weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 09:34
Warum sollte jemand sein Schlafzimmer auf die Seite legen, auf der Verkehr ist und frühmorgens die Straßenbahn vorbeirattert, wenn ein Zimmer auf die ruhige Seite liegt? Wenn alle Balkone wie in der Wohnung, in der ich war, mit der Küche verbunden sind dort (und nicht mit einem möglichen Wohnzimmer!), was aufgrund der Bauart anzunehmen ist, dann sind dort bestimmt die meisten Schlafzimmer zur ruhigen Seite raus. Bleib ich jetzt mal dabei.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 09:37
@JosefK1914
Kurz in Erinnerung rufen:
Tatort- Südseite
Häuser- Nordfront Richtung Tatort
eben vorbei gefahren...


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:03
Hammerstein schrieb:was aufgrund der Bauart anzunehmen ist, dann sind dort bestimmt die meisten Schlafzimmer zur ruhigen Seite raus. Bleib ich jetzt mal dabei.
Wo war der Antennenanschluss in dieser Wohnung?

Außerdem waren zwei Zimmer Deiner WG auf der Nordseite! Neben der Küche wohl nur ein einziges auf der Balkonseite.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:03
ZenCat1 schrieb:Ich hab Eure Aufrufe an die Presse mit Interesse gelesen und teile Eure Meinung, dass ein gut recherchierter Artikel jetzt wirklich wichtig wäre, vielleicht sogar zu neuen Erkenntnissen führen könnte.

Aber: Ich hab lange Jahre in Tirol als Journalistin gearbeitet. Das ist nun auch schon 20 Jahre her, hat aber gereicht, um einen Einblick zu bekommen, wie das so läuft in der Medienlandschaft hierzulande. Viel scheint sich auch nicht geändert zu haben.
@ZenCat1
Mir kommen generell die Printmedien, ihre Redakteure und Journalisten im Zeitalter des Internet ein bisserl "lahmaxxxxig" vor. Mmn. wird viel zu viel in den Büros per Netz voneinander abgeschrieben, Meldungen ein bischen umgestaltet, ansonsten steht überall als Inhalt die gleiche Leier drinnen (mein Eindruck). Das scheint mir ein bischen bequem zu sein, wo bleibt die Vielfalt der eigenen echten Nachforschungen der Journalisten? Beispiel im Mordfall Kammerer oder gerade sehr aktuell auch bei Lucile.

Mir kommt es also so vor, als würden wirklich engagierte Journalisten eh ins Ausland gehen, dort in Krisengebieten oft mit Schutzwesten herumrennen, und die anderen die hier bleiben, sitzen lieber im warmen Büro herum, Hautpsache ihr Artikel ist zum Redaktionsschluß fertig. Vielleicht irre ich mich möglicherweise, aber mein Eindruck ist so.
ZenCat1 schrieb:Damit will ich sagen, dass sich vielleicht jemand finden würde, der/die was über den Fall schreiben möchte, derjenige wird aber kein Medium finden, das ihm/ihr das abdruckt. Schade, aber so wirds vermutlich sein. Ab und zu bräuchte man doch eine "Bild"-Zeitung hierzulande, es ist nicht alles schlecht, was die schreiben, im Gegenteil.
Darum befürworte ich auch total was der Anwalt von TB nun macht. Es sind massive Angriffe und Verdächtigungen gegenüber Richter, Staatsanwalt und Ermittler. Auch hier muss es ja so ähnlich sein - es gilt die Unschuldsvermutung - solange etwa eine Dienstaufsichtsbehörde oder gar ein Gericht einmal hier darüber was entschieden hat.

So kann man mMn. auch noch nicht die Anschuldigungen etwa gegenüber des Cold-Case-Management des RA von TB i-wie nur als Fakt ansehen. Aber wenn sich die Presse nicht wirklich für solche Anschuldigungen groß interessiert, wäre es ein schlechtes Zeichen, ja auch für die Medien selbst. Denn wenn es diesen "Sumpf" in unseren Behörden tatsächlich gibt, gehört er trockengelegt, und da müssten die Medien auch ein Interesse daran haben. Oder?

Lieben Gruß,
Doverex


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:05
@MaWu
Richtig, das konnte man auch von Bing aus sehen. Es geht hier um die Nordseite der Häuser, da wo in der Regel die Schlafzimmer liegen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:43
@JosefK1914 Ja. Und ein Zimmer reicht gewöhnlich auch als Schlafzimmer. Regel hin oder her, bei den alten Straßenbahnen würd ich gewiss auf den Innenhof schlafen. Kurz und gut: Für mich ist es überhaupt nicht erstaunlich, dass niemand außer einer Ohrenzeugin was wahrgenommen hat. Der große Block an der Kreuzung ist ja schon wieder viel zu weit entfernt.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:47
@Hammerstein

Sie haben mir nicht die Frage bzgl. des Antennenanschlusses beantwortet. Dadurch ist die Lage des Wohnzimmers meist vorgegeben. Nur sehr wenige machen sich die Mühe das Schlafzimmer zu verlegen.
Hammerstein schrieb:Für mich ist es überhaupt nicht erstaunlich, dass niemand außer einer Ohrenzeugin was wahrgenommen hat.
Dann dürfte es erst recht erlaubt sein, auch diese zu hinterfragen!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:52
@JosefK1914
Vielleicht wäre es auch wichtig, ob dicke schwere Vorhänge in den Wohnungen vorhanden gewesen sind oder nicht, die schon mal das Gehörte und die Wahrnehmung des Zeugen ordentlich dämpfen :-)))

Was den Antennenanschluß betrifft, kann ich nur soviel sagen und dir weiterhelfen, dass der Fernseher nicht so weit davon entfernt steht - höchst wahrscheinlich!

Lieben Gruß,
Doverex


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 10:59
Doverex schrieb:Was den Antennenanschluß betrifft, kann ich nur soviel sagen und dir weiterhelfen, dass der Fernseher nicht so weit davon entfernt steht.
Eben und ein Antennenanschluss in einem Zimmer auf der Südseite dürfte dann eben kaum als Schlafzimmer verwendet werden. Vorrangig hat man den Fernseher im Wohnzimmer stehen.

Daher würde ich von @Hammerstein hierzu dochnoch eine Antwort haben.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:14
JosefK1914 schrieb:Daher würde ich von @Hammerstein hierzu dochnoch eine Antwort haben.
@JosefK1914
Wieso eigentlich, du stellst ja die Theorie auf, dass der Zeuge der den Streit hörte unglaubwürdig erscheint, du teilst die Wohnung und deren Zimmer so ein wie es dir in den Kram passt, du schließt ohne je dort gewesen zu sein so viele Dinge aus.

Also warum fährst du nicht selbst hin, klingelst mal und fragst ob du dir die Wohnungen dort anschauen darfst?

Man sieht ja daran, dass du einfach vom "Blauen" herunter einfach nur spekulierst ohne irgendeiner Kenntnis einer Faktenlage der Location.
Schade nur für dich, dass es etwa über Google Earth keinen direkten Blick in die Wohnzimmer rein gibt.

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:17
@JosefK1914

Beide hatten TV-Geräte, das weiß ich. Aber solche Geräte liefen zu der Zeit auch noch per Zimmerantenne (ich glaube, der Antennenbetrieb wurde erst 2007 oder 08 vom ORF abgeschaltet), also macht Deine Frage nach dem Antennenanschluss wenig Sinn. Ältere und Studenten in IBK haben oft nur dies genutzt.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:25
Doverex schrieb:Also warum fährst du nicht selbst hin, klingelst mal und fragst ob du dir die Wohnungen dort anschauen darfst?
Vielleicht weil ich etwa 1000km davon entfernt bin?
Doverex schrieb:Wieso eigentlich, du stellst ja die Theorie auf, dass der Zeuge der den Streit hörte unglaubwürdig erscheint, du teilst die Wohnung und deren Zimmer so ein wie es dir in den Kram passt, du schließt ohne je dort gewesen zu sein so viele Dinge aus.
Sie vergessen, wer das Argument gebracht hat, mit der Schlafzimmerseite.

Aber ich glaube es ist hier genug diskutiert.

Kritisches Hinterfragen ist hier offensichtlich nicht erwünscht. Letztlich sind wir hier auf dem Stand wie vor einem Monat, wo gerade kritsches Hinterfragen notwendig war, hier aber ebenfalls fast zu einer One-Man-Show geworden ist.

Ich habe selber ein Erlebnis gehabt, aus denen ich weiß, wie unzuverlässig Zeugenaussagen sind. Daraufhin habe ich mir das Buch "Wie wirklich ist die Wirklichkeit" gelesen und kenne daher halbwegs die Mechanismen, wie es zu diesen unterschiedlichen Zeugenaussagen kommt. Das Buch ist daher lesenswert.

@Hammerstein
Ich habe nicht nach den TVs gefragt, sondern nach dem Antennenanschluss, nach @Doverex sind in der Nähe auch ein TV zu finden.

Gut keine Antwort ist auch eine Antwort.

Und Tschüss.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:30
@ JosefK1914

um etwas nachzuhelfen, da es anscheinend zu schwierig war herauszulesen bzw. man sich doofstellt - Hammerstein weiß auch nicht wo der Antennenanschluß ist, da man das normalerweise nicht nachschaut, bzw. nach sovielen Jahren die Erinnerung einem soundso einen Streich spielt. Also muß man sich mit dem Indiz des TV-Gerätes begnügen ;-)


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:34
@paraheinz

Dass hätte dann @Hammerstein schlicht und einfach zugeben können. Deshalb nehme ich ihm das eben nicht ab, dass er das nicht mehr weiß.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:44
JosefK1914 schrieb:Dass hätte dann @Hammerstein schlicht und einfach zugeben können. Deshalb nehme ich ihm das eben nicht ab, dass er das nicht mehr weiß.
@JosefK1914
Komischerweise ist es bei der Erinnerung des Zimmerkollegen gerade umgekehrt. Da erinnert er sich heute (TB war nicht im Zimmer), dann nimmst du es ihm auch nicht wirklich ab.
Wenn sich wer vielleicht nicht mehr daran erinnern kann, wo ein Antennenanschluß damals war, bezweifelst du es.

Schaut irgendwie so aus, man hängt sein Fähnlein immer in den Wind ;)

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:54
ach, hammerstein könnte das einfach "zugeben" ohne dass das von uns nachprüfbar wäre - zumindest unterstellen Sie ihm eine hohe Moral.


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 11:59
Und Josefk1914 wäre zufrieden, er könnte dann ein falsches Geständnis draus machen :-)


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 12:08
.....bei allem Respekt!

Dieser thread, der mal einer der besseren war, durch tolle Recherche
von Usern wie Lohengrin etc., ist durch unerträgliche Besserwisserei
und pausenlosen Insistieren eines Users vollkommen unmöglich ge-
worden.
Oder ist gerade DAS gewollt!? Ich finde es sehr schade........:n


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 12:08
So, ich habe mir jetzt mal die Mühe gemcht und nach Gebäudeaufnahmen
in der Defreggerstrasse gesucht. Leider konnte ich von dem Haus Nr. 10,
das direkt gegenüber vom TO liegt kein Bild finden. Jedoch konnte ich eine
Aufnahme des Hauses direkt daneben finden (Haus Nr. 12) Die Aufteilung
der Hausfront deutet darauf hin das es sich bei den Wohneinheiten um
2-Zimmer-Küche-Bad Wohnungen handelt. An diesem Beispiel kann man gut
erkennen dass das Wohnzimmer und das Schlafzimmer zur Defreggestrasse
gelegen ist. In der ersten Etage wurden an den kleineren Zimmer zur besseren
Schalldämmung Jalousien angebracht. Auch bei diesem Haus sind die Balkone
zur Südseite gelegen (Bad/Küchenbereich). Der Hauseingang befindet sich genau
in der Mitte des Hauses wobei die Fenster des Treppenhauses zur Südseite
ausgerichtet sind. Haus Nummer 10 hat in etwa die gleiche Größe.

Hausnummer

Degregger-12-Jalousien

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

21.02.2014 um 12:21
Wieso ist das Bad südseitig? Normalerweise ist doch Stiegenhaus und Bad nordseitig, ebenfalls nordseitig der allgemeine Hausflur. Interessant auch die Erker - die Erker nützt man doch in der Regel eher für ein Wohnzimmer.

Dass das Wohnzimmer oft südseitig ist leuchtet mir noch ein. Dass jemand lieber hofseitig schläft, wenn er es sich aussuchen kann auch.

Alles andere ist wilde Spekulation. Ob jetzt jemand etwas hört/nicht hört, das Fenster offen hat, die Jalousie unten hat - wer weiß. Ich höre nachts gar nichts, manchmal weckt mich meine Frau wenn sie etwas (ihrer Meinung nach verdächtiges) hört, ich bin dann immer ganz perplex. Zum Glück war es immer Fehlalarm - mir könnte man aber wahrscheinlich das Laken unter dem Hintern wegstehlen.

Nur weil sich ausschließlich ein Ohrenzeuge gemeldet hat, kann man leider mMn nicht viel schließen - ich glaube das hilft uns nicht so stark weiter, die Polizei weiß so und so mehr als wir und läßt uns im Dunkeln. ;-)


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden