Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

1.733 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Messer, Erstochen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 12:38
@MrsBubi
Wenn ich in der Zeitung lese, wie Leute in U-Bahnstationen völlig grundlos die Treppe hinuntergestoßen oder verprügelt werden, dann wundert mich gar nichts mehr. Es gibt einfach aggressive Leute, da reicht eine Kleinigkeit, die beleidigend aufgefasst wurde.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 13:32
Zitat von MrsBubiMrsBubi schrieb:Ich habe auch nie gesagt das es kein Risiko war, lediglich das es nicht schwer ist und durchaus möglich.
Ich habe mich daran jetzt auch nicht gestossen. Vielleicht hatte er beim Verlassen des Hauses nur Glück. Aber seine DNA war gesichert und anscheinend hat er sich danach nichts mehr zu Schulden kommen lassen bzw. keine DNA mehr hinterlassen. Wenn ein Mensch ein so hohes Gewaltpotential in sich hat, dann hätte doch auch danach irgendwann die laufende Zeitbombe wieder platzen müssen.

Vielleicht doch Hassgefühle, weil er sie doch besser kannte und doch ein sehr persönliches Motiv dahintersteckte oder aber der Täter kam nicht aus Deutschland und hat sich sofort wieder abgesetzt.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 14:23
Zitat von BullevonTölzBullevonTölz schrieb:der Täter kam nicht aus Deutschland und hat sich sofort wieder abgesetzt.
Das glaube ich am ehesten. Zumindest wurde der Mann, mit dem Cindy in der Turbinenhalle gesehen wurde als süslandisch, mit schwarzen langen Haaren, beschrieben.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 14:47
@FritzPhantom
Mein Mann und ich hatten die letzten Tage schon darüber gesprochen das es sein kann (wegen der Personenbeschreibung) das er das Land verlassen habe könnte.

Jedoch ist es dann fast unmöglich diesen Täter zu finden.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 14:53
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Das glaube ich am ehesten. Zumindest wurde der Mann, mit dem Cindy in der Turbinenhalle gesehen wurde als süslandisch, mit schwarzen langen Haaren, beschrieben.
Es war August. Der kann auch irgendwo nur zu Besuch oder auf der Durchreise gewesen sein und ist sofort nach der Tat verschwunden.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 16:36
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Aber sie war ja noch sehr jung. Und sie war ausgezogen und es stand nichts, dass man Spuren einer Vergewaltigung gesehen hätte.
Zu dem Thema wurde nichts geschrieben und auch in ungeklärte Morde nichts mitgeteilt.
Ich denke mal, das die Ermittlungsbehörden das bewusst nicht mitteilen, feststellen kann man das anhand von Verletzungen ja schon.
Ich denke, das wird unter dem Gesichtspunkt Täterwissen bzw ermittlungstechnisch relevante Fakten zurück gehalten. Sollte der Täter gefasst werden, ist es sicherlich interessant für die Ermittlungsbehörden zu erfahren, was er zu dem Thema sagt.

Für das Auffinden des Täters ist das ja auch zunächst Mal uninteressant, ebenso für mögliche Zeugen, die Cindy noch beim zweiten Eintreffen oder Wegfahren in der Turbinenhalle gesehen haben.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 16:40
Zitat von MrsBubiMrsBubi schrieb:Jedoch ist es dann fast unmöglich diesen Täter zu finden.
Es ist nie unmöglich, schon gar nicht wenn er DNA hinterlassen hat. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Allerding sind 23 Jahre vergangen, in denen er selbst bereits verstorben sein kann.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 16:53
Zitat von BullevonTölzBullevonTölz schrieb:Allerding sind 23 Jahre vergangen, in denen er selbst bereits verstorben sein kann.
Wenn er damals nur unwesentlich älter war als Cindy dürfte er jetzt Mitte / Ende 40 sein.
Wenn da nicht Krankheit, Unfall oder Suizid dazwischen gefunkt haben, dürfte er daher noch leben.

Ich erinnere mich da an den Fall des um die 70 jährigen, der mehrere Frauen vergewaltigt und einige auch getötet hat und teils bis zu 10 Jahren Abstand zwischen den Taten hatte und dem man durch einen dummen Zufall auf die Spur gekommen ist. Ich meine, da gibt es hier sogar eine Diskussion zu, ich komme aber leider nicht mehr auf den Namen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 17:20
Zitat von Coconut19Coconut19 schrieb:Ich erinnere mich da an den Fall des um die 70 jährigen, der mehrere Frauen vergewaltigt und einige auch getötet hat und teils bis zu 10 Jahren Abstand zwischen den Taten hatte und dem man durch einen dummen Zufall auf die Spur gekommen ist. Ich meine, da gibt es hier sogar eine Diskussion zu, ich komme aber leider nicht mehr auf den Namen.
Meinst de evtl. Den amerikanischen Fall des sog. " Golden State Killers"? Der beging in den 70ern und 89ern Morde und Vergewaltigungen und wurde erst in vor zwei oder drei Jahren mit ueber 70 festgenommen. Der Täter war uebrigens ein ehemaliger Cop.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 17:57
https://www.waz.de/staedte/oberhausen/oberhausener-ordnungsamt-veraergert-ueber-illegale-camper-id7249937.html
Illegales Campen am Brammenring alarmiert das Ordnungsamt und die Polizei. Zurzeit stehen dort laut der Stadt zehn Wohnwagen "französischer Zigeuner", die auf den Weg nach Südfrankreich sind. Schon in der Vergangenheit war der Platz bei irischen Wanderarbeitern beliebt.
Das war 2012. Ich frage mich, ob in Oberhausen auch 1997 Zigeuner auf der Druchreise gewesen sind. Ich habe bei der Beschreibung des Täters nicht an einen Südländer gedacht, sondern an einen Zigeuner. Nstürlich kann es auch genauso gut ein Deutscher gewesen sein, der einfach bei der DNA-Untersuchung durch den Raster fiel, weil er von auswärts in die Turbinenhalle gekommen war. Vom Brammenring bis zur Turbinenhalle sind es zu Fuß gerade mal 1,7 km 21 Minuten.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 18:49
Isthalt die Frage, wie gut die Zusammenarbeit der Behörden mit Nicht- Eu Staaten ist. Ich sag mal Türkei oder Nordafrikanische Staaten, nur zum Beispiel. Wobei natürlich in jedem Land Männer mit schwarzen Haaren wohnen können.
Das fahrende Volk wie @BullevonTölz meint, kommt oft aus Ungarn oder Rumänien, die werden von den österreichischen Behörden schon oft geschnappt, in Zusammenarbeit mit den Nachbarländern, wie das in Deutschland funktioniert, weiß ich nicht.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 20:35
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Meinst de evtl. Den amerikanischen Fall des sog. " Golden State Killers"?
Vielen Dank für das Recherchieren. Aber den meine ich nicht, auch wenn der tatsächlich auch passt.
Der Fall, den ich in Erinnerung habe betrifft einen Fall hier in Deutschland. Der Täter hatte zwei eigene Töchter, war mehrfach verheiratet und immer, wenn es in den Ehen nicht gut lief, vergewaltigte und tötete er dann teils auch das Opfer, zum Schluss wohnte er mit seiner hochbetagten und pflegebedürftigen über 90 jährigen Mutter zusammen. Das sind so die Eckdaten, die ich noch im Kopf habe. Ich habe auch noch Mal gegoogelt, aber nichts gefunden.

Wenn ich mich Recht entsinne, lag die erste Tat fast vierzig Jahre zurück, was ja nun auch im Falle Cindy noch bedeuten kann in einigen Jahren den Täter zu finden. Ich glaube nicht, dass sie sich einen viel älteren Mann mit nach Hause genommen hat, so dass der Täter, wie oben schon geschrieben, jetzt Mitte bis Ende 40 sein müsste.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 21:12
sorry,Post muß weg :-) war,falsch


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 22:53
Lasst uns mal ein paar Fakten zusammen fassen:

- der Täter hatte vorerst nicht die Absicht Cindy zu töten. Das war eine Aktion aus der Situation heraus.

Ich denke an diesem Punkt herrscht größtenteils Konsens.

- Cindy war trotz ihres jungen Alters meiner Meinung nach eine reife, verantwortungsvolle Frau. Ich halte sie nicht für naiv. Der Typ konnte ihr Vertrauen gewinnen und deswegen entschied sie ihn zu sich nach Hause mitzunehmen.Der Alkohol hat das Ganze nochmal begünstigt.

- Ich glaube nicht an die Theorie, dass sie ihn nur zum zum Kaffeetrinken einlud.

- Beide wollten sich näher kommen an diesem Morgen, darum ging es schlicht und ergreifend.

- Deswegen bin ich der Überzeugung, dass das Tatmotiv damit zu tun haben muss. Vielleicht wollte Cindy nicht und bat ihn nach Hause zu gehen, weil sie einfach müde war und der Typ hat einen Ausraster gekriegt. Er hat Zeit und Geld (wahrscheinlich lud er sie ein) für sie „investiert“ fährt sie nach Hause etc. und sie sagt, ich bin müde. Er war sich sicher, dass sie sich näher kommen. Vielleicht auch, verlasse jetzt bitte meine Wohnung oder dergleichen.

- Laut Beschreibung ein südländischer Typ... dunkle Haare etc. Dieser Typ fühlt sich in seiner „Ehre“ seinem Stolz gekränkt etc. Rastet aus und die Situation gerät völlig außer Kontrolle. Sie muss ihn „verletzt“ haben in seinem Ego. Das war meines Erachtens die Abfuhr, die er von Cindy gekriegt hat. Das hat diesem Macho nicht gepasst, eine Abfuhr. Das muss ihn ja so stark verletzt haben, dass er sogar zum Messer griff und entschloss sie zu töten. Kranker Feigling!


2x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 23:10
Täterprofil:

Der sah gut aus, war kommunikativ, gut gebaut. Vielleicht auch jemand, der wegen Schlägereien polizeilich aufgefallen ist. Ein dominanter Typ, machohaft aber auch zugleich situativ ein Gentleman, wenn es darum geht eine Frau zu erobern. In seinem Umfeld, unter seinen Freunden vielleicht sehr geschätzt. Jemand, der großen Wert darauf legt, den Schein zu wahren. Ich denke sogar, dass er mal verheiratet war und aktuell geschieden ist.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.06.2020 um 23:13
Ich kann die Situation von ihr total nachempfinden - daher beschäftigt mich dieser Fall auch so sehr.
Auch ich war eine sehr junge, alleinerziehende Mama. Wenn ich mal fort konnte wurde das bis in die frühen Morgenstunden ausgenutzt. Ich wäre möglicherweise auch nach dem "Freundin absetzen" nochmal los um die Nacht voll auszukosten.
Ggf. findet sich noch jmd. an dem man "seinen Marktwert" testen kann.

Für mich normales Verhalten einer jungen Mama.

Will gar nicht darüber nachdenken was ich mir damals für Typen mit heim genommen hab :(


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 00:34
Zitat von ColumbOBColumbOB schrieb:Laut Beschreibung ein südländischer Typ... dunkle Haare etc
Erst einmal herzlichen Dank an @ColumbOB für die Zusammenfassung und Beschreibung.

Zur Beschreibung der- oder desjenigen mit dem/denen Cindy angeblich beim zweiten Eintreffen in der Turbinenhalle gesehen wurde, Leute, bedenkt bitte es waren die späten 90er Jahre.
Damals waren Sonnenstudios immer noch total in bei bestimmten Personengruppen. Gerade, die sich eben nicht den 6 Partyurlaub auf Malle leisten konnten, wollten den Flair von Bräune aufrecht erhalten und so tun als ob. War natürlich auch mit ein bisschen angeben und mehr Schein, als Sein verbunden. Dazu würde auch ein in der Zeit eigentlich aussterbender Vokuhila, also Haare vorne kurz und hinten lang, passen, der dann irgendwann zum Zopf gebunden wurde.
Das ist nicht gleichbedeutend mit tatsächlich Ausländer bzw hat nichtsüdländischer Typ zu tun.

Und ob das jetzt natürliche Bräune war oder aus der Steckdose werden Zeugen im Licht einer Diskothek, nach einer Party-Nacht, wohl kaum auf die Ferne unterscheiden können.

Ich teile aber trotzdem einen Grossteil der Annahmen von @ColumbOB.
Er war optisch ein ansprechender Typ, vielleicht ein bisschen Draufgänger, dennoch vertrauenserweckend, auch wahrscheinlich "Ritter der Straße", der ihr anbot, sie und ihr Auto nach Hause zu bringen.

Und zum Thema Alkohol bei Cindy habe ich mir auch noch Gedanken gemacht. In den 90 ern waren Alko Pops, nicht die, die man heute fertig kaufen kann, sondern selbst gemixt, sehr beliebt. Meist war da Vodka drin und wude auch von Frauen gern getrunken, weil nach "normalem Genuss", also nicht ab 5 Gläsern aufwärts, keine typische Alkoholfahne zu riechen war und das meist mit Limonade oder Säften gemischt wurde, also eher etwas süsslich. Wenn Cindy keinen Alkohol gewohnt war und das Getränk war gut gemischt, dann dürften da zwei Getränke bei einer Frau mit 55 - 60 kg für die 0,8 Promille ausgereicht haben.
Und sie hat vielleicht auch ein Vodka Mischgetränk gewählt, damit ihre Mutter später nicht eine typische Bierfahne bemerkt.

Vielleicht wurden ihr auch die Getränke vom Begleiter/Mörder spendiert, weil so ein Getränk macht ja ein bisschen mehr her, als ein Bier oder Wasser, und auch schon mit dem Bemerken, ich bringe dich und dein Auto nach Hause, falls du nicht mehr fahren kannst oder willst.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 01:20
Zitat von Coconut19Coconut19 schrieb:Wenn ich mich Recht entsinne, lag die erste Tat fast vierzig Jahre zurück, was ja nun auch im Falle Cindy noch bedeuten kann in einigen Jahren den Täter zu finden. Ich glaube nicht, dass sie sich einen viel älteren Mann mit nach Hause genommen hat, so dass der Täter, wie oben schon geschrieben, jetzt Mitte bis Ende 40 sein müsste
2011 ist ein Serienmörder aus dem Kreis Segeberg nach 42 Jahren aufgeflogen. Spielte Fußball und zog zuletzt wieder bei seiner Mutter ein. Wurde, glaube ich, über die DNA seines Bruders überführt. Mord an Gabriele S.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 06:23
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Wenn ich mich Recht entsinne, lag die erste Tat fast vierzig Jahre zurück, was ja nun auch im Falle Cindy noch bedeuten kann in einigen Jahren den Täter zu finden. Ich glaube nicht, dass sie sich einen viel älteren Mann mit nach Hause genommen hat, so dass der Täter, wie oben schon geschrieben, jetzt Mitte bis Ende 40 sein müsste
2011 ist ein Serienmörder aus dem Kreis Segeberg nach 42 Jah
Der Mann mit den schwarzen Haaren, der bei ihr gesehen worden sein soll, soll ca. 25 Jahre alt gewesen sein, sie fast 20 Jahre. Da kann man nicht von einem älteren Mann reden. Jetzt sind 23 Jahre vergangen, also dürfte die Rechnung Mitte bis Ende 40 stimmen. Ich denke mal, dass das Umfeld des Täters nach dem Mord auch irgendwelche Veränderungen an ihm bemerkt haben müsste. Wenn er jedoch von weiter gekommen wäre, würde man das nicht mit dem Mord an Cindy in Verbindung bringen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

17.06.2020 um 06:51
@xXSunnyXx:
j.-n. melde dich mal bei mir! kann dir evt. bei einigen von dir formulierten fragen weiterhelfen. wir haben zusammen gewohnt. deine mutter und ich waren zu der zeit als sie mit a. zusammenkam
sehr eng befreundet. was ich dir erzählen kann, wird kein licht in diese schreckliche tat bringen. unsere gemeinsame zeit endete zwei tage vor deiner geburt. da hatten wir unsere letzte begegnung in der damaligen wohnung deiner (ich glaube) ur-oma wo c. zu dieser zeit eine weile lebte. nun, wie gesagt, ich habe keine neuen oder anderen informationen zum fall, aber dafür eine wunderbar gute erinnerung an deine mutter. sie war ein großartiger mensch. melde dich einfach!
Aus dem Post oben einer Bekannten/eines Bekannten von Cindy an ihren Sohn geht hervor, dass Cindy irgendwann mal mit dieser Person zusammengewohnt hat und dass Cindy auch mal bei ihrer Oma wohnte. Daraus kann man schließen, dass es vielleicht irgendwann Spannungen zwischen Mutter und Tochter gegeben haben könnte und die Mutter deshalb sehr vorsichtig war, ihre Tochter zu beobachten bzw. zu bevormunden. Das erklärt dann auch, dass die Mutter erst 8 Stunden nach dem geplanten, gemeinsamen Mittagessen nach Cindy geschaut hat. Voraussichtlich hätte die Mutter aber auch Cindy nicht mehr helfen können, wenn sie unmittelbar nach der Tat in die Wohnung gegangen wäre.


melden