Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

1.733 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Messer, Erstochen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

12.07.2020 um 12:25
Habe auch unter dem Video kommentiert das ich dafür wäre das jeder seine DNA bei der Polizei abgeben muss, wenn man bedenkt was man da alles aufklären würde


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

12.07.2020 um 13:29
Zitat von Basti91Basti91 schrieb:Habe auch unter dem Video kommentiert das ich dafür wäre das jeder seine DNA bei der Polizei abgeben muss, wenn man bedenkt was man da alles aufklären würde
Vielleicht könnte man jedem elektronische Fußfesseln anlegen und es würde rein gar nichts mehr passieren ?

Das ist natürlich sarkastisch, aber, nichts für ungut, natürlich es gibt Gründe, warum nicht mal jeder eben seine DNA in irgendwelchen Datenbanken hinterlegen muß !


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2020 um 21:16
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb am 12.07.2020:Das ist natürlich sarkastisch, aber, nichts für ungut, natürlich es gibt Gründe, warum nicht mal jeder eben seine DNA in irgendwelchen Datenbanken hinterlegen muß !
Ja wenn es um sowas geht könnte man ja eine DNA Abgabe für alle verstehen aber das würde sicherlich auch dazu führen das wir alle unsere Freiheit verlieren würden.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2020 um 22:44
@sascha27nrw
Wenn ich nichts zu verbergen habe,gebe ich gerne meine DNA ab 🤷🏻‍♀️


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2020 um 17:13
Zitat von monagevmonagev schrieb:Wenn ich nichts zu verbergen habe,gebe ich gerne meine DNA ab 🤷🏻‍♀️
Ich weiß ich hätte damit auch kein Problem aber Datenschutzrechtlich ist das nicht machbar.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2020 um 17:17
Mal ganz ehrlich ,,,, vor 30 Jahren hat das auch niemanden interessiert 🤷🏻‍♀️ Du hast überall deine DNA hinterlassen und ganz ehrlich , bin ich froh das die forensik mittlerweile so groß ist ! Erstaunlich wie viele alte Fälle durch DNA gelöst werden und ich hoffe dieser und viele andere auch !!!!!
Und ich scheiss „Sorry“ auf Datenschutz 🙄 so ein bullshit , dann muss ich überall raus aus dem netzt !!!!


2x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2020 um 17:29
Zitat von monagevmonagev schrieb:Mal ganz ehrlich ,,,, vor 30 Jahren hat das auch niemanden interessiert 🤷🏻‍♀️ Du hast überall deine DNA hinterlassen und ganz ehrlich , bin ich froh das die forensik mittlerweile so groß ist ! Erstaunlich wie viele alte Fälle durch DNA gelöst werden und ich hoffe dieser und viele andere auch !!!!!
Und ich scheiss „Sorry“ auf Datenschutz 🙄 so ein bullshit , dann muss ich überall raus aus dem netzt !!!!
Das Mißverständnis ist, daß sooooviel aufgeklärt werden könnte - dabei gibt es gar nicht so viel zu klären, da ca. 97% aller Tötungsdelikte sowieso aufgeklärt werden...

Von den verbliebenen 3 % wird hier und da was über DNA aufgeklärt, was aber nicht rechtfertigen würde, daß dich z.B. demnächst niemand mehr krankenversichern möchte, weil du eine Prädisposition für Erb-oder Autoimmunerkrankungen haben könntest.

Das sind z.B. Dinge, die dir widerfahren könnten, wenn du einfach mal deine DNA "prophylaktisch" in der Weltgeschichte hinterlegen würdest..

Die Nachteile rechnen sich m. E. nicht mit der meinetwegen 10%igen Aufklärungsquote bei den verbleibenden 3% unaufgeklärten Tötungsdeliken.

Das sind so klassische " Law and order" - Phantasien.

Ist aber mittlerweile total OT hier...


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2020 um 19:02
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Von den verbliebenen 3 % wird hier und da was über DNA aufgeklärt, was aber nicht rechtfertigen würde, daß dich z.B. demnächst niemand mehr krankenversichern möchte, weil du eine Prädisposition für Erb-oder Autoimmunerkrankungen haben könntest.
Richtig da sehe ich die Gefahr auch.
und dann geht es los und alle Firmen suchen sich die Mitarbeiter nach genetischen Kriterien aus, Lebensversicherungen überprüfen ob ein genetisches Risiko besteht, daß der Versicherungsnehmer irgendwann krank wird usw.

Es ist schon völlig in Ordnung, daß nur im Verdachtsfall ein genetischer Fingerabdruck genommen wird.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

27.09.2020 um 19:34
Darf die Polizei eigentlich Phantombilder der beiden Herren erstellen, die zuletzt mit Cindy gesehen wurden? Einer von beiden fällt ja als Täter aus.
Und kann es sein, dass sie nochmal jemand bestimmtes gesucht hat? Sie war ja, am Ende mehr unterwegs als in einer der beiden Discos. Fun/Lollypop war eine Kette, die gab es bei uns auch. Fun war eher der Chartsmusik Teil und Lollypop eher Schlager und Oldies, glaub ich.
Turbinenhalle war ähnliches Publikum an dem Abend?


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

06.10.2020 um 01:46
Zitat von abberlineabberline schrieb am 27.09.2020:Turbinenhalle war ähnliches Publikum an dem Abend?
Die große Halle der Tubse (Turbinenhalle), wo Cindy wohl unterwegs war, war Techno, House usw.,eventuell auch passende Charts Sachen der 90er.
War früher auch oft dort, allerdings eher im T-Club, damals eine kleinere Halle mit eher alternativer und Rock Musik.
Zitat von monagevmonagev schrieb am 22.09.2020:Mal ganz ehrlich ,,,, vor 30 Jahren hat das auch niemanden interessiert 🤷🏻‍♀️
Das hat auch vor 30 Jahren schon Leute interessiert, nur hat man das nicht so mitbekommen wie heute, dank Internet und co.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 22.09.2020:Richtig da sehe ich die Gefahr auch.
und dann geht es los und alle Firmen suchen sich die Mitarbeiter nach genetischen Kriterien aus, Lebensversicherungen überprüfen ob ein genetisches Risiko besteht, daß der Versicherungsnehmer irgendwann krank wird usw.

Es ist schon völlig in Ordnung, daß nur im Verdachtsfall ein genetischer Fingerabdruck genommen wird.
Sehe auch so. Man sollte nicht nur den Aspekt der Verbrechensaufklärung hier sehen. Wenn es danach ginge, hab ich auch nichts zu verbergen und würde meine DNA abgeben bis die Schwarte kracht.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

09.02.2021 um 12:59
So wir schreiben das Jahr 2021 und leider ist der Mordfall von Cindy Koch immer noch nicht gelöst.

Ich denke man sollte als Ermittler endlich in Betracht ziehen diesen Fall bei Aktenzeichen XY auszustrahlen.

Man hat einiges mit dem man arbeiten kann.

Aber es gibt Details die durch die Ausstrahlung noch heraus gefunden werden können.

Kannte sie ihren Mörder schon vorher? Oder hat sie ihn erst an diesen Abend kennengelernt?? Spricht einiges dafür das sie ihn vom sehen her gekannt hatte (Türsteher, Barkeeper).

Was mich an diesen Fall nur stört ist, ein User hat sie an einer Kreuzung kurz bevor sie zuhause ankam alleine im Auto gesehen, kurze Zeit später ist sie aber mit ihrem Mörder höchstwahrscheinlich auf der Beifahrerseite ausgestiegen. Wo ist er zu gestiegen wenn sie ihm in der Turbinenhalle vorher getroffen hat??

Entweder der User irrt sich, was ich persönlich nach Lesen fast aller Seiten hört hier nicht glaube, oder sie hat ihn unterwegs aufgegabelt. Oder er ist ihr eine Weile mit seinem eigenen Auto gefolgt.

Dadurch stellt sich mir die Frage, wieso hat er sein Auto vorher abgestellt und ist mit ihrem Auto zu ihr nach Hause gefahren? War ihm zu diesen Zeitpunkt schon bewusst das er sie töten würde? Wenn ja macht es Sinn damit sein Auto nicht vor dem Haus gesehen wird.

Wieso glaube ich das es ein entfernter bekannter ist und kein näherer??

Ein näherer Bekannter Wäre das Risiko zu groß gewesen sie zuhause zu töten das er wusste das ihre Mutter einen Stockwerk darunter wohnt.

Ein entfernter musste das nicht wissen, sowas erzählt man ja nicht unbedingt sofort.

Ob das Personal der Turbinenhalle DNA proben abgegeben hat ist leider nicht bekannt, wäre mal schön zu erfahren von der Polizei.

Genauso ob ihre Freundin die sie ja nach Hause gefahren hat weiß, ob sie ihr erzählt hat das sie auf jemanden in der Turbinenhalle steht. Oder Cindy hat das für sich behalten.

Was mich noch Glauben lässt das es ein ihr Bekannter war, sie trank eigentlich nie Alkohol hatte aber 0,8 Promille im Blut und er durfte ihr Auto fahren das sind Dinge die mich darauf schliessen.

Hoffe das bald Bewegung in den Fall kommt, verfolge den Fall schon länger und hoffe für den Sohn der hier auch mitgeschrieben hatte das der Fall irgendwann aufgeklärt wird


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

09.02.2021 um 17:44
@SCSA09
Du hast schon ganz recht mit Deinen Annahmen, das der Täter aus dem "Bekanntenkreis" kommen könnte.
Hatten ja die Ermittler zuerst auch gedacht und in diese Richtung ermittelt.
Es wurden ca 1000 Spuren in die Richtung überprüft und soweit ich mich erinnere, über 800 DNA Abgleiche vorgenommen.
Der Täter ist da wohl irgendwie "durchs Netz gefallen". Aber wie und wo sollte man nach über 20 Jahren da noch einmal ansetzen.


Leider wird das wohl einer der Cold Cases, die wenn überhaupt nur noch durch Zufall geklärt werden können.

Selbst, wenn man den Täter noch finden sollte. Mehr als Totschlag wird man nicht nachweisen können und der ist verjährt.
Da wird sich dann auch auf Seiten der Ermittler nicht mehr viel tun, weil es eben kaum noch zu einem Urteil kommen kann und man an diesem offensichtlich aussichtslosen Fall keine ( der knappen) Personalkapazitäten mehr binden will.
Da wird man auch bei xy nicht weiter kommen.
Die einzige Chance wäre, das ein Mitwisser vielleicht noch redet.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

16.03.2021 um 22:33
Zitat von SCSA09SCSA09 schrieb am 09.02.2021:Was mich an diesen Fall nur stört ist, ein User hat sie an einer Kreuzung kurz bevor sie zuhause ankam alleine im Auto gesehen, kurze Zeit später ist sie aber mit ihrem Mörder höchstwahrscheinlich auf der Beifahrerseite ausgestiegen. Wo ist er zu gestiegen wenn sie ihm in der Turbinenhalle vorher getroffen hat??
Ich fande die Geschichte dieses Users sehr unglaubwürdig, da waren doch einige Ungereimtheiten dabei. Die Story hat man auch nur hier im Forum lesen können, das würde ich mit Vorsicht genießen.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 09.02.2021:Mehr als Totschlag wird man nicht nachweisen können und der ist verjährt.
Das würde man dann sehen, Mordmerkmale dürften sicherlich vorhanden sein, diese dann nachzuweisen nach all den Jahren ist dann eine andere Geschichte. Aber auch dafür müsste man erstmal jemanden haben, den man anklagen kann.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 09.02.2021:weil es eben kaum noch zu einem Urteil kommen kann und man an diesem offensichtlich aussichtslosen Fall keine ( der knappen) Personalkapazitäten mehr binden will.
Da wird man auch bei xy nicht weiter kommen.
Stimmt ja nicht. Man hat ja diesen Fall erst vor ein paar Monaten wieder ins Visier genommen bei der Kripo in Essen und will dort mit neuen Ermittlungsansätzen ran weil z.B. die DNA Analyse heute viel mehr Möglichkeiten bietet als 1997. Da sind schließlich fast ein Vierteljahrundert ins Land gezogen, da hat sich in dem Bereich viel getan.

XY fände ich wäre durchaus eine Option. Warum sollte man es nicht versuchen? Dort wurde schon der ein oder andere Fall dadurch doch noch geklärt.
Wenn man im Vorfeld schon immer sagt :" Bringt doch eh alles nichts!", bräuchten wir gar keinen Cold Case mehr aufarbeiten.


2x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.03.2021 um 00:08
Zitat von kamynskikamynski schrieb:ei der Kripo in Essen und will dort mit neuen Ermittlungsansätzen ran weil z.B. die DNA Analyse heute viel mehr Möglichkeiten bietet als 1997.
Was soll das bringen?
Man hat ja schon die komplette DNA des Täters und diese mit hunderten von Männern abgeglichen. Ohne Erfolg.
Zitat von kamynskikamynski schrieb:XY fände ich wäre durchaus eine Option. Warum sollte man es nicht versuchen? Dort wurde schon der ein oder andere Fall dadurch doch noch geklärt.
Wenn man im Vorfeld schon immer sagt :" Bringt doch eh alles nichts!", bräuchten wir gar keinen Cold Case mehr aufarbeiten.
Man muß halt die Wahrscheinlichkeiten abwägen, die ein Ergebnis bei einer erneuten Ausstrahlung bringen könnte.
Man hat seinerzeit an die 1000 Leute überprüft, davon wohl 800 per DNA.
Sehr unwahrscheinlich, das man nach über 23 Jahren noch neue Spuren auftut.
und dann halt noch das Problem mit der wahrscheinlichen Verjährung.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.03.2021 um 17:45
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb am 29.10.2012:Cindy wurde von ihrem Mörder bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und gedrosselt, ehe sie durch mehrfache Messerstiche getötet wurde.
Also das Problem sehe ich in dem Fall jetzt gar nicht so stark, ich weiß nicht wie wahrscheinlich der Tathergang als Totschlag gewertet werden kann
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:und dann halt noch das Problem mit der wahrscheinlichen Verjährung.
Oder irre ich mich da so?


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

18.03.2021 um 18:23
Zitat von flashsterflashster schrieb:Also das Problem sehe ich in dem Fall jetzt gar nicht so stark, ich weiß nicht wie wahrscheinlich der Tathergang als Totschlag gewertet werden kann
Man muss ein Mordmerkmal nachweisen können, ansonsten ist es Totschlag - und der wäre verjährt.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

19.03.2021 um 16:03
@Cassandra71
Richtig.
Würde der Täter doch noch ermittelt werden, bräuchte er einfach sämtliche Aussage verweigern (wie im Fall Lolita Brieger) oder sich auf Alkohol oder Drogenbedingte Erinnerungslücken berufen.

Für mich war das schon immer ein klassischer Fall von Totschlag.
Der Mann ist höchstwahrscheinlich nicht mit Tötungsabsicht mit zu Cindy gegangen, sondern wegen einvernehmlichem Sex.
Dann ist die Situation eskalliert.
Das Messer hatte er auch nicht mitgebracht. Es stammte wohl aus Cindys Haushalt.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

19.03.2021 um 16:49
ja danke schön, da war ich wohl ein bisschen naiv, dachte weil es schon irgendwie einer übertötung nahe kommt


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

23.03.2021 um 23:00
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 19.03.2021:Der Mann ist höchstwahrscheinlich nicht mit Tötungsabsicht mit zu Cindy gegangen, sondern wegen einvernehmlichem Sex.
Dann ist die Situation eskalliert.
Das Messer hatte er auch nicht mitgebracht. Es stammte wohl aus Cindys Haushalt.
Irgendwie scheinst du die Definition von Mord nicht ganz zu verstehen. So wie du das hier schilderst, gehst du davon aus, dass ein Täter seine Handlung immer planen muss, damit der Straftatbestand „Mord“ erfüllt ist. Du hast da einen Denkfehler, das ist nichts weiter als Hollywood. Mord muss nicht geplant sein. Mit anderen Worten, selbst wenn das Messer aus Cindy‘s Haushalt ist und die Situation aufgrund irgend eines Auslösers eskaliert und der Täter sich spontan dazu entscheidet Cindy zu töten, kann man pauschal den Tatbestand Mord nicht ausschließen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

23.03.2021 um 23:19
Zitat von kamynskikamynski schrieb am 16.03.2021:XY fände ich wäre durchaus eine Option. Warum sollte man es nicht versuchen? Dort wurde schon der ein oder andere Fall dadurch doch noch geklärt.
Wenn man im Vorfeld schon immer sagt :" Bringt doch eh alles nichts!", bräuchten wir gar keinen Cold Case mehr aufarbeiten.
Da hast du absolut Recht. Das sollte man zu 100% versuchen.

Ich finde es interessant, wie einige User sogar objektive Chancen in Frage stellen. Da fehlen einem einfach die Worte... Gebetsmühlenartig wird die eigene Meinung immer wiederholt, nichts Konstruktives, komplett festgefahren und beratungsresistent. Ich habe manchmal das Gefühl, die sind Staatsanwalt, Richter und Ermittler zugleich😇😇😇


melden