weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:43
@Infinitas
Das kann aber doch eigentlich nicht sein, oder? Mann müsste doch auch die Aussagen von Burger/Johnson über die Anzahl mit in den Ablauf integrieren?


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:44
@aberdeen
aberdeen schrieb:Das kann aber doch eigentlich nicht sein, oder?
Steh auf dem Schlauch... :D was kann nicht sein?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:44
@Infinitas
die war aber offenbar nicht traumatisierend für Standers, denn die müssen ja alles richtig aussagen und sich richtig verhalten......auch war wohl weder O.P. noch sonst irgendjemand der Laienzeugen jemals einem Kreuzverhör ausgesetzt, aber auch dies scheint ja nur bei den Zeugen der Anklage dazu zu dienen, das man versteht, warum sie bei ihrem written statement etwas anderes sagten, als im Gericht....naja


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:47
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:die war aber offenbar nicht traumatisierend für Standers, denn die müssen ja alles richtig aussagen und sich richtig verhalten
Wie kommst du jetzt auf die Standers?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:47
@Infinitas

ja die Aussage wurde vor Gericht zumindest vorgelesen und Mrs. Stipp sollte dazu Stellung nehmen.

ach, die Zeugen dürfen sich dann, weil traumatisiert, ständig widersprechen, das selbe gilt für O.P natürlich nicht.

19 Minuten? Wie kommst du denn auf diese Zahl? :D

Und wo sind jetzt die Hilferufe der Burger/Johnson bei deiner Timeline zu finden?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:51
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:19 Minuten? Wie kommst du denn auf diese Zahl? :D
Och mensch.... :D
Ist noch gar nicht lange her, da hatten wir uns Tage- und Seitenlang unterhalten.
Da kannst du nachlesen wie ich immer noch auf 19 Minuten komme und was ich über Burger/Johnson gehörte Hilferufe denke.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:51
@Infinitas
weil diesen abgesprochen wird, durcheinander gewesen zu sein, die lügen einfach.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:52
@Tussinelda

Die Standers konnten zur Tat überhaupt nichts sagen, ausser Carice, die noch Oscars letzte Hilfeschreie vernahm.
Standers dienten der Verteidigung nur dazu, Oscars Remorse zu zeigen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:52
@Tussinelda

Wo hab ich das gesagt? Über die Standers hab ich noch nicht ein einziges mal gesprochen!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:53
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:weil diesen abgesprochen wird, durcheinander gewesen zu sein, die lügen einfach.
Von Lüge war nie die Rede, aber von Parteilichkeit.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:55
Infinitas schrieb:Steh auf dem Schlauch... :D was kann nicht sein?
Wenn Zeugen zuviele Schüsse gehört haben, ist es doch mehr als plausibel anzunehmen, dass da sehr wohl Schläge und Schüsse verwechselt wurden. Das müsste noch in die timeline, wer wann wie viele "Schüsse" gehört haben will....

Bin jetzt erst mal wech...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:57
@Infinitas
ich sagte auch nicht, dass Du dies gesagt hast, ich stellte fest, dass so manches, was für die Zeugen der Anklage gilt offenbar für andere Zeugen nicht gilt und dabei macht es keinen Unterschied @KlaraFall zu was diese aussagten, Standers sahen Reeva, man sollte meinen, das hat sie etwas mehr getroffen, als "nur" Schreie/Schüsse zu hören, denkst Du nicht? Und Du hast sehr wohl gesagt, dass Stander lügt, da haben wir schon einmal diskutiert, wenn Du Dich erinnern möchtest


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 11:58
@Infinitas

Also vom Aufwachen bis zu dem Security Anruf 19 Minuten? ;)
Dann haben die Nhlengetwas ja wohl doch die ersten Sounds gehört :D

ach ja, jetzt erinnere ich mich, du schriebst das Burger/Johnson noch mal andere
Hilferufe hörten, dann gab es in den frühen Morgenstunden wohl gleich 6 mal help, help, help Rufe.
sehr mysteriösen. ..


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:00
Ich wüsste nicht, dass die Zeugen eine Mordanklage am Hals haben - im Gegensatz zu OP. Und da wurde immer betont, bereits im Vorfeld und von den meisten legal experts, dass seinem Kreuzverhör zentrale Bedeutung zukommen würde, er seinen state of mind darlegen müsse, denn das wird als einzige Chance für ihn angesehen, den Vorwurf "murder" wegzubekommen. Wenn er sich dann in wesentlichen Dingen nicht erinnert, Wichtiges aussen vorlässt, oder Anpassungen vornimmt (zwei Fans, Reeva plötzlich wach etc. etc..), dann gibt er nun einfach ein schlechtes, unglaubwürdiges Bild ab. Da herrschte auch Einigkeit bei der Mehrheit der Experten.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:01
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@KlaraFall zu was diese aussagten, Standers sahen Reeva, man sollte meinen, das hat sie etwas mehr getroffen, als "nur" Schreie/Schüsse zu hören, denkst Du nicht? Und Du hast sehr wohl gesagt, dass Stander lügt, da haben wir schon einmal diskutiert, wenn Du Dich erinnern möchtest
Ging es da um die Party, wo Oscar schon einmal verhaftet wurde?
Da hatte Stander die Aussage gemacht, dass Cassidy Memmory Taylor betrunken war.


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:07
um den ganzen Sachverhalt nochmal mit wenigen Worten zusammen zu fassen:

OP hat einen Menschen getötet - unbestritten!
= somit ist das schonmal mindestens TOTSCHLAG !!

OP wollte nun beweisen, dass es NOTWEHR war und zwar eine IRRTÜMLICH begangene Tötung ! (PUTATIV)
- wenn KEINE Notwehrsituation gegeben ist, gibt es auch keine PUTATIV-Notwehr
- für Notwehr muss BEWUSST und in VOLLER ABSICHT auf einen gegenwärtigen (und rechtwidrigen) Angriff reagieren werden, sonst ist es KEINE Notwehr !
= OP hat diese VOLLE ABSICHT verneint - Ergo: keine Notwehr, nix Putativ !!

(Alle anderen "Scheinargumente", wie GAD und versehentlich geschossen und was da noch so kam - lasse ich hier einfach mal weg, weil hinreichend ausdiskutiert)


somit sind wir wieder bei Totschlag - unwiderruflich !!!


nun hat die Staatsanwaltschaft versucht (und aus meiner Sicht auch gerichtsverwertbar geschafft), das Zünglein an der Waage in Richtung VORSATZ zu bewegen....

dazu haben wir die forensischen Beweise - sprich die Schüsse: Der erste Treffer in die Hüfte - Schmerzensschrei - ab da beginnt (spätestens) Vorsatz:
Die Verdeckung einer begangenen Straftat - drei weitere Schüsse bis zur Tötung - Ende der Geschichte !!!

Alles Weitere erhärtet nur genau diese Grundlage, auf der bereits geurteilt werden könnte (MMn - bin ja kein Richter) - Es gibt bei allen Zeugenaussagen NICHTS ENTLASTENDES für OP, bestenfalls die Abschwächung einzelner Zeugenaussagen, die aber nicht wirklich "kriegsentscheidend" sind, weil der bereits bewiesene Sachverhalt vollkommen ausreicht ;-)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:10
Sehr gut auf den Punkt gebracht @elweko!!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:17
@KlaraFall
ist das nicht egal, Du hast ihn als Lügner bezeichnet, immer wieder und das wurde hier von einigen dankbar aufgegriffen und gibst es jetzt immer noch falsch wieder, Stander sagte nicht, dass sie betrunken war, er sagte "wahrscheinlich", wenn ich mich recht entsinne, aber da nimmst Du es offenbar nicht so genau, auch hast Du mehrfach gesagt, dass die Aussagen von Stander reine Gefälligkeitsaussagen sind, was ja impliziert, dass sie nicht der "Wahrheit" entsprechen........hinzu kommt, dass Du dies auch noch so formulierst, dass es nicht als Meinung kenntlich ist, sondern als Fakt dargestellt wird. Aber diese Diskussion hatten wir schon, Du diskreditierst eben Zeugen, Verteidigung, wen auch immer, wenn sie nicht FÜR Nel sprechen, scheinbar findest Du das legitim, ich eben nicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:19
@elweko
wenn dieser ausreichte, dann würde sich Nel den Rest sicher sparen, denkst Du nicht? Warum will Nel unbedingt einen Streit "belegen"? Warum will er belegen, dass Reeva "auf der Flucht"war und deshalb Jeans anzog oder auszog oder wie auch immer, da kam ja Nel selbst durcheinander


melden
Anzeige
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2014 um 12:25
Tussinelda schrieb:wenn dieser ausreichte, dann würde sich Nel den Rest sicher sparen, denkst Du nicht? Warum will Nel unbedingt einen Streit "belegen"? Warum will er belegen, dass Reeva "auf der Flucht"war und deshalb Jeans anzog oder auszog oder wie auch immer, da kam ja Nel selbst durcheinander
.....die Frage ist doch: Will er das immer noch??? - Braucht er diesen Tatumstand den überhaupt noch???

---meine Antwort ist eindeutig: NEIN - er hat alles, was er braucht.

Allerdings kann es nie schaden, die Sache durch weitere Umstände so zu erhärten, das OP da nicht wirklich noch was gegen zu setzten hat - bestenfalls noch ein Geständnis, wenn ihn die Wahrheit erdrückten sollte - oder ein bischen Verplappern beim Psychotest, oder oder oder - ganz einfach: STETER TROPFEN HÖHLT DEN STEIN - für den Staatsanwalt könnte ich mir gut vorstellen, das es eine Taktik ist den Angeklagten so mürbe zu machen, dass im idealfall ein Geständnis dabei heraus kommen könnte - also Nichts unversucht lassen ;-)


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden