Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.04.2014 um 15:55
@bärlapp

Ich würde sagen ja Zufall ... oder von mir aus auch hat das Medium gesehen! ... Aber ich bin von solchen Suchmethoden nicht überzeugt. Was nicht heißt, wenn in meiner Familie sowas wäre, ich nicht auch zu so einem gehen würde, in meiner Verzweiflung.

Aber

Davon abgesehen, welcher vernünftige SEHER würde sich hier outen und sich nicht mit der Polizei oder der Familie in Verbindung setzen ... also hier im Thread alles Humbug.

Außerhalb sind vielleicht 2-3 Fälle dabei und wie gesagt, hier müsste man die genauen Umstände genau kennen um es bewerten zu können.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2014 um 06:55
@Schnaki
Okay, dann lassen wir das mit den Sehern mal. Vll kann uns ja NuitMa irgendwann konkretere Ansätze liefern, die zur Aufklärung beitragen.

Ich bin immer noch dran, diese Riesenbaustelle in München zu finden, bei der angeblich 1995 ein Provisorium betoniert wurde. Von den Flächen kommt natürlich die Alte Messe beim Alten Containerbahnhof in Betracht. Aber wie es aussieht fing dort die Baufeldfreimachung erst 1998 an.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2014 um 11:46
Am frühen Abend des 10. April klingelt bei den Engelbrechts das Telephon. Sonja geht hin und verdreht genervt die Augen – Robert ist dran. Eigentlich ein guter Kumpel, aber in letzter Zeit wurden Sonja seine Anrufe etwas zu viel. Immer öfter ließ sie sich von ihrer Mutter verleugnen. „Die Sonja schläft”, hätte Ingrid Engelbrecht , 52, auch diesmal gesagt. Aber Sonja war ein paar Sekunden vor ihr am Apparat.
Also irgendwie gefällt mir an dieser Ausführung etwas nicht. Bisher ging ich davon aus, dass Markbert die Familie an diesem Tag bereits mehrmals mit seinen Anrufen genervt hatte und von Fr. Engelbrecht abgewimmelt wurde.

Lt. o.a. Artikel sieht es jedoch nun so aus, als ob er nur einmal angerufen hätte und bereits bei diesem Gespräch Sonja am Apparat hatte und überreden konnte.

"Sonja war ein paar Sekunden vor Frau Engelbrecht am Apparat"? Also war Sonja gar nicht mehr so müde und hoffte evtl. sogar auf eine Abwechslung. Also für mich passt das absolut nicht. War es wirklich notwendig, sie noch zu überreden? Das ist mir alles ein Rätsel.


Bei Maischberger sagt frau Engelbrecht, dass er den ganzen Tag gequengelt, ja fast schon gedroht hat. Na was jetzt?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2014 um 11:55
Wie kann man annehmen, dass sie mit ihrem letzten Begleiter in Urlaub gefahren sei? Wie es aussieht, fuhr er ja zusammen mit seinen Eltern. Ansonsten hätte man ja über die Eltern seinen Aufenthaltsort in Erfahrung bringen können, um festzustellen, ob Sonja bei ihm ist.

Welche Eltern würden ein Mädchen - ohne Gepäck - mit in Urlaub nehmen? Das würde doch allen Eltern spanisch vorkommen. Außerdem denke ich, dass die Eltern von Markbert evtl. auch bei der Abreise gewusst haben, dass Sonja zu Hause vermisst wird.

Hier passt meiner Meinung nach etwas überhaupt nicht zusammen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2014 um 22:05
@bärlapp
Kann sein das ich mich jetzt irre,aber die Vermutung das Sonja mit M. ? .. in Urlaub
gefahren sein könnte kamm wohl von der Polizei.
Die Engelbrechts sagten zu solchen Annahmen sofort nein,abgehauen heimlich in
Urlaub ist bei Sonja überhaupt nicht drin mein ich.
Trotzdem blieb die Polizei wohl zunächst bei ihrrer Sichtweise,warum wenn Sonja
doch noch nie ohne Bescheid zu sagen die Biege machte?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 06:49
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:gefahren sein könnte kamm wohl von der Polizei.
Die Engelbrechts sagten zu solchen Annahmen sofort nein,abgehauen heimlich in
Urlaub ist bei Sonja überhaupt nicht drin mein ich.
Genau und dort liegt doch der Hund begraben. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten.

1. Die Engelbrechts waren selbst nicht 100% davon überzeugt, dass Sonja nicht doch mitgefahren sein könnte und die Polizei bemerkte den Zwiespalt, in dem sich die Familie befand. Gründe wird es geben, sonst wäre ja Silvia bei ihrem Appell nicht davon ausgegangen, dass Sonja evtl. abgehauen ist und das hat meiner Meinung jetzt nichts mit einem Trauma zu tun.

2. Die Polizei blieb stur und ließ sich von den Engelbrechts auf keiner Weise überzeugen, obwohl permanent wiederholt wurde, dass ein Urlaub mit Markbert nicht in Frage käme.


Was ist hier wohl naheliegender? Das ist die Frage.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 11:26
bärlapp schrieb:2. Die Polizei blieb stur und ließ sich von den Engelbrechts auf keiner Weise überzeugen, obwohl permanent wiederholt wurde, dass ein Urlaub mit Markbert nicht in Frage käme.
Kann ich mir schon vorstellen, vielleicht kamen da einfach ein paar unglückliche Umstände zusammen: Ein paar eher oberflächliche Beamte, dann soll es doch, wenn ich mich jetzt nicht täusche, einen etwas hämischen Kommentar auf Sonjas Bild gegeben haben, weil sie so hübsch ist, dann vielleicht die Beschreibung der Klamotten vonwegen enge Lederhose, die das Bild einer Partymaus vervollständigen, dann vielleicht die Aussage, dass sie sich trotz Müdigkeit von Robert überreden ließ, mitzukommen (-> Gedanke dahinter etwa "Aha, für ein bisschen Party ist sie wohl nie zu kaputt"), dann vielleicht die Frage, wie sie die Tage vor dem Verschwinden verbrachte -> viel gefeiert - und aus der Summe entsteht dann vielleicht einfach mal der feste Eindruck, dass man es hier mit einer Ausreißerin zu tun hat, die mal spontan aus dem Alltag ausbricht, egal was ihre Eltern sagten.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 12:54
@Blanche
Ich denke aber, dass die Polizei diesbezüglich doch auf Erfahrungswerte bzw. Statistiken zurückgreifen kann und deshalb "Sonja" als Ausreißerin eingestuft hat. Die Eltern werden ihre Kinder immer so beschreiben, dass ein freiwilliges Verschwinden (auch wenn es nur für kurze Zeit ist) nicht in Frage kommt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 13:47
Was mir jetzt noch eingefallen ist. Sonja hatte ja das Problem mit ihren kleinen Fingern, die nach innen gebogen waren.

Vll hat sie sich diesbezüglich ja mal an einen Arzt gewandt bezüglich einer Operation.

Ich weiß ja nicht, wie die Finger genau ausgesehen haben, aber wenn es sich um
Morbus Dupuytren gehandelt hat, dann könnte sie ja wirklich mal in Behandlung gewesen sein.

