weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.10.2014 um 01:16
Ich bin da sehr verhalten optimistisch! Warten wir es einfach mal ab! ;-)


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.10.2014 um 08:19
@Zfaktor
Man kann Antworten nicht nur auf einer Seite, also den Engelbrechts finden. Um diese zu finden, bräuchte man Antworten der Freunde, Bekannten, Mitschüler der FOS, Kollegen an der Praktikumsstelle und vor allem Akteneinsicht. Anders kann man sich kein Bild von der ganzen Geschichte machen. Ich weiß nicht, wie der Stand zwischenzeitlich ist, aber vor ein paar Monaten war auf jeden Fall die Rede davon, dass die Familie keine Akteneinsicht habe. Dies geschieht häufig aus Datenschutzgründen. Also können wir davon ausgehen, dass in den Akten Aussagen enthalten sind, bzw. Namen und Personen genannt sind, die durch eine Nicht-Akteneinsicht geschützt werden sollen.

Für eine umfangreiche Homepage bräuchte man deshalb eigentlich Aussagen aller o.a. Personen, nicht nur der Familie.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.10.2014 um 08:27
@bärlapp

Darum wären wir ja alle wahrscheinlich so gespannt auf die Homepage. Nach den Beiträgen seit dem Vorhaben eine HP zu erstellen von B. zu urteilen, können wir Objektivität (sollte es eine HP geben) wahrscheinlich sehr vermissen :(


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.10.2014 um 08:29
@Schnaki
Genau so habe ich das gemeint und ich will damit sagen, dass es vll besser ist, wenn diese HP wirklich nicht veröffentlicht wird. Ggf. bleiben den Verantwortlichen somit viele Unannehmlichkeiten erspart.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.10.2014 um 21:14
@bärlapp
Ich gebe dir in so fern Recht das (wahrscheinlich ?) auf der angekündigten Homepage nicht
Sonjas Clique,Bekannte,Kollegen gar vielleicht Markbert Persöhnlich zu Wort kommen.
Von so etwas bin ich auch nie ausgegangen,was ich mir erhofft(e) hab sind eigentlich nur
genauere Infos über Sonja die Monate vor und nach ihrem Verschwinden um mir ein
noch genaueres Bild machen zu können.
Das das natürlich dazu führen wird sollte die Hompage noch kommen das wir alle gleich wieder
am Mühlstein drehen (das ist ja nur Engelbrechts Sichtweise) ist schon klar und das dann
Streitigkeiten in Gang kommen auch.
Die Alte Clique und Markbert spekuliere *** ich mal werden ihr Verhalten (schweigen wie Gräber)
wohl auch in Zukunft nicht ändern,deshalb wäre eine Umfangreiche Hompage nur für die die an
Infos der Familie Engelbrecht ein Interesse haben schon was gutes,aber weiter
würde sie uns wohl nicht bringen. :(


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.10.2014 um 08:40
@Zfaktor
Neue Infos vll schon, aber was würden diese bringen. Egal bei welcher Situation, es ist stets wichtig, alle Seiten anzuhören. Vor Gericht hört man sich ja auch nicht nur den Kläger und dessen Meinung an, sondern auch die Meinung des Angeklagten, sowie der Zeugen an und genau dies wäre bei einer Veröffentlichung einer HP nicht gewährleistet gewesen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.10.2014 um 09:04
@Zfaktor
Die Alte Clique und Markbert spekuliere *** ich mal werden ihr Verhalten (schweigen wie Gräber)
wohl auch in Zukunft nicht ändern,deshalb wäre eine Umfangreiche Hompage nur für die die an
Infos der Familie Engelbrecht ein Interesse haben schon was gutes,aber weiter
würde sie uns wohl nicht bringen. :(
ZITAT]

Die haben ja nicht wie "Gräber geschwiegen". Die haben alle ihre Aussagen bei der Polizei gemacht. Die geben nur gegenüber der Öffentlichkeit keine Stellung ab, wozu sie auch nicht verpflichtet sind. Wer weiß, vll ist es auch besser so.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.10.2014 um 14:28
@bärlapp
Genau,ich meinte natürlich sie schweigen wie die Gräber in der Öffentlichkeit zumindest sind
mir keine Zeitungsartikel ,Fernsehsendungen,Radio bekannt wo Markbert oder
andere Cliquenmitglieder Sonjas zu Wort sich gemeldet haben.
Der Mann bei XY. (Julian ?) war ja kein Cliquenmitglied.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.10.2014 um 14:45
Zusatz: Aber Julian ist Zeuge von Teilen des Abends - Nacht als Sonja verschwand .


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.10.2014 um 15:08
@Zfaktor
Ich glaube man hatte ihn Stefan genannt. Aber egal und was ist passiert? Er stellt sich hin vor die Kamera und wird anschließend als Lügner bezeichnet. Da kann ich schon sehr gut verstehen, weshalb sich sonst noch niemand zu Wort gemeldet hat.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.10.2014 um 20:16
@bärlapp
Nee Julian/Stefan- Markbert und anderre werden doch nicht als Lügner hingestellt,gut ich hatte
mal den Begriff Geschichtenerzähler gewählt den ich für recht Neutral hielt .
Ansonsten spekuliert man eben da empfindet der/die eine den Ablauf des Abends so oder so.
Wenn man jetzt Spekulativ Markberts Aussagen anzweifelt ist das aber noch ein großer
Unterschied dazu in als Lügner zu bezeichnen.
Hast Du ein Paar Beispiele wo andere User oder ich schreiben Markbert sei ein Lügner ?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 06:12
@Zfaktor
Ich meine jetzt nicht markbert, ich spreche hier von diesem stefan, dem man nach der sendung vorgeworfen hat, nicht die wahrheit (=lügen) erzaehlt zu haben. Weshalb sollte sich deshalb markbert, einer der freunde oder dieser julian an die oeffentlichkeit wenden? Egal was sie erzaehlen wuerden, es wuerde immer so gedreht werden, als ob es nicht der wahrheit entspraeche.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 07:59
@bärlapp
@Zfaktor
Ich denke auch, dass die alle die Schnauze voll haben. Man konnte doch irgendwo nachlesen, dass sich Markbert und auch die Clique mit Suchplakaten beteiligt haben. Leider finde ich den Artikel auf die Schnelle nicht. Stand aber irgendwo in den alten Zeitungsartikeln die Krähe gepostet hat. Muss kurz nach ihrem Verschwinden gewesen sein.

Für die Eltern muss die ganze Situation unerträglich gewesen sein und sie ist es bestimmt immer noch. Die haben einfach einen Schuldigen gefunden. Nicht dass er was damit zu tun hat aber wegen ihm ist Sonja losgezogen und er hat sie am SMP zurückgelassen. Wäre er nicht gewesen wäre Sonja noch da. So sehen sie es bestimmt und das ist ja auch verständlich. Ihr Kind ist weg. Die Clique wird es aus einem anderen Blickwinkel sehen, den die Eltern gar nicht wahr haben wollen. Deshalb werden die Emotionen so hochgekocht sein, dass sich Sonjas Freunde inkl. Markbert wahrscheinlich lieber raushalten bevor sie sich öffentlich beschimpfen lassen....


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:09
@Chicamausi1306
Genauso sehe ich es auch. Ausserdem gibt es keinen Anlass, dass sich Markbert oder die Freunde öffentlich rechtfertigen. Markbert wurde als Täter bzw. Mitwisser was auch immer ausgeschlossen und vll wurde er und die Freunde auch so beraten, sich nicht zu äußern, um die Emotionen nicht unnötig hochzukochen. Würde sich einer rechtfertigen, würde man es genauso als Schuldeingeständnis ansehen wie wenn sie schweigen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:15
Leider bringt uns dieses Verständnis auch nicht weiter.
Ein 19 Jähriges Mädchen ist mitten aus München spurlos verschwunden - seit über 19 Jahren... Es muss doch jemand was mitbekommen haben oder wissen...

Ich will das einfach nicht wahrhaben ;-( Sonja war nicht im Wald wo es weit und breit keine Zivilisation gab. Auch danach - also wenn sie ermordet wurde - es muss doch irgend jemanden geben, der was weiß. Der Täter wird doch Familienangehörige, Bekannte, Freunde oder zumindest einen Arbeitgeber gehabt haben, der irgendeine Veränderung festgestellt hat.

Auf diese Zielgruppe muss man nochmal Druck ausüben. Vielleicht haben sie etwas merkwürdiges festgestellt aber nix von Sonja mitbekommen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:20
@Chicamausi1306
Genau, das ist auch die einzige Chance, Licht ins Dunkel zu bringen, dass sich der Täter in all den Jahren jemandem anvertraut hat und irgendjemand mal redet. Aber wer weiß, vll hat dieser Täter gar kein Gewissen. Nein Sonja war nicht im Wald, aber es war Nacht. Bei Natascha Kampusch war es hellichter Tag als sie entführt wurde und es gab auch nur eine Zeugin, die die Entführung beobachtet hatte und dieser wurde nicht geglaubt. Dass es keine Zeugen in dieser Nacht gab, ist also gar nicht aussergewöhnlich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:28
@bärlapp
Ja bezüglich der Zeugen hast Du Recht. Wobei ich denke, dass man eine 8 jährige problemloser in ein Auto zerren kann als eine 19jährige. Aber ich meine das Gesamtpaket. eine erwachsene Frau verschwindet mitten aus München, wird wahrscheinlich ermordet und es soll gar keinen geben, der von alle dem was mitbekommen hat? Entsorgung der Leiche gabs ja auch noch.

Die Eltern machen das schon richtig indem sie immer wieder in den Medien präsent sind. Nur leider hat es seit 19 Jahren gar nix gebracht.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:34
@Chicamausi1306
Kann man sich fast nicht vorstellen, dass es in 19 Jahren nciht eine Person gibt, die etwas dazu sagen kann. Entsorgung der Leiche? Nicht mal das wissen wir. Gibt es überhaupt eine Leiche und wenn, wäre diese überhaupt in München und Umgebung zu finden? Es wird auch immer nur von Sonjas Freunden und der Clique geredet. Man hört aber nie von anderen Kontakten. Man trifft sich doch mal mit Schulkameraden, mal mit Arbeitskollegen aus der Praktikumsstelle. Sonja hatte bestimmt auch "flüchtige" Bekannte, zu denen sie Vertrauen hatte, aber die nie in die Ermittlungen aufgenommen wurden. Genau dort könnte vll eine Lösung gefunden werden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:41
@bärlapp
Eben. Es steht nicht mal fest, dass es eine Leiche gibt.
Ich denke auch, es gibt jemanden, der einiges dazu erzählen könnte. Nur warum sollte er? Sonja wird ja auch beim Weggehen neue Leute kennen gelernt haben. Wie oft kommt man beim Feiern in ein Gespräch? Das passiert ständig. Vielleicht hat der Täter Sonja auf diese Weise kennen gelernt und schon früh einen Plan entwickelt.

Vielleicht würde auch Sonjas beste Freundin was dazu sagen können. Keine Namen oder so aber einfach, ob sie mitbekommen hat, dass sie sich mal mit einer Fremden Person öfter unterhalten hat. Wenn Sonja nicht freiwillig weg ist dann wird sie den Täter schon irgendwie im Vorfeld kennengelernt haben. Sei es im Praktikum, in der Schule oder beim Weggehen. Hat sie eigentlich Sport gemacht? War sie in einem Fitnessstudio oder einem Sport-Verein? Was hat sie sonst in ihrer Freizeit gemacht? Hatte sie Hobbies?


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.10.2014 um 08:55
-


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden