weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

291 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Österreich, Berge, Greiner, Susi

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

29.04.2013 um 11:40
@CleoWinter
Auch interessant in diesem Zusammenhang sind sie Handlungen des Gerichtsmediziners der Innsbrucker Staatsanwaltschaft. Denn bei allen besagten Delikten, führte er die Obduktion durch.
Angefangen bei dem Eishockeyspieler, über den Fall im ausserfern, der in den 90ern passiert ist, über den 2. fall im ausserfern, bis hin zur jungen Studentin, die in Innsbruck erstochen worden ist.
Bei jedem dieser Fälle, haben Angehörige das Gefühl, dass entweder Fehler gemacht wurden, oder aber, dass wichtige Erkenntnisse übersehen worden sind.
Irren ist menschlich?
Ich glaube jedoch NICHT, dass die Polizei gerade wegen dem Fremdenverkehr immer wieder auf selbstmord tippt...


melden
Anzeige

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

29.04.2013 um 14:40
Hallo miteinander,

was mir auffällt ist das gewisse Zeitangaben nicht passen - z.B wenn man diese Meldung betrachtet:

@PaulVitti
Im Zuge der Wettersuche bin ich noch auf diesen Text gestossen und lege ihn dazu:

06.-08.Aug.06

Eine seit 2 Tagen vermißte Frau soll sich laut Handypeilung im Bereich Eng aufhalten. Das Auto und 2 Rucksäcke mit je einem Handy wurden gefunden.
Die Bergrettung suchte mit unterstützung des Hubschraubers Engergrund, Hohljoch, Gumpenspitz, Pinsalm und Sunjoch erfolglos ab.
Nach auffinden des Hundes der Vermißten wurde am nächsten Tag ein weiterer Suchflug gestartet, weiters wurden verschiedene Höhlen am Gamsjoch sowie Engauswärts abgesucht.
Am nächsten Tag wurde mit Suchhunden noch einmal der Bachbereich Engergrund erfolglos abgesucht. Daraufhin wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

20 Bergrettungsmitglieder waren 230 Std. im Einsatz

Quelle: http://www.bergrettung-achenkirch.at/70
Wenn jemand seit 03.August als vermisst gemeldet wird warum wartet man dann 3 Tage mit der Suche? Einsatz ab 06.August ?
Ich kenne es nur so das die Bergrettung bzw. Suchmannschaften so schnell wie möglich ausrücken da die Chance für ein Auffinden natürlich höher.

Außerdem bleibt immer die Frage mit dem Hund. Wenn die Bindung zum Hund wirklich so stark war überlässt Sie ihn nicht seinem Schicksal am Berg - für mich als Hundebesitzer nicht nachvollziehbar.
Der Hund war anscheinend Ihr bester Freund - lasse ich nicht alleine zurück sondern schaue das ich ihn wo vorübergehend unterbringe oder auch in den Suizid mitnehme - hier ein trauriger Artikel dazu :

http://forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-107266.html


Da muss ich nämlich ganz entschieden gegen die Selbstmordtheorie aussprechen - wäre auch interessant ob der Hund Verletzungen von einem Angriff hatte. Es gibt Fälle wenn der Hundebesitzer verletzt oder bewusstlos ist und der Hund niemanden zum Besitzer lässt - aus Instinkt.

Da mussten auch schon Hunde erschossen werden da sonst die verletzten Besitzer nicht versorgt werden konnten.
Kann - theoretisch - sein das ein Angreifer den Hund verletzt hat oder selber verletzt wurde.


Zum Abschluss noch ein Zitat:
"Würde auf dem Grab jedes Ermordeten, dessen Tod nicht als Mord erkannt wird, sondern als Selbstmord oder natürlicher Tod durchgeht, eine einzige Kerze brennen - unsere Friedhöfe wären taghell erleuchtet."


melden
ZenCat1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

30.04.2013 um 22:59
@CleoWinter
CleoWinter schrieb:Aber ich finde es erschreckend und erstaunlich, dass die österreichische Polizei scheinbar wirklich lieber Fälle löst, an denen Landsleute beteiligt sind.
Meine Güte, was sind denn das für völlig planlose, dumme Aussagen? Die Österreicher lösen ihre Fälle GENERELL schlecht bzw. per Zufall - das hat nichts mit Ausländer oder nicht Ausländer zu tun, sondern mit mieser, unmotivierter Polizeiarbeit, schlechter Bezahlung, null Interesse etc. Spart Euch doch mal Eure elenden Verallgemeinerungen!


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

30.04.2013 um 23:02
@ZenCat1
Spar du dir deine Frechheiten, hier geht es um einen Mordfall, nicht um Wichtigtuerei! Und wenn du nichts zum Fall zu sagen hast, solltest du nicht im Thread spamen. Meine Aussage war subjektiv und nach allem, was ich gelesen habe, gerechtfertigt.


melden
ZenCat1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

30.04.2013 um 23:12
@CleoWinter
Mich hier mit "Spammen" in Verbindung zu bringen, ist sehr interessant. Aber bitte, poste weiter auf Deinem Niveau, da wird auch sicher viel dabei herauskommen. Und danke, liebe Mods - Verallgemeinerungen interessieren Euch nicht?


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

30.04.2013 um 23:15
@ZenCat1
@CleoWinter

Kabbeleien müssen nicht sein ;)


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

01.05.2013 um 21:27
@ZenCat1

egal, ob die polizei schlecht bezahlt wird, mord ist mord und da hört der spass auf.


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

01.05.2013 um 21:51
@mysterioes74
Eben, aber das Dummschwätzen, Wichtigmachen und Leute beleidigen ist halt einfacher für ZenCat.


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

01.05.2013 um 22:37
@CleoWinter
komm runter cleo. ich habe zencat ganz anders in Erinnerung.
in einem anderen fall hat sie zeit investiert und Fotos gemacht von der Umgebung und war immer höflich und nett.
kommt alle runter bevor dieser fall auch zugemacht wird oder tragt das BITTE per pn aus.


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

19.05.2013 um 20:54
Hallo gibt es was Neues in dem Fall hier?


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

19.05.2013 um 21:11
@mysterioes74
Der Fall ist von 2006 und lt. Polizei Österreich ja nicht mal ein Fall...
Daher wirds nix neues dazu geben, ausser man beauftragt nen guten Detektiv...


melden
ZenCat1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

23.05.2013 um 23:23
Es tut mir leid, dass ich so überreagiert habe - der Fall liegt mir sehr am Herzen, da kommen manchmal leider immer noch zu viele Emotionen auf... Meine Meinung zur österreichischen Polizei ist vermutlich noch übler als Eure :(

Was ich mich frage: Ist es nicht so, dass letztlich die Gerichtsmedizin ausschlaggebend dafür ist, ob ein Fall weiter untersucht wird? Sprich: Wenn die Gerichtsmedizin sagt, das ist kein "außergewöhnlicher Todesfall", sondern Selbstmord, Unfall oder natürlicher Tod, dann ist das doch das Okay für die Polizei, nicht mehr weiter zu ermitteln - oder sehe ich das falsch?

Und es war ja unser aller Lieblingsgerichtsmediziner, der ungeachtet aller Tatsachen "Tod durch Erfrieren" und "ohne äußere Einwirkung" konstatiert hat - weiß jemand, hat da die Kripo überhaupt noch eine Handhabe, weiter zu ermitteln?

@itfc
Vielen Dank!


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

24.05.2013 um 01:15
@ZenCat1
Meiner Meinung nach muss die Polizei in alle Richtungen ermitteln.
Allerdings dürfte es gar nicht dazu gekommen sein...

1. Susi verschwindet
2. Susi wird gesucht -> noch keine Ermittlungen
3. Susi wird gefunden -> Gerichtsmedizin findet die Todesursache
4. Falls unnatürlich -> Staatsanwalt + Kripo ermitteln
5. Falls natürlich -> keine Ermittlungen nötig

So denke ich mir das. Die Kripo kann dann ja erst wieder tötig werden, wenn neue Beweise/Erkenntnisse/Zeugenaussagen vorliegen.


melden
ZenCat1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

26.05.2013 um 00:46
@AxelF
Das hab ich mit meinem posting gemeint: Der Gerichtmediziner hat ja recht schnell auf Tod durch Erfrieren, ohne äußere Einwirkung befunden. War das nicht gleich schon das Okay für die Kripo, nicht mehr weiter ermitteln zu müssen? Oder zu dürfen - da gibts ja dann die "obere Etage", die Chefs sozusagen, die sagen, okay, das ist kein unerklärlicher Todesfall, da wird jetzt weder Geld noch Zeit investiert.
Wurde überhaupt irgendwas ermittelt, wissen wir da was davon, aus Presseberichten etc.? Wurden überhaupt Zeugen vernommen, Susis letzte Tage rekonstruiert? Meines Wissens nicht, oder?


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

26.05.2013 um 12:21
ZenCat1 schrieb:Was ich mich frage: Ist es nicht so, dass letztlich die Gerichtsmedizin ausschlaggebend dafür ist, ob ein Fall weiter untersucht wird? Sprich: Wenn die Gerichtsmedizin sagt, das ist kein "außergewöhnlicher Todesfall", sondern Selbstmord, Unfall oder natürlicher Tod, dann ist das doch das Okay für die Polizei, nicht mehr weiter zu ermitteln - oder sehe ich das falsch?
So einfach ist das nicht. Der Gerichtsmediziner kann lediglich die Todesursache u. ggf. weitere Verletzungen feststellen. Ob das für einen Mord spricht, ist letztlich von den ermittelbaren Todesumständen abhängig.

Beispiel: Ein Mann wird tot vor einem hohen Gebäude aufgefunden. Die rechtsmedizinische Untersuchung ergibt, dass eine gebrochene Halswirbelsäule ursächlich für den Tod war. Nicht sturzbedingte Verletzungen oder Male konnten nicht gefunden werden.

Aber ob der Mann selbst da hinuntergesprungen ist oder gestoßen wurde, kann der Gerichtsmediziner nicht ersehen. Das müssen die Kriminalbeamten ermitteln. Gab es eine depressive Vorgeschichte, wurde der Mann gesehen, wie er mit anderen Personen dort hochgegangen ist etc.
ZenCat1 schrieb:Wurde überhaupt irgendwas ermittelt, wissen wir da was davon, aus Presseberichten etc.? Wurden überhaupt Zeugen vernommen, Susis letzte Tage rekonstruiert? Meines Wissens nicht, oder?
Doch, selbstverständlich. Man sieht ja auch Auszüge aus den Ermittlungsprotokollen in der ORF-Doku.


melden
ZenCat1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

26.05.2013 um 12:24
@Waldeck
Vielen Dank für die Info!


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

26.05.2013 um 12:40
@ZenCat1
Gerngeschehen, ich hab aber blöderweise zu früh gespeichert, jetzt steht da noch ein bisschen mehr.


melden

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

30.05.2013 um 17:55
@Waldeck
Dein Beispiel ist zwar sehr plastisch, und auch gut erklärt.
In Susis Fall haben wir aber eigentlich das Problem, dass "Tod durch Erfrieren" quasi kaum Zwangsweise (jedenfalls nicht auf einem öffentlichen Berg) oder durch Fremdeinwirkung zu erreichen ist.
Damit suggeriert der Autopsie-Bericht natürlich einen Selbstmord aus Depression/Liebeskummer.

Vom Dach kann man freiwillig springen oder geschubst/geworfen werden. Dabei kann das Opfer sogarschon bewusstlos gewesen sein, und eine etwaige Schlagverletzung könnte damit auch vertuscht werden.

Schlussendlich fehlen uns einfach zuviele Infos zum Vorleben der Susi, bzw. wie sie sich kurz davor gefühlt hat...


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

16.11.2013 um 18:17
Hier ein interessanter Bericht zum vielzitierten Gerichtsmediziner Walter Rabl
http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=2820


melden
Anzeige

Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner

17.11.2013 um 11:56
@Allgemeines
Danke für den Link.

Leider ist der Artikel auch etwas zu tendenziös und teilweise undurchsichtig, als das er als objektiv gelten könnte!
Und schlussendlich soll er vor allem den Fall des Markus Juen bzw. seiner Ex-Frau behandeln und der damit verbundenen Benachteiligung der Frau.

Zu Markus Juen finde ich jedoch keine Info im Netz, sehr seltsam...


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden