weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 15:17
Lara1973 schrieb:Wäre eine Möglichkeit! Frau Bittner war voll berufstätig (bei ihrer Schwester weiß man es nicht!?) und müsste somit im Pflegefall bei Bedürftigkeit für ihren Vater aufkommen- je nach Sachlage, kann das schon arg teuer werden!
Mit Pech für die nächsten 20 Jahre. Und das Haus muß nur dann nicht eingesetzt werden, wenn man selbst drin wohnt. Aber sonstiges Vermögen schon. Auch beim Ehepartner, der ja eigentlich nicht verwandt ist. Als Witwer nicht mehr.
Das kann RICHTIG teuer werden!


Und das zerstreitet Familien. Da werden alle möglichen Informaten herangezogen, weil man sich da in aller Regel sehr streitet.

Das Kind das am meisten verdient ist u.U. alleine unterhaltspflichtig usw

Na egal. Wir wissen ja nicht was mit Papa ist. Nur dass er Baustelle ist und zwar keine der Schwester ;-)


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 16:18
Wenn man mal davon ausgeht, dass der handgeschriebene Brief nicht ihrem Ehemann galt, könnte sie ihn eventuell an ihre Schwester oder an ein anderes Familienmitglied gerichtet haben?
Für mich ist es ungewöhnlich, dass sie ihrem Mann (gerade) nach 22-jähriger Ehe einen Brief schrieb. Viel einleuchtender wäre doch, dass sie einer Person einen Brief schrieb, den sie nicht so oft sah und die außerhalb der gewöhnlichen Reichweite lebte?
Auch wenn die Ehe nicht mehr gut funktionierte, wie einige annehmen, und das Ehepaar immer noch unter einem Dach wohnte, schreibt man sich eigentlich keine Briefe. Es sei denn, die Kacke war schwer am dampfen, so dass sich das Ehepaar nur noch mit Briefen und Mails unterhielt? Dann wäre aber der Anruf des Ehegatten irrelevant gewesen, der sich laut XY um die angelieferten Möbel erkundigt hatte?


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 16:24
Haustürschlüssel: Wer alles besaß einen?
Der Ehemann, das Opfer, die beiden Töchter, lag einer im Garten/Hof/Garage, quasi für Notfälle?
Hatte die Austauschschülerin einen Ersatzschlüssel, der nach ihrer Anwesenheit in einer Schublade lag? Hatte man einen beim Nachbarn deponiert? War die Schwester des Opfers im Besitz eines Schlüssels? Hatten die Ehepartner je einen Nachschlüssel im Büro, also am Arbeitsplatz, deponiert? Konnte man den Schlüssel überhaupt ohne weiteres nachmachen? Bei manchen Schlössern funktioniert das nicht, da man die Einwilligung des Hausherrn benötigt!


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 16:30
@grabowsky : Der Brief war vermutlich ein Rettungsversuch und wurde geschrieben, ihren Riesenfehler klar zu stellen, wohl Hauptanliegen. Daß dieser je gefunden wurde, obwohl er nach dem Lesen weggeworfen werden sollte, zeigt, dass er vom Adressaten vermutlich gar nicht gelesen wurde, sondern wohl in einem Buch o.ä. verwahrt blieb bis zu dessen Auffindung bei der Hausdurchsuchung vermutlich.

Da es in diesem Brief hauptsächlich um ihr Befinden im vergangenen Jahr geht und ein Stück wohl auch um die AS (dass ihm wichtig war, daß sie in Familie blieb, also nicht wechseln mußte) ist es sehr wahrscheinlich, dass sich dieser Brief an ihren Mann richtete (Quelle Stern TV).


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 16:44
grabowsky schrieb:Bei manchen Schlössern funktioniert das nicht, da man die Einwilligung des Hausherrn benötigt!
Du meinst Sicherheitsschlüssel oder? Die dürfen eigentlich nur von der Firma dubliziert werden, die sie gebaut haben. Schlüssel-Läden dürfen das net, jedoch hält sich net jeder Laden daran. Hab ma einen Sicherheitsschlüssel von meiner Wohnung bei nem Laden vorgelegt, der wurde ohne Murren nachgemacht...


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 20:59
Lara1973 schrieb:
Grade Profieinbrechern, würde so ein Fopa sicherlich nicht so schnell passieren! Ich denke, sowas läßt sich im Zuge der Ermittlungen schon mal ausschließen!
So schnell würde das Profieinbrechern nicht passieren, das stimmt soweit. Ich denke daher, dass der Einbrecher vor der Tat das Haus mehrere Tage oder Wochen beobachtet hat. Er wusste also, wann Frau Bittner in der Arbeit ist und wann sie normal frei hat. Dummerweise war am Tattag alles ein bisschen anders.

Ich stelle mir den Ablauf so vor:
Frau Bittner fährt morgens ins Fitness-Studio und zum Einkaufen. Der Einbrecher denkt, dass die Luft rein ist. Normalerweise ist ja an diesem Tag keiner daheim. Er wartet einen passenden Moment ab und gehen rein ins Haus (evtl. durch offene Terrassentüre oder Schlüssel unter der Fußmatte oder was weiß ich was wie). Kaum ist er drinnen, kommt Frau Bittner zurück. Er weiß nicht was er tun soll und knallt sie ab, lässt noch die Hülsen verschwinden und bevor er die Wohnung durchsuchen kann klingelts an der Tür. Schon die zweite böse Überraschung für den Täter! Also nix wie weg vom Tatort und raus durch die Terrassentüre...

Das wäre doch mal ein ganz anderer Ansatz? Ich glaube hier nicht an einen Auftragsmörder. Erkennt man einen Auftragskiller gleich daran, weil er nen Schalldämpfer benutzt und die Hülsen wieder mitnimmt? Oder gibts dazu noch andere Hinweise?


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 21:40
@Nasenbohrer_85
Es ist nachvollziehbar, was du schreibst... ich muss mal den Artikel der Kripo raus suchen, wo drin steht warum ein Einbruch nicht in Frage kommt. Plausible an sich klingt es schon.


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 21:55
@obskur

Soweit ich mich erinnern kann gibt es keine Einbruchspuren und es wurde nichts gestohlen. Daher schließt die Polizei einen Einbruch aus.

Meiner Theorie nach könnten es doch Einbrecher gewesen sein.


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 21:58
Vielleicht ist EM in anderen Leben Meth Koch und die Täter waren vom Kartell?
;)


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:03
@soundandvision
glaub ich nicht... Der Mann hatte wohl nichts mit Drogen zu tun... aber die Frau denke ich... die hat evtl. die AS versorgt und dann nicht mehr geliefert, weil die AS nicht mehr gezahlt hat... Ich denke, es ist nämlich doch was gestohlen worden... aus dem Keller


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:08
@leonpe
Hm *kopfkratz*

Dann muß da dringend gesucht werden! Vielleicht in der Wäschetrommel. Da könnte der Schlüssel für nen shipping-container drin sein, in dem vielleicht das Meth-Labor installiert ist.
Die haben ja nix gestohlen, die haben nach dem Drogen equipment gesucht und dem Schlüssel fürs Labor.
Der Mann weiß davon natürlich nix. Der war doch völlig überrascht!


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:14
Na klar, der Schlüssel von dem die bei SpiegelTV gesprochen haben... leider habe ich den Bericht nicht gesehen... hab irgendwo aufgeschnappt, dass es den gibt... Wenn die den Container finden, ist der Fall gelöst, die suchen ja jetzt im Hamburger Hafen, in Rotterdam, und in... mir fällt der Name der Stadt nicht ein...


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:22
@leonpe

Groß Schwülper


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:27
Der Mörder ist das Kartell. Aber das sollte man nicht so laut sagen. Nachher ist man entweder auch tot oder noch schlimmer: methabhängig!


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:34
@Nasenbohrer_85
Profieinbrecher hätten es nicht nötig, eine unerwartet heimkehrende Frau zu liquidieren. Die schlägt man schlimmstenfalls nieder, aber schleicht ihr nicht in die Küche hinterher, um sie dort zu exekutieren, wenn man in der Zeit über die Terrasse abhauen könnte.


melden

Mord in Wolfsburg

20.02.2014 um 22:37
@soundandvision
Danke , mir lags doch auf der Zunge...


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

21.02.2014 um 10:32
@all


Leider entwickelt sich dieser Thread mehr und mehr zur witz nummer, ich hoffe doch ihr meint das mit den Drogen und irgendwelchen drogenkartellen nicht ernst oder?

Gruß


melden

Mord in Wolfsburg

21.02.2014 um 11:00
@MarcoW.
Sehe ich auch so... man kann ja mal witzeln, aber übertreiben muss man es nicht, das Thema ist viel zu ernst dafür.


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

21.02.2014 um 11:04
@obskur


Ja so sehe ich das auch, ab und zu mal ein spaß ist doch toll, aber das thema so ins lächerliche zu ziehen finde ich nicht so prickelnd.

Gruß


melden
Anzeige
melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden