weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.04.2014 um 09:46
Ich stelle hier mal einen Fall ein, den ich aus 3 Gründen nicht ganz unpassend finde:


Junges blondes Mädchen verschwindet

Versuchte in der Nähe eines Starssenstrichs zu trampen

Vermeintlich letzter Begleiter/Mitnehmer hatte Glück, dass sich noch weitere Zeugen/Mitnehmer fanden

Aufgrund der Vielzahl der Stationen kann man hier wohl eine beziehungstat ausschließen


Hier ab 3:20



melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.04.2014 um 10:45
@armleuchter
DAs Problem ist nur, dass Markbert dieses Glück eben nicht vergönnt war, dass Sonja nochmals gesehen wurde. Deshalb heute noch die Schuldzuweisungen. Es würde evtl. schon weiterhelfen, wenn man den Eltern mitteilen würde, weshalb er als Täter ausgeschlossen wurde. Aber ich denke, dass gerade dort der Haken liegt, dass gerade dieser Beweis seiner Unschuld evtl. aus Datenschutzgründen nicht weitergegeben werden kann.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.04.2014 um 12:11




melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.04.2014 um 12:27
@armleuchter
Vielen Dank.
Die Betreiber des P1 praktizieren diese selektive Gästeauswahl natürlich nicht aus Bosheit, sondern sind stets bemüht, das über lange Zeit aufgebaute Image des Clubs als DER Nobel- und Prominentendiskothek in München zu bewahren. Schließlich trifft man hier regelmäßig Größen der Münchner Wirtschaft, trendig gekleidete Mitarbeiter aus der Werbung und öfters auch den einen oder anderen Fußballprofi des FC Bayern München.

Hm... da würde mich doch mal interessieren ob dieser Pecher nicht auch den Studenten mit der Rose gekannt hat...
Steh ich jetzt auf der Leitung? In welchem Zusammenhang steht nun der Student mit der Rose mit den Gästen des PMs.
Weiterhin wurde in o.a. Beitrag auch erwähnt, dass S.P. evtl. auch frei Haus geliefert hat. Könnte man auf den Gedanken kommen, dass er auch in der Schellingstraße angeliefert hat. Bekam der Student mit der Rose auch "Frei-Haus-Lieferungen" oder war er Gast im P1?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.04.2014 um 15:10
@armleuchter

Ich finde diesen Fall ebenso interessant wie Du. Vor allem wg. dem Aussehen, dem Alter und der Nähe zu München. Sie wollte trampen und kam dann nach einigen Etappen an den falschen.

Die Visitenkarte eines Mitnehmers am Fundort der Leiche. Da hatte er Glück, dass sich noch weitere gemeldet haben, die Angelika mitgenommen haben.

Mir kommt das immer alles komisch vor. Angelika wurde in Ludwigsburg das letzte mal gesehen. Genau wie Michaela Dehlow, die einfach so verschwand spurlos ebenfalls in Ludwigsburg. Die Nähe zu München ist gegeben.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.04.2014 um 21:11
@armleuchter
Ganz gewaltige Anhalter Odysee die (Angelika?) in dem Xy .Film gemacht hat.
Gut letztes Einsteigen bei wem in der Nähe eines Straßenstrichs!
Ein Lederfetischist is es jedenfalls nicht gewesen.

Bleibt immer noch weshalb sollte Sonja per Anhalter gefahren sein?
Man fährt in der Regel ja nur wenn man muß per Anhalter,ihre Tramverbindung
nach Laim stand vor ihrrer Nase.
Warum falls sie es überhaupt tat MUSSTE sie per Anhalter fahren?????????


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 00:29
@bärlapp
bärlapp schrieb: Es würde evtl. schon weiterhelfen, wenn man den Eltern mitteilen würde, weshalb er als Täter ausgeschlossen wurde. Aber ich denke, dass gerade dort der Haken liegt, dass gerade dieser Beweis seiner Unschuld evtl. aus Datenschutzgründen nicht weitergegeben werden kann.
Du weißt doch aber gar nicht, ob es überhaupt einen Beweis für seine Unschuld gibt. Sicher kann es solch einen Beweis geben, aber es kann genau so gut keinen geben. Und die Polizei muss auch ohne Beweis von seiner Unschuld ausgehen. Vor dem Gesetz her ist jeder unschuldig, dessen Schuld nicht bewiesen wurde. Das heißt aber noch lange nicht, dass derjenige auch tatsächlich unschuldig ist.

Und ich gehe stark davon aus, das es so einen Beweis eben nicht gibt. Denn ansonsten hätte die Polizei das den Engelbrechts längst mitteilen können. Der Datenschutz kann dabei auch problemlos gewahrt werden. Wenn es z.B. einen Zeugen gäbe der Markbert in der Tram gesehen hätte und das gegenüber der Polizei bestätigt hätte, hätte die Polizei den Namen dieses Zeugens für sich behalten
können. Sie hätten einfach sagen können eine Person hat bezeugt, dass sich Markbert um 2:30 Uhr in der Tram befand. Damit wäre der Name dieser Person unbekannt geblieben und trotzdem wäre gleichzeitig Markberts Aussage bestätigt worden.

Die Polizei hat den Engelbrechts mehrere Dinge mitgeteilt, die sie ihnen eigentlich nicht hätte mitteilen müssen. Von daher kann man schon davon ausgehen, dass sie ihnen so etwas wichtiges wie einen Beweis für Markberts Unschuld auch mitgeteilt hätten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 00:31
Happy Birthday Sonja, wo auch immer du bist.....


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 02:20
Schließe mich blackfairy2013s Geburstags Glückwunsch an die Vermisste Sonja an!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 02:58
Spekulation**

Ich vermutte auch das es den Ultimativen Beweis für die Unschuld des/der letzten Begleiter
nicht gibt,sondern wie blackfairy2013 schrieb kein Beweis für seine/ihre Schuld vorliegt,
was aber eben im Prinzip Ultimativ unschuldig bedeutet.

Nun kommt für mich der unbegreifliche Punkt warum die Polizei wenn der Fall noch nicht
abgeschloßen ist scheinbar nicht mehr in alle Richtungen ermittelt,sondern nur noch
in Richtung Straßenstrich!
Schlicht niedrigster Ermittlungsmodus (Geld/Personal/wichtige aktuelle Fälle),keine Hoffnung
noch was kompliziertes zu entdecken,deshalb Standartszenario Anhaltermord?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 03:50
Wen ich Kommisar wäre Gedankenspiel****
Sollte eigendlich noch in alle Richtungen ermittelt werden
hätte ich die wohl letzte Xy.Sendung zu diesem Fall noch einmal für einen Rundumschlag
genutzt.zB.hat jemand an dem Abend/Nacht vom 10.auf d.11.04.1995.im Bereich ehm.Lokal Vollmond Schellingstraße/Schleißheimer Str.oder in den Tagen danach irgendetwas ungewöhnliches
beobachtet!
Auch ehmalige Prostituierte des Drogenstrichs hät ich noch angesprochen.
Wäre das zuviel verlangt wenn im Prinzip noch in alle Richtungen ermittelt werden müsste?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 08:28
Im Fall Kristin Harder, war öffentlich der letzte Begleiter absolut in den Fokus geraten. Sogar beschuldigt worden der Täter zu sein. Obwohl es keinerlei Anhaltspunkte dazu gab.

Ich frage, warum war das dann bei Markbert nicht so? In KEINEM Zeitungsbericht steht auch nur Ansatzweise irgendwas darüber. In dem Brief der Staatsanwaltschaft, der hier mehrmals gepostet wurde steht NICHTS darüber. GAR NICHTS!

Ich weiß nicht, warum Ihr an dem Gedanken so festhaltet, dass Markbert der Mörder ist. Bzw. ich versteh es natürlich schon, es wurde ja mehrfach groß und breit erklärt. Ist für mich dennoch in keinster Weise nachvollziehbar.

Aber gut, das ist wohl in diesem Forum so. Bei dem Mordfall Frauke Liebs hat die entführte Frauke sich noch eine Woche bei Ihrem Ex-Freund gemeldet. Er wurde von der Polizei als Täter ausgeschlossen. Trotzdem geht alle 200 Seiten hier im Forum die Diskussion wieder los, dass er der Täter sein könnte.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 08:37
@Schnaki
@Zfaktor
@blackfairy2013

Mich hat gestern z.B. ein Beitrag von Torge76 absolut verwirrt und ich habe mir wirklich Gedanken gemacht, dass wir hier in alle Richtungen spekulieren und es womöglich tatsächlich wie dieser User meint, ein Selbstmord gewesen sein könnte. Bei der Frau aus der Kompostieranlage in München fanden auch wilde Spekulationen statt und am Schluss handelte es sich um eine psychisch, kranke Frau, die entweder Selbstmord begangen hat oder verunfallt ist (habe ich nicht mehr verfolgt).
Sonja hörte Nirvana, wollte viel alleine sein. Der Nirvana Sänger Kurt Cobain verübte am 05.04.1994 mit einer Überdosis Heroin und einem Kopfschuss Selbstmord. Ich weiß, das klingt jetzt sehr makaber. Aber was wenn der Tod von Stefanie Karl Sonja auf eine Idee gebracht hat?
Was, wenn sie wirklich wie dieser Torge76 spekulierte Schlaftabletten nahm und in einem Müllcontainer gestiegen wäre? Wir wissen es nicht, genauso wenig wie wir wissen, wer der Täter ist.
Bei Bettina Tr. wird auch ein Selbstmord vermutet. Wenn das so war, dann hat sie sich dazu hübsch gemacht, Sonja hat sich auch hübsch gemacht. Ich kannte auch privat einen Mann, der Selbstmord verübt hat und dazu seinen schönsten Anzug anzog.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 08:43
@bärlapp

Kommt für mich so gar nicht in Frage. Selbstmörder findet man in der Regel. 1. Weiß ich nicht ob Sie sich dann in einen stinkenden Müllcontainer gelegt hätte. 2. Hätte Sie ja obendrauf gelegen. Leute die den Müll runter gebracht hätten, hätten Sie dann bestimmt entdeckt.

Anders wäre es bei einem Mord, wo der Mörder sie irgendwie mit was bedeckt hätte.

So wie Sonja beschrieben wurde, glaube ich nicht an einen Selbstmord.

Ich höre auch Nirvana und ich lebe noch.

Also kurzum, ich kann mich mit dieser Variante des Verschwindens von Sonja so gar nicht anfreunden.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 08:50
@Schnaki
Es wäre auch schlimm, wenn jeder der Nirvana hören würde, Selbstmord begehen würde. :)

Diese Variante steht bei mir jetzt auch nicht an erster Stelle. Aber es ist eine Variante genauso wie jede andere auch. Ich denke, dass es jemanden, der mit dem Leben abgeschlossen hat, egal wäre, ob er in einem stinkenden Müllcontainer liegt. Ich denke, die Gedanken dieses Menschen wären ganz wo anders. Wenn es ein Container einer Firma ist und dieser früh morgens geleert würde, wäre es kein Problem. Ausserdem muss ein Mensch in einem Container gar nicht auffallen. In der Regel kippt man doch einfach seinen Müll rein, ohne groß zu schauen.

Ich kenne eine Frau, die wirkte auf alle anderen absolut lebensfroh, besuchte mit ihren 4 Kindern nachmittags noch ein Sportfest, lieferte die Kinder bei den Großeltern ab, ging in die Firma ihres Mannes und erhängte sich. Dabei fiel niemandem etwas auf.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 08:52
Das mit dem Selbstmord schließe ich auch aus. Aber eigentlich auch bei Bettina. Wenn man deren Schwester bei ungeklärte morde reden hört kommt das auch für sie nicht infrage. Komisch ist dass sie nicht mehr auf der Seite der Polizei bei den Vermissten geführt wird...

Wenn es einen Zusammenhang zwischen Bettina, Sonja und Kristin gibt dann läuft ein Mensch frei herum der mindestens 3 Menschen getötet hat!

@Schnaki

Hast du nicht neulich erwähnt dass es unweit von München noch eine Vermisste gibt oder verwechsle ich das jetzt?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 08:57
@Chicamausi1306

Um genau zu sein 2 Vermisste. Michaela Dehlow.... ist gerade ein Thread offen, dort schreibt auch die Schwester mit. Angelika Steudle .... beide Verschwunden in Ludwigsburg.

Angelika Steudle 1986 (hier hat @armleuchter gerade weiter oben die Filme dazu gepostet)
Michaela Dehlow 1994 (hier gibt es leider so gar keine Anhaltspunkte)

Ludwigsburg ist bei Stuttgart. Ist jetzt natürlich schon noch ein Stück. Könnte aber meine Theorie mit dem schnieken Aussendienstmitarbeiter wieder aufgreifen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 09:04
@Schnaki
Habe ich das richtig verstanden. Die Leiche von Angelika wurde gefunden, während Michaela Dehlow auch immer noch vermisst ist? Ich habe gestern beim Anschauen des Filmes und Durchlesen deines Beitrages auch an einen Aussendienstmitarbeiter gedacht, der viel unterwegs ist, bzw. zwischen Stuttgart-Ludwigsburg und München pendelt. Dabei bestehen natürlich ganz andere Möglichkeiten, eine Leiche für immer verschwinden zu lassen. Wurde nicht bei Angelika noch nach einem Autofahrer gefahndet, der sich nicht gemeldet hat?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 09:08
Ludwigsburg - München sind gerade mal um die 250 km... Aber dann müsste man zu den Fällen aus Ludwigsburg mehr Details wissen. Bei Michaela weiß man ja fast gar nix... Den anderen fall kenne ich nicht.

Es muss ja auch nicht ein weiterer Vermisstenfall in räumlicher Nähe sein. Der Täter kann auch umgezogen sein. Vielleicht sollte man doch auch nochmal in Richtung Serientäter genauer denken... Ich finde das gar nicht so weit hergeholt...


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.04.2014 um 09:09
@bärlapp

Angelikas Leiche wurde gefunden. Daneben lag eine Blutverschmierte Visitenkarte mit einer Privatnummer drauf. Der Mann hatte Angelika bis Punkt X mitgenommen und weil Sie so traurig und müde wirkte, hat er Ihr falls was sein sollte seine Visitenkarte gegeben. Er konnte aber als Täter ausgeschlossen werden, da nach Ermittlungen es sich danach noch 2-3 weitere gemeldet haben die Angelika danach noch weiter mit genommen haben.

Wie gesagt, ist nur eine Vermutung. Richtig Angelika hat man gefunden. Danach hat er vielleicht versucht die Leichen besser zu verstecken und auch geschafft.


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden