weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 09:48
@Mia_Gonzo
So sehe ich das auch! Erstmal fällt grob mal wieder auf, dass es so scheint als stelle der Ehemann den Stand der Ehe anders dar, als er wirklich war!? Ich finde es nach wie vor sehr eigenartig, dass die Tat grade an diesem Vormittag stattfand!? Geht man von einem Auftragsmord eines dritten aus, muss Frau Bittner ja über einen längeren Zeitraum beschattet und ausgekundschaftet worden sein! Ein Mord in einer dunklen Ecke (nach Taxifahrten) wäre sicherlich einfacher und weniger auffällig - als direkt in der heimischen Küche! Es wirkt alles sehr inszeniert! Der Ehemann gibt zu, gerne mal gespielt zu haben- um welche Geldbeträge handelt es sich da?! Der ominöse anonyme Brief - an den Ehemann über irgendwelche Kinderporno Geschichten - Hallo?!!? Wäre Frau Bittner irgendwas auf der Spur gewesen, hätte sie darüber nicht ihren Ehemann berichtet? Sorry, egal wie es um die Ehe stand... Never!!!!! irgendwie sollte es jetzt so dargestellt werden, als sei eine kaputte Ehe kurz vor dem Mord plötzlich wieder gekittet worden sein!? Hmmmm?! 3 Taxifahrten mit der gleichen Fahrerin .... und keine andere Fahrt??!? Es handelt sich hier nicht um eine Großstadt und Taxifahrer hätten sich bestimmt erinnert... das passt alles nicht und stinkt zum Himmel!? Auf mich wirkt es so, als möchte jemand genau Bittner gezielt in ein dunkles Licht stellen!?!?


melden
Anzeige
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:07
@Lara1973

Genau, das ist es ja. Dieses übertriebene Aufkommen von Verdachtsmomenten und die Aussagen die nie von mehreren Menschen bestätigt werden können. Eine Taxifahrerin, die sich an Fahrten erinnert die vier Jahre zurück liegen und eine rein zufällig am Tag vor der Tat. Kein Nachbar oder wer anders hat etwas mitbekommen. Der Ehemann der erzählt, dass seine Frau ein Geheimnis hatte, er aber nicht weiß welches. Wiederum gibt er einmal an, dass sie vor etwas Angst hatte dann auf einmal weiß er das ein unbekannter auf Arbeit Angst vor ihr hatte,als der Konzern dann entlastet wird taucht auf einmal die Taxifahrerin auf, die sich an die Fahrten erinnert die rein zufällig in dem Jahr begannen als die Ermittlungen wegen der Korruptionsaffäre liefen.
Der Ehemann kann aber nichts konkretes sagen und spricht außerdem von dem Geheimnis seiner Frau und das es möglich war, dass sie sich in ihrer Situation bei wem ausweint aber welche Situation meint er konkret? Er wusste doch angeblich von nichts.


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:07
Casino:
Nicht denkbar, dass Herr Bittner & Aupair anfangs mal "einen trinken" gegangen sind? Stellt euch vor: da kommt eine Kanadierin hierher, landet in einer bürgerlichen Randsiedlung in Wolfsburg, wo wenig "los" ist (Kneipenmäßig usw. Die Töchter finden nicht gut, dass Gastvater+Mädel "mal weggehen" - muss nicht gleich was heißen, theoretisch, wäre die Beziehung untereinander nicht gerade angespannt oder eh schwierig --> also mögen die Töchter das Mädel nicht so ?, wenn Sie mit dem eigenen Vater....oder sind Eifersüchteleien bzgl eigener Freund im Spiel?

Möglich, daß sich Aupair dann selber öfter alleine im Casino aufgehalten hat (ohne Gastvater), dort "entsprechende Kontakte" knüpfte-. Irgendwo kann man ja nicht den ganzen Tag in einer Randsiedlung sitzen-.

Taxi:
Frau Bittner ist ihrem Mann+Mädel hinterherspioniert, um zu schauen, ob die im Casino oder Hotel gelandet wären..damit keiner ihr Auto erkennt, läßt sie es zu Hause...

Alle anderen Varianten erscheinen mir als (gelegte) falsche Fährten. Man müßte -wenn nur noch rauskriegen, ob der EM mit in dem "Komplott" hängt oder ob "das" hinterrücks (ohne seines Wissens) geschah.

Einem Aupair "sowas" zu unterstellen ist zwar krass, aber bei diesem bösen Brief ... Ich denke, dass sich hier ggfs selbst die Waffe besorgt wurde und dass man selbst die Tat verübte - kein Killer. Zumindest kann das doch nur jmd ungesehen derart sicher, "kaltblütig" tun, der von den Gewohnheiten des Wohngebietes & der Nachbarn gut weiß, jmd, der weiß, wie man ungesehen ins Haus kommt. Ein Späher hätte nicht unauffällig ums Haus "schleichen" können. Das war jmd, der Bescheid wußte bzw sich sicher war. Die Späher waren ggfs "nur" die Helfer in soweit, den Mörder nach der Tat hinterm Haus bzw Feld "wieder einzusammeln".


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:30
Ich glaube, es geht nicht darum, herauszubekommen, WER "es" war, sondern ob der Mann mit involviert war oder nicht. Der Mord hätte genauso gut ohne seines Wissens geplant+verübt werden können. Es gibt zwei Varianten der gleichen Tat. Mit seines Wissens, ohne seines Wissens-.

Vielleicht sind die mal zusammen "weg" gegangen , er "war" vernünftig genug, nichts mit der Gasttochter anzufangen, er hatte gar kein Interesse daran. Wollte er sich dem Aupair gegenüber "weltoffen, nett" zeigen, als der nicht langweilige Familienvater, dass, geht sie nach Kanada zurück, was "nettes" über Ihre Gastfamilie erzählen kann? Dass das dann "so nach hinten los geht" konnte er ja nicht ahnen-.
Der Mörder nähme praktisch "Rache" an allen beiden: zum einen durch Mord an der Frau, zum anderen auch am Mann, dadurch, dass dieser selbst unter Tatverdacht gerät. Mann kannte die Wohngegend, in der man so lange eingesperrt war, sich aber gut auskannte--.


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:38
Weiter vorn schreibt auch jmd, dass es nach Rache einer Frau aussieht. Daher die verschiedenen Anspielungen beim Filmbeitrag XY: Täter: dünn, längere Haare, Frau im Fitness vorn eingeblendet: dünn, längere, helle Haare (wie Täter). Wäre es denkbar, dass alle drei/ Aupair/Gastmutter/-Gastvater/ mal zusammen im Fitness waren?

Vielleicht hat sich der Ehemann jediglich um die Integration seiner Gasttochter bemühen wollen? Das wurde ihm am Ende selber zum Verhängnis?


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:41
Ich fürchte, dass solange der Täter selbst nicht gefasst wird, die Hintergründe der Tat vollkommen unklar bleiben. Bei richtig kurzer Zusammenfassung wurden hier alleine schon viele mögliche Motive erörtert.

- das Aupair oder zumindest ein Zusammenhang.
- der Ehemann als Auftraggeber wegen Affäre, Spielsucht o.ä.
- Arbeitskollegen wegen Korruptionsgeschichten
- Doppelleben in irgendeiner Form
- Kindesmissbrauch


Ich denke darüber hinaus gäbe es noch überaus mehr Möglichkeiten. Deshalb bin ich der Meinung, dass der ausführende Täter gefasst werden muss um zu klären um was es wirklich ging.


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:50
Aus meiner Sicht spräche vieles für das Aupair. Abzuklären, ob der EM involviert war oder nicht. Ich glaube es eher nicht. Das wäre sonst zu krass. Das ist ein Mord, hinter seinem Rücken, Rache an allen: Frau, Töchter, Ehemann. Möbelwagen: nur Zufall - wußte Mörder/ Mörderin nicht.

20 000 wegen der Waffenbeschaffung im Spielermilieu oder wegen eines abgekarteten "Komplottes". Man will die Unterwelt zum Reden bringen, das dürfte da viel Geld sein. Ein VW Mann oder Anwalt macht doch da den Mund nicht auf. Da gehts bei mehr los, bei deren Gehältern-vermutlich.


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:57
@zmkkck
Wo soll das Aupair denn das Geld her haben? Wo soll das Aupair denn die Kontakte her haben?


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 10:59
Mit den 20000 gebe ich dir Recht aber was das Aupair angeht, da geht es mir absolut nicht in den Kopf was da passiert sein soll, dass zu so einer Reaktion führt. Anfeindungen der Ehefrauen und Eifersüchteleien gibt es da leider oft aber dann hätte sie doch eher aus der Wut heraus unmittelbar gehandelt und nicht auf diese Art. Falls sie auf etwas angespielt hat, dass sie aufgeschnappt hat dann schwebt sie vermutlich genauso in Lebensgefahr wie SB zu Lebzeiten


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:00
Fakt ist, dass alle Karten- die der Ehemann jetzt auf den Tisch holt- völlig wirr und inszeniert wirken! Der anonyme Brief, das Au-pair mädel, irgendetwas faules im Konzern- jemand hätte Angst vor der Frau!? Nööööö.... das stinkt!!!!


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:03
@gana:

Frau Bittner könnte die Jahre vorher ihrem Mann selbst einmal hinterhergefahren sein, um zu schauen, ob "er eine Geleibte" hat bzw ins Casino geht-. Evtl gab es mal Probleme, die man aber wieder in den Griff bekam. DAnn kam das Aupair.

Dass Sie am Tag vor Ihrem Tod so niedergeschlagen war, kann daran liegen, dass sie beide (Aupair+Ehemann) zusammen gesehen hat /am Casino/ evtl haben die sich auch nach dem Auszug des Gastmädchens mal noch "freundschaftlich" (ohne Wissens der Frau) getroffen.
Das hat sie dann evtl so geschockt---. Das Aupair hätte ja eigentlich wieder zu Hause sein müssen, wenn es "ein zu Hause" gab. War ja aber wohl noch in D oder?

Wie gesagt: die Frage ist scheinbar nicht, wer, sondern ob EM involviert war oder nicht.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:04
Ich glaube hier hielt sich jemand für sehr klug und wollte ein Problem auf galante Art & Weise lösen... viele Möglichkeiten gibts dann ja nicht!? Sollte jemand einen Auftragskiller angesetzt haben- war da was von längerer Hand geplant... vielelleicht deshalb die Frage zur Aida-Kreuzfahrt! Stellle man sich mal vor, die Schwester von Frau Bittner- würde behaupten... die Fahrt passe nicht zum damaligen Stand der Ehe... ?! Wäre interessant zu wissen, was nahe Angehörige darüber denken!?


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:07
@obskur+ @Mia_Gonzo
Das Aupair könnte den Mord selbst verübt haben. Dann braucht man kein Geld für den Killer. Vielleicht hatte sie was mit Drogen zu tun? Kontakte finden: Casino oder woanders, Kneipen, Clubs ...

20 000: Komplott, Waffenbeschaffung, Drogenmilieu? Darum das viele Geld?


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:08
Wieso wird Frau Bittner von dem Au-pair so böse dargestellt? Was sagt der Ehemann zu dem Zwist... müsste er doch mitbekommen haben!? Ein Au-pair kann eine Stelle jederzeit wechseln!? Was hielt das Mädel?


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:08
Und genau das ist der Punkt, fast alles kommt vom Ehemann. Keine der Töchter, Nachbarn, Freunde oder Familie ist scheinbar aufgefallen, dass sie verängstigt ist, ein Geheimnis hat oder diese Fahrten unternimmt. Der Schwester ggü. erwähnte sie Mal Probleme aber scheinbar nichts besorgniserregendes sonst hätte sie sich doch anvertraut und Probleme hat jeder Mal die können auch anderen Ursprungs sein.


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:11
@Lara1973: bin deiner Meinung: alles Käse und falsche Fährten.

Das Ding ist privat verstrickt, aber ich denke, da wurde jemanden die Gutmütigkeit zum Verhängnis-dem Mann?Frau Bittner hatte evtl Angst, dass ihre Töchter was mit Drogen zu tun bekommen und war deshalb so aggressiv? Dann die Gutmütigkeit des Mannes untertstützt sie nicht beim Gang zur Polizei...?

Das könnte es sein.. Drogen..darum die hohe Belohnung..


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:12
@Mia_Gonzo
Ja NUR der Ehemann stellt seine Frau als völliges Mysterium dar!? Er tut so als wisse er alles über seine Frau und letzenendes NIX!? Frau Bittner wirkt auf mich völlig unscheinbar... eher frustiert dargestellt.... ich tippe darauf die Ehe war in der Tonne!!! Wer weiß womit sie ihren Mann unter Druck hätte setzen können?!?


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:13
@zmkkck
ich persönlich denke, dass ganze ist im Motiv viel einfacher gestrickt... nur ziemlich klug eingefädelt!?


melden

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:13
Drogen--. Mit Drogen läßt sichs kaltblütig, emotionslos morden?
Daher die Belohnung.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

09.02.2014 um 11:16
Frau Bittner hatte ggfs Angst, dass ihre Töchter mit Drogen konfrontiert werden könnten. Das Aupair stellt Frau Bittner so böse hin, weil Sie das evtl bemerkt haben könnte...darum kein Wechsel in eine andere Gastfamily..wenn das herauskommt...bist du weg und bei der Polizei.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden