weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:16
@soundandvision: ist Terrain, auf dem ich mich nicht auskenne zum Glück.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:17
@zmkkck
Ich glaube, Fr. Bittner fühlte sich sicher u. bemerkte nicht, dass sich jemand angeschlichen hat..wenn man ein verschlossenes Haus betritt, so denkt niemand daran, dass sich drinnen wer aufhalten könnte..
zmkkck schrieb: Für mich sieht das so aus, als dass sich jmd sehr gut auszukennen schien
Wie passt das zu einem Auftragskiller?


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:17
@soundandvision
Es sind ja schon fast erwachsene Kinder und irgendetwas werden sie schon mitbekommen haben innerhalb der eigenen vier Wände. Gerade in Bezug auf die Austauschschülerin.
Ich habe selbst erwachsene Kinder, die sicherlich auch nicht alles mitbekommen, aber doch ganz sicher die Grundharmonie bzw den Grundzustand einer Ehe.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man in den eigenen vier Wänden alles zurückhält, der Kinder wegen, auch wenn man es gerne möchte......dann aber auf der AIDA vor Fremden vielleicht!!! ständig streitet.
Und natürlich hast Du Recht, für die Kinder ist das eine schreckliche Situation. Ich stelle mir das ganz schlimm vor.
Mein Gedanke war nur, dass sich die Kripo auch bei den Kindern über den Zustand der Ehe informiert haben wird.

Letztendlich kennen wir ja beide nicht, weder SB noch FB. Vielleicht war sie ja auch nicht so "fromm", wie sie sich nach aussen hin gegeben hat. Das weiss man ja nicht. Deshalb ist für mich auch noch alles möglich.


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:22
@Ylenia kann.


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:25
Ja.
Frömmigkeit und Verbrechen haben sich noch nie ausgeschlossen.
Manchmal resultiert sogar eines aus dem anderen. Das zeigt uns nicht nur die neuere Geschichte.

;-)


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:31
@soundandvision
da ist allerdings was Wahres dran ;-)


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:41
Wieso muß sich einer, der ( durch was auch immer) Zugang zu meiner Hütte hatte und mich eiskalt von hinten erschießt sehr gut ausgekannt haben?

Wenn er also VORHER da war, dann hat er in meinem "Palast" nicht viel zu entdecken. Außer vielleicht nen Platz zu suchen, an dem er sich aufhält damit ich ihn nicht sofort sehe.
Sie ist bei Real- der Killer derweil in meiner Hütte ( Spekulation, Spekulation)
Und da der Killer nicht mal einbrechen mußte, hatte er vielleicht sowieso meinen Schlüssel und den Grundriss. Jedenfalls Infos. ( Spekulation).
Das Haus ist doch nicht der Buckingham-Palast. Meiner Vorstellung nach- und auch meiner 120m² Wohnung nach, ist es mir immer noch gelungen auch fremden Besuchern ruck-zuck den Standort der Toilette zu erklären und verlaufen hat sich auch noch nie jemand. Die "Vorstellung" sich in sonem Haus recht aufwendig fachkundig machen zu müssen- erst recht wenn angenommen wird dass jemand nen Schlüssel hatte- krieg ich jetzt nicht auf den Schirm.
Täusche ich mich?
*Grübel*
Ich mein, jeder Omaabzocker kriegt sehr schnell mit wie er das Bargeld der Oma findet, obwohl er noch nie da war.Das ist für das Gesocks Routine, oder nich?
*Grübel*

Vielleicht war er schon mal Mittwochs oder so da. Dann wann sie nicht frei hatte. Um mal zu gucken?


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:44
soundandvision schrieb:der ( durch was auch immer) Zugang zu meiner Hütte hatte
Das wäre eine interessante Frage - wie kam der Täter ins Haus?


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:50
Vielleicht wurde die Terrassentür ja auch absichtlich offen gelassen (Hebel geöffnet) und keiner der Familie (Frau und Kinder) haben es bemerkt. (Sofern es der EM sein sollte) ....Spekulation

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es für einen Profi auch kein Problem ist, irgendeine Tür in Sekunden, ohne Beschädigung, zu öffnen. Oder ein gekipptes Fenster. (Doppelfenster)
Jedenfalls sieht man es doch oft genug im Fernsehen, wie schnell Profis eine Tür öffnen können.
Aber alles Spekulation. Nur, irgendwie muss er ja reingekommen sein.


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:52
Vielleicht hat er aber auch den Moment genutzt, indem sie die Einkäufe reingetragen hat und die Tür offen stand.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:52
zmkkck schrieb:Für mich sieht das so aus, als dass sich jmd sehr gut auszukennen schien
Ylenia schrieb:Wie passt das zu einem Auftragskiller?
Wenn man es ganz trocken durch denkt, dann hat er die Info bekommen.
Auftragskiller existieren. Und es ist wirklich ein Beruf. Ortskenntnis bekommt er vom Auftraggeber und beschafft sie sich selbst.


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:53
@Shire
Das stimmt...für einen Profi ist es kein Problem...
Shire schrieb:Vielleicht hat er aber auch den Moment genutzt, indem sie die Einkäufe reingetragen hat und die Tür offen stand.
daran hatte ich auch schon gedacht, aber da war mir dann immer der Nachbar im Wege...hätte dieser doch mitgekriegt?


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:55
@Ylenia
Das Zeitfenster ist wahrscheinlich auch zu kurz. Vom Nachbarn entdeckt zu werden, da ist die Gefahr groß, allerdings wird dieser ja auch nicht nur dieses Haus im Dauerblick gehabt haben.


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:56
@Shire
Du meinst Argusauge war überall...? :D


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:57
Na Ja. Meiner Kenntnis nach wird der Kripo immer noch "Ockhams Prinzip oder Ockhams Rasiermesser" gelehrt.

Und da man hier nur 2 Ermittlungsansätze haben kann.
Fakt ist: es gibt keine Einbruchsspuren
dann also:
1. Er hatte Schlüssel
2. Er hatte Glück weil Tür(en) offen

Wenn Todesart für Auftragskiller spricht, dann 2. Blödsinn, weil viel zu unwägbar.
Bleibt also 1.

Wenn 1., dann...?
a. Wer hatte Motiv?
b. die Gelegenheit?

Wenn 2., Wer fehlt in welcher Klappse?

( Spekulation und Deduktion)


melden

Mord in Wolfsburg

17.02.2014 um 23:58
@Ylenia
Es gibt ja solche Nachbarn, die ständig und alles beobachten, was ja auch nicht immer schlecht ist. Aber im Beitrag von XY war er ja am Arbeiten und er wird sich ja auch mal mit was anderem beschäftigt haben, ausser das Haus zu beobachten. Vielleicht hat der AK in dem Moment die Gelegenheit genutzt, was ich aber für unwahrscheinlich halte.


melden

Mord in Wolfsburg

18.02.2014 um 00:02
@soundandvision
Mag ja sein, dass 1 stimmt. Er hatte einen Schlüssel.
Dann wäre für mich aber der EM nicht der Auftraggeber.
Denn, das wäre ja ziemlich bescheuert, wenn die Frau schon zuhause sterben muss, es nicht noch nach Einbruch aussehen zu lassen.
Das ist für mich halt unlogisch.


melden

Mord in Wolfsburg

18.02.2014 um 00:03
so nach dem Motto.......hier hast Du einen Schlüssel, bring meine Frau um und geh wieder.
Also so kann ich mir das nicht vorstellen. Das macht doch keinen Sinn.


melden

Mord in Wolfsburg

18.02.2014 um 00:05
@Shire
Ja, an diesen Moment glaube ich auch nicht..das Risiko dabei gesehen zu werden wäre zu gross gewesen..


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

18.02.2014 um 00:07
ist unlogisch. Nur, selbst wenn er das bisschen Geld mitgenommen hätte, wäre es trotzdem auf Auftragsmord rausgekommen.

Ist gehuppst wie gesprungen.
Sieht total bizarr aus. Auch mit dem Diebstahl der paar Mäuse wäre das nicht weniger skurril.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden