weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 21:33
Die Polizisten sind doch Profis - die müssen doch damit rechnen dass sie nach bzw. bereits während einer solchen Sendung mit nutzlosen Hinweisen geflutet werden, wenn sie die Öffentlichkeit nicht ausreichend mit Informationen versorgen.

Vor diesem Hintergrund folgende Anmerkungen:

- Wenn das Jogging-Alibi des Verlobten überprüft und bestätigt wurde, hätten sie das besser
erwähnt um überflüssige Anrufe aufmerksamer Zuschauer zu verhindern, die auf genau
diesen Umstand hinweisen
- Wenn die Aussagen des Verlobten zu den Telefonanrufen überprüft und verifiziert werden
konnten hätten sie das besser erwähnen sollen, um ... (siehe oben)

Dass weder von einem Verdacht noch von einer zweifelsfreien Entlastung des Verlobten gesprochen wurde finde ich komisch, da sich ein Verdacht geradezu aufdrängt. Wenn dieser Thread hier einigermaßen repräsentativ ist, müssen gestern massenhaft Anrufer einen Verdacht gegen den Verlobten geäußert haben. Das liegt so sehr auf der Hand, dass die Macher von XY das nicht ausversehen in Kauf genommen haben können.


melden
Anzeige

Maria Baumer

29.11.2012 um 21:35
@KonradTönz1:

Aber würden es die Redakteure von XY wirklich in Kauf nehmen, im schlimmsten Fall einen Mörder live in der Sendung gehabt zu haben ?!?


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 21:36
Auch beim "Doppelmord von Horchheim"-Fall habe ich rückblickend den Eindruck, dass bereits bei Ausstrahlung des Falles nach möglichen Hinweisen gegen die Schwiegertochter gesucht wurde.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 21:41
Wenn die Kripo definitiv entlastendes Material für den Verlobten hat und dieses nicht im Fall verdeutlicht wurde, wäre das jedenfalls skandalös. Man wird ja geradezu mit der Nase auf ihn gestoßen, da müssen die von xy schon ein bißchen drauf achten.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 21:44
schmitka schrieb:Aber würden es die Redakteure von XY wirklich in Kauf nehmen, im schlimmsten Fall einen Mörder live in der Sendung gehabt zu haben ?!?
Komisch ist es aber trotzdem - oder hast du eine Erklärung für die Ungereimtheiten die ich angesprochen habe? Sind das etwa gar keine Ungereimtheiten?
Es kann ja wirklich sein, dass die Polizei den Verlobten zweifelsfrei als Täter ausschließen kann - nur so wie es gestern dargestellt wurde kam das eben ganz und garnicht so rüber. Dann war entweder die filmische Rekonstruktion schlampig, inkonsistent und irreführend oder sie diente einem besonderen ermittlungstaktischen Zweck...


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 21:45
Ich kann das was Du schreibst vollkommen nachvollziehen - aber hoffe, dass Du nicht Recht hast


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:20
Ich denke, dass der Filmbeitrag wohldurchdacht war und dass bewusst alle Möglichkeiten offen gelassen wurden. Schließlich geht es darum, verwertbare Zeugenaussagen zu erhalten und nicht möglichst viele Theorien zur Täterschaft (dafür gibt es Foren wie dieses).
Hinsichtlich des Verlobten fand ich die Darstellung sehr sachlich und nicht so suggestiv wie von manchen empfunden. Es hätten ja auch Fragen kommen können wie: "Wer hat ihn in der Zeit von 07.30Uhr bis 10.00Uhr beim Joggen (Route auf google maps eingeblendet, Klamotten auf einer Puppe drapiert) gesehen?
Unabhängig davon bin ich überzeugt, dass Maria Baumer keineswegs freiwillig über einen so langen Zeitraum verschwunden ist. Dagegen spricht die aktuelle Lebenssituation mit neuen Herausforderungen, und außerdem hätte sie Derartiges ihrer Familie bestimmt nicht zugemutet.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:34
Bin neu hier. Der Fall hat mich gestern sehr betroffen gemacht.

Ehrlich, ich habe während des Filmbeitrages verstanden, der Verlobte sei an dem Samstag früh aufgestanden und jobben gegangen. Direkt danach wurde auch etwas darüber gesagt, dass er studiere und gleichzeitig in seinem zuvor erlernten Beruf arbeite. Es passte also auch vom Zusammenhang her.

Leider kann ich keine Filmbeiträge aufrufen, sonst würde ich es nochmal nachhören.

Sorgen haben mir diese Gedächtnisaussetzer gemacht. Ob Maria in eine Art Psychose geraten sein und sich deshalb so ungewöhlich verhalten haben kann? Das ist natürlich reine Spekulation von mir.

Alles Gute Maria und ihren Angehörigen.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:37
wie ihr schon an meinem benutzernamen erkennen könnt, bin ich die zwillingsschwester von maria und nachdem ich von meinem bruder und einer freundin von eurem forum erfahren und mir die mühe gemacht habe, alle euere beiträge zu lesen, möchte ich gerne etwas licht in die teilweise sehr ungerechten annahmen bringen.

1. die mitarbeiter der sendung aktenzeichen xy arbeiten sehr gewissenhaft, was ich ja nun persönlich mitverfolgen konnte....dennoch ist ihnen im film ein fehler unterlaufen, wenn man es den fehler nennen will:
die anrufe meiner schwester erfolgten auf den festnetzanschluss der gemeinsamen wohnung. die nummer war unterdrückt und es konnte leider nicht mehr festgestellt werden, woher sie kamen. es kann genauso gut eine telefonzelle, wie ein geliehenes handy (so gesehen ist der film auch nicht unbedingt falsch, trägt aber zugegebenermaßen zur verwirrung bei)oder sonst etwas gewesen sein.

2. bei den ermittlungen wurde auch bei uns keine ausnahme gemacht, was bedeutet, dass ausführlich und genau von innen nach außern ermittelt wurde. wer den verlobten außerdem kennt oder ihn im augenblick über einen längeren zeitraum sieht, der weis wie sehr in das alles mitnimmt. anschuldigungen sind völlig ohne fundament und zudem äußerst verletzend, auch wenn das nicht die absicht gewesen sein mag. er ist außerdem auch kein kontrollfreak oder sowas. wisst ihr denn nicht was eure liebsten so treiben und wo sie sich so aufhalten?....er kennt bestimmt nicht jedes ihrer geheimnisse aber im ganzen wissen wir alle über das leben der anderen bescheid, was völlig normal ist.

3. meine mutter hat niemanden von uns je unter druck gesetzt oder erfolgserwartungen abgegeben, zumindest nicht mehr als jede andere mutter das auch würde....sie ist auch keine politische aktivistin und wir sind auch nicht erzkatholisch....ich finde es insgesamt auch sehr befremdlich, was in diesem forum gegenüber katholiken für anfeindungen getätigt werden....als ob wir keine normalen menschen wären...euch ist schon klar dass es in deutschland sehr sehr viele gläubige menschen gibt....aber keiner würden einem protestanten oder einem buddhisten solche extreme zuschreiben.....katholik ist NICHT gleich lügner oder heuchler und wir sind auch keine frömmler, meine schwester am allerwenigsten. und nein, es hätte keine hexenverfolgung oder ausgrenzung gegeben wenn meine schwester von einem farbigen wohnnightstand geschwängert worden wäre....allerdings war sie ja erst kurz zuvor beim arzt und eine schwangerschaft kann ich mit 100% ausschließen....sie hätte sich das gewünscht und zwar in naher zukunft, aber soweit wars halt noch nicht

4. meine schwester ist die letzte person auf der welt, von der ich mir vorstellen kann, dass sie sich nicht traut auf den tisch zu hauen, wenn ihr was nicht passt. sie hat ihre meinung immer sehr deutlich gemacht, hat konflikte nie gescheut und außerdem bin ich davon überzeugt, dass sie uns mindestens genauso sehr vermisst wie wir sie....

es stimmt, die fakten in ihrem fall sind undurchsichtig und mysteriös und vieles passt nicht zueinander, deshalb hat die polizei und haben wir ja solche schwierigkeiten bei der suche. ich finde nicht, dass wir es deshalb verdient haben, dass man so über uns spricht oder schreibt....die meinsten von euch machen sich sorgen und denken an uns und diesen gedanken finde ich tröstlich und ich bin dafür dankbar, aber ein paar von euch sollten schon überlegen, dass unüberlegte mutmaßungen und äußerungen in so einer schweren situation die angehörigen noch mehr verletzten als sonst....was haben wir getan, um euch dazu zu veranlassen? unser leben ist auch ohne diese fiesen kommentare schon schwer genug!

deshalb eine abschießende bitte an alle! wegen mir diskutiert über den fall meiner schwester so viel ihr wollt, aber haltet euch an die fakten und wenn ihr schon mutmaßungen anstellen müsst, dann denkt darüber nach, dass wir uns für diesen fall eben auch besonders interessieren und deshalb viel lesen und dass es als angehörige manchmal eine echte zumutung ist, dann auf solche gerüchteküchen zu stoßen, die schlicht un ergreifend viele unüberlegte kommentare enthalten. niemand in meiner familie hat sich das ausgesucht und ich bezweifle ehrlich, ob meine schwester sich das alles ausgesucht hat.... denkt also BITTE darüber nach, was ihr wirklich schreiben wollt. ich würde nur schreiben, was ich mich dem anderen auch ins gesicht sagen traue unter berücksichtigung aller umstände.... ich denke, dass das hier bestimmt nicht alle von sich sagen können!


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:40
ich meinte natürlich "one-night-stand"....in der aufregung kann man schon mal fehler machen


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:46
@BarbaraBaumer

tut mir leid wenn ich eure Gefühle verletzt habe. Ihr seid in der Sendung gestern sehr sympatisch rübergekommen - leider steckt der Fall halt voller Ungereimtheiten, was wilde Spekulationen vielleicht nicht rechtfertigt, aber zumindest begünstigt.

Was ist denn eigentlich aus der angeblich heißen Spur geworden?


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:50
@barbara: Vielen Dank für dein Posting. Ich wünsche dir viel Kraft.

Ich hatte gerade mit einem Posting begonnen, das sich ebenfalls verwundert über die Vorverurteilungen und Pauschalisierungen gegenüber bestimmten Gruppen - in diesem Fall praktizierenden Katholiken - aeussert.
Nun bist du mir diesbezüglich zuvor gekommen. Andererseits bin ich schon der Meinung, dass der ein oder andere hier durchaus noch sachlich zu diskutieren weiß, weshalb ich mich hier auch wieder mal einklinke.

Zum Filmfall:
Ich sehe es wie Ludwig und empfand die Filmdarstellung ebenfalls als ergebnisoffen.

Beim Grund des Verschwindens schwanke ich. Als Wahrscheinlichstes wuerde ich tatsächlich auch die These annehmen, dass sie vor der Hochzeit noch etwas klären wollte und das dann irgendwie aus dem Ruder lief.


@violina: Habe es gerade nochmal nachgehört.
Nein, es ging eindeutig ums Joggen. Auch machte der Filmausschnitt nur so Sinn.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:51
@BarbaraBaumer

wir alle können uns nicht vorstellen, was ihr durchmacht. ich möchte auch nicht durch gedankenspiele zusätzlich in irgendeiner form da die situation noch mehr unangenehm für die familie machen, sondern wie alle hier in irgendeiner form durch ideen bei der lösung helfen.
insofern war deine stellungnahme hilfreich, denn ein filmclip lässt immer breiten raum für spekulation.
ich denke, dass es wie immer wahrscheinliches und unwahrscheinliches, aber auch sehr unwahrscheinliches gibt. vielleicht muss man aber auch letztere optionen diskutieren, um es zumindest gänzlich auszuschließen.
ich denke dennoch, dass es ein gravierenden grund für das verschwinden geben muss.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:57
Auch von dieser Seite viel Kraft und alles erdenklich gute.

Was meine Einlassungen zur katholischen Kirche anbelangt: Ich war beruflich lange Zeit für diesen "Verein" tätig - und im Anschluss daran über lange Zeit beruflich in die Ermittlungen zum Fall Kloster Ettal involviert. Dabei habe ich so ziemlich jeden guten Gedanken beim Thema Kirche verlernt. Ich weiß, dass es sicherlich viele gute Menschen unter den Katholiken gibt - muss aber auch sagen, dass nach meinen eigenen Erfahrungen die katholische Kirche, gerade wenn es um strafrechtliche Ermittlungen geht, alles andere als transparent oder hilfsbreit ist.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:58
@BarbaraBaumer
Liebe Barbara, liebe Familie Baumer,
es tut mir aufrichtig leid, dass Sie die gesamte Spekulationsflut, die hier durch die Ausstrahlung gestern Abend losgetreten wurde mitlesen mussten. Es ist im Internet so wie auch im wahren Leben immer leicht, in kleiner Runde große Mutmaßungen anzustellen.
Verlieren Sie nicht den Mut, ich wünsche Ihnen viel Glück.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 22:59
@Haddock
Danke, dann habe ich mich gestern verhört.

Mein Gott, ist das traurig. Hatte gestern eigentlich wegen Deborah Sassen eingeschaltet, da mir als Düsseldorferin der Fall seit vielen Jahren bekannt ist. Ihr Verschwinden ist ebenfalls ein richtiger Albtraum.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 23:02
Wenn sie diesen Neuen, ehrenamtlichen Posten erst einige Tage vor Ihrem Verschwinden bekommen hat, könnte doch auch ein "Neider" hinter dem Verschwinden stecken, der den Posten nicht bekommen hat... ?


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 23:08
@BarbaraBaumer:

Liebe Frau Baumer,

zunächst einmal möchte ich Ihnen mein aufrichtiges Mitgefühl in Ihrer schweren Situation versichern und Ihnen zu Ihrem Auftritt in der gestrigen Sendung mitteilen, dass Sie außergewöhnlich authentisch und gewinnend gewirkt haben.

Ich denke, der Großteil hier in diesem Forum diskutiert deswegen mit, weil das Schicksal Ihrer Schwester die Menschen bewegt. Leider sind halt auch einige Beiträge dabei, die ich auch als absolut unpassend und verletzend empfinde - vermutlich lässt sich dies in einer anonymen Plattform wie dieser auch nicht ganz ausschließen, was keine Entschuldigung sein soll. Ich versuche, meine Überlegungen so zu formulieren, dass jeder (auch ein möglicher Täter) sie mitlesen kann und auch so, als würde ich sie im Gespräch und nicht im Schutz der Anonymität äußern.
Sie werden sich sicher über meine Beiträge auch Ihre Meinung gebildet haben; falls ich Ihnen zu nahe getreten sein sollte, bitte ich Sie, mir dies per PN mitzuteilen.
Im Übrigen: ich entstamme auch einem vergleichbaren Milieu, gar nicht einmal soweit von Ihnen entfernt, so dass ich glaube, mir den zugrunde liegenden sozialen Kontext gut vorstellen zu können - nebenbei gesagt, auch ein Motiv für mein Interesse.

Von Herzen alles Gute,
Ludwig


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 23:14
@lani-m: sehr unwahrscheinlich, denn soviel ansehen dieses arbeit mit sich bringt und soviele positive erfahrungen man dabei auch sammeln kann, aber er birgt doch auch viel arbeit und zeitaufwand.....eine wahl ist immer spannend, denn es gab auch schon kandidaten, die nicht gewählt wurden aus guten gründen...meistens ist es aber keine kampfkandidatur, d.h. es gibt häufig keine gegenkandidaten...

übringens die kljb ist bekannt dafür frischen wind in die kirche zu bringen, deshalb engagieren wir uns da auch so gerne....da gibt es auch arbeitsgruppen zu themen wie homosexualität und die kirche und prävention sexueller gewalt....ich glaub es gibt fast kein tabuthema, dass in diesem verein nicht auch angesprochen wird...

vielen dank für eure rückmeldung....ja ich habe bemerkt, dass viele hier ehrlich und auch sachlich diskutieren....ich kann das auch nachvollziehen und dagegen gibt es auch nichts einzuwenden, solange verletztende äußerungen unterbleiben....auch wenn das vielleicht im eifer des gefechts schon mal passieren kann übringens hat es zu debbie sehr viele hinweise gegeben....wer weiß, vielleicht ist ja was brauchbares dabei...ich würde es der mutter sehr wünschen, hab sie ja gestern selbst kennenlernen dürfen


melden
Anzeige

Maria Baumer

29.11.2012 um 23:16
und was aus der heißen spur wird erfahre auch ich erst, wenn die polizei sie überprüft hat...


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden