Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

1.733 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Messer, Erstochen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 08:47
@BullevonTölz
Vielleicht war das ja besagte Freundin. Schade, dass sie sich nicht mehr gemeldet hat. Sagst Du mir die Seite, wo das her ist?


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 09:33
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:@BullevonTölz
Vielleicht war das ja besagte Freundin. Schade, dass sie sich nicht mehr gemeldet hat. Sagst Du mir die Seite, wo das her ist?
Geh einfach oben bei Info auf den User "Antonstrom". Da findest du dann diesen Beitrag, an den Sohn gerichtet. Die besagte Freundin kann es nicht sein, da dieser User ja schreibt, dass der Kontakt zu Cindy 2 Tage vor der Geburt ihres Sohnes abgebrochen ist. Cindy muss damals ja noch sehr jung gewesen sein, das Zusammenwohnen könnte sich deshalb auch auf ein Internat beziehen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 09:44
@BullevonTölz
Danke, hab es gefunden. Es gibt auch nur den einen Beitrag von dem User. Hoffentlich konnte er/sie weiterhelfen. Na ja, für uns wäre es sicher interessant gewesen, wenn sich die Freundin gemeldet hätte, aber wahrscheinlich kann sie eh nichts Neues beitragen. Bestimmt hat sie alles der Polizei gesagt, und herausgekommen ist bekannlich nichts.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 10:12
@antonstrom

Vielleicht liest du ja noch mit. Du hast ja anscheinend mal mit Cindy zusammengewohnt und sie 2 Tage vor der Geburt ihres Sohnes aus den Augen verloren. Dann hast du bestimmt auch Leute aus ihrem Bekannten-/Freundeskreis kennengelernt. Leute, die ein Jahr vor ihrem Tod mit Cindy Kontakt hatten. Sie soll ja sehr aufgeschlossen gewesen sein und dementsprechend viele Bekannte/Freunde wird sie auch gehabt haben.
Hatte sie Freunde aus allen Sparten oder gingen die eher in eine Richtung, z.B. in eine Richtung, in der man sich dann schnell noch nachts um 4 Uhr eine Lederhose mit weißem Top und Stiefel anzog, um von diesen Personen beachtet zu werden?


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.06.2020 um 06:42
Entsprechende Verfahren kommen in der Forensik zur Anwendung, um bspw. auf Basis von DNA-Spurenmaterial auf Abstammung und Geschlecht einer Person zu schließen und dieses mit Vergleichsmaterial abzugleichen. Heute lassen sich bspw. Wahrscheinlichkeiten für die Augen-, Haar- und Hautfarbe angeben, wohingegen Phantombilder mit Gesichtsmerkmalen allein auf Basis von DNA bislang wenig zuverlässig sind. Weitere Eigenschaften, die mittels genetischer Analysen vorhergesagt werden können, sind die biogeographische Herkunft sowie das Alter einer unbekannten Person. Die DNA-Phänotypisierung war bis Ende 2019 (s. u.) in Deutschland auf Grund der rechtlichen Beschränkungen in der Strafprozessordnung verboten. Von der aktuellen Bundesregierung war geplant, die forensische DNA-Analyse in dieser Hinsicht zu erweitern; im Koalitionsvertrag von 2018 (S. 123) steht dazu: "Die DNA-Analyse
Auf diese Phänotypisierung kam ich durch einen User aus einem anderen Forum. Das müsste doch hier auf jeden Fall auch möglich sein. Vielleicht würde es ja Näheres über den Täter aussagen. Vergleichsmaterial zum Abgleich der genetischen Anlagen liegt sogesehen nicht vor, weil es keinen Verdächtigen gibt. Aber die biogeographische Herkunft wäre auf jeden Fall interessant.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.06.2020 um 08:16
Zitat von BullevonTölzBullevonTölz schrieb:Auf diese Phänotypisierung kam ich durch einen User aus einem anderen Forum. Das müsste doch hier auf jeden Fall auch möglich sein. Vielleicht würde es ja Näheres über den Täter aussagen.
Das deutet in dem Podcast ja auch der Ermittler an, dass durch die Fortschritte in der Auswertung von DNA ja auch das genetische Alter bestimmt werden könne und man prüfen müsse, ob das veranlasst wird.

Das gab mir Anlass zur Vermutung, in einem vorherigen Post, dass man hier auch an Täter und eventuelle Mitwisser appellieren wollte und etwas Druck aufbauen. Ähnlich wie beim Fall Lolita Brieger und dem sehr emotionalen Aktenzeichen xy Beitrag, der letztendlich zu einer Zeugin führte, die wiederum einem Zeugen, sprich Mitwisser benannte, der schlussendlich die Hinweise zur Auffindung der sterblichen Überreste gab, weil er am Verstecken der Leiche beteiligt war.

Wer weiß, wer doch beim Täter eine Verhaltensänderung beobachtet hat, dann Mal 1 und 1 zusammenzählt und jetzt mit der Sprache raus rückt, weil er denkt, dass der Täter dann auch ordentlich identifiziert werden kann und er nicht doch einen unschuldigen verdächtigt.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.06.2020 um 08:39
@Coconut19
Gerade bei diesem Mord an Cindy könnte man dann eventuell die biogeographische Herkunft feststellen. Ob das letztendlich weiterhilft, weiß man nicht. Aber sie soll sich mit einem südländisch aussehenden Typen unterhalten haben. Wenn jetzt z.B. veröffentlicht würde, dass es sich um einen Türken, Italiener, Griechen, oder ähnlich handelt, dann würde dem einen oder anderen vielleicht doch einfallen, dass er so eine Person kannte, die damals die Turbinenhalle besucht hatte. Sicher werden dort mehr Südländer anwesend gewesen sein. Aber vielleicht würde eine Vermutung/Verdächtigung dann bestätigt werden, so dass sich so ein Zeuge auszusagen traut.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.06.2020 um 11:24
Zitat von BullevonTölzBullevonTölz schrieb:Gerade bei diesem Mord an Cindy könnte man dann eventuell die biogeographische Herkunft feststellen. Ob das letztendlich weiterhilft, weiß man nicht. Aber sie soll sich mit einem südländisch aussehenden Typen unterhalten haben.
Ich denke auch, dass eine Altersbestimmung, Herkunftsregion, Hauttyp etc weiterhelfen würde. Es ist ja nicht ins Blaue hinein, sondern bei den am Tatort gesicherten DNA Spuren ist es ja nun mehr als sicher, dass die vom Täter stammen.
Entweder bestätigt sich dann, dass die zuletzt mit ihr gesehenen Männer in der Turbinenhalle in Betracht kommen, weil es ins Profil passt, oder daß es vielleicht auch nur Zeugen sind.

Dann könnte man aber trotzdem nochmal gezielt, sowohl die beiden als Zeugen suchen, als auch gezielt weitere Angaben zum möglichen Täter machen.

Ich stelle mir so vor, was ist, wenn einer, der halt nur die Haare später hochgebunden hat, oder beide, Männer, die mit ihr gesehen wurden, wissen, dass sie gemeint sind, aber sich jahrelang nicht gemeldet haben, weil sie Panik hatten, sie werden verdächtigt und vielleicht selber aber noch eine Beobachtung gemacht haben, mit wem Cindy raus gegangen ist oder sich vielleicht auf dem Parkplatz vor der Halle getroffen hat.

Mit einer entsprechenden Analyse käme man da vielleicht ein gutes Stück weiter.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.06.2020 um 11:56
Zitat von Coconut19Coconut19 schrieb:ch stelle mir so vor, was ist, wenn einer, der halt nur die Haare später hochgebunden hat, oder beide, Männer, die mit ihr gesehen wurden, wissen, dass sie gemeint sind, aber sich jahrelang nicht gemeldet haben, weil sie Panik hatten, sie werden verdächtigt und vielleicht selber aber noch eine Beobachtung gemacht haben, mit wem Cindy raus gegangen ist oder sich vielleicht auf dem Parkplatz vor der Halle getroffen hat. Mit einer entsprechenden Analyse käme man da vielleicht ein gutes Stück weiter.
Von diesem Gesichtspunkt aus habe ich es noch gar nicht gesehen. Klar, die könnten sich nicht gemeldet haben, weil sie Angst hatten, mit der Tat in Verbindung gebracht zu werden. Wenn aber bewiesen wäre, dass der Täter z.B. Blond, blauäugig sein müsste, könnten diese "Zeugen" vielleicht weiterhelfen, weil sie mehr gesehen haben. Es könnte ja vielleicht irgendwann ein eifersüchtiger Verehrer von Cindy aufgekreuzt sein, z.B.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

02.07.2020 um 19:49
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb am 13.06.2020:BTW: Ich kann es jetzt nicht exakt sagen, aber von Cindys Haus bis zum Bahnhof Osterfeld sind es ein paar Kilometer.
Der Sterkrader Bahnhof ist quasi um die Ecke ...ich glaube es sind keine 500m. ;)

Lange nicht mehr hier ins Forum geschaut aber es scheint sich, laut dem Podcast, ja was zu tun?!
Musste mich hier erstmal durch gut 40 Seiten kämpfen und es gab viel interessantes zu Lesen.

Die ganze Geschichte ist immernoch Mysteriös und vorallem der Fahrweg war mir immer ein Dorn im Auge
weil den nur Ortskundige Leute kennen.
Desweiteren ist der Weg auch nicht ganz ungefährlich wegen der Bahnübergänge und an manchen Stellen
ist es auch sehr eng und unübersichtlich.
Das ließ mich zu dem Schluß kommen das es sich bei dem Täter um einen ebenfalls Ortskundigen Mann
und ggf. Bekannten von Cindy handeln mußte. Ich konnte mir nämlich auch nicht Vorstellen das Cindy einen
Wildfremden ihren Wagen fahren lassen würde. Wenn es ein Fremder war , war er entweder ebenfalls ein Ortskundiger
und kannte den Weg. Oder ein Fremder aus einer anderen Stadt den Cindy dort hergeleitet hat. Wenn z.B.
beide Angetrunken waren,machte es natürlich Sinn einen "sicheren" Schleichweg zu fahren.
Man hätte z.b. auch über die A42 , Buschhausener Str , Hünxer Str. zur Neugahlener fahren können.
Die Strecke mit der Tankstelle hatte ich garnicht auf dem Plan.
Nachdem ich das Video von Ungeklärte Morde nochmal öfter geschaut hatte, stellte ich mir einige Fragen über die Mutter.
Sie hörte Cindy in der Nacht heimkommen , wieder gehen und um 7 Uhr wieder heimkommen.
Wie der Täter aber das Haus verliess bekam sie nicht mit?! Sie sagte Cindy würde nie Alkohol trinken..Cindy
hatte aber 0,8 Promille im Blut. Kannte ihre Mutter sie doch nicht so gut wie sie dachte?
Kurzeitig dachte ich darüber nach ob Cindy nicht evtl. eine Art Doppelleben führte.
Das Umziehen , der Alkohol , der Freundin nichts von ihren Plänen erzählen ..... da kann man sich einiges
zusammenreimen. Wilde Thesen gabs hier ja genug ....

Cindy wurde also mit einem oder 2 verschiedenen Männern, zum fraglichen Zeitpunkt, in der Turbo gesehen.
Warum kommt sowas erst jetzt?
Hab das letzte mal 2015 hier geschrieben und damals , wie auch einige andere, bezweifelt ob sie überhaupt in die
Turbohalle zurück ist .
Diese "neuen" Infos würden aber ja bestätigen das sie dort war.
Da ich auch sehr viele "Mord" Dokus wie Autopsy oder Medical Detectives schaue, hatte ich mich schon länger gefragt
ob es mit den neuen DNA verfahren nicht möglich wäre den Fall nochmal unter die Lupe zu nehmen.
Der Golden State Killer z.B. wurde durch so ein Verfahren nach über 20 Jahren noch gefunden.
Ich wusste aber nicht das diese Verfahren z.t. in Deutschland nicht freigegeben waren?
Naja , lasst und hoffen das der Täter doch noch gefunden wird .


2x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

04.07.2020 um 15:07
@Kalle1975


Cindy wurde also mit einem oder 2 verschiedenen Männern, zum fraglichen Zeitpunkt, in der Turbo gesehen.
Warum kommt sowas erst jetzt? 

Was jetzt nicht automatisch heissen muss, dass einer von denen der Täter war.
Wie du schon sagst, die Strecke kann nur ein ortskundiger Befahren.
Vielleicht gab es ein Smalltalk und sie ist trotzdem mit einem Bekannten nach Hause gefahren. Vielleicht wollte er sie "schützen" vor den 2en.
und dann hat sich alles anders ergeben....
vielleicht auch ein extrem eifersüchtiger Ex...


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

04.07.2020 um 16:04
Evtl. könnte es sich auch um ein-und denselben Mann handeln.

Zweimal 180 - 185 cm groß, dunkelhaarig & dunkle Kleidung.

Der Unterschied sind die "zurückgekämmten Haare" gegen die "langen Haare" der vermeintlich zweiten Person.

Wenn die erste Person ( die mit den zurückgekämmten Haaren) nur frontal gesichtet wurde, hätte dem Zeugen evtl ein Zopf entgehen können...


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

04.07.2020 um 16:09
Zitat von FliegengitterFliegengitter schrieb:Was jetzt nicht automatisch heissen muss, dass einer von denen der Täter war.
ja..das ist mir klar. Aber das wurde in Ungeklärte Morde z.b. nie erwähnt. Daher die Frage woher solche Infos auf einmal kommen. :)
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Evtl. könnte es sich auch um ein-und denselben Mann handeln.

Zweimal 180 - 185 cm groß, dunkelhaarig & dunkle Kleidung.

Der Unterschied sind die "zurückgekämmten Haare" gegen die "langen Haare" der vermeintlich zweiten Person.

Wenn die erste Person ( die mit den zurückgekämmten Haaren) nur frontal gesichtet wurde, hätte dem Zeugen evtl ein Zopf entgehen können...
Diese möglichkeit wurde ja schon angesprochen. Wie gesagt hatte ich mir hier fast alles durchgelesen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

04.07.2020 um 16:11
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Diese möglichkeit wurde ja schon angesprochen. Wie gesagt hatte ich mir hier fast alles durchgelesen.
Ja, ich hatte mich nur noch mal selbst zitiert ;-))))


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

04.07.2020 um 16:16
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Ja, ich hatte mich nur noch mal selbst zitiert ;-))))
:D

Dann lasst uns mal hoffen das sich doch noch was ergibt in dem Fall.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

04.07.2020 um 18:36
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Der Sterkrader Bahnhof ist quasi um die Ecke ...ich glaube es sind keine 500m. ;)
Genau.

Deswegen schrieb ich ja:
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb am 10.06.2020:Es wurde ja hier sicher bereits erwähnt...in unmittelbarer Nähe des Tatortes befindet sich ein Bahnhof, von dem aus sowohl Busse als auch Züge fahren.
Im Kontext lesen macht Sinn. ;)


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

05.07.2020 um 16:21
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Im Kontext lesen macht Sinn. ;)
Is schon klar ..aber es wurde der Osterfelder Bahnhof erwähnt (welcher keinen sinn gemacht hätte) und nicht der Sterkrader.
Daher mein Kommentar. ;)
Aber is ja auch egal , geht hier ja nicht um Klugscheisserei ...gell?


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

05.07.2020 um 16:57
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Das ließ mich zu dem Schluß kommen das es sich bei dem Täter um einen ebenfalls Ortskundigen Mann
und ggf. Bekannten von Cindy handeln mußte.
Könnte es nicht sein, das Cindy den Fahrer die Strecke entlang gelotst hat?
Das halte ich nicht für ausgeschlossen.
Das ist doch wahrscheinlicher, als das der Täter von alleine auf den unauffälligsten Weg kommt.
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Wenn z.B.
beide Angetrunken waren,machte es natürlich Sinn einen "sicheren" Schleichweg zu fahren.
Richtig. Das könnte durchaus so sein. Außerdem kommt man Sonntag morgens, wenn sonst kein Verkehr ist oft auch schneller zum Ziel über solche Schleichwege
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Wie der Täter aber das Haus verliess bekam sie nicht mit?! Sie sagte Cindy würde nie Alkohol trinken..Cindy
hatte aber 0,8 Promille im Blut. Kannte ihre Mutter sie doch nicht so gut wie sie dachte?
Kurzeitig dachte ich darüber nach ob Cindy nicht evtl. eine Art Doppelleben führte.
Die meisten jungen Erwachsenen führen in der Tat eine Art Doppelleben.
In vielerlei Hinsicht
( Wenn meine Eltern alles gewußt hätten, was wir so alles gemacht haben in dem Alter)

Klar hätte Cindy ihrer Mutter nicht gesagt, daß sie auch ab und zu mal unter Alkoholeinfluß Auto fährt, wenn das denn so gewesen wäre.
Das sie, die Mutter, nicht mitbekam, wann der Täter das Haus verließ ist eher Zufall. Wahrscheinlich war er auch besonders leise beim Verlassen des Hauses
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Cindy wurde also mit einem oder 2 verschiedenen Männern, zum fraglichen Zeitpunkt, in der Turbo gesehen.
Warum kommt sowas erst jetzt?
Ja das kan man sich fragen. Aber die Ermittlungen gingen seinerzeit eher Richtung Freundeskreis. Außerdem kann ich mir vorstellen, daß die Sichtung an diesem Abend nicht gesichert war.
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:Hab das letzte mal 2015 hier geschrieben und damals , wie auch einige andere, bezweifelt ob sie überhaupt in die
Turbohalle zurück ist .
das hab ich nie bezweifelt, da sich die Ermittler zu 100% sicher waren, das es zurück in die Turbinenhalle ging. Wahrscheinlich ist sie dort auch einem/einer Bekannten aufgefallen, vor allem, weil sie auf einmal im anderen Outfit war
Zitat von Kalle1975Kalle1975 schrieb:hatte ich mich schon länger gefragt
ob es mit den neuen DNA verfahren nicht möglich wäre den Fall nochmal unter die Lupe zu nehmen.
Das ist hier aber anders. Man kennt die DNA des Täters komplett. Da gibt es nichts neues zu ermitteln in dem Hinblick.
Aber wenn man niemanden ermitteln konnte, auf dem die DNA zutrifft, kommt man auch mit neuen Ermittlungsmethoden nicht weiter.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

12.07.2020 um 12:21
Verstehe das nicht irgendwann muss jeder mal zum Arzt oder ins Krankenhaus da muss dich irgendwann mal die DNA vom Täter ans Licht kommen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

12.07.2020 um 12:22
Selbst wenn der Täter zum arzt geht, wird doch dort aber keine DNA- Probe genommen und automatisch der Polizei übermittelt


melden