nochmal der Link von Aktenzeichen XY vom 24.09.2014 in dem dieser Fall gezeigt wurde :



Fall ab Minute 2:15


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:05
Es ist wirklich erfreulich, dass nach 18 langen Jahren, ein scheinbar ausermittelter Fall doch noch gelöst werden kann!

Gerade die Fälle, in denen es um Kindermorde geht, beschäftigen mich schwer. Jeder Sexualstraf-Täter ist ein potentieller Wiederholer und deshalb ist es, auch, wenn es Johanna und all den anderen ermordeten, armen Seelen nichts mehr bringt, immer eine wunderbare Nachricht, wenn ein Täter gefasst wird.

Ein wenig Gerechtigkeit in dieser traurigen Welt.

Dass die Eltern am gewaltsamen Tod ihrer Kinder zerbrechen ... - mich würde es wundern, wäre dem nicht so.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:13
Nachdem ich den Filmbeitrag gerade nochmal gesehen habe , gehe ich davon aus das der Zeuge den "Zopfmann" aus der weiten Entfernung mit einer Frau verwechselt hat.  in 20 Minuten wissen wir ja hoffentlich mehr.

Hoer der Link zum HR Tv Stream :

http://www.ardmediathek.de/tv/live?kanal=5884


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:37
wahnsinn! hoffentlich wird alles aufgeklärt!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:41
In der PK ist gerade die Rede davon gewesen, wie man auf den TV kam.

Spaziergänger hätten einen Mann in einem Maisfeld beobachtet, der an einem 14jährigen Mädchen "Fesselungsspiele" verübt hat. Die Leute haben die Polizei informiert.

Da fragt man sich, ob die Leute auf das Mädchen aufmerksam wurden, weil sie sich lautstark gewehrt hat.
In einMaisfeld kann man nicht reingucken.

Man hat dann über die Fesselungen Parallelen zum Fall JB gesehen.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:51
Kaum vorzustellen, dass er zwischen dem Verbrechen a JB und der Tat im Maisfeld nicht auch andere Verbrechen begangen hat.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:54
der Sokoleiter hat grad gesagt dass sie auch die Fälle Annika Seidel und Melanie Frank in diesem Zusammenhang überprüfen

ich  muss bei dem Phantombild ja immer noch an den Fall Tristan denken


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 10:56
hopkirk schrieb:An dem Klebeband wurden keine Fingerabdrücke gefunden, sondern Teile eines Handabdrucks. Da wird mit dem Abdruck in Tristans Buch nicht viel zu vergleichen sein.
Der Staatsanwalt sagte eben, es sei der Teil eines Fingerabdrucks gewesen, der mit dem linken Daumen des Tatverdächtigen Übereinstimmungen hatte. Von einem Handabdruck hat er nichts gesagt.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:07
gräfinzahl schrieb:hopkirk schrieb:
An dem Klebeband wurden keine Fingerabdrücke gefunden, sondern Teile eines Handabdrucks. Da wird mit dem Abdruck in Tristans Buch nicht viel zu vergleichen sein.
Der Staatsanwalt sagte eben, es sei der Teil eines Fingerabdrucks gewesen, der mit dem linken Daumen des Tatverdächtigen Übereinstimmungen hatte. Von einem Handabdruck hat er nichts gesagt.
Ja.
Durch das Einscannen des Daumens konnte eine bessere Qualität erzielt werde.
Dadurch konnte die Übereinstimmung mit dem Teilabdruck auf dem Klebeband festgestellt werden.

Eine Frau war nicht involviert. Das war ja damals eine Zeugenbeobachtung/Verdacht.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:10
1. Es gibt Ähnlichkeiten zu dem Phantombild von damals. Er trug damals lange Haare, dies wurde bestätigt.

2. Ähnlich gelagerte Fälle werden deutschlandweit überprüft.


Es ist unglaublich, wie nah man dran war.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:12
frauzimt schrieb:Da fragt man sich, ob die Leute auf das Mädchen aufmerksam wurden, weil sie sich lautstark gewehrt hat.
Ich habe es so verstanden, dass das Mädchen die Fesselungen "freiwillig" mitgemacht hat. Die Straftat ist dann, dass ein 40-jähriger keine sexuellen Handlungen an einer 14-jährigen vornehmen darf.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:13
Es wird um 20:15 auf HR eine Sendung über diesen Fall/Ermittlungserfolg geben.

Ich vermute, man geht ganz offensiv an die Öffentlichkeit, weil man weitere Opfer vermutet.

Es wurde eine sehr, sehr große Menge an Film- und Fotomaterial in seiner Wohnung sichergestellt.
Darunter auch Tatrelevantes Material.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:15
pinkpony schrieb:FrauZimt schrieb:
Da fragt man sich, ob die Leute auf das Mädchen aufmerksam wurden, weil sie sich lautstark gewehrt hat.
Ich habe es so verstanden, dass das Mädchen die Fesselungen "freiwillig" mitgemacht hat. Die Straftat ist dann, dass ein 40-jähriger keine sexuellen Handlungen an einer 14-jährigen vornehmen darf.
Darüber wurde nicht viel gesagt. Man ermittelt in dem Fall noch.

Was heisst schon "freiwillig"?
Strafbar gemacht hat er sich dennoch. Das Mädchen war 14 und er ein erwachsener Mann.

Es gibt missbrauchte Kinder, die aufgrund ihrer Vorgeschichte (mit mir kann jeder machen, was er will. Ich bin nichts wert) stillhalten.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:19
Hier ein Link von der BILD zur Pressekonferenz :

http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-regional/so-schnappte-die-polizei-johannas-killer-53662278.bild.html


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:20
Heftig, die 30 Mann der Sondereinheit haben 7 Terrabyte Daten ausgewertet, das sind, wenn ich richtig gerechnet habe, 17 millionen MB, darunter wohl 6 millionen Fotos und Videos.

Ich hoffe, das man in den anderen Fällen, die in einem Zusammenhang stehen könnten, auch einen Durchbruch erzielen kann.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:21
Nachdem man über einen weiteren sexuellen Missbrauch in einem Maisfeld in der PK berichtet hat, von dem der neue Täteransatz ja ausging (ähnliche Fesselungsmehtode) und ich allgemein aus der PK den gefühlsmäßigen Eindruck gewonnen habe, dass die Beamten von einem Mehrfachtäter ausgehen, bin ich umso erleichterter, dass sie den Täter geschnappt haben. Wer mit 21 Jahren schon über eine so hohe aggressiv - kriminelle Energie verfügt, der wird in weiterer Folge mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht Halt gemacht haben, weitere ähnliche Taten (noch) zu begehen. Ich denke, sie könnten einen "Serientäter" geschnappt haben, der mehrfach versucht hat, sexuelle Missbrauchshandlungen, aber auch andere Taten durch Tötungen zu verdecken. Daher meine - zugegebenermaßen weit hergeholte - Frage: Könnte Tristan Brübach etwas beobachtet haben, etwas gesehen haben ? Könnten ihm diese Beobachtungen das Leben gekostet haben ?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:24
@Seneca22
Tristan wurde mit keiner Silbe in der PK erwähnt. Vllt sollten wir in diesem Bezug einfach mal abwarten.

Und einfach nur mal froh sein, dass Johannas Mörder gestanden hat.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:24
Ich weiß nicht ob es hier wirklich parallelen zu Tristan gibt. Bei Tristan scheint der entscheidende Modus Operandi das heraustrennen von "Fleischstücken" gewesen zu sein.
Der jetzige Täter tut nichts der gleichen. Und wenn es nur darum gegangen wäre einen unliebsamen Augenzeugen loszuwerden hätte es unauffälligere Methoden gegeben.


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.10.2017 um 11:27
pinkpony schrieb:Ich habe es so verstanden, dass das Mädchen die Fesselungen "freiwillig" mitgemacht hat. Die Straftat ist dann, dass ein 40-jähriger keine sexuellen Handlungen an einer 14-jährigen vornehmen darf.
Außerdem hat das Mädchen wahrscheinlich Glück gehabt, dass die Handlungen unterbrochen worden sind.
Selbst wenn sie zunächst "einverstanden" gewesen sein sollte, gefesselt hätte sie keine Kontrolle gehabt-und keine Chance sich zu wehren.
Was er vorhatte, weiss man nicht. Vielleicht wollte er filmen. In seier Wohnung wurde sehr viel Film- und Fotomaterial gefunden.
Vielleicht hätte die Tat im Maisfeld katastrophal geendet.

Ich gehe davon aus, dass er sie gefesselt hat- und nicht er sich von ihr hat fesseln lassen.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden