Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

802 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Serienmörder, Bremerhaven, Cuxhaven ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

19.09.2022 um 16:44
Zitat von GonzoXGonzoX schrieb am 07.09.2015:Bärbel Barnkow, deren Tochter mit einem G.I. verlobt ist, soll 1991 im Auftrag eines palästinensischen Terroristen eine Bombe in die US-Kaserne Garlstedt schleusen - weigert sich aber doch - und wird dann von jenem in Bremerhaven erschossen (ebenso Ingrid Remmers als Mitwisserin einen Tag später in Bremen)
Beitrag von GonzoX (Seite 16)

Zu diesen beiden Morden aus September 1991 (beide in der Nacht vom 4.9. auf den 5.9.) gibt es jetzt einen kurzen Podcast von Radio Bremen (Buten un Binnen Podcast Mord nordwest). Da wird kurz berichtet. Es gibt keine neuen Entwicklungen. Diese politische/terroristische Moivvariante wird mittlerweile verworfen.

https://www.ardaudiothek.de/episode/mord-nordwest-der-true-crime-podcast-von-buten-un-binnen/noch-immer-ungeloest-die-kopfschussmorde-in-bremen-und-bremerhaven/radio-bremen/10653289/

https://www.butenunbinnen.de/audios/true-crime/mord-nordwest-doppelmord-remmers-barnkow-100.html

Ich finde es interessant, dass auch hier von Bremerhaven aus Richtung Bremen agiert wird und dass Autos eine wesentliche Rolle spielen sowie Kopfschüsse ohne ersichtlichen Grund. Inwieweit sexuelle Hintergründe mitschwingen, wird nicht gesagt. Es scheint sich um reine Mordlust an Frauen zu handeln, quasi Hinrichtungen.

Desweiteren finde ich interessant, dass offenbar nicht bekannt ist, wie die Autos, vor allem das von IR zum Auffindeort gelangt sind bzw was damit geschah. BB saß auf dem Beifahrersitz. Wer saß am Steuer? Wurde das Auto bewegt?

Wie kam der Täter bzw wie kam ein mögliches Täterduo (das von der Polizei ganz offiziell nicht ausgeschlossen wird) innerhalb kurzer Zeit mitten in der Nacht von Bremerhaven nach Bremen? Mit eigenem Auto oder einem gestohlenen Wagen? Wer fuhr dann das Auto von IR von Nienburg nach Bremen? Oder wurde sie erst in Bremen abgefangen? Weshalb stand das Auto auf dem Parkplatz des Arbeitsamtes und wurde erst zwei Tage später gefunden? Offenbar hat sie aber wohl tatsächlich noch von dort telefoniert?

Im Auto von BB fand man eine fremde Daunenjacke und nicht weit entfernt auf einem Friedhof eine Skijacke (für Frauen?). Beide mit BBs Blut verschmiert und mit Schmauchspuren. Aber dann müsste man von beiden Jacken ja auch Täter-DNA finden können? Ihren Perso fand man am Auto von IR.

Es gab zwar einen weiteren Verdächtigen, der aber wieder ausgeschlossen werden musste. Auffallend war aber, dass er sowohl die Verbindungen nach Bremerhaven, Bremen und Nienburg hatte (woher IR gerade kam). War er aber vielleicht gar nicht alleine? Hatte er gar nichts damit zu tun und alles war Zufall? Er hatte dann wohl doch ein Alibi obwohl er zunächst gestanden hatte.
Wenn er aber ein Alibi hatte, konnte er dann überhaupt den Wagen in Bremerhaven stehlen und nach Nienburg fahren? Und konnte er ein zweites Auto stehlen und an der Bremer Uni abstellen, in dem die Papiere dieses ersten Autos gefunden wurden? Alles ersteinmal verworren für mich.

https://taz.de/Vom-Autodieb-zum-Doppelmoerder/!1702087/



Es war auch ein Studiofall in xy.

http://azxy.communityhost.de/t910847572f585809338-Studiofall-Fall-Kripo-Bremerhaven-Kopfschussmoerder-Mordfaelle-Barnkow-amp-Remmers.html


1x zitiertmelden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

19.09.2022 um 16:59
Nachtrag:
Interessant zu wissen wäre ja auch, ob aus allen vier möglicherweise beteiligten Autos DNA genommen wurde.
Und inwiefern diese Waffe ggf nochmals in Erscheinung trat oder gefunden wurde??? Oder ob eine ähnliche Waffe in anderen Fällen genutzt wurde.
Hinweis auch noch: Die Morde waren Anfang September, weshalb waren dann eine Winterdaunenjacke und eine Skijacke beteiligt? Scheint mir ein geplantes Vorgehen zu sein zur gezielten Ermordung/Hinrichtung eines Menschen und im Blutrausch dann noch das nächste Opfer in Bremen.
Oder?

Wohin ist der/sind die Täter dann weiter gefahren?


melden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

20.09.2022 um 21:10
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Diese politische/terroristische Moivvariante wird mittlerweile verworfen.
Ich fand das eigentlich immer ganz plausibel.
Dieser Vogel war / ist wirklich ein ungeheures Kaliber.
In diversen Ländern - Palästina/Israel, Libanon, Schweden, Tschechien, Finnland - wurde er mit Mordfällen in Verbindung gebracht bzw. verurteilt und saß ein.
Dann wurde er nach Deutschland ausgeliefert und auch hier in mehreren Fällen angeklagt. Der Hauptbelastungszeuge (ein Verwandter) kippte dann anscheinend um bzw. wurde als unglaubwürdig eingestuft. Das Verfahren wurde eingestellt.
Ob der Herr dann wieder seine Haft in Schweden fortsetzte, kann man nirgendwo nachlesen.
Vermutlich lebt er ganz friedlich inmitten seiner Enkel in Bremen oder Bremerhaven.

Interessant finde ich noch ein Datum:
https://www.focus.de/politik/deutschland/blutspur-durch-deutschland-mordprozess_id_2265582.html
Bildschirmfoto 2022-09-20 um 21.02.23

Auch der zweite der Brermerhavener Prostituiertenmorde ereignete sich im Mai 1993.
Man könnte also auch mal darüber nachdenken, ob das so eine Art Frustrationstat zum Abschied war.


1x zitiertmelden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

21.09.2022 um 10:46
Zitat von GonzoXGonzoX schrieb:Auch der zweite der Brermerhavener Prostituiertenmorde ereignete sich im Mai 1993.
Man könnte also auch mal darüber nachdenken, ob das so eine Art Frustrationstat zum Abschied war.
Dazu müsste man mal die genauen Daten und das Bewegungsprofil von Bassam A. kennen. War er denn im September 1992 und am 8. Mai 1993 in Niedersachsen/Bremen bzw Deutschland und nicht in Schweden? Und wo er sich nach Haftentlassung aufhält/aufhielt.

Seine sonstigen Taten scheinen sich ja nicht so durch sexuelle und sadistische Mordlust auszuzeichnen. Aber das muss ja nicht immer zutreffen. Und wir haben keinerlei Infos zu den Morden an IR und BB außer den Kopfschüssen. Inwiefern oder ob sie zudem noch gequält worden sein könnten, wissen wir nicht.

Wäre Bassam A und/oder einer seiner Begleiter verantwortlich für diese zwei Morde an BB und IR und dann auch sogar an denen von Vanessa Witt und Anja Wardelmann hätten diese vier Taten aber definitiv nichts mit irgendwelchen weiteren Taten aus dem Weser-Elbe-Raum zu tun. Oder?

Oder meinst Du, dass eine politische Untergrundgruppe über Jahrzehnte dort aktiv war und ihre Mitglieder ihre Aggressionen oder Pläne usw auch so ausließen? Dann wäre spannend, inwiefern auch weitere "Auftragsmorde o.ä. auch in Zusammenhang stehen würden, aber das wird schwer zusammen zu bringen.

Weshalb konkret die Polizei Bassam A und seine Kumpels nun für die Fälle BB und IR ausgeschlossen hat, wissen wir ja auch nicht. Ich vermute, man hat sein Bewegungsprofil geprüft. Ob man das mit den Fällen VW und AW abgeglichen hat, wissen wir natürlich auch nicht.
Vielleicht wird das ja nun doch auch alles wieder neu aufgerollt und neu geprüft?


Ich finds aber insgesamt ganz interessant, dass ja offenbar so einige Taten im Weser-Elbe-Raum in den Siebzigern, Achtzigern und Anfang der Neunziger verübt wurden, die anscheinend eher von einem Täterduo oder einer -gruppe verübt wurden (oder sein könnten). Bzw, dass so einige Opfer seitdem vom Erdboden verschluckt sind und man daher durchaus auch den Verdacht äußern kann, dass dies zu zweit besser zu bewerkstelligen sein dürfte.

Insgesamt finde ich aber die Frage spannend, inwiefern denn in allen Fällen tatsächlich DNA abgenommen und abgeglichen wurde. Und wurde dies in diverse Datenbanken gestellt? Wurde dies mit Einzelfällen abgeglichen?
Gerade bei BB und IR hat man ja die Jacken, also auch DNA. Im Auto dürfte sich auch jeweils DNA finden lassen. Da müsste sich ja Bassam A auch ausschließen lassen können.
Und eben auch andere bekannte Täter. Es sind aber ja nicht automatisch alle Fälle und Täter mit der DNA in den Datenbanken. Sind dazu gesonderte Abgleiche erfolgt? Das wäre mal spannend zu erfahren.


1x zitiertmelden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

22.09.2022 um 20:13
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Wäre Bassam A und/oder einer seiner Begleiter verantwortlich für diese zwei Morde an BB und IR und dann auch sogar an denen von Vanessa Witt und Anja Wardelmann hätten diese vier Taten aber definitiv nichts mit irgendwelchen weiteren Taten aus dem Weser-Elbe-Raum zu tun. Oder?
Wer weiß..?
Ich hatte mal eine (lange) Liste mit (potentiellen) Killern der Region erstellt.
Beitrag von GonzoX (Seite 4)
In diese Gesellschaft passt er sicher ganz gut.

Bei den Fällen Anja und Vanessa gibt es eine gemeinsame Täter-DNA.
Und das ist wohl nicht die von Bassam.
Man muss das ganze also nicht weiter vertiefen.


1x zitiertmelden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

22.09.2022 um 20:21
Zitat von GonzoXGonzoX schrieb:Bei den Fällen Anja und Vanessa gibt es eine gemeinsame Täter-DNA.
Und das ist wohl nicht die von Bassam.
Man muss das ganze also nicht weiter vertiefen.
Wenn denn seine DNA mit irgendwelchen Fällen verglichen wurde, wurde sie ja sicher auch mit denen aus den Fällen RI und BB verglichen.
Aber wer wars dann?


melden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

23.09.2022 um 22:56
Hallo @darkstar69 ,

stimmt...anscheinend hat man Bassams DNA-Spur wohl nirgendwo gefunden.
Bei allen drei Fällen mit denen ihn sein Cousin belastete nicht und genauso wenig bei den Bremerhavener Prostituierten-Morden.
Könnte also sein, dass er in Deuschland gar nicht schwer-kriminell geworden ist.
Oder aber er war ein professioneller Spuren-Vermeider, hat Handschuhe getragen etc.
Wie Du schon (zwischen den Zeilen) angedeutet hattest, erinnert einiges an den vermeintlichen Göhrde-Mörder:
- wird mit zahlreichen Taten in Verbindung gebracht, hat aber kaum Spuren hinterlassen
- "arbeitet" anscheinend im Team
- fährt mit den Autos seiner Opfer herum
- tötet mit Kopfschüssen
- war möglicherweise Auftrags-Killer
- hinterlässt keine Zeugen am Tatort (Doppelmorde)

Bei Bassam kann man sicher davon ausgehen, dass er eine entsprechende Schulung bei seiner Abu-Nidal-Organisation erhalten hat.
Wikipedia: Abu-Nidal-Organisation


melden

Frauenmorde im Elbe-/Weserraum

23.09.2022 um 23:27
@GonzoX
Bei BB hat man aber ja die beiden Jacken, die auch mit ihrem Blut kontaminiert waren. Wenn man davon ausgeht, dass diese von jeweils eine*m Täter*in getragen wurden, müsste sich DNA an ihnen befinden. Das scheint mir nicht so direkt vermeidend. Ob diese DNA aber tatsächlich untersucht und mit diversen potentiellen Tätern abgeglichen wurde, wissen wir ja nicht.
Wenn die DNA von Bassam A beispielsweise ja nicht offiziell in der Datenbank ist, muss ein extra Antrag auf Abgleich gestellt werden. Ebenso muss dies auch extra beantragt werden bei einem Abgleich mit dem mutmaßlichen Göhrde-Mörder. Ist das jeweils so erfolgt?

Ich würde Deine Auflistung noch um Mordlust ergänzen und unbekanntes Motiv, ggf auch um sadistisches Vorgehen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Frauenmorde in Münster und Heidelberg
Kriminalfälle, 513 Beiträge, am 12.03.2022 von GonzoX
GonzoX am 07.07.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 23 24 25 26
513
am 12.03.2022 »
von GonzoX
Kriminalfälle: Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven
Kriminalfälle, 90 Beiträge, am 26.07.2022 von Tristan2010
1988 am 13.11.2019, Seite: 1 2 3 4 5
90
am 26.07.2022 »
Kriminalfälle: Michel Fourniret
Kriminalfälle, 8 Beiträge, am 26.04.2022 von Takashi
RedJohn1 am 21.04.2013
8
am 26.04.2022 »
Kriminalfälle: Jasmin Jürgensen
Kriminalfälle, 9 Beiträge, am 08.05.2022 von Rhaenys
duwi am 06.12.2012
9
am 08.05.2022 »
Kriminalfälle: Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.
Kriminalfälle, 2.686 Beiträge, am 18.08.2022 von darkstar69
Gartenbauer am 27.05.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 133 134 135 136
2.686
am 18.08.2022 »