Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

739 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissenschaft, Energie, Kraft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

16.06.2014 um 16:12
@Feelee
Zitat von FeeleeFeelee schrieb:Ich gebe meine Energie gerne kostenlos ab
Und gegen das "Trinkgeld" hast Du natürlich nichts einzuwenden.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

16.06.2014 um 16:21
Eigentlich geht Dich das gar nichts an @Micha007. Aber ich verrate Dir mal was: da ich nur den 1. Grad habe, würde ich mich schämen, dafür Geld anzunehmen. Ich behandele auch ausschließlich nur mich und Familie/Freunde. Somit wäre eine Spende nachher vielleicht ein Bier oder Sektchen, da noch gequatscht wird. Aber das bekomme ich auch ohne Reiki


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

16.06.2014 um 16:23
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb: Zufall ist dem menschlichen Verstand einfach zuwider
Ich glaube Zufällen auch nur, wenn sie für mich positiv ausgehen.;) und der sinnvolle Zufall kann auch nur philosphisch ausgedeutelt werden.
allerdings kann dieser Mustererkennungswunsch bei Menschen ja auch einen intelligenten Hintergrund haben, den wir schlicht nicht kapieren, weil uns akausale Zusammenhänge verstörend vorkommen.

Und echte Reiki-Meister können eben mit der universellen Energien jonglieren. Toll muss das sein!


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

18.06.2014 um 01:28
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Frage an die Reikipraktizierenden, wie könnt ihr das?
da du mich auch angesprochen hast mit deinem Post und sich deine Ausführungen im Prinzip auf diesen Kernsatz beziehen , der beeinhaltet , dass man ein Reikpraktizierender ist , um diese Frage und die anderen darauf aufbauenden Fragen zu beantworten , kann ich dir diese Frage und damit auch die anderen...
Aber zurück zu Reiki

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

Nun macht es ja erst Sinn sich sich über Erfahrungen mit Reiki auszutauschen, wenn man auch sicherstellen kann, dass die persönlichen Wahrnehmungen und die beobachteten Sensationen tatsächlich auf Reiki zurückzuführen sind.
Das Problem der Synchronizität Wikipedia: Synchronizität hatte ich ja schon angesprochen. Das gilt es zu allererst auszuschliessen.
Frage an die Reikipraktizierenden, wie könnt ihr das?
Gibt es klare Belege für die Wirksamkeit von Reiki, die über den Placeboeffekt hinausgehen, oder unterliegt ihr da einem confirmation bias Wikipedia: Bestätigungsfehler oder, was die ganze Sache dann eigentlich schon erledigen würde, der Einbildung?
Kann Reiki irgendwelche messbaren Parameter im Körper beeinflussen?
Lassen sich mit Reiki irgendwelche reproduzierbaren Ergebnisse erzielen?
Wie genau umgeht ihr das Problem der Synchronizität und des confirmation bias, oder habt ihr euch mit diesem Problem noch nicht einmal auseinander gesetzt?
...nicht beantworten. :)

Da fragst du besser die , die das praktizieren.. :)
es gibt ja noch andere Formen der Heilung.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

10.08.2014 um 14:07
Hallo @ahri
Ich habe mir hier nicht alles durchgelesen und schreibe nur auf deinen eingangspost.
Ich habe seit einiger Zeit den 1 Reiki Grad.
Habe bislang meinen Mann und meinen Kindern Reki gegeben. Mein Mann war erstaunt das seine schmerzen durch Handauflegen völlig verschwunden waren. da meine Kinder sich oft verletzen gebe ich ihnen danach auch Reiki und sie fühlen sich danach besser.
Ich habe an mir selbst auch feststellen können das es mir durch Reiki besser geht. Wenn ich mich verletze sind die schmerzen danach auch weg. Waren aber Gott sei dank bislang nur kleinere Verletzungen. Quetschungen, Blaue Flecken durch stoß usw.

Für mich gibt es eine Energie. Da ich für mich denke das wir alle aus Energie sind. Und ich bin nur ein Kanal der diese Energie weiter gibt.

@ahri
Bekommst du immernoch Reikibehandlungen??
Sei lieb gegrüßt


1x verlinktmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

06.09.2014 um 09:12
ich hab keine Ahnung, wie es funktioniert und wenn es nur ein Placeboeffekt ist, dann ein verdammt guter. Und einer, der die erwünschte Wirkung bringt und das ist doch das wichtigste. ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht, um genau zu sein, in zwei gesundheitlich schwierigen Situationen. In beiden Fällen ging es um Infekte, die immer wieder kamen in mir sogar Krankenhausaufenthalte bescherten. Ich wurde mit Antibiotika vollgepumpt, sah in ratlose Ärztegesichter und kaum waren die Antibiotika abgesetzt, ging es wieder los. ich war zumindest bei dem zweitenVorfall (nach einer OP) echt in Panik, dass ich das nicht überlebe. In beiden Fällen wurde ich dann mit Reiki behandelt und es ging mir wirklich schlagartig besser/der Infekt war innerhalb von Stunden komplett weg und die Ärzte waren mehr als überrascht von der Etwicklung. Gezahlt habe ich dafür übrigens nicht. Beim ersten Fall, ist schon 20 Jahre her, hat mich die Mutter einer Freundin behandelt. Beim zweiten Mal war es ebenfalls jmd. Aus dem Bekanntenkreis.in beiden Fällen hatte ich vorher keine Ahnung, dass die sowas machen. die haben sich erst "geoutet" als ich total verzweifelt erzählt habe, dass nix hilft bzw das Problem wiederkommt. Und Haben es auch eher alsVersuch dargestellt und nie behauptet, das sei jetzt der einzig richtige Weg, oder so. Ich hab auch gar nicht an die Wirkung geglaubt, bin eher mit der Einstellung: jetzt ist doch eh schon alles egal, da ran. Umso überraschter war ich von der Wirkung. Beim ersten mal wusste ich auch ar nichts von Reiki, die Freundin hat mir das est hinterher erklärt, was ihre Mutter so macht (die bildet auch in Reiki aus). Ich habe da diese typische Wärme gespürt etc. Habe aber erst hinterher erfahren, dass das eben bezeichnend ist. Erklären kann ich mir das alles aber nicht.
Kenne aber auch andere Geschichten, meiner krebskranken Tante wurde da echt Geld aus der Tasche gezogen, die ist offenbar an einen Scharlatan geraten. Ich würd mich nur von Leuten behandeln lassen, die ich kenne und die kein großes Geld dafürverlangen. Wenn einer sagt: Spende als Gegenleistung für einen guten Zweck, fände ich das auch passender/angemessener Alison kranken oder verzweifelten Leuten viel Geld zu verlangen. Hohe Honorare finde ich immerverdächtig...


2x zitiert1x verlinktmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

07.09.2014 um 18:15
Zitat von GenovevaGenoveva schrieb: Ich hab auch gar nicht an die Wirkung geglaubt, bin eher mit der Einstellung: jetzt ist doch eh schon alles egal, da ran. Umso überraschter war ich von der Wirkung. Beim ersten mal wusste ich auch ar nichts von Reiki, die Freundin hat mir das est hinterher erklärt, was ihre Mutter so macht (die bildet auch in Reiki aus). Ich habe da diese typische Wärme gespürt etc. Habe aber erst hinterher erfahren, dass das eben bezeichnend ist. Erklären kann ich mir das alles aber nicht.
Tjo, dass dann zum Thema Placebo und anderen Effekten.
Die rationale Erklärung hinkt leider ziemlich. Irgendwann wird das Thema sicher auch stärker im professionalisiert sein, nur dazu muss es eben erst mal richtig verstanden werden.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

10.09.2014 um 15:25
@Genoveva
Zitat von GenovevaGenoveva schrieb am 06.09.2014: Hohe Honorare finde ich immerverdächtig...
Das heißt aber nicht, daß weniger hohe Honorare weniger verdächtig wären. 1 Stunde Fern-Reiki für €19,90 z.B. scheint nicht viel zu sein. Dafür aber, daß du gar keine Kontrolle darüber hast, ob du dafür überhaupt eine Gegenleistung bekommst, ist es noch immer eine ganze Menge.


2x zitiertmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 02:31
Zitat von geekygeeky schrieb:Dafür aber, daß du gar keine Kontrolle darüber hast, ob du dafür überhaupt eine Gegenleistung bekommst, ist es noch immer eine ganze Menge.
Dafür aber, dass man gar keine Kontrolle darüber hat, was überhaupt mit einem gemacht wird,
ist es ein Risiko.

Das gleiche würde für Ärzte gelten..bevor man sich einer Behandlung unterzieht, braucht es eine klare Diagnose mit Ausschlussverfahren und einer Beratung über mögliche Heilungs- und Behandlungsmethoden. Hierzu sollte sich der Patient auch selbst informieren können.

Dabei ist immer Anleitung zur Selbstheilung das wichtigste (auch zusätzlich).

Zudem ist auf Risiken und mögliche Nebenwirkungen einer Behandlung hinzuweisen.

Nachdem der Patient bewusst verstanden hat, auf was er sich einlässt, kann er frei entscheiden, welche Methode für ihn am geeignetsten ist.

Zudem erfordert eine Behandlung auch Vertrauen zu dem Behandelnden..
es sollte auch ein offenes Vertrauensverhältnis bestehen.

Bei Methoden, bei denen einem selbst nicht klar ist, was mit einem gemacht wird, ist es oft eine Überrumpelung des Verstandes, da er nicht mitkommt und dann mit den Veränderungen in der Psyche und dem Körper (energetisch) klarkommen muss bzw. versucht, das einzuordnen.
In anderem Falle das Denken aufzugeben und blind zu vertrauen, heisst, die Verantwortung für sich selbst an den Behandelnden abzugeben..!

Es gibt noch Ausnahmen..Notfälle. Da hat man nicht gross Zeit und muss schnell entscheiden, an wen man sich wendet und da kann man oft nicht anders als irgendwie durch, da man sich selbst schon an den Punkt gebracht hat, wo man sich selbst nicht mehr selbst helfen kann..


1x zitiertmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 08:00
@Chenga
Zitat von ChengaChenga schrieb:Dafür aber, dass man gar keine Kontrolle darüber hat, was überhaupt mit einem gemacht wird, ist es ein Risiko.
Hat der Sender eigentlich eine Möglichkeit nachzuweisen, DASS er WAS getan hat? Eine bezahlte Dienstleistung zu erbringen beinhaltet ja schließlich auch die Pflicht der Dokumentation.


1x zitiertmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 08:05
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Das heißt aber nicht, daß weniger hohe Honorare weniger verdächtig wären. 1 Stunde Fern-Reiki für €19,90 z.B. scheint nicht viel zu sein. Dafür aber, daß du gar keine Kontrolle darüber hast, ob du dafür überhaupt eine Gegenleistung bekommst, ist es noch immer eine ganze Menge.
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Auf so etwas, würde ich mich nicht einlassen.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 08:06
@geeky

darüber hab ich auch nachgedacht.. Ärzte müssen das ja.
Aber da fragst du am besten mal jemanden, der da Erfahrung mit hat.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 08:47
Zitat von geekygeeky schrieb:Hat der Sender eigentlich eine Möglichkeit nachzuweisen, DASS er WAS getan hat?
Der Versuch, das nachzuweisen hier auf Allmy hat ja nicht stattgefunden, da keiner bereit war, annähernd wissenschaftliche Kriterien anzuerkennen.
Hier: Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

Also liegt der Schluß nahe, daß das ganze sich nicht von einer Placebowirkung unterscheidet...


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 09:11
@kurzschluss

Mit zwei Reiki-Meistern ließe sich ein sehr aussagekräftiges Versuchsdesign umsetzen - wer sonst wüßte besser, ob gerade "Energie gesendet" wird und welchem Zweck sie dienen soll. Ein Raum mit dem Sender, einer mit dem Empfänger, und im Raum dazwischen der Versuchsleiter.

@all
Welche Probleme sind -wenn überhaupt- zu erwarten, wenn sich beim Fern-Reiki zwischen Sender und Empfänger noch andere Personen befinden?


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 09:17
@geeky
Das Problem ist doch, dass selbst Reikimeister keinerlei Ahnung haben wann, wo und wie die gesendete Energie wirksam wird.
Aber es wirkt.
Ganz dolle.
Natürlich.

Man kann die Energie übrigens auch durch die Zeit schicken.
Ganz dolle.
Natürlich.


1x zitiertmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 09:26
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das Problem ist doch, dass selbst Reikimeister keinerlei Ahnung haben wann, wo und wie die gesendete Energie wirksam wird.
Zumindest in ihren Verkaufsgesprächen behaupten sie aber gern das Gegenteil. Und wenn nicht einmal ein Reiki-Meister feststellen kann, ob er gerade "besendet" wird oder nicht, wie soll das dann erst ein Kunde können?


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 09:31
@geeky
Ist doch klar.
Könnte ein Kunde feststellen, dass er gerade nicht besendet wird, dann würde er ja nicht zahlen.
Da wäre Reiki wahrscheinlich längst schon eine kleine Anekdote in der Menschheitsgeschichte.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 15:42
@Zyklotrop
@geeky


Jene welche speziell Geld verlangen für eine Fernbehandlung, sind Scharlatane. genau wie ein Chinesischer Meister, (Selbsternannt) der Für Tausend Euro, Karma freie Seele verkaufte.....

Bla bla, Geldabzocker.

Ehrliche menschen gibt es, doch diese sind nicht einfach zu erkennen, oder anders gesagt;

Man läuft automatisch an jene heran wie man Selbst Ist/Einstellungen etc.


3x zitiertmelden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 15:54
@indigodave
Zitat von indigodaveindigodave schrieb:Man läuft automatisch an jene heran wie man Selbst Ist/Einstellungen etc.
Menschen, die von Betrügern abgezogen werden, fallen drauf rein, weil sie selbst Betrüger sind?
Das sollte hoffentlich ein schlechter Scherz sein.


melden

Reiki - Erfahrungsaustausch & Erklärungsansätze

11.09.2014 um 16:00
@Zyklotrop


Jap so isses :D

Schau die Politik an, dann verstehst du es.

Gleiches zieht Gleiches An.

Doch das hat seinen Sinn, denn der betrüger wird nicht in die Hölle fahren müssen, wenn du verstehst....


1x zitiertmelden