Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drachenmagie

320 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Drachen, Drachenmagie

Drachenmagie

01.03.2019 um 03:40
So noch einmal danke für deine ausführliche Antwort um diese Uhrzeit! Und auch deiner Offenheit, die es mir erlaubt Einblicke in deine interessante Welt und Wahrnehmung zu bekommen. Wie schon vorher erwähnt bin ich momentan auf der Suche nach Wissen und nehme quasi alles auf, was mir vor die imaginäre Flinte läuft. :D
MysteriousFire schrieb:Ehe ich auf die Fragen und Anmerkungen eingehe, möchte ich noch eben etwas aufgreifen. Im Nachhinein ist mir die Erklärung meinerseits gerade selbst zu dürftig ausgefallen, warum ich diese Wesen/Seelen als Drachen definiere. Daher weite ich das etwas aus. Grundsätzlich kann jedes Geistwesen ja jede Gestalt annehmen und behaupten "Hey, ich bin ein Einhorn!". Also warum Drachen...
Ein guter Punkt, die Frage ist hier aber auch, du hast dich quasi einer Gruppe Drachen angenähert und sie sind Astralwesen, leben aber in dieser Welt? Wenn ja, als Menschen? Hast du dann schon ihre astrale Gestalt gesehen?
MysteriousFire schrieb:Das kann ich aber auch nicht auf alle Exemplare beziehen, so viele von dieser Clangemeinde kenne ich nicht dermaßen tiefgehend. Meistens hatte ich eher mit ihren Vertretern zu tun und die waren schon sehr "drachig."
Und hier frage ich mich, was ist überhaupt die Definition eines Drachen, wenn man nicht von den lustigen fliegenden und feuerspeinenden Exemplaren ausgeht, die hier und da mal ein Schaf reißen und eine Jungfrau in Nöte bringen. :D wieso definieren sich diese Astralwesen direkt als Drache? Sind es die Eigenschaften die einen Drachen zugesprochen werden in der Mythologie oder sind es besondere Resistenzen? Ist sicher keine so leichte Frage kann ich mir vorstellen, denn wieso bist du ein Mensch! ;)
MysteriousFire schrieb:as dürfte die x-te Variation jetzt sein,die mir angereicht wird. Was sie nicht minder richtig oder falsch macht.
Da hast du wohl recht, da jede Kultur in jeder Zeit ihre eigenen Wege fand mit der Geisterwelt und anderen Dingen Kontakt auf zu nehmen. Von einem Universal Konzept bin ich auch weit weg und sehe es eher so, man nehme sich von allem etwas und hofft darauf das es das beste wird. :D allerdings sind die yogis wohl mit den Ebenen schon sehr nah dran. Aber wer weiß..
MysteriousFire schrieb:Ja. Ich habe auch schon mitbekommen, dass du dich wohl mit Mythologien und Gottheiten auseinandersetzt.
Ach sowas wie mich nennt man denn wohl eher Chaosmagierin. Die Betonung liegt auf Magikus, da ich überhaupt nicht d'accor mit den Wicca und Hexenpraktiken bin. Aber da man im Chaos natürlich auch nicht alles präferiert bin ich in einigen Dingen natürlich besser als in anderen. Angefangen hab ich mit einem Schwarzmagier als Meister von dem ich viel mit genommen habe. Aber das färbt natürlich meinen Lebensweg extrem.
MysteriousFire schrieb:Jeder Nichteingeweihte denkt ja einfach nur, das ist Fantasy und somit kommt es keiner großen Offenbarung gleich.
Nun so sollte es am Ende auch sein, auch wenn oft und gerne mal über Magie als ganzes öffentlich diskutiert wird, kommen nicht eingweihte nicht darüber hinaus, dass es so sein könnte oder eventuell etwas so ist. Und natürlich streite ich auch ab wahre Macht zu besitzen, anderes würde nur die falsche Aufmerksamkeit auf sich ziehen. :)
MysteriousFire schrieb:Wie weit dieser Schutz geht, ist mir auch nicht gewahr, es kam zum Glück nie zum Äußersten, während sie aushalfen. Meist schreckten die Konfliktträger direkt zurück, wenn sie die Drachen verspürten.
Tut mir Leid das du trotz deiner anscheinend guten Seele schon in solche Konflikte geraten bist. Auch wenn es nicht zum äußersten kam, ist die Bedrohungskulisse wohl mehr als real... Trotzdem würde mich interessieren wieso jemand vor der Aura eines Astralwesen zurück schreckt. Was für mich allerdings aus der Sicht gesehen werden muss, dass ich eher die Brechstange kenne und weniger das Zuckerbrot. Wenn du mich verstehst..
MysteriousFire schrieb:So..so dunklere Künste. Ich kann auch ganz klar sagen, dass du sehr viel wissen dürftest, von dem ich keine Ahnung habe.. alleine schon wieder die sieben Loas des Vodoo... aber okay, das geht wie du sagst in Richtung Flüche und somit wieder in einen Bereich in den ich mich nicht vertieft habe, da ich sowas anders regle.
Wie oben schon erwähnt kommt mein Hang dazu natürlich durch meinen Werdegang, allerdings würde ich mich mittlerweile als graue Chaosmagierin sehen. Es gibt viele Dinge die ich so nicht mehr unterstützen würde, die allerdings sehr wirkungsvoll sind. Und Vodoo Flüche fallen dann doch in die dunkelsten Kategorie, wenn es zur Blut Magie übergeht.

Wir können gerne auch über die Freundesliste in Kontakt bleiben wenn du magst. Du hast ja bemerkt das ich ein schwamm bin und alles aufsaugen was wissen angeht, muss auch nichts magisches sein, Physik, Politik, Wirtschaft und Geschichte seh ich als mind genauso wichtig an. Mein ehemaliger Meister meinte auch treffend, es gibt keine wahren gelehrten mehr, seit die Universitäten so reformiert wurden das man nur noch eine Spate lernt. Die Letzten Universalgelehrten wie Goethe, Newton etc sind die, die man sich als Vorbild nehmen sollte.


melden
Anzeige

Drachenmagie

01.03.2019 um 04:29
Polunochnaya schrieb:Ein guter Punkt, die Frage ist hier aber auch, du hast dich quasi einer Gruppe Drachen angenähert und sie sind Astralwesen, leben aber in dieser Welt? Wenn ja, als Menschen? Hast du dann schon ihre astrale Gestalt gesehen?
Das habe ich etwas missverständlich ausgedrückt gehabt, daher brösel ich das nochmal auf. Ich bin damals Teiler einer menschlichen Interessensgruppe gewesen und die wiederum hatten als Verbündete eine astrale Gruppierung. Von dieser astralen Gruppierung kam dann unser Kontaktmann auf mich zu (astral/medial) und hat mich darüber aufgeklärt.
Allerdings hatte dieser sich mir stets humanoid gezeigt, höchstens sein unförmiger und wenn man es weiß leicht echsenartiger Kopf hätte es erahnen lassen können.
Die Anderen haben sich seit der Bekanntmachung miteinander aber meist in ihrer Drachenform gezeigt. Meine astrale Sicht ist aber nicht so detailliert, dass ich die Schuppen zählen könnte. Eher machen es Präsenz/Aura und eine unscharfe Darstellung der Gestalt aus.

Ein menschlicher Kontakt von mir war mal Teil dieser Drachenfamilie, aber es stellte sich mit der Zeit heraus, dass er nicht explizit dazu gehörte, sondern sich sozusagen eingeschlichen hatte, da er die Umsetzung der Idee der Drachen hautnah erleben wollte. Dieser hat sich auch letztlich eine Zeit lang intensiver mit den Drachen beschäftigt, als ich selbst. Darüber war ich froh, so gab er ihnen die Aufmerksamkeit, zu der ich nicht so richtig fähig war.
Polunochnaya schrieb:Und hier frage ich mich, was ist überhaupt die Definition eines Drachen, wenn man nicht von den lustigen fliegenden und feuerspeinenden Exemplaren ausgeht, die hier und da mal ein Schaf reißen und eine Jungfrau in Nöte bringen. :D wieso definieren sich diese Astralwesen direkt als Drache? Sind es die Eigenschaften die einen Drachen zugesprochen werden in der Mythologie oder sind es besondere Resistenzen? Ist sicher keine so leichte Frage kann ich mir vorstellen, denn wieso bist du ein Mensch! ;)
Ja, die Definition dazu ist schwierig und vollwertig werde ich das auch nicht beantworten können.
Dazu ist ein Blick in ihre Entstehungszeit notwendig und den kenne ich derzeit auch nur bruchstückehaft.
Ein höheres Wesen hatte die Intention zu dieser Art von Wesensgestaltung und fand in einer Seele ein Medium um diese Idee umzusetzen. Das ist es, was ich dazu weiß, wie der seelische Bauplan für diese Drachen in die Welt fand. Wohlgemerkt nur dieser Drachenfamilie, nicht allgemein^^

Wenn man mal das Aussehen beiseite lässt dürften die typischen Charaktermerkmale eines Drachen eine verankerte Wildheit, Impulsivität und gleichzeitig aber auch die Veranlagung zu Weisheit (mit der man schlecht geboren werden kann) sein.
Diese können variieren, abweichen und sind auch nicht unikat für Drachen stehend, aber wenn man das Aussehen weglässt, würde ich das als klassische - und auch auf diese zutreffende - Dracheneigenschaften benennen.

Von bestimmten Resistenzen ist mir nichts bekannt, aber eher am Rande, dass sie wohl recht mächtige Magie entfesseln können, was zum Threadthema zurückführt.
Dazu ist wohl ein reines, gesundes und offenes Herzchakra notwendig und insgesamt ist diese Magie wohl so stark, dass man sich den Drachen erst beweisen muss. Nicht als Mutprobe oder sowas affiges, aber eben um sicherzustellen, dass man selbst aushält, bereit ist für das, was man dann auslösen kann. Tiefer geht mein Einblick dort jetzt nicht.
Polunochnaya schrieb:allerdings sind die yogis wohl mit den Ebenen schon sehr nah dran. Aber wer weiß..
Mit einem Ebenenverständnis bin ich auch mit dabei. Sie zu kategorisieren eher teilweise und sagen "das gibts und mehr nicht" wäre für mich wieder an der Wahrheit vorbei. Ursprünglich wurde mir beigebracht, es gibt 5 Hauptebenen und 36 (später 37) Nebenebenen. Das ist für mich inzwischen überholt, da die Anzahl der tatsächlichen Zwischenebenen in der geistigen Möglichkeit unendlich ist und ich auch bezweifle, dass wir alle vorhandenen, wichtigeren Ebenen erfasst haben. Allerdings sind wir mit 5 Hauptebenen auch schon gut bedint, würde ich meinen ;)
Polunochnaya schrieb:Ach sowas wie mich nennt man denn wohl eher Chaosmagierin.
Polunochnaya schrieb:Aber da man im Chaos natürlich auch nicht alles präferiert bin ich in einigen Dingen natürlich besser als in anderen.
Okay, also ist das Gespräch von uns zwischen Chaosmagie-Kollegen :)

Kann ich beides so mitunterschreiben.
Polunochnaya schrieb:Angefangen hab ich mit einem Schwarzmagier als Meister von dem ich viel mit genommen habe. Aber das färbt natürlich meinen Lebensweg extrem.
Das ist deutlich anders als mein Anfang. Ich war bei einem Zen-orientiertem Freigeist in der Ausbildung. Das Chaos lebe hoch! :D
Polunochnaya schrieb:Und natürlich streite ich auch ab wahre Macht zu besitzen, anderes würde nur die falsche Aufmerksamkeit auf sich ziehen. :)
wahre Macht... hm, das ist Auslegungssache, schätze ich. Aus meiner Perspektive besitze ich keine "Macht", da ich lediglich einsetze, was in der theoretischen Potenz jede Seele einzusetzen vermag. Ich wurde bloß gefragt, ob ich es lernen möchte und ich habe daraufhin die Tür dazu aufgestoßen. Gemerkt, was geht und wie es geht und war total verwundert, warum das keine Grundkenntnis ist, die die Welt führt.
Mich interessiert da, was du als wahre Macht betrachtest, aber das kannst du mir auch gerne als PN zukommen lassen, wenn dir das hier öffentlich zu heikel ist.

Jedoch stimme ich zu, dass es zu viel Erwartungen/Aufmerksamkeit anzieht, frei heraus zu plappern. Ich lerne immer noch die Lektion einfach mal nicht zu sagen "ach, dieses und jenes? Das kann ich." um mich dann nur zu wundern, dass ich um Hilfe gebeten werde und mich schon wieder in Angelegenheiten Dritter verstrickt habe *seufz*.
Polunochnaya schrieb:Tut mir Leid das du trotz deiner anscheinend guten Seele schon in solche Konflikte geraten bist. Auch wenn es nicht zum äußersten kam, ist die Bedrohungskulisse wohl mehr als real... Trotzdem würde mich interessieren wieso jemand vor der Aura eines Astralwesen zurück schreckt. Was für mich allerdings aus der Sicht gesehen werden muss, dass ich eher die Brechstange kenne und weniger das Zuckerbrot. Wenn du mich verstehst..
Danke für das halbversteckte Kompliment? :D
Tja, auch da muss ich mehr mutmaßen. Aus der Erzählung der Ereignisse kann ich bloß sagen, dass die Negativwesen die Drachenpräsenzen bemerkt haben und daraufhin auf gesundem Abstand blieben. Es herrschte soweit ich es medial einschätzen konnte über ihre Anwesenheit leichtes Entsetzen mit verbundener Wut, dass jetzt an die betroffene Person nicht mehr heranzukommen sei.
Also zumindest da haben die Angreifer es nicht drauf angelegt festzustellen, ob meine Drachenfreunde auch wirklich zubeißen können.
Polunochnaya schrieb:Wir können gerne auch über die Freundesliste in Kontakt bleiben wenn du magst. Du hast ja bemerkt das ich ein schwamm bin und alles aufsaugen was wissen angeht, muss auch nichts magisches sein, Physik, Politik, Wirtschaft und Geschichte seh ich als mind genauso wichtig an. Mein ehemaliger Meister meinte auch treffend, es gibt keine wahren gelehrten mehr, seit die Universitäten so reformiert wurden das man nur noch eine Spate lernt. Die Letzten Universalgelehrten wie Goethe, Newton etc sind die, die man sich als Vorbild nehmen sollte.
Sehr, sehr gerne, ich finde diesen Austausch sehr erfrischend und denke auch, da wir es stückweise von den Drachen wegtragen als gut, es zu verschieben :Y:


melden

Drachenmagie

26.03.2019 um 17:14
Amasana schrieb am 01.08.2011:Was ihr nicht vernachlässigen solltet, mindestens 2-3 mal wöchentlich zu meditieren und Tai Chi ist auch zu empfehlen. Macht den Wächterdrachen auch Spaß...
Ich mische mich hier ungern ein weil ich ehrlich gesagt keinen deut von Drachenmagie habe aber es schon sehr interessant finde..

was ich dazu sagen wollte ist, ob es dann tatsöchlich so ist dass beim Tai Chi Verbindungen zu Wesen gemacht werden, mit denen man sozusagen die Energielenkungen und Flüsse zusammen macht weil ich das selbst so wahrgenommen habe und das später gelesen habe.....


melden

Drachenmagie

26.03.2019 um 17:30
@Amanon
Also ich habe mal Tai Chi angefangen gehabt. Ich betone schonmal explizit, dass meine Erfahrung da nicht sehr tief ging, aber ich habe ein halbes Jahr hineingeschnuppert. Also als ich es erst Zuhause für mich probierte hatte ich schon Eindrücke eines davon angezogenen Wesens, aber nachher in der Übungsgruppe gar nicht mehr. Dort war ich allerdings auch von Menschen umgeben, die das komplett als eine Alternative zur Gymnastik ansahen und selbst die Leiterin, die offensichtlich von der eigentlichen Lehre Ahnung hatte, hielt sich bewusst bedeckt und fast schon unwissend um Niemanden der Normalos zu vergraulen^^"


melden

Drachenmagie

26.03.2019 um 17:45
MysteriousFire schrieb:Also ich habe mal Tai Chi angefangen gehabt. Ich betone schonmal explizit, dass meine Erfahrung da nicht sehr tief ging, aber ich habe ein halbes Jahr hineingeschnuppert. Also als ich es erst Zuhause für mich probierte hatte ich schon Eindrücke eines davon angezogenen Wesens, aber nachher in der Übungsgruppe gar nicht mehr. Dort war ich allerdings auch von Menschen umgeben, die das komplett als eine Alternative zur Gymnastik ansahen und selbst die Leiterin, die offensichtlich von der eigentlichen Lehre Ahnung hatte, hielt sich bewusst bedeckt und fast schon unwissend um Niemanden der Normalos zu vergraulen^^"
okay ja das ist interessant...
Hrm ja das ist schon lustig wie manche das dann verstecken um niemanden zu vergraulen.. eben soweit ich das verstanden habe werden da Energieflüsse mit teilweise Wesen archetypischer Natur verändert, was sehr heilsam sein kann eben wegen diesen "Invokationen"..
hab das auch nicht lange gemacht aber es war auf alle fälle ein sehr erstrebenswerter Effekt.


melden
PeterMerlin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachenmagie

20.05.2019 um 17:22
Ich fand gleiches heraus, wie in den Antworten von MysteriusFire und ergänze: Ein Drache teilt sich mit, wenn man mitschwingende Energiefrquenz entwickelt hat. Ein ganz schmales Tor der Tugenden. Und die Welt hasst es und kann diesen Arm nicht beugen noch töten. Das Fleisch aber schon. Darum sind die wahren Drachen immer im verborgenen. Und...Ein Körper, richtig in Stellung gebracht, kann ein Instrument der Wellenlänge bestimmter Energien werden. Aber der Verstand kann es nur auf eine Art...mit Respekt zu allem Sein.


melden
PeterMerlin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachenmagie

20.05.2019 um 17:31
Drachenenergie ist so stark, weil sie gravitatorisch ist. Also dunkel wahrgenommen. Sie kann das helle wieder zurück geben bzw. entweichen lassen, es halten. Vieles ergibt sich so....so manche Ursache und Wirkung, die es mit dieser Energie tatsächlich zu tun hatten.


melden
PeterMerlin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachenmagie

21.05.2019 um 13:34
Ich weiß selbst, das es kaum mitgeteiltes Wissen über das Phänomen Drachen auf der Welt gibt.
Es scheint geheim gehalten zu sein oder bislang ungeklärt. Ich erzähle hier darum Einzelheiten, die mir bekannt sind...

Es gibt zwei ganz verschidene Drachenwesen oder Drachenenergien in unserer Erdgeschichte.

Die Drachenenergie: Ein von ausserhalb des Sonnensystems hergeflogener Planet und ein Planet dieses Sonnensystem kollidierten und es entstand aus hoch energetischem schwerem Material und aus biologisch leichtem Material unsere Erde. Alles dann entstandene oder sich anpassende ist eine Verbindung aus beiden Wesenheiten geworden. Das Biologische bot das Baumaterial, das energetische brachte einen Plan. Der Plan hat ein fortgeschritteneres Sein in sich. Das biologische Material den fruchtbaren Boden für die Manifestierungen des Plans. Alles nur laienhaft von mir wiedergegeben, aber im großen und ganzen das Ereignis.
Der Plan beansprucht seitdem der Schöpfer unserer Erde und seiner Lebewesen zu sein. Nur den Menschen direkt hat er nicht erschaffen.

Die Drachen: Kamen mit Gewissheit vor ca. 250000 Jahren auf unseren Planeten und schuffen den Menschen. Als Kreuzung aus dem erdhaften Dingen mit den Material das die Drachen selbst in sich trugen. Es waren eher Echsenhaft aussehende, sehr fortschrittliche und sehr lang lebende Geschöpfe. Einige behaupten, sie würden immer noch da sein. Ihre Flügel waren modernste Fluggeräte.

Nach all der Zeit haben sich Überlieferungen von Drachen in die Sagen und Mythen verwoben.

Was heute relevant ist, ist immer noch die Energiematrix des Planes, der einst unsere Erde gestalten lies.

Die Drachenenergie ist darum den Menschen nur sehr schwer zugänglich, da der Plan den Menschen nicht selbst geschaffen hatte. Seitdem ist der Mensch in seinem Plan eine Ursache des Erwachens, weil das geschaffene droht zerstört zu werden.

Checkt?

Auch die Drachen glaubten, das es höhere Wesensarten gibt als Sie selbst es waren. D.h. es soll hier ein benötigter Gott und Erschaffer nicht verneint werden. Der Leser möge diese Dinge beachten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Spiegelmagie232 Beiträge