Hat man es eigentlich mal über Ärztezeitschriften versucht? Aber das Problem dabei ist wieder, dass ein Arzt nichts melden muss.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 14:52
@bärlapp
Die Polizei hat wahrscheinlich auf Statistiken und Erfahrungswerte zurückgegriffen als
die Eltern Engelbrecht Sonja als abgängig meldeten!
Diese Statistiken und Erfahrungen besagen ja das 98.% . oder so nach 3.Tagen bis
3.Wochen wieder da sind.
Diese Werte zusammen mit der Bekleidung Sonjas wird die Polizei wohl gnadenloß gegenüber
irgendwelchen Beteuerrungen der Engelbrechts gemacht haben.
Silvias Aufruf der ja direkt an Sonja gerichtet war ,doch zurückzukommen passt natürlich
nicht so recht in das Bild der Engelrechts , Sonja wäre etwas
zugestoßen,in diesem Fall verpufft so ein Aufruf ja.
Aber Du hast ja selber gesehen in welchem aufgelösten Zustand Silvia da war,
kann mir schon vorstellen das die Verzweiflung einen dann auch schon mal an
Unwahrscheinliches denken lässt und würde ihn keinesfalls als Hinweis sehn das
die Engelbrechts auch ein Abhauen in Erwägung zogen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 16:56
@Zfaktor
Tut mir leid, für mich passt hier irgendetwas nicht zusammen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 18:21
Die Polizei hat die Lage falsch eingeschätzt. Warum passt das nicht zusammen? Das sind auch nur Menschen, die sich irren können. Es ist doch auch nicht das 1. Mal das sowas passiert ist.

Die Engelbrechts haben nicht gedacht, dass Sonja freiwillig weg gelaufen wäre. Und auch nicht das sie mit Markbert in den Urlaub gefahren wäre.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 18:37
@blackfairy2013
Ich verstehe das trotzdem nicht. Ja, Sonja war volljährig. Die meisten Vermissten sind nach ein paar Tagen wieder da. Die Engelbrechts haben ihnen voraussichtlich wiederholt gesagt, dass sie bestimmt nicht mit Markbert in Urlaub gefahren ist. Konnte man da nicht irgendwelche Verwandten oder Bekannten von Markberts Familie ausfindig machen, die gewußt hätten, wie und wo Markbert und seine Eltern zu erreichen waren?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2014 um 19:16
Was aber, wenn Markbert nur bei dem einen Punkt gelogen hat, dass sie ihre Schwester anrufen wollte.
Vll wollte Sonja trampen (lt. Zeitungsberichten wurde dies nicht widerrufen) und hat sich am SMP von Markbert verabschiedet. Zu allem Übel rief am nächsten Tag Fr. Engelbrecht bei Markbert an und fragte nach Sonja. Sollte er sie den Eltern verraten? Auf die Schnelle fiel ihm dann voraussichtlich die Schwester ein, so konnte er Sonja (er vermutete voraussichtlich, dass sie noch irgendwohin einen Abstecher gemacht hatte und jeden Moment zu Hause eintreffen würde) noch etwas Zeit verschaffen. Dass Sonja nie mehr nach Hause kommen würde, konnte er nicht ahnen. Vll hätte man vorsichtshalber die Telefonzelle noch überprüft, ob sie nicht doch bei jemandem angerufen hatte, aber lt. Ungeklärte Morde war dies nicht mehr nachweisbar.
Hätte man Telefongespräche noch überprüfen können, wäre Silvia voraussichtlich nie verdächtigt worden. Dann hätte man mit Sicherheit gewußt, dass sie keinen Anruf erhalten hätte. Ausserdem wäre so anfangs auch nicht ihr letzter Begleiter Markbert in Verdacht geraten.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2014 um 02:40
@bärlapp
Ich würde zu gerne wissen ob das mit dem trampen NUR auf der Luci-Disco Begebenheit
beruht,oder noch anderre der von den durch die Polizei befragten Personnen
ähnliches sagten?
Sollte es nur die Luci Aussage sein (die sie zumindest bei Mutter Engelbrecht später
revidiert haben soll) steht ja die ganze Hypothese der Polizei wie wir sie
bei Xy.sahen auf dünnem Eis.
Wenn M. Sonja (was das trampen angeht) zunächst durch eine Notlüge schützen wollte
warum hält er sie bis Heute aufrecht?
Glaub nicht an so eine Notlüge,wir haben das mit dem trampen ja schon zig mal
durchgenommen,Sonja hatte keinen Grund zum trampen (und war wohl auch
keine Tramperrin nach der beschreibung der Familie).


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2014 um 06:50
@Zfaktor
Das mit der Trampgeschichte von L. war ja wohl auch anders, wenn ich nichts falsch verstanden habe. Damals hatte Sonja für ihre Freundinnen vor einem Lokal mit gefragt. Ich denke halt, dass Luci klargestellt hat, dass sie nicht weiß, ob sie das alleine auch gemacht hätte. Für mich war das von Luci damals nicht gelogen. Man hat sie befragt und sie hat alles in Erinnerung gerufen, was ihr eingefallen war. Es hätte ja auch jede Kleinigkeit von größter Wichtigkeit sein können.,

Abgesehen davon glauben viele Eltern von Teenies, dass ihre Kinder nicht rauchen, sind davon felsenfest überzeugt. Wenn man aber um die nächste Ecke geht, stehen gerade diese Kinder da und rauchen. Ich will damit nur sagen, dass alle, aber absolut alle Eltern nie mit 100%iger Sicherheit sagen können, was ihre Kinder tun und nicht tun. Wenn Kinder wissen, dass die Eltern mit einer Sache nicht einverstanden wären, dann erzählen sie davon auch nichts zu Hause, somit bleibt viel Ärger erspart.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2014 um 07:06
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Wenn M. Sonja (was das trampen angeht) zunächst durch eine Notlüge schützen wollte
warum hält er sie bis Heute aufrecht?
Vll weil die Polizei schon längst die richtige Version kennt und weil es einfach zwecklos ist, den Eltern die Trampversion vorzulegen, weil die Familie diese einfach konsequent ablehnt. Sie ziehen diese ja nicht mal in Betracht.
Zfaktor schrieb:Sonja hatte keinen Grund zum trampen
Weißt du das? Nehmen wir mal an, Markbert`s Geschichte mit der Telefonkarte stimmt wirklich und die Telefonkarte war leer oder funktionierte nicht und zu allem Übel war auch der Münzsprecher in der Nähe (lt. einem User soll das ja öfters der Fall gewesen sein) defekt. Sonja fror, sie war müde. Also blieb ihr nur noch diese eine Möglichkeit. Vll kam auch - wie es der Zufall mag - ein flüchtig Bekannter oder Bekannter vorbei und sie stieg erleichtert ein?

Angenommen sie hätte gleich vor zu Trampen? Sie hatte deiner Meinung nach keinen Grund. Vll hatte sie einfach keine Lust am Hauptbahnhof auf ihre Tram zu warten, weil dort zwielichte Gestalten herumliefen und Markbert seine Anschlußbahn schon früher ging?
Vll wollte sie aber auch noch einen Abstecher irgendwohin machen, wo es zu Fuß zu weit war? Backstage, Tilt hätte man zu Fuß auch erreichen können. Aber z.B. den Pulverturm?
Es gibt bestimmt viele Gründe, von denen wir nur nichts wissen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2014 um 14:46
@bärlapp
Wenn Sonja am SMP. war sagt mir die Variante das Sonja in das Auto einer gut
bekannten Person stieg am meisten zu.

Anhänger des na schöne Frau Szenarios wie bei Xy.bin ich nicht,wenn die Eltern ihre
Tochter richtig einschätzten (wovon auszugehen ist) wär Sonja aus freien Stücken
bei so wem wohl nicht eingestiegen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2014 um 14:53
bärlapp schrieb: Vll kam auch - wie es der Zufall mag - ein flüchtig Bekannter oder Bekannter vorbei und sie stieg erleichtert ein?
So viele Zufälle wie am 10./11. April 1995 stattgefunden haben sollen, finden bei anderen Leuten im ganzen Leben nicht statt.


Zufall ist ein Wort ohne Sinn, nichts kann ohne Ursache existieren. Voltaire


melden
Anzeige
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2014 um 14:55
@bärlapp

Hallo Bärlapp,

hast Du eigentlich einen Twitter Account?

Wenn nicht solltest Du Dir einen zulegen.
Dort kannst Du dann sekündlich deine Ergüsse der Welt mitteilen.

Problem wird nur sein das Du keinen einzigen Follower finden wirst :)

Aber einen Versuch wäre es bestimmt wert ;)


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden