weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:03
@Höhenburg

Oh, an eine "Leroy-Inkarnation" hatte ich auch schon gedacht.

@MonacoFranze

Stimme Dir vollkommen zu!


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:15
@Höhenburg

Kaum wieder da, beleidigst du schon wieder andere User. Naja, es ist wenig überraschend, denn so kennt man dich ja nun bereits.
Wenn es dir um den Fall geht, dann sprich doch auch über den Fall. Dein gesamtes Posting hat kaum etwas mit dem Fall selbst zu tun.



@Aliki
blackfairy2013 schrieb:
Sie soll auf ihrer eigenen Geburtstagsparty niedergeschlagen gewesen sein? Und davon weiß nur der Josef? Denn alle anderen Gäste haben ja nichts dergleichen berichtet.
Das hälst du ernsthaft für wahrscheinlich?

Ja, ernsthaft, ich halte es nicht für vollkommen ausgeschlossen.

Wir wissen es nicht - auch Du nicht, wie sich Sonja wirklich fühlte. In diesem Alter, zwischen Schule und möglichem Studium, kommt es oft vor, dass Jugendliche eine gewisse Zukunftsangst hegen - und nicht so genau wissen, wohin es gehen soll.

Dies bedeutet ja nicht, dass sie durchgehend niedergeschlagen war.
Sie könnte auf der Party jemandem gegenüber durchaus erwähnt haben, dass sie im Moment über diese Dinge nachdenkt. Wäre möglich, dass sie dabei trauriger rüberkam, als sie es wirklich war - und im Vollmond, bei einem längeren Gespräch, erwies sich dann, dass es doch nicht so schlimm ist.
Also wenn jemand auf der eigenen Geburtsparty niedergeschlagen ist, das ist das meiner Meinung nach eine eher außergewöhnliche Situation. Denn die meisten Menschen feiern fröhlich auf einer Geburtstagsparty. Wäre Sonja ausgerechnet an ihrer Geburtstagsparty niedergeschlagen gewesen, so wäre das mit Sicherheit auch anderen Personen aufgefallen. Auch vor dem Zusammenhang das sie kurz darauf verschwand.
Und wie ich bereits geschrieben habe, Josef hat Sonja nicht erst auf ihrer Geburtstagsfeier kennengelernt. Er kannte sie bereits länger. Wozu soll er das in dem Beitrag erwähnt haben, wenn sie im Jahr zuvor irgendwann mal niedergeschlagen war? Was tut das in dem Moment zur Sache?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:17
es ist schlimm,dass viele menschen auf diese art und weise verschwinden-als hätte der erdboden sie verschluckt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:19
und ich glaube kaum,das man sich jemals davor schützen kann.hinter jeder ecke kann so ein irrer stehen....schrecklich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:24
@blackfairy2013

Da stehst Du mit dieser Meinung eher allein auf weiter Flur, außer dem Rest der Camarilla.

Aber zur Sache:
Wenn Sonja schon länger niedergeschlagen war, spielt das schon eine Rolle! Weil dies mehrere Situationen in ein neues Licht setzen kann. Es macht einen großen Unterschied, ob man nur einen schlechten Tag hat oder öfter Trübsal dein Begleiter ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:31
@Höhenburg
Höhenburg schrieb:@blackfairy2013

Da stehst Du mit dieser Meinung eher allein auf weiter Flur, außer dem Rest der Camarilla.
Im Gegensatz zu anderen hier brauche ich keine Rückendeckung von anderen um meine Meinung vertreten zu können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:32
@blackfairy2013

bist Du für Autodidakt jetzt auch als Hilfssheriff tätig wie damals für Leroy?

Da könnte man ja fast meinen das sind dieselb...... aber nein, sicher nicht .....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:40
@stupormundi

Ein sehr niveauvoller Kommentar von dir, muss ich schon sagen :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:43
@ Höhenburg:

Das mit dem schon länger niedergeschlagen... da sprichst Du etwas an, was mich beschäftigt. Auf einigen Bildern sieht sie unglaublich traurig und in sich gekehrt aus. Ein Bild mit ihrer Mutter stach da besonders raus. Die Mutter fröhlich lachend, Sonja mit abgewandten, melancholischem/traurigem Gesicht.
Vielleicht beschäftigte sie etwas oder jemand? Dinge oder Personen die eben NICHT zur Clique gehörten?
Wenn die Wohnungen so hellhörig sind wie die Nachbarin beschrieb, wäre ein Verbrechen wohl aufgefallen. Und die drei Jungs hatten kein Fahrzeug zur Verfügung. Wie hätten die eine leblose Frau abtransportieren sollen?
Allein die Aussage, dass sie ihre Schwester anrufen wollte... vielleicht wollte sie Markbert an dem Abend wirklich los werden, weil sie noch was vorhatte?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:45
@blackfairy2013

naja, Deinen Beißreflex wenn jemand etwas gegen Autoroy vorbringt konntest Du Dir anscheinend ja bisher nicht abgewöhnen.

Mal sehen bis zur wievielten Inkarnation von ihm das dann klappt.

Bleib tapfer!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:46
stupormundi schrieb:Welcher Eremittlungsansatz soll sich aus so einem Zettel ergeben, also wirklich!

Kommt doch bitte mal zurück in die Realität, bisschen wenigstens!
Das habe ich doch groß und bereit erklärt. Was ist daran so schwer zu verstehen für dich? Ich bin doch sehr verwundert und irritiert. Ich spreche über die Realität und nicht fiktiv.

Wenn du damit nicht konform gehen kannst oder möchtest und diese Sichtweise für dich realitätsfremd ist? Shit happens. Ich kann damit sehr gut leben.

Ich denke wir sind uns aber grundsätzlich einig, dass in diesem Fall jedes kleinste Detail, sei es auf den ersten Blick noch so lapidar, zur Aufklärung führen kann…


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:46
@stupormundi

Zur Erinnerung: Der Thread heißt immer noch "der Fall Sonja Engelbrecht" und nicht "welche der hier anwesenden User kann ich nicht leiden".


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:53
Wenn diese Anfeindungen weiter gehen, wird der Thread mal wieder für alle geschlossen!
Bitte sachlich diskutieren


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:53
@blackfairy2013

okay, dachte fast er heisst "Welche abstrusen Anschuldigungen gegen die letzten Begleiter von Sonja fallen Euch noch ein?", darauf läuft es nämlich bei einigen hier hinaus.

@Autodidakt_41

Also eine sinnvolle Erklärung kann ich nicht finden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 11:56
@blackfairy2013

Ich lese Deine Beiträge aufmerksam - und habe den Eindruck, Du möchtest keine andere Interpretation zulassen.

Aber nun, wenn Du so sicher bist, dass dies ein Hinweis auf eine Falschaussage ist, die sich darüber hinaus durch eine damals anwesende Zeugin bestätigen ließe, was hält Dich davon ab, es der Polizei zu melden?
blackfairy2013 schrieb:Und wie ich bereits geschrieben habe, Josef hat Sonja nicht erst auf ihrer Geburtstagsfeier kennengelernt. Er kannte sie bereits länger. Wozu soll er das in dem Beitrag erwähnt haben, wenn sie im Jahr zuvor irgendwann mal niedergeschlagen war? Was tut das in dem Moment zur Sache?
Bisher war hier Wissenskonsens, dass dieser Schelling-Junge Sonja bereits kurz zuvor, auf der Geburtstagsparty getroffen hatte. Was meinst Du mit der Erwähnung "...ein Jahr zuvor..."? Kannten sie sich schon ein Jahr? Wenn ja, kann dies ebenfalls durch ZeugInnen verifiziert werden?

Falls ja, dann sollten sich zumindest diese ZeugInnen schnellstens mit den Ermittlungsbehörden in Verbindung setzen. Wird nicht in den XY-Sendungen explizit dazu aufgefordert, sich zu melden, wenn man Hinweise hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 12:19
@blackfairy2013
Ich bin immer aufmerksam bei der Sache und lange genug im Thema, um zu sehen, daß Du nur eine Meinung gelten läßt, gleichgültig der Hinweise.
Mich interessiert fallbezogen eher, warum Du glaubst, daß eine dauerhafte Niedergeschlagenheit Sonjas unwichtig ist. Das ist sehr wohl ein Faktor.

@dieschwarze74
Guter Beitrag. Es wurde schon oft angesprochen, daß Sonja in der letzten Zeit vor dem Verschwinden oft melancholisch war, was man ja auch auf den Bildern sehen kann. Das ist etwas, daß auch für ein (wenn auch unwahrscheinliches) freiwilliges Abtauchen von Sonja sprechen könnte. Und jetzt bitte nicht gleich wieder mit den 1,20 DM kommen. Wenn Sonja tatsächlich (Spekulazius) länger unglücklich gewesen wäre und überlegt hätte auszubüxen, dann kann sie Kleidung, Geld, etc. auch Stück für Stück vorher unbemerkt vorbereitet haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 12:25
Ja, die Wesensveränderung. Ich frage mich, warum man darüber nicht mehr hört oder ließt?
Bei jüngeren Kindern gehen da gleich die Alarmglocken an. *seufz*
Ich könnte mir einfach vorstellen, dass es Dinge gab oder gibt, die nicht bekannt sind. Oder verschwiegen werden.
Fakt ist: Sie war anders, melancholisch, ging in ihr Zimmer, hörte ewig lang Musik... woran könnte das gelegen haben? Was kann der Auslöser dafür sein? Wer oder was hat sie so beschäftigt?
Darauf gibt es keine Antworten. Nur das Mantra, dass alles so toll war. Nur, so toll schien es ja doch nicht zu sein.
Ja, vielleicht ist sie einfach abgehauen. Freiwillig in ein Auto gestiegen. Länger geplant oder ganz spontan... Auch das wäre möglich. Und vielleicht wussten ihre Freunde darum, und halten still? Auch das möglich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 12:30
@dieschwarze74
@Höhenburg

19 Jahre, mit Ende der schule neues unbekanntes Leben vor sich,
bisschen gruftig/gotisch angehaucht ......

da braucht es eignetlich nicht viel um manchmal etwas depressiv zu sein
oder Zukunftsangst zu haben,
ist in dem Alter doch eher mal die Regel, oder?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 12:38
@dieschwarze74

Ja, ich verstehe auch nicht, warum das so vehement abgestritten wird. Streit gibt es doch mal in jeder Familie, da dreht einem doch niemand einen Strick draus.
Und die Hinweise dafür sind ja da. Es wäre etwas anderes, wenn man in fröhliche Fotos etwas hineininterpretiert, aber hier im Fall von Sonja haben Leute mit unterschiedlichsten Hintergründen, die Melancholie Sonjas auf den Bildern erkannt und es gibt ja uach noch andere Hinweise, daß Sonja irgendetwas bedrückte.
Gründe gibt es in diesem Alter sehr viele. Bärlapp, ich und einige andere haben ja schon spekuliert, was Sonja zum Abtauchen oder zum Wagen von etwas, was sie sonst nie tat, gebracht haben könnte. die Beiträge sind noch im Thema zu finden.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2014 um 12:51
@Aliki


So geht es mir beim Lesen von vielen anderen Beiträgen hier ebenfalls. Ich akzeptiere deine Meinung und auch die von anderen (oder lass mich ehrlich sein: von einigen akzeptiere ich sie mittlerweile nicht mehr. Das sind allerdings die Wenigsten), ich teile sie nur nicht. Darf ich das denn nicht äußern, wenn ich anderer Meinung bin? Etwas anderes mache ich doch gar nicht. Ich habe mir über einen längeren Zeitraum hinweg meine Meinung gebildet und vertrete diese nun. Ist das nicht legitim? Was ist der Grund das ich deshalb immer wieder verbal angegriffen werde? Darf man hier nur die Meinung vertreten, die der Mehrheit entspricht und gefällt?


Ist das hier Wissenskonsens? Ich hatte es so verstanden, dass es deine Schlussfolgerung war , das Josef die Sonja auf ihrer Geburtstagsfeier kennenlernte. Soweit ich weiß, kannte er sie aber bereits deutlich länger.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden