weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.06.2014 um 22:55
Vielleicht muss man auch einfach unterscheiden zwischen Pädophilie und Kinderpornografie.

Pädophile haben Kinder im Fokus, die sich vor der Geschlechtsreife befinden. Siehe hier auch ein Auszug aus dem Wiki-Eintrag zur Pädophilie:
Alter des Kindes

Nach sexualmedizinischer Definition richtet sich das sexuelle Interesse der Pädophilen auf Kinder vor Beginn der Pubertät im Sinne der biologischen Geschlechtsreifung.[5][32] Da die Ausprägung der sekundären Geschlechtsmerkmale bei Kindern individuell sehr verschieden einsetzen kann, sind exakte Altersangaben nicht möglich. Im Allgemeinen ist das primäre Interesse der Pädophilen auf Kinder von etwa 4–14 Jahren ausgerichtet, wobei es zwei Gipfel in der Alterspräferenz gibt: Der eine Gipfel liegt bei fünf bis sechs Jahren, der andere bei elf bis zwölf Jahren.[32] Das sexuelle Begehren ist beim konkreten Pädophilen in der Regel auf einen dieser beiden Abschnitte beschränkt, erlischt in der Regel aber spätestens bei der Ausprägung sekundärer Geschlechtsmerkmale beim Kind.
Kinderpornografie wird nach EU-Recht ganz eindeutig als strafbar angesehen und gilt bis 18 Jahre. Das deutsche Recht, was auch immer wieder debattiert wird, unterscheidet zwischen Kinder- und Jugendpornografie. Hier ein Auszug dazu aus dem Wiki-Eintrag zu Kinderpornografie:
EU-Recht

Durch den Rahmenbeschluss 2004/68/JI des Rates der Europäischen Union wurden 2003 für die Mitgliedstaaten rechtsverbindliche Mindestbestimmungen zum Umgang mit Kinderpornografie erlassen.

Als Kinderpornografie gilt demnach pornografisches Material mit bildlichen Darstellungen echter oder realistisch dargestellter, nicht-echter Kinder, die an einer eindeutig sexuellen Handlung aktiv oder passiv beteiligt sind, einschließlich aufreizenden Zur-Schau-Stellens der Genitalien oder der Schamgegend von Kindern. Als Kind wird dabei unter Berufung auf die Kinderrechtskonvention der UNO jede Person unter achtzehn Jahren definiert.

Dem einzelnen Mitgliedstaat blieb es überlassen, ob auch Darstellungen von Personen mit kindlichem Erscheinungsbild unter den Straftatbestand der Kinderpornografie fallen.

Deutsches Recht

Nach § 184b StGB ist die Verbreitung von „kinderpornografische[n] Schriften“, das sind pornografische Darstellungen von sexuellen Handlungen von, an oder vor Personen unter 14 Jahren, strafbar. Im Falle von Darstellungen tatsächlicher Geschehen oder wirklichkeitsnahen Darstellungen ist bereits der Besitz strafbar. In einer separaten Vorschrift § 184c werden analog dazu auch Verbreitung und Besitz von „jugendpornografischen Schriften“, die sich auf sexuelle Handlungen von, an oder vor Personen von 14 bis 18 Jahren beziehen, unter Strafe gestellt, allerdings ist dabei das Strafmaß generell geringer, der Besitz von nur wirklichkeitsnahen Darstellungen ist nicht strafbar und für einvernehmlich hergestellte Jugendpornografie gibt es eine Ausnahme von der Besitzstrafbarkeit für Personen, die als Minderjährige selbst an der Produktion beteiligt waren.

Mit demselben Gesetz wurden auch die Legaldefinition von Kinderpornografie, die sich vorher nur auf Darstellungen von sexuellem Missbrauch von Kindern (§ 176 StGB) bezog, auf die jetzige Form erweitert, sowie weitere Verschärfungen und Erweiterungen des Sexualstrafrechts im Bezug zu Minderjährigen vorgenommen.[31]
Ich meine, es muss nicht sein, dass die im Artikel bezeichnete Kinderpornografie unbedingt pädophile Kinderpornografie gemeint hat. Es könnte auch sein, dass der Schlossherr auf junge Mädchen aus war - und pornografische Darstellungen von minderjährigen jungen Mädchen hatte. Ebenso wäre es möglich, dass er seine Töchter erst nach der Geschlechtsreife missbraucht hat.

Beides wäre jedoch strafbar.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 06:46
@Aliki
Das ist jetzt mal ein sehr interessanter Artikel. Jeder denkt bei Kinderpornographie zuerst an Pädophile. Dass es dabei auch Unterschiede gibt, haben wir jetzt nicht berücksichtigt. Danke, Aliki.

Jetzt reine Spekulation: Dann wäre ein Interesse an einer 19-jährigen also gar nicht ganz ausgeschlossen. Das ist wirklich interessant.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 10:48
Diese neue Spur nach Mickhausen hört sich ja interessant an.

Hier einige Infos zu der Ortschaft und dem Schloss:


Wikipedia: Mickhausen


Das Schloss steht zum Verkauf bereit.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 10:54
Nochmal etwas konkretere Informationen zu dem Schloss in Mickhausen:


Link entfernt (auf Anfrage)


Das Schloss wurde bis 2002 von dem Besitzer bewohnt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 16:47
Link entfernt (auf Anfrage)

Hier auf Bild 13 meine ich einen alten Wohnwagen zu sehen. Wäre auch interessant zu wissen, ob dieser dem Schlossherrn gehörte und ob er für diesen früher einen festen Stellplatz an einem See oder so hatte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 17:16
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man zum Camping geht, wenn man ein Schloss samt Park und sogar Weiher hat.

Auch sieht es so aus, als wäre der Rittersaal als Büro genutzt worden. Und es wirkt eigentlich gar nicht so, als wäre es über ein Jahrzehnt ungenutzt gewesen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 17:19
@Aliki
Gut das Schloß wird ja zum Teil anscheinend von der Gemeinde Mickhausen genutzt. Also gut möglich, dass darin jemand sein Büro hat. Aber ein eingerichtetes Schlafzimmer ist auch zu sehen. Aber vll ist das Schloß auch zum Teil vermietet. Aber das müsste aus der Anzeige eigentlich ersichtlich sein. Ich habe jetzt nicht aufgepasst.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 17:30
@Aliki
Seit bald 11 Jahren ist das Schloss unbewohnt und daher renovierungsbedürftig. Notwendige Renovierungsarbeiten an Dach, Dachstuhl und Dachrinnen wurden kontinuierlich durchgeführt. Der Außen- und Innenbereich wirkt durch mangelnde Pflege verwildert. Es sind einige Container alte Möbel und Inventar zu entsorgen. Grundbuchbelastungen bestehen nicht.
Scheint doch schon seit 11 Jahren, mittlerweile seit 12 Jahren unbewohnt zu sein.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.06.2014 um 21:11
Das Schloss sowie das dazugehörige Grundstück wär ein ideales Gelände für den Einsatz von
Bodenradargeräten.
Im Fall Tanja Gräff gibt es einen User der sich sehr mit diesen Techniken beschäftigt.
Das ist natürlich teuer und sehr kompliziert,
hinzu kommt das man das ohne Genehmigung nicht darf.
Was die Polizei 2002. an Suchmaßnahmen durchfürte weiß man auch nicht.
Ist schon eine merkwürdige Sache mit dem Schlossmenschen aber wohl
auch eine Sackgasse.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 08:46
@Zfaktor
@all

Stimmt, wir wissen leider nicht, wie genau die Polizei gesucht hat. Haben sie, so wie kürzlich im Fall Maddie, mit Equipment gesucht?

Auch frage ich mich, welcher Bürgermeister da gleich von Aufklärung gesprochen hat. Der Bürgermeister aus Mickhofen? Oder Christian Ude, der Münchner Bürgermeister?

Und warum lehnt sich ein Bürgermeister gleich so weit aus dem Fenster? Waren die Hinweise zuerst so eindeutig, dass man dachte, der Fall sei geklärt? Oder war das blinder Aktionismus?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 08:49
Nur zur Information:

In Mickhausen findet jährlich am ersten Augustwochenende ein Schloßfest im Innenhof des Schlosses statt.

Das wäre doch die Möglichkeit, dort näheres über den Besitzer herauszufinden. Wer weiß, vll nimmt er auch selbst teil. :) :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 09:09
@bärlapp
dann weisst du ja was du zu tun hast ;)
bist ja von dort wie wir jetzt alle wissen :]


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 09:10
@latte3
Von dort wäre jetzt übertrieben. :) Aber ich bin an diesem Termin leider verhindert, sonst hätte ich mich evtl. breitschlagen lassen. :)


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 09:21
Jetzt fällt mir gerade noch etwas ein. Der Schloßherr bewahrte anscheinend einen Zeitungsbericht über die vermisste Sonja auf. Er wohnte im Landkreis Augsburg. In welchen Zeitungen wurde eigentlich vom Verschwinden Sonja`s berichtet? Andererseits haben nicht mal ortsansässige Münchner von dem Fall bis zu XY gehört und dann wiederum kommt jemand aus dem LKR. Augsburg an so einen Bericht.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 15:47
@Schnaki
Schnaki schrieb:Er hatte ein Zeitungsartikel von Sonja bei sich. Das ganze war im Jahr 2002. Das ist alles Fakt. Das sie nichts gefunden haben, heisst nicht, dass da nicht was war.
Sehr interessant die neue These...

Konnte erst jetzt wieder mitlesen, daher Frage an Dich.

Der gesichtete Zeitungsausschnitt, gefunden in den Utensilien des Schlossherren... gibt es eine Quellenangabe, dass es sich um das Verschwinden von Sonja Engelbrecht handelte?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 16:03
@Mauro

Es steht nirgendwo der Name Sonja, dass ist richtig.

Ich gebe gerade mein Bestes um irgendwas zu beschaffen, wo es hervorgeht.
Mal schauen!


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 17:34
@Schnaki

Danke Dir, dass Du am Ball bleibst und man evtl. eine klare Aussage betr. dieses Zeitungsauschnittes
zuordnen kann.

Wäre interessant, welches verschwundene Mädchen in dem Zeitungsausschnitt benannt wurde.

Ich hoffe, es ist möglich für Dich, weitere Infos zu beschaffen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.06.2014 um 21:13
@Schnaki

Es wäre echt interessant ob die besagten Zeitungsartikel wirklich den Fall Sonja Engelbrecht beschrieben haben. Ich gehe aber einfach mal davon aus, dass dem so ist. So viele Menschen aus einer bestimmten Region verschwinden ja auch nicht so spurlos.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.06.2014 um 05:00
Fall Kristin Harder

Vernazza2013

Kristin Harder lernte im Vorfeld ,einen betuchten Herrn kennen,der seine Wohnstätte mit
Inventar feudaler Herkunft einrichtete.

(Schlossbesitzer ? :ask: )

Fall Bettina Trabhard

Vernazza2013

Bei neuen Bekanntschaften achtete sie stets auf ein gepflegtes Äußeres und auf gute
Umgangsformen.
Mit genau solch einem schon etwas älteren Gentelman war sie beim Nobelitaljener
Tratoria Antica in Harlaching gesehen worden.

(Schlossbesitzer ? :ask: )


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.06.2014 um 06:44
@Zfaktor
Kristin Harder lernte im Vorfeld ,einen betuchten Herrn kennen,der seine Wohnstätte mit
Inventar feudaler Herkunft einrichtete.




Ich hatte schon den gleichen Gedanken.

Nur mal angenommen, es hätte sich um den Schloßherrn gehandelt, dann wusste Kristin also, wie die Wohnstätte des Herrn eingerichtet war. Wußte sie das nur aus Erzählungen oder hatte sie diese Wohnstätte selbst gesehen. Da würde sich für mich wieder die Frage stellen, ob sie wirklich auf dem Schloß war oder ob sich da evtl. in München oder näherer Umgebung noch ein zweiter Wohnsitz befand? Wäre echt interessant zu wissen.


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden