Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

467 Beiträge, Schlüsselwörter: Fahrrad, Hannover, 2000, Eilenriede, Inka Köntges August 2000 Vermisst

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

10.02.2014 um 20:55
Die Örtlichkeit müsste ich mir mal ansehen, am besten im August zur entsprechenden Zeit, wenn alles grün ist, wirkt es doch ganz anders.


melden
Anzeige
berndgeorge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

17.02.2014 um 09:06
Hallo neuigkeiten...bin heute morgen zwischen 7.50uhr u. 8.15uhr ab mediz. Hochschule durch die kolonie gegangen, dann in die eilenriede bis bruecke die ueber den schnellweg fuehrt...inka koentges kann dort nicht ueberfallen worden sein. Eine i vasion von fahrraedern, ueberall kommen fahrraeder her, schon ab schnellwegbruecke durch die eilenrieder. Fast jedes fahrrad hat blickkontakt zum ruecklicht seines vordermannes. Selbst die koloniestr. War befahren mit farraeder. Auf der ruecktour durch die kolonie hatte ich uber 50 fahrraeder gezaehlt. Auf der hintour war es aehnlich......sie kann ab schnellwegbruecke unmoeglich ueberfallen worden sein. Damit hatte nicht gerechnet, weil es sonntag so tot dort war....aber man sieht auch die vielen fa. Gebaeude u. Die riesengrosse medizinische hochschule u.. dort arbeiten sehr viele Menschen............es muss ein anderes geheimnis sein, das ploetzliche verschwinden der inka koentges


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.02.2014 um 09:58
Genau das wurde am Anfang schon geschrieben; insofern absolut gar nichts Neues. Jedem halbwegs Ortskundigen ist doch glasklar, dass man aus der Eilenriede nicht heimlich verschwinden kann.

Entweder hat der Gatte sie auf dem Gewissen oder sie ist freiwillig untergetaucht. Zum ersten braucht man nicht viel schreiben: Es wäre ja nicht das erste Mal, dass sich ein Mann einer lästig gewordenen Partnerin auf diese Art entledigt.

Zweites halte ich aber durchaus auch für sehr wahrscheinlich; dafür würde auch das Fragen nach dem richtigen Weg sprechen. So kann man doch sicher sein, dass man gesehen wurde und sich Zeugen an einen erinnern.

Ich denke nicht, dass sich dieses Rätsel noch lösen lässt. Frau Köntges wird sich nach all den Jahren kaum mit einem "mir gehts gut" melden; dafür war die ganze Suche einfach auch viel zu kostenintensiv...

Dass sie nun für tot erklärt wurde, finde ich keinesfalls unverständlich und absolut logisch.


melden
berndgeorge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.02.2014 um 10:36
Da sind den morgen soviele radfahrer auf tor gewesen, das es sein koennte das das damals auch eine verwechselung war


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.02.2014 um 20:32
Dann könnten diese Anrufe dieses aufdringlichen Anrufers auch ganz anders gemeint gewesen sein, dass er mit Inka Köntges nun zusammen ist , sie sich in Sicherheit befindet und sie NICHT entführt wurde.......?

Wie ist das dann aber mit dem für Tod erklären lassen , wenn man nicht mehr mit den Angehörigen zusammen kommen will.....,angenommen sie lebt wo anders weiter auf eigenen Wunsch.....??

Das müsste sie doch den Behörden dann mitteilen ...?

Wäre schon eine komische Sache, für mich wenigstens , so weiterzu leben....


melden
berndgeorge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 00:31
Auf jeden fall kann sie nicht in der eillenriede verschwunden sein, der vordere teil ab walderseestr. Ist fuer autofahrer gar nicht passierbar, hoechstens fuer einsatzfahrzeuge...diesen run mit fahrraedern zur mhh haette ich nie erwartet, darueber ist damals auch nicht in der form berichtet worden.......vielleicht musste inga koentges wirklich verschwinden muessen um ein neues leben fuehren zu koennen. Wenn das so waere muss sie jemand sehr sehr gerne gehabt haben u. Hat mit seine ganze kraft dafuer eingesetzt, das sie vielleicht ein neues leben beginnen konnte, mit neuen papieren usw...vielleicht waren ihr die zwaenge der eltern mit diesen glauben ueber den kopf tewachsen.....vielleicht hatte es streit gegeben u. Sie hat auch erkannt das ihr mann nicht zu ihr passte.....ich glaube mit dunkel gefaerbten haaren, neuer haarfrisur haette man sie nicht wieder erkannt......in der str. In der liststadt wo sie mit ihrem mann wohnte gibt es viel zu wenig parkplaetze, wenn man was verladen will, muss man zweite reihe oder in einer garagen einfahrt parken. Ich bin ein alter lister junge u. Schreibe nur tatsachen.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 09:20
@berndgeorge

Das kann ich mir sogar sehr gut vorstellen, dass sie ihr Leben schlagartig ändern musste !!

Sie wäre nicht die erste Frau gewesen, bei der sich gleich nach der Heirat in der Beziehung etwas schlagartig geändert hatte, der Partner dann zusätzlich die ohnehin bestehende "Verquickungen"
mit der Herkunftsfamilie (Hat hatte sie sich nicht schon nach anderm Glauben trauen lassen ? ) für
sich (aus)nutzte , dass es sogar Bedrohungen gab auf Leben und Tod.....??!

Das man dann eigens dafür eine Telefonnr. benutzen wollte, für die "Abmeldung", die man danach
auch auswechselte, aber warum dann gerade diese Tel.Nr.? ......war doch alles Zufall ?

Soweit ich weiß, kann man Handy-Telefonnummern doch etwas aussortieren, z.B. die was schlecht zu merken sind , dann doch auch jene, die eine besondere Bedeutung haben^^? .....diesmal aber nicht zur Ausnutzung, sondern um wirkliche Hilfe zu bekommen.... wurde man enttäuscht ?


melden
berndgeorge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 10:01
Bei dieser auffallenden handy nr. Die zahlenkombination der hannoverschen polizei festnetz nr. Erhaelt, haette die polizei doch handeln muessen..warum rief der mann 440x bei der polizei mit dieser nummer an....warum hat man sie nie geortet. Auch beim einkauf haette die nummer auffallen muessen...es gibt allerdings schon vorab registrierte nummern, die man nur ins handy reinmacht u. Gleich telefonieren kann....aber die haendler die solche nummern verkaufen, halten so eine spezielle nummer zurueck fuer beksnnte, fuer leute die einen extra bonus bezahlen


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 10:37
@berndgeorge

Das ist die Frage, weshalb da nicht abgenommen wurde bei der hohen Anzahl von Anrufen ?????

Da könnte man wirklich enttäuscht sein , sogar als Gutmensch....


melden
eritrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 20:10
berndgeorge schrieb am 17.02.2014:Hochschule durch die kolonie gegangen, dann in die eilenriede bis bruecke die ueber den schnellweg fuehrt...inka koentges kann dort nicht ueberfallen worden sein. Eine i vasion von fahrraedern, ueberall kommen fahrraeder her, schon ab schnellwegbruecke durch die eilenrieder.
Der Weg über die Schneckenbrücke ist sehr belebt, das stimmt.
Auf dem Weg über die die Rut-und-Klaus-Bahlsen-Brücke sieht die Sache schon wieder ganz anders aus, vor allem wenn sie im Anschluß quer duch die Gartenkolonie gefahren ist.


melden
eritrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 20:14
bellady schrieb:Wie ist das dann aber mit dem für Tod erklären lassen , wenn man nicht mehr mit den Angehörigen zusammen kommen will.....,angenommen sie lebt wo anders weiter auf eigenen Wunsch.....??

Das müsste sie doch den Behörden dann mitteilen ...?

Wäre schon eine komische Sache, für mich wenigstens , so weiterzu leben....
Für eine gläubige Baptistin ist so ein Verhalten eher ungewöhnlich.


melden
eritrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 20:26
berndgeorge schrieb:..es gibt allerdings schon vorab registrierte nummern, die man nur ins handy reinmacht u. Gleich telefonieren kann....aber die haendler die solche nummern verkaufen, halten so eine spezielle nummer zurueck fuer beksnnte, fuer leute die einen extra bonus bezahlen
Die Prepaid-Simkarten von Vodafone konnte man damals einfach telefonisch freischalten lassen, da musste keine Ausweisnummer oder dergleichen angegeben werden. Es konnten auch Fantasienamen angegeben werden, es hätte niemand überprüft. Sowas ist auch heute noch möglich, mit Prepaid-Simkarten von unterschiedlichen Discountern. Auch in Internetcafes werden bereits freigeschaltete Simkarten verkauft.


melden
eritrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 20:34
Yamaica schrieb:Dass sie nun für tot erklärt wurde, finde ich keinesfalls unverständlich und absolut logisch.
Einige Familienmitglieder könnten ja mittlerweile durchaus wissen, wo und warum sie untergetaucht ist. Aus dem Grund haben sie sie für tod erklären lassen, um ihre alte Identität völlig auszulöschen.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 20:48
Eritrea

Nein, so meinte ich das nicht...

Was sollen die Angehörigen denn sonst machen? Wenn die gesetzliche Frist abgelaufen ist (ich meine, das sind 10 Jahre, oder?), dann würde ich meinen verschwundenen Partner auch für tot erklären lassen. Das Leben geht weiter.

Ich gehe nicht davon aus, dass die Familienmitglieder etwas wissen. Das für "tot erklären" ist eine rein behördliche Formalie. Man kann den Verschwundenen dann beerben, sich evtl. Lebensversicherungen auszahlen lassen etc.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 20:50
Und ja, an der Bahlsen-Brücke ist es deutlich ruhiger aber für mich immer noch kein Ort, an dem man zur besten Berufsverkehrs-Zeit mal eben einfach so incl. Fahrrad weggefangen wird, ohne dass irgendjemand etwas mitbekommt. Das ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit.

Wir befinden uns in der Eilenriede und nicht in der Göhrde ;-)


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 21:01
Ich konnte mir das jedenfalls nicht vorstellen, dass man es machen kann, solang man weiß, dass jemand lebt.....

Jedoch ganz abgerühten oder verärgerte Angehörigen, könnte ich mir auch vorstellen, dass sie es verschweigen und es machen, um an irgewelche Gelder zu kommen......wird es alles geben......

Vllt war sie auch ungeplant schwanger, dass absolut nicht in das damalige Leben passte......?


melden
eritrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 21:03
Yamaica schrieb:Und ja, an der Bahlsen-Brücke ist es deutlich ruhiger aber für mich immer noch kein Ort, an dem man zur besten Berufsverkehrs-Zeit mal eben einfach so incl. Fahrrad weggefangen wird, ohne dass irgendjemand etwas mitbekommt. Das ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit.

Wir befinden uns in der Eilenriede und nicht in der Göhrde ;-)
Naja nun, aber die Gartenkolonie im Anschluss ist morgens auch nicht gerade ein Tummelplatz.
Jemanden mal schnell in einer Laube samt Fahrrad verschwinden lassen, ist auch nicht die Raketenwissenschaft....sowas kann je nach Umstand ganz fix gehen...
Die Entsorgung kann des Nachts vorgenommen werden.
Yamaica schrieb:Nein, so meinte ich das nicht...
Ich habe den Gedankengang nur ein wenig weitergesponnen.
Es könnte doch durchaus möglich sein...vielleicht sogar im Auftrag von Inka...
Wenn sie für tod erklärt wurde, dann verfestigt sich ihre neue Identität umso mehr. Das sie einst die Inka Köntges war, ist dann auch für die Behörden passé.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 21:15
@eritrea

Ach so, du meinst mit einer ganz neuen Identität, anderem Namen ......ja dann verstehe ich.....

Hatte @berndgeorge verstanden , neue Papiere mit bisherigem Namen.....

Ja, ganz ausschliessen kann man es auch nicht, dass doch was passiert ist mit ihr.
Man ist eben dazu geneigt, immer erst an die bessere Möglichkeit zu glauben....


melden
eritrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.02.2014 um 21:23
Inka könnte damals aus irgendeinen Grund untergetaucht sein. Irgendwann nach Jahren meldet sie sich bei einen ihrer Familienmitglieder, die haben dann Verständnis für ihre damalige Aktion.
Inka besteht darauf, dass niemand etwas erfahren soll, wo sie sich gerade aufhält, da sie eine völlig neue Identität angenommen hat und diese auch behalten möchte. Sie beauftragt ihre Schwester sie für tod erklären zu lassen, um die alte Identität völlig auszulöschen. So kann sie ihr neues Leben beruhigt weiterleben, ohne jemals mehr als die Inka identifiziert zu werden.


melden
Anzeige
berndgeorge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

23.02.2014 um 08:58
Es stand in der zeitung so ein merkwuerdiger beisatz von ihren eltern...der war mir sofort aufgefallen


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden