weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

27.02.2014 um 20:09
@Schimpanski
ohne Abschiedsbrief?
Ihr müssten doch die Folgen klar gewesen sein!

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen das sich jemand einen Killer bestellt und vorher noch zum Sport geht.
Dann hätte Sie vorher aber noch die Spedition abgewartet.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

27.02.2014 um 20:24
Das einzigste was hier wirklich gut passt ist eine verstrickung in mafiöse Geschäfte oder das Wissen darum.
Ob Ihr Mann daran beteidigt ist kann ich nicht beurteilen, auf jeden Fall irgend ein dickes Ding!


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

27.02.2014 um 21:13
@Schimpanski
Du fragst nach einem vernünftigem Motiv?
Das kann ich dir sagen, dass ein Mord in Beziehungskreisen oft nicht nur mit Geld zu tun hat,sondern emotional..Ein Motiv der Eifersucht könnte z.B.bei der Austauschschülerin liegen.
Vlt liegt ja ein Motiv in dem Wunsch nach Veränderung in einem neuen Lebensabschnitt.
Neue Frau,neue Liebe, neues Glück.
Ich finde es ist kein Zufall, dass der Anruf (auf AB) erfolgte als die Frau schon tot war.
Was wäre denn gewesen wenn sie noch gelebt hätte?
Warum wurde denn überhaupt auf AB gesprochen ?
Er hätte doch einfach später noch mal anrufen können.Nämlich dann, wenn er genau gewußt hätte, aus ihrem Munde, dass die Möbel schon da sind.
Sonst wäre er ja womöglich umsonst nach Hause gekommen.
Er ist davon ausgegangen dass die Möbel um 10.45 Uhr schon geliefert wurden.
Liefertermin war ja wie bekannt 10.30-12.30Uhr.
Warum hat er sich nicht gewundert, das sie nicht (mehr) im Hause ist.
Warum hatte er nicht mal beim Nachbarn angerufen ,wenn ihm die Möbel so wichtig waren.Es muß ihn doch gewundert haben dass seine Frau nicht da war um auf die Lieferung zu warten zu dieser (Liefer)Zeit.Er kannte doch seine Frau, die äußerst zuverlässig war.
Ich frage mich eben ,warum hatte er auf AB eine Nachricht hinterlassen genau zum ungefähren Zeitpunkt der Ermordung.
Gab es da ein (geheimes) Zeichen vom Killer?So dass er dann reagierte, weil er sonst als evtl. Mörder infrage gekommen wäre?Es sieht so aus als wollte er dies mit dem seltsamen Anruf ausschließen.
Den weiteren Verlauf des Morgens konnte er ja nicht vorhersehen.


melden

Mord in Wolfsburg

27.02.2014 um 22:37
Ich glaube, dass es bei diesem Auftragsmord um weitreichene finanzielle Gründe innerhalb der Familie ging.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 09:34
Aber einen Mord in Auftrag zu geben zu einem Zeitpunkt, wo nur ein paar Menschen über die Möbellieferung und den freien Tag von Frau Bittner Bescheid wußten, wäre ja vom Ehemann mehr als dumm gewesen.


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 09:48
@bärlapp
Seh ich auch so, zumal die Möbellieferanten auch kurz danach schon vor der Tür standen. Damit hätte er sich ja selber in Gefahr begeben, wenn er seinen "Profikiller" wissentlich in die Falle lockt.


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 10:29
Wenn der EM den Mord in Auftrag gegeben hätte, dann hätte er, so glaube ich, gar nicht auf den AB gesprochen und auch erst gar nicht angerufen. Dann wäre er bei der Arbeit gewesen und gut ist. Warum sollte er sich durch so ein Gespräch ins Visier der Fahnder bringen.


@Granola
Granola schrieb:Warum hat er sich nicht gewundert, das sie nicht (mehr) im Hause ist.
Mein Mann ruft auch schon mal an und ich gehe nicht ans Telefon, (obwohl ich zuhause sein müsste), weil ich gerade die Wäsche im Keller aufhänge, am staubsaugen bin oder vielleicht gerade mit den Möbelpackern am Reden bin, wo was hin kommt (sofern wir Möbel erwarten)
Deswegen schlägt er aber nicht gleich Alarm. ;)
Der EM hätte vielleicht später wieder angerufen, aber dazu kam er ja nicht mehr, weil der Nachbar ihn ja schon informierte.

Ich persönlich finde an dem Gespräch auf dem AB überhaupt nichts verwerfliches.
Ich kann mich natürlich auch irren, ist ja nur meine Meinung. ;)


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 10:35
Ich lese hier schon eine ganze Weile still mit weil auch mich der Mord von SB beschäftigt.
Komisch finde ich das Herr B im Netz auf Face**** zu finden ist und scheinbar eine weitere Tochter hat welche nicht aus der Ehe mit SB zu stammen scheint. Das wurde meines Wissens nach noch nirgendwo erwähnt. Schon irgendwie alles sehr komisch


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 10:48
@bärlapp
bärlapp schrieb:Aber einen Mord in Auftrag zu geben zu einem Zeitpunkt, wo nur ein paar Menschen über die Möbellieferung und den freien Tag von Frau Bittner Bescheid wußten, wäre ja vom Ehemann mehr als dumm gewesen.
Gutes Argument.
Aber: viele irrationale Dinge und (vermeintliche) Fehler werden nur in Situationen mit einem großen Stresspotenzial begannen, wenn die rationale in die emotionale Ebene wechselt!


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 10:49
@Mmmh
Mmmh schrieb:Ich lese hier schon eine ganze Weile still mit weil auch mich der Mord von SB beschäftigt.
Komisch finde ich das Herr B im Netz auf Face**** zu finden ist und scheinbar eine weitere Tochter hat welche nicht aus der Ehe mit SB zu stammen scheint. Das wurde meines Wissens nach noch nirgendwo erwähnt. Schon irgendwie alles sehr komisch
Frage wie bei Jauch: Wie sicher ist diese Aussage? 100 % oder weniger?


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 10:51
Mmmh schrieb:...scheinbar eine weitere Tochter hat ...
Wie alt ist diese Tochter? Älter als die Stiefschwestern oder doch jünger?


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 11:00
@Shire
Ich denke du irrst dich.
Denn dann hätte er kurz vor Mittagspause mal zuhause angerufen,u, ganz sicher zu gehen dass die Möbel auch wirklich da sind.
Man kann es drehen und wenden,aber wenn sie getötet werden sollte,dann war das der richtige Ort und der richtige Zeitpunkt.
Es war niemand zuhause und es wäre auch niemand hinzugekommen (von den Töchter).
Wenn jemand sicher jemanden töten will, dann muß das in einem geschlossenen Raum passieren,da man ja viel zu hohes Risiko eingehen würde gesehen zu werden oder dass die Person nur verletzt wäre.
Es gibt keine dunkle Seite von S.Auch wenn der Gedanke erst mal verlockt zum Spekulieren .
Die Frau war nicht gefährlich für jemand anderen.Sonst hätte die Polizei das schon lange durchleuchtet.
Alles deutet auf den privaten Bereich hin.Ansonsten gäbe es Mitwisser, die sicher nach der Ermordung den Mund aufgemacht hätten.Es gab keine dubiosen,geheimnisvollen Sachen zwischen ihr und jemand da draussen.Eine normale frustrierte Hausfrau mit Mann und 2 jugendlichen Kinder, der die Kraft gefehlt hatte aus eigenem Antrieb ein neues Leben aufzubauen,welches vlt.der andere Teil schon gerne seit langem wollte.


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 11:06
@grabowsky
Wie sicher die Aussage ist kannst du bei Fazebuch selbst nachschauen und wie alt das Madel ist darüber weiß ich leider so gar nix. Habs nur auf der Seite gesehen, dass er sie als Tochter eingestellt hat


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 11:09
@Mmmh
Im Profil sind zwei Töchter angegeben.

@Granola
Motiv?


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 11:13
@Granola

Klar kann ich mich irren, Du aber auch ;) ;-)

Ist ja auch gut, das mehrere Dinge in Betracht gezogen werden, sonst hätten wir ja hier keine Diskussion.

Mal abgesehen davon, dass es für mich nichts und wirklich rein gar nichts gibt, was einen Mord in irgendeiner Form rechtfertigen würde im Leben, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass Ehestreitigkeiten ausreichen, um einen Auftragsmörder zu bestellen.

Aber wer weiss, vielleicht reicht das ja schon für manche Menschen.


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 12:14
@Mmmh & Schimpanski
Ich vermute, es handelt sich dabei um die "Gasttochter".
Wenn er sie tatsächlich als Tochter oder Mitglied der Familie eingestellt hat, finde ich das mehr als pietätlos!


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 12:46
Vielleicht, ist die "Gasstochter" eine leibliche Tochter von Herrn B. Das würde auch erklären, warum sie immer noch in Deutschland ist (laut Aussage von Herrn B bei Stern TV). Und das würde auch erklären, warum sie im Face....profil ist. Das sit bloss meine Vermutung


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 12:57
Bei Stern TV heißt es imho: "Sie war zu diesem Zeitpunkt noch in Deutschland".
Wäre sie Herr Bittners leibliche Tochter, wäre das Inga-Lindström-würdig. Glaub ich persönlich aber nicht. Es wäre ja auch schön blöd, sie als "Familiengeheimnis" bei FB zu offenbaren.
Naja, schön blöd finde ich das ohnehin...


melden

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 12:58
kann eine kurze Affäre von Früher sein (während einer Geschäftsreise im Ausland, oder durch die Arbeit bei VW kennen gelernt, VW ist ein großes globales Unternehmen), bereits während der Ehe mit Frau B. Sie wurde vielleicht als "Austauschhülerin" getarnt. Das könnte evtl. auch das komplizierte Verhältniss zwischen Gasttochter und Gastmutter erklären. Und evtl. auch die Briefe von Frau B und der Gasstochter.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

28.02.2014 um 13:01
Also wenn ich den Mann bei Fbuch aufrufe, dann stehen da drei Mädchen als "Tochter" bezeichnet


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden