Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

22.11.2014 um 16:45
http://www.stern.de/tv/sterntv/ungeklaerter-mordfall-in-wolfsburg-wer-hat-diese-frau-erschossen-2076398.html
Ein weiterer Aspekt der Geschichte: Zwischen Sabine Bittner und der kanadischen Austauschschülerin, die ein Jahr lang bis Juli 2012 im Haus der Familie gelebt hatte, hatte es häufig Streit gegeben. Kurz bevor die damals 18-jährige bei den Bittners auszog, schrieb sie einer Freundin in Kanada unter anderem folgende Zeilen: "Und nach allem, was diese Frau getan hat, um mir mein Jahr hier zur Hölle zu machen, kann ich (…) nur eines sagen: Ich bin froh, dass die noch kriegt, was sie verdient."
Der letzte Satz der AS ("Ich bin froh, dass die noch kriegt, was sie verdient") macht eigentlich nur Sinn, wenn die AS über Informationen verfügte, welche SB in erhebliche Schwierigkeiten bringen mussten.

http://www.stern.de/tv/sterntv/ungeklaerter-mordfall-in-wolfsburg-wer-hat-diese-frau-erschossen-2076398.html
Ob Spekulationen über Scheidungsabsichten von Sabine Bittner, ein Brief an ihren Mann, in dem sie "Fehler" erwähnt oder ein vermutetes Doppelleben, das die 47-Jährige geführt haben könnte – der Fall gibt viele Rätsel auf.So soll die Frau mehrere Monate bis kurz vor ihrem gewaltsamen Tod Taxifahrten in die Stadt und zurück unternommen haben. Auf dem Rückweg soll sie sich jeweils nicht zu Hause, sondern etwa 200 Meter entfernt absetzen gelassen haben.
Falls SB ein Doppelleben geführt hatte - könnte die AS evtl. etwas darüber herausgefunden haben? Etwas, von dem ihr klar war, dass es in Kürze 'auffliegen' würde?


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 18:48
An ein Doppelleben glaube ich eher weniger....was sind schon 3 Taxifahrten in 3 Jahren, immer mit derselben Taxilenkerin, die zudem über ein bemerkenswertes Gedächtnis verfügen muss, wenn sie sich so genau daran erinnern kann.
Nach weiteren Fahrten wurde gefragt, jedoch ohne Ergebnis.
Es müsste schon ein sehr genügsamer Lover sein, der mit einem Besuch pro Jahr zufrieden ist... :)

Die AS wird von den Ermittlern zu diesem Satz:
"Ich bin froh, dass die noch kriegt, was sie verdient" sicher befragt worden sein u. wenn sie über Frau B. irgend etwas gewusst hätte, so wären die Ermittler sicher einen grossen Schritt weiter.


melden

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 19:23
@Ylenia schrieb:
Ylenia schrieb:Die AS wird von den Ermittlern zu diesem Satz:
"Ich bin froh, dass die noch kriegt, was sie verdient" sicher befragt worden sein u. wenn sie über Frau B. irgend etwas gewusst hätte, so wären die Ermittler sicher einen grossen Schritt weiter.
Dennoch ist dieser Satz der AS sehr merkwürdig.


melden

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 19:40
@Aggie
Im nachhinein gesehen ziemlich makaber, aber wie gesagt, dazu wird man sie befragt haben.
Ich denke, dass sie über jedes Detail Auskunft geben musste u. auch dazu, wie dieser Satz zu verstehen ist.


melden

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 20:46
@Ylenia schrieb:
Ylenia schrieb:@Aggie
Im nachhinein gesehen ziemlich makaber, aber wie gesagt, dazu wird man sie befragt haben.
Ich denke, dass sie über jedes Detail Auskunft geben musste u. auch dazu, wie dieser Satz zu verstehen ist.
Befragte können Ermittlern gegenüber aber auch gewisse Dinge verschweigen.


melden

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 20:52
@Aggie
Das ist mir schon klar.
Was ich nicht gut finde sind die aus dem Zusammenhang gerissenen Sätze...man müsste den ganzen Inhalt des Briefes kennen.

Mich würde interessieren, was über den Radfahrer hinter dem Haus, der vor u. nach der Tat gesehen worden sein soll, herausgefunden wurde.
Merkwürdig auch das auffällige Fahrzeug. Trotz Phantombild gab es dazu keine Hinweise.


melden

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 23:37
@Ylenia
... mich würde interessieren warum man(n) -frau immer den Weg des geringste Wiederstand geht und immer den nahe liegenden Ehemann im Visier hat.., ich glaube man sollte im engsten Familien Zirkel mal näher hinschauen, nur so ein Gedanke, immer wieder wird auf XY hingewiesen, man möge zwischen den "Zeilen" lesen, schauen,.. die Szene wo sich zwei Schwestern unterhalten...!?


melden

Mord in Wolfsburg

23.11.2014 um 23:39
@Ylenia
ach, und noch was, ich schreibe nicht viel aber ich verstecke mich auch nicht


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 00:04
Walkarin schrieb:... mich würde interessieren warum man(n) -frau immer den Weg des geringste Wiederstand geht und immer den nahe liegenden Ehemann im Visier hat..,
Das ist eine durchaus berechtigte Frage, über die ich auch oft nachdenke.
Es mag damit zusammenhängen, dass in vielen Fällen der Partner auch der Täter ist.
In diesem Fall hat der EM ein Alibi...von den Ermittlern wird ihm anscheinend unterstellt, einen AK engagiert zu haben. Irgendwie verstehe ich das ja auch nicht.
Walkarin schrieb:ach, und noch was, ich schreibe nicht viel aber ich verstecke mich auch nicht
Ja weisst du, dabei könnte es sich noch um ein Verhalten aus Kindertagen handeln, als ich noch mit anderen verstecken spielte, was mir immer viel Spass bereitet hat.
Nachdem ich nicht gerade annehme, dass du dich in mein Gästebuch eintragen möchtest, belassen wir es dabei. :)


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 00:24
@Ylenia
... doch, würde mich gerne in dein g-buch eintragen, oder doch verstecken spielen...,viel lieber unterhalte ich mich doch noch ohne was zu verstecken, selbst in WWW, ich weiß OT, damit kann ich leben, ich hab nix aber gar nix zu verstecken


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 00:43
Walkarin schrieb:... doch, würde mich gerne in dein g-buch eintragen, oder doch verstecken spielen...,
Das ist keine eindeutige Entscheidung....was denn nun, eintragen od. verstecken spielen?
Was denkst du, könnte ich versteckt haben? :)

P.S. Ich sag's dir nicht... :)


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 00:54
@Ylenia
kann dich gut verstehen, spielen wir weiter, ich hab nix zu verspielen, zu verstecken---, könnte ja sein , du bist TÄTER und hast sehr wohl was zu verstecken, ich glaub dies wird hier nicht toleriert, könnten wir dies per <<<<<<<<<PN klären??


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 01:04
@Walkarin
Als Täter hat man immer was zu verstecken, aber ich bin froh, dass du so viel Verständnis dafür hast.
Ich muss nun diese Unterhaltung für heute beenden, da ich noch die Tatwaffe besser verstecken muss, die Hülsen habe ich ja seinerzeit alle eingesammelt.

Ja u. es ist OT...sry. dafür.

Ich wünsche dir eine angenehme Nachtruhe... :)


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 01:14
@Ylenia ja, hoffe ich stör dich nicht bei der Beseitigung der TW u. wünsch dir a traumfreie ohne Alp freie Nacht ohne verstecken Spiel


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 23:04
Die Frage ist: neigte SB in der Ehe/Familie zu übertriebenem Misstrauen und Kontrolle, was für Aussenstehende (Nachbarn,Freunde) so nicht erkennbar war ?

- Ihre Tochter durfte jedenfalls laut XY-Beitrag nach dem Lernen nicht mehr zum Freund (Kommentar des Freundes: "Ist es wegen deinen Eltern?")
- Die Austauschschülerin beschreibt in ihrem Brief an ihre kanadische Freundin das Zusammenleben mit SB als "Hölle"
- die 15jährige Tochter darf beim Freund nicht übernachten (XY-Beitrag, im Gespräch mit SBs Schwester )
- FB gab im SternTV-Beitrag zu, im Casino gespielt zu haben: Hat SB ihm dort vielleicht nachspioniert? Die Rückfahrten mit dem Taxi erfolgten jedenfalls laut XY-Beitrag immer "vom Casino aus" und endeten nicht direkt vorm Haus der Familie (sollten Kontrollfahrten unentdeckt bleiben?)

Ein solches Verhalten führt jedenfalls oft zu erheblichen Problemen in einer Partnerschaft/Familie.

War "übertriebenes Misstrauen und Kontrolle" der "riesige Fehler", den SB in ihrem Brief eingesteht, der die Ehe/Familie nicht mehr richtig funktionieren lies?

Wurde SB von der Austauschschülerin dabei "ertappt", wie sie dem Ehemann wieder nachspioniert? Wurde die Austauschschülerin zum besagten "Informanten" ?
Hat die Austauschschülerin vielleicht deshalb in ihrem Brief an die kanadische Freundin Schadenfreude geaussert, weil sie es der Gastmutter auf diese Weise "heimzahlen" konnte?

Warum wird laut dem Brief von SB dem "Informanten" mehr Glauben geschenkt als SB selbst? Hat man SB deshalb nicht mehr vertraut, weil sie denselben "Fehler" schon einmal begangen hat?

Das alles erkläert für mich die in den beiden Briefen angesprochenen Probleme, der Mord an sich bleibt fur mich weiterhin ein Rätsel ...


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 23:24
@Mystery2015
Sehr interessante, kohärente Hypothesen bezüglich des Briefinhaltes!


melden

Mord in Wolfsburg

24.11.2014 um 23:29
Was den in dem Brief von SB erwähnten "Fehler" ihrerseits angeht: sicher wird die Polizei den Ehemann befragt haben, auf welchen 'Fehler' SB sich hier bezog. Die Ermittler müssten es also wissen.
Oder machte der Ehemann von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch?


melden

Mord in Wolfsburg

25.11.2014 um 19:39
Solch eine Teil(!)Einlassung spricht aber eher gegen den Ehemann. Wenn es denn eine gewesen sein sollte.
Man sollte besser nicht bei der Polizei (teilweise) schweigen und dann vor Fernsehkameras in (anderen?) Teilen sprechen.

Das käme mehr als dubios an.


melden

Mord in Wolfsburg

25.11.2014 um 23:12
@Ylenia schrieb:
Ylenia schrieb:An ein Doppelleben glaube ich eher weniger....was sind schon 3 Taxifahrten in 3 Jahren, immer mit derselben Taxilenkerin, die zudem über ein bemerkenswertes Gedächtnis verfügen muss, wenn sie sich so genau daran erinnern kann.
@Ylenia

Es hieß, dass die betr. Taxifahrten "mehrere Monate" vor SBs Tod erfolgten, der Zeitraum war also wesentlich kürzer:
Aggie schrieb am 22.11.2014:Ob Spekulationen über Scheidungsabsichten von Sabine Bittner, ein Brief an ihren Mann, in dem sie "Fehler" erwähnt oder ein vermutetes Doppelleben, das die 47-Jährige geführt haben könnte – der Fall gibt viele Rätsel auf.So soll die Frau mehrere Monate bis kurz vor ihrem gewaltsamen Tod Taxifahrten in die Stadt und zurück unternommen haben. Auf dem Rückweg soll sie sich jeweils nicht zu Hause, sondern etwa 200 Meter entfernt absetzen gelassen haben.
http://www.stern.de/tv/sterntv/ungeklaerter-mordfall-in-wolfsburg-wer-hat-diese-frau-erschossen-2076398.html


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

25.11.2014 um 23:19
@Aggie
Das ist der Stern-TV Bericht....ich müsste nachschauen, wo ich über diese Fahrten gelesen hatte, so viel ich weiss, waren es in 3 Jahren nur 3 Fahrten.
Sowie es meine Zeit erlaubt werde ich nochmals alles durchgehen.
So aus dem Stegreif weiss ich noch, dass im XY - Video gegen den Schluss gesagt wurde, dass 3 dieser Fahrten bekannt seien. Es wurde auch vermutet, dass es mehrere gewesen sein könnten, was sich jedoch nicht bestätigte.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden