Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.458 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Wald, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:23
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Der Täter kann ja nicht damit rechnen, dass Sonja alleine am STMP zurück bleibt.
Jemand, der vorhat, ein Verbrechen zu begehen, legt sich auf die Lauer u. wartet einen passenden Moment ab.
Es hätte jede junge Frau treffen können.
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Warum sollte jemand nachts um 2 irgendwo in einem menschenleeren Gebiet in einem Gebüsch hocken,
Ist bekannt, an welcher Stelle das Mädchen möglicherweise überfallen wurde?


3x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:23
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Der Typ hätte echt Sitzfleisch und wahrscheinlich schon seit Monaten da gesessen, bis endlich jemand vorbeikam, der ins Schema passt. Und dann aber in männlicher Begleitung, von der er ja nicht wissen konnte, dass diese sich am SMP verabschiedet und Sonja alleine stehen lässt. A
:)))) Ich muss lachen. Sorry. Das halte ich auch für abwegig. Stalking heisst übersetzt jagen. Und damit ist gemeint jemanden auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Das glaube ich in Sonjas Fall auch eher weniger.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:24
@Ivy1986
Ich sag ja nicht, dass ich des denk. Aber so kategorisch ausschließen mag ich es nicht.

Ich denk, sie wurde von nem.Perversen verschleppt, so leid mir tut.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:25
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ist bekannt, an welcher Stelle das Mädchen möglicherweise überfallen wurde?
Nein, aber zumindest eine Stelle, an der sie ausgetreten sein und sich beobachtet gefühlt haben soll (http://sonja-engelbrecht.de/der-rueckweg-von-der-schellingstrasse-zum-stiglmaierplatz) und der Theorie des Verfolgers zufolge, der sich da schon auf die Lauer gelegt hat, müsste der ja dort gesessen haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:28
Zitat von boraboraborabora schrieb:Jemand, der vorhat, ein Verbrechen zu begehen, legt sich auf die Lauer u. wartet einen passenden Moment ab.
Es hätte jede junge Frau treffen können.
Ja das gibt es durchaus. Man kann das auch nicht ausschliessen. Und das passierte ja bereits vorher schon an diesem Abend laut Aussagen von einigen Frauen und verlief erfolglos, bis der Täter auf Sonja stoß...


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:29
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Muss es ja auch nicht. Für uns mag das irrational und unlogisch klingen, für die Jugendlichen war es das wohl nicht, sonst hätte man nicht so gehandelt, wie man damals gehandelt hat. Aber dafür wird es eine Erklärung gegeben haben, die mit Sicherheit wenig mysteriös im Kontext erscheinen mag, als es auf den ersten Anblick vielleicht den Anschein erweckt.
Muss es sicher nicht. Aber dann gibt es nichts mehr zu diskutieren. Jeder äußert ja hier seine persönlichen Meinungen und Ansichten. Zu diesem Zweck ist ein Diskussionsforum ja da.
Und wenn irgendwas nicht logisch erscheint, dann ist es durchaus sinnvoll das mal zu hinterfragen. Das machen die Ermittler der Polizei ja ebenso. Die nicken auch nicht jede Geschichte die ihnen erzählt wird ab und sagen "Jep, wird schon so gewesen sein wie er/sie sagt".


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:31
Zitat von DwarfDwarf schrieb:Und wenn irgendwas nicht logisch erscheint, dann ist es durchaus sinnvoll das mal zu hinterfragen. Das machen die Ermittler der Polizei ja ebenso. Die nicken auch nicht jede Geschichte die ihnen erzählt wird ab und sagen "Jep, wird schon so gewesen sein wie er/sie sagt".
Wenn man das einmal macht, geht das auch in Ordnung, aber ständig die "Replaytaste" zu drücken, da dreht man sich im Kreis, weil es keine Antwort darauf gibt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:33
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Man kann das auch nicht ausschliessen.
Eben. Vielleicht ein Täter mit einschlägigen Erfahrungen.
Oder aber eine schicksalshafte Begegnung.

Ich würde ebenfalls nicht ausschließen, das sie ihren Mörder kannte.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:36
Hallo zusammen, ich lebe seit meiner Geburt (seit 46 Jahren) im Münchner Westend, das an Laim angrenzt. Also Laim ist schon ein weitläufiger Stadtteil. Je nachdem wo man in Laim wohnt nimmt man vom Hbf entweder die S-Bahn (dann wohnt man aber quasi am Rand von Laim oder die Tram, da fährt man eher nach Laim rein. Mich würde interessieren wo in Laim sie gewohnt hat. Also wenn ich vom Stiglmaier Platz nach Laim will und es fährt keine Tram, ich würde zum Hbf zu Fuß und nicht auf die nächste Tram warten, das ist wirklich nicht so weit. Wenn ich mich dann entscheiden würde zu trampen würde ich mich am Bahnhof in die Bayerstraße stadtauswärts stellen. Die Bayerstraße wird nach ner kurzen strecke zur Landsberger Straße und führt nach Laim.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:37
Zitat von boraboraborabora schrieb:Jemand, der vorhat, ein Verbrechen zu begehen, legt sich auf die Lauer u. wartet einen passenden Moment ab.
Es hätte jede junge Frau treffen können.
Genau das trifft es exakt, meiner Meinung nach. Da kann man nun exemplarisch genug Beispiele für Vergewaltiger und Frauenmörder finden ( auch hier im Forum) die exakt das gemacht haben:
Im Gebüsch an Wegen, Grünanlagen, Parkplätzen auf die Lauer legen und warten bis Frauen dort lang laufen. Oder Pärchen kurz verfolgen und zuschlagen, wenn beide dann unterschiedliche Wege gehen. "Norderstedt Mörder", Hans- Jürgen Schröder hat exakt das gemacht und mindestens 5 Frauen ermordet, denen er aufgelauert hatte und die alle Zufallsopfer waren.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ist bekannt, an welcher Stelle das Mädchen möglicherweise überfallen wurde?
Ich weiß es nicht, ob die Kripo MC daraufhin die Örtlichkeiten konkret überprüft hat. Zumindest ist man von deren Seite mit Robert den Weg von der Schelling Wohnung zum SMP abgelaufen, wobei Robert sich nicht mehr exakt erinnern konnte in welchem Gebüsch Sonja austreten war und der Polizei drei mögliche Stellen dazu gezeigt hat.
Das Ganze fand ja auch erst mind. 14 Tage nach Sonjas Verschwinden statt, als Robert aus dem Urlaub zurück war.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:38
Zitat von boraboraborabora schrieb:Eben. Vielleicht ein Täter mit einschlägigen Erfahrungen.
Oder aber eine schicksalshafte Begegnung.
Da gibt es viele Möglichkeiten. Ein gutaussehender Mann mit Bildung und Charisma, vertrauensvoll, dem Anschein nach hilfsbereit dessen Fratze sich in Wirklichkeit hinter der Fassade eines Serienmörders verbirgte, der durchaus wusste wie er auf Frauen wirkte. Ein unbekannter Mann der in der Nacht "nur" nach Sex suchte, mehrere Frauen ansprach und bei Sonja dann "Erfolg" hatte. Das kann man noch beliebig weiter ausschmücken. Serienmörder, Triebtäter, Sadist. Alles möglich, alles kombinierbar. Das macht es zumindest nicht einfach den Tätertyp einzustufen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:42
Zitat von -nya--nya- schrieb:Ich denk, sie wurde von nem.Perversen verschleppt, so leid mir tut.
Davon gehe ich auch aus, leider. Evtl. ist der Mörder inzwischen schon verstorben, auch diese Möglichkeit besteht nach 26 Jahren.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:45
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Genau das trifft es exakt, meiner Meinung nach. Da kann man nun exemplarisch genug Beispiele für Vergewaltiger und Frauenmörder finden ( auch hier im Forum) die exakt das gemacht haben:
Im Gebüsch an Wegen, Grünanlagen, Parkplätzen auf die Lauer legen und warten bis Frauen dort lang laufen. Oder Pärchen kurz verfolgen und zuschlagen, wenn beide dann unterschiedliche Wege gehen. "Norderstedt Mörder", Hans- Jürgen Schröder hat exakt das gemacht und mindestens 5 Frauen ermordet, denen er aufgelauert hatte und die alle Zufallsopfer waren.
Ich gehe definitiv davon aus, dass Sonja ein Zufallsopfer war. Man trifft auch eher nicht nachts um 3 zufällig in München irgendwelche Bekannten und dass sie um die Zeit noch verabredet war, ist auch eher unwahrscheinlich, wenn auch theoretisch möglich.
Aber ich glaube halt nicht, dass sich jemand in so einer eher abgelegenen Straße in einem Wohngebiet in einer kalten Nacht mal eben stundenlang auf die Lauer legt und wartet. Das würde man dann noch eher irgendwo machen, wo in der Nähe noch Bars/Clubs sind, wo man damit rechnen kann, dass Menschen auf dem Heimweg vorbeikommen.
Und so eine Aussage, dass sie sich unwohl/beobachtet fühlt, würde ich einfach nicht überbewerten. Niemand, insbesondere als Frau, geht gern ins Gebüsch zum Austreten. Ich hatte da auch jedes Mal das Gefühl, selbst wenn es noch so menschenleer war, dass mich bestimmt grad Kameras und Leute beobachten. Das kommt einfach automatisch, weil man das auch eher nicht täglich und schon gar nicht gerne macht.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:46
Einer der vielen Fälle , welcher wohl nie geklärt wird. Was willst da auch jetzt noch finden


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:50
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Aber ich glaube halt nicht, dass sich jemand in so einer eher abgelegenen Straße in einem Wohngebiet in einer kalten Nacht mal eben stundenlang auf die Lauer legt und wartet.
Es mag einige Jugendliche gegeben haben, die die letzte Fahrgelegenheit per Bus oder Bahn verpasst haben und dann zu Fuß gehen müssen oder zu einer mehr vielbefahrenden Straße, um per Anhalter nach Hause zu kommen.
Weiss ein Täter natürlich und nutzt seine Chance, könnte ich mir vorstellen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:54
https://www.merkur.de/welt/muenchen-sonja-engelbrecht-vermisst-fund-details-serienmoerder-zwei-weitere-frauen-news-aktuell-91138603.html

In einem aktuellen Bericht des Münchner Merkur wird nochmals der Fall Sonja Engelbrecht und auch die Fälle Kristin Harder und Bettina Trabhardt in der Historie thematisiert.


1x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

25.11.2021 um 23:55
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Evtl. ist der Mörder inzwischen schon verstorben, auch diese Möglichkeit besteht nach 26 Jahren.
Ja, und deshalb bin ich froh, dass durch den knochenfund eine Möglichkeit besteht, das Ganze nochmal aufzurollen.
Auch wenn der Täter dann aufgrund der Totschlag- Verjährung als freier Mann aus dem Gericht spaziert , ist es doch eine Gewissheit für die Eltern und Verwandten, dass es eine Aufklärung gibt.
Die Wahrheit zu wissen, was vorgefallen ist, das ist so wichtig .
Die Angehörigen haben jahrzehntelang ohne das Leben müssen .
Kaum erträglich finde ich ,und ich weiß wovon ich rede :
Aber soweit sind wir nicht.
Vielleicht wird hier auch Hoffnung gegeben, die sich nicht bewahrheitet. Aber es geht weiter, Sonja ist nicht vergessen .
Ich denke an die Angehörigen!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.11.2021 um 00:00
Es gab früher in München einen Mann den man "Zuhälter Schorsch" nannte. Er war aus dem Rotlicht Milieu und war unter anderem in der Bahnhofsgegend unterwegs. In der Stammwirtschaft meines Vaters im Münchner Westend war er auch oft. Hab ihn öfters dort gesehen wenn ich mal dorthin ging um Geld von meinem Papa zu holen oder ne Spezi zu trinken. Eines Abends ging ich durch die Westendstraße als mir auffiel dass ein Auto in Schritttempo neben mir herfuhr. Es war dieser Typ der mich mit den Worten "du Madl, steig ei" aufforderte. Machte ich natürlich nicht. Er war irgendwie ein komischer Typ. Vor ein paar Jahren erfuhr ich von meinem Vater daß er seine Freundin umbrachte nachdem er wegen Mordes an jemandem in ner Kneipe am Bahnhof aus dem Gefängnis entlassen wurde. Und dass er auch verdächtig wurde ein Mädchen nach der Wiesn vergewaltigt zu haben, was man ihm nie nachweisen konnte. Ist vielleicht weit hergeholt, aber als ich mir das alles durchgelesen habe kam mir das in den Sinn dass er mal wollte dass ich in sein Auto steige. Und Laim ist eigentlich nebenan von meinem Stadtviertel. Ach ja, er ist im Gefängnis vor paar Jahren verstorben
Nachtrag: er hat nachweislich insgesamt drei Menschen getötet


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.11.2021 um 00:04
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:https://www.merkur.de/welt/muenchen-sonja-engelbrecht-vermisst-fund-details-serienmoerder-zwei-weitere-frauen-news-aktuell-91138603.html
Aus dem Artikel:
“Im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung im Jahr 2010 bestätigte Josef Wilfling, damaliger Chef der Münchner Mordkommission: „Es handelt sich nicht um einen Serienmörder, der in München umgeht“

Das ist ja total beruhigend, dass es mindestens drei solche Irre geben muss :D
Aber durch die Aussage schließe ich einen Serienmörder auch aus, der wird das nicht leichtfertig gesagt haben.


2x zitiertmelden

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.11.2021 um 00:06
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Das ist ja total beruhigend, dass es mindestens drei solche Irre geben muss :D
Aber durch die Aussage schließe ich einen Serienmörder auch aus, der wird das nicht leichtfertig gesagt haben.
Das ist aber genau die Aussage, die ich heute schon einmal erwähnte in einem Beitrag. Wilfing behauptete das damals, nicht aber die komplette Mordkommission. Sie haben das Thema Serienmörder weder bestätigt noch dementiert. Bis Heute. Und auch ein Wilfing kann absolut mal daneben liegen, unabhängig von seiner guten Aufklärungsqoute bei Kapitalverbrechen.


1x zitiertmelden