weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:34
@geeky
geeky schrieb:Nenne doch bitte ein paar Beispiele für Tierrechtler, die unter "Tierrechten" etwas anderes verstehen.
Eh alle Diskussionsbeteiligten hier - hoffe ich mal - oder suggeriert dein Ava, dass du Katzen zum fressen gern hast? o.O


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:38
@interrobang
interrobang schrieb:hm... abgesehen das mir die tierrechtler total egal sind sehe ich das eben nicht so. Ich finde sie sind auf beiden seiten gut beschrieben.
Massentierhaltung scheint dir nicht egal zu sein.
https://www.allmystery.de/fcgi/?m=mposts&user=24372&query=massentierhaltung


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:40
@Caliburn
Hat nichts mit dem thema zu tun.

Also ich warte immer noch auf eine antwort.
Caliburn schrieb:Diese pauschalisierende Aussage ist schon mal so nicht richtig, und gilt für eine Teilmenge aller Tierrechtler.
Welche meinst du den?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:43
@Caliburn

Erst lesen, dann denken (dann notfalls nochmal lesen) und erst dann schreiben!

Nenne doch bitte ein paar Beispiele für Tierrechtler, die unter "Tierrechten" etwas anderes verstehen.

Schaffst du das diesmal oder bringst du gar nichts anderes mehr als Nebelkerzen fertig?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:45
@interrobang
interrobang schrieb:Welche meinst du den?
Sag mal. Willst mich trollen? :D

Die erste...

Unter Tierrechten versteht man die Ansicht, dass Tieren die gleichen Rechte wie Menschen zuzugestehen seien.

....zum dritten mal.

https://www.psiram.com/ge/index.php/Tierrechte


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:46
@geeky
Ich weis das ich manchmal undeutlich schreibe...

liegt es an mir?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:50
@Caliburn
Caliburn schrieb:....zum dritten mal.
... und nach wie vor keine Antwort auf die Frage, welche Tierrechtler darunter etwas anderes verstehen.
Caliburn schrieb:Willst mich trollen?
Kann man einen Troll überhaupt trollen?


"Natur- und Artenschutz aber interessiert die Tierrechtler nicht. Ihnen geht es nicht um den Erhalt von Arten wie etwa den Gorillas, sondern um das Wohlergehen einzelner Individuen, also etwa des Gorillas X im Zoo Y, der nach Ansicht der Tierrechtler darunter leidet, dass der Gorilla nicht dieselben Grundrechte genießt wie er selbst."
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/schuetzt-die-tiere-vor-den-tierrechtlern-13018863.html

Pfui, FAZ, wie unsachlich! :D


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:54
@interrobang
interrobang schrieb:Hat nichts mit dem thema zu tun.
Wie bisher alle seine Beiträge in dieser Diskussion.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 17:59
@geeky
Die Liste:
Wikipedia: Kategorie:Tierrechtler

Jetzt zeig DU mir mal wo diese Aussage auf einen der Tierrechtler zutrifft:

Unter Tierrechten versteht man die Ansicht, dass Tieren die gleichen Rechte wie Menschen zuzugestehen seien.

Die einen setzen sich für artgerechte Haltung ein, die anderen sind gegen Tierversuche in der Kosmetikbranche etc. was hat das mit GLEICHEN Rechten wie Menschen zu tun?

Sorry, ich gehe auf dein getrolle nicht weiter ein.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 18:02
@Caliburn

Du kannst also, wie leider nicht anders zu erwarten war, die Frage nicht beantworten, und versteckst deine Unfähigkeit hinter einer Gegenfrage.

btw: Ist die FAZ denn deiner Meinung nach ebenso "unsachlich" wie psiram?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 18:15
"Doch den Tierrechtlern geht es in erster Linie gar nicht darum, die Lebensbedingungen gequälter Tiere zu verbessern. Sie sind auch keine Naturschützer, die sich um den Erhalt der Artenvielfalt sorgen. Ihr Ziel ist grundsätzlicher. Sie streben einen Wertewandel an: Militante Tierrechtler stellen Mensch und Tier auf eine Stufe. Für Peta gibt es keinen Grund, Menschen rechtlich besser zu stellen als Hunde oder Heuschrecken. Der Mensch habe keine Sonderrechte, erklärt die Gründerin und Präsidentin der radikalen Tierrechtsorganisation, die US-Amerikanerin Ingrid Newkirk: „Eine Ratte ist ein Schwein ist ein Hund ist ein Junge.“

Newkirks Vasallen in Deutschland sind nicht weniger fanatisch. Peta-Anhänger halten es sogar für verwerflich, mit einem Lederball Fußball zu spielen oder Lederschuhe zu tragen. Alle Menschen sollten nach ihrer Ansicht vegetarisch, besser noch vegan leben, also komplett ohne tierische Erzeugnisse. „Toleranz gegenüber Fleischessern zu fordern, ist ebenso absurd und obszön, wie Toleranz gegenüber Vergewaltigern und Mördern zu fordern“, erklärt etwa der Salzburger Tierrechtsphilosoph Helmut F. Kaplan."
http://www.sn-online.de/Welt/Welt-im-Spiegel/Uebersicht/Peta-Vorrang-fuer-Hunde-und-Heuschrecken

@Caliburn

Noch jemand, der ebenso "unsachlich" ist wie psiram.

Newkirk und Kaplan stehen übrigens auch auf deiner Liste.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 18:27
Caliburn schrieb:Fehlende Sachlichkeit
Dich stört wirklich die fehlende Sachlichkeit?

Mich stört eher die fehlende kognitive Fähigkeit, den Inhalt einen Satzes begreifen zu können...

Auf die Aussage:
Pan_narrans schrieb:Das Psiram keine zitierfähige Quelle in wissenschaftlicher Hinsicht ist, ist wohl unbestreitbar.
ist Deine Schlußfolgerung:
Caliburn schrieb:Also stimmt ihr übein, dass Psiram für sachliche Diskussion nicht dienlich ist?
Vor einer Diskussion über mangelnde Sachlichkeit sollte erst einmal über die Auffassungsfähigkeit diskutiert werden.

Außerdem ist offensichtlich Dein Tierrechtlerproblem der einzige Ansatzpunkt, Psiram zu kritisieren? Also sind alle Artikel, die die Eso- Betrüger beschreiben, richtig?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 18:28
@Kurzschluss
Nicht zu vergessen alle artikel welche rechtspopulisten behandeln. Wie eben zb Ken Jebsen.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 20:30
@geeky
Ok. Ich wusste nicht, dass so ein gravierender Unterschied zwischen Tierschützern und Tierrechtlern besteht. Schande über mein Haupt und weiter im Psiramtext über Tierrechtler.

Charakteristisch für Tierrechtler sind oft auch menschenfeindliche Ansichten und Äußerungen.

1. steht diese Aussage im direkten Widerspruch mit der zuerst genannten:
Unter Tierrechten versteht man die Ansicht, dass Tieren die gleichen Rechte wie Menschen zuzugestehen seien.

2. ist aufgeführte Quelle unseriös:
Menschenfeindliche Ansichen (selbsternannter) Tierrechtler lassen sich in zahlreichen Diskussionen in sozialen Netzwerken finden, beispielhaft
https://www.psiram.com/ge/index.php/Datei:Menschenhass.jpg

Nach immerhin steht in der Fußnote, dass es sich um "selbsternannte" Tierrechtler, während es im Haupttext etwas anderes suggeriert. Die Ernennung zum "Tierrechtler" erfolgte wohl durch die freie Interpretation von Psiram.
Diese Frau ist offenbar psychisch gestört und räumt dem Tier mehr Rechte ein als dem Menschen, aber sie ist bestimmt keine Tierechtlerin, wie sie in seriösen(!) Quellen definiert sind.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 20:49
@Caliburn
...und was haben deine Tierrechtler jetzt genau mit Psiram zu tun?

Ich meine, daß der Focus auf Esos, Rechte Bauernfänger, usw. liegt und Du kommst mit einer begrifflichen Spitzfindigkeit bei den Tierrettern / -schützern/ -rechtlern?

Komm doch bitte mal zur Sache...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

14.10.2015 um 21:48
@Caliburn
zu den menschenfeindlichen aussagen von tierrechtlern wurde dir sogar was verlinkt.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

15.10.2015 um 09:07
@Caliburn
Caliburn schrieb:1. steht diese Aussage im direkten Widerspruch mit der zuerst genannten
Wo siehst du da einen Widerspruch? Es ist nun mal menschenverachtend, Menschen auf eine Stufe mit Ratten oder Insekten zu stellen.
Caliburn schrieb:2. ist aufgeführte Quelle unseriös
Beschäftige dich mal etwas näher mit der Tierrechtlerszene, in ihr tummeln sich viele, die "offenbar psychisch gestört" sind, ebenso wie bei den Impfgegnern oder in der Hamerschen Herde. Du kannst natürlich gern fordern, die zugunsten der "seriösen" Vertreter zu ignorieren, allerdings wäre das ungefähr so sinnvoll wie das Ausblenden aller grölenden Glatzen zugunsten der Schlipsträger in der Neonaziszene.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

15.10.2015 um 09:54
@Caliburn

Du verstehst nicht den Unterschied zwischen Menschen, die besseren Schutz für Tiere fordern, was unter anderem auch die rechtliche Betrachtung eines Tieres als "Sache" betrifft, und Tierrechtlern, einem Begriff, der in diesem Kontext eben nur eine ganz bestimmte, eng begrenzte Gruppe bezeichnet, die fordert, dass Tiere die gleichen Rechte genießen sollen, wie Menschen.
Diesen feinen Unterschied solltest Du schon nachvollziehen können. Während nun Wikipedia sehr neutral den gesamten Bereich der Tierrechte abhandelt, widmet sich Psiram ausschließlich den sogenannten "Tierrechtlern", die man als die Extremisten unter den Menschen, die mehr rechtliche Sicherheit für Tiere fordern, bezeichnen könnte.

Mit Psiram in seiner gesamten Positionierung hat das nur sehr wenig zu tun - übrigens gibt es auch bei Wikipedia viele Artikel, die kritisierbar sind.

Ein berechtigter Vorwurf an Psiram war vor einiger Zeit, dass Artikel nicht aktualisiert und berichtigt wurden. Ich weiß nicht, ob das inzwischen besser geworden ist, aber man darf auch nicht vergessen, dass eine relativ kleine Gruppe von Autoren hier ein sehr unübersichtliches und weit gefasstes Themengebiet bearbeitet, da kann es schon mal passieren, dass neue Informationen nicht sofort bemerkt und berücksichtigt werden.

Halten wir uns also nicht an einzelnen Themen fest, sondern betrachten wir die kritisierte Plattform als Ganzes.
Wie bei Wiki ist es auch bei Psiram so, dass Artikel von verschiedenen Autoren erstellt und überarbeitet werden. Auch dort werden Quellen angegeben, die eine tiefere Einsicht in die Materie ermöglichen (wie zuvor erwähnt, gab es da zugegebenermaßen einige, die nicht mehr aktuell waren, was korrigiert werden sollte). Zudem gibt es, auch wie bei Wiki, die Möglichkeit, die Diskussion um den jeweiligen Artikel einzusehen und schließlich ist es jederzeit möglich, Psiram auf etwaige Fehler in den Artikeln hinzuweisen.

Das ist grob betrachtet Psiram.

Natürlich ist die Spezialisierung auf "Esoterik", "Ufologie" "alternative Medizin" und "VTs" sowie verwandte Themen ein Unterschied, der dazu führt, dass eine gewisse Abschottung stattfindet, dass sich nicht jeder als Autor anmelden kann, dass nicht jede angebliche Information eingearbeitet wird und dass die Macher anonym bleiben.

Genau wie Wiki, reicht Psiram nicht aus, um ein Thema wirklich zu verstehen und alle Hintergründe zu kennen, wohl aber, um sich einen ersten Überblick zu beschaffen.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

15.10.2015 um 14:28
@geeky
geeky schrieb:Wo siehst du da einen Widerspruch?
Der Widerspruch liegt darin, dass in der ersten Aussage Tiere den Menschen gleichgestellt werden (Mensch=Tier) und in der zweiten das Tier über den Menschen steht (Tier>Mensch). Es fehlt die entsprechende Differenzierung, dass es sich um 'selbsternannte' Tierrechtler handelt. Es wird also suggeriert, dass viele (anerkannte) Tierrechtler so Ticken, obwohl es sich um eine 'Selbsternennung', die erst im KLEINGEDRUCKTEN aufgeführt ist, handelt.

Das ist manipulativ bis arglistig. Unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Methodik wird teilweise ein extrem verzerrtes Bild der Realiät erzeugt. Die Quellenverweise verweisen auf einzelne Negativartikel, die erkennen lassen, dass sich mit dem Thema nur oberflächlich (#SelektiveWahrnehmung #CherryPicking) befasst worden ist. Das zieht sich durch alle Einträge so durch.

Denn:
Seriöse Quellen im bewährten Enzyklopädieformat von Wikipedia verweisen auf Quellen die auch gewissen wissenschaftlichen Standards gerecht werden: Vorwiegend Bücher(!) und keine Meinungsartikel die ebenfalls auf Einzelzitaten basieren aus denen dann ominöse Halbwahrheiten kredenzt werden. "Die meisten von uns sind Akademiker" heißt es auf der FAQ-Seite. Ich distanziere mit hiermit von solchen 'Akademikern' und von dem vorschnellen Eindruck die "die verlinkten Quellen wären alle sachlich": kotz Ja, der eigenen Sache/Ideologie dienlich.
geeky schrieb:Beschäftige dich mal etwas näher mit der Tierrechtlerszene
Ja das mache ich, aber präzisiere mal "viele"? Denn mit "viel" kann ich nicht viel anfangen. Es suggeriert mir in dem Zusammenhang: Größer 50%. Ansonsten findest du psychisch gestörte, extreme, gewaltbereite, radikale, militante etc. in allen Gruppierungen. Denn eigentlich kann man jeden in die 'Szene' dazu zählen, der Veganer ist.

@Commonsense
Commonsense schrieb:Diesen feinen Unterschied solltest Du schon nachvollziehen können. Während nun Wikipedia sehr neutral den gesamten Bereich der Tierrechte abhandelt, widmet sich Psiram ausschließlich den sogenannten "Tierrechtlern", die man als die Extremisten unter den Menschen, die mehr rechtliche Sicherheit für Tiere fordern, bezeichnen könnte.
Ich Unterschied habe ich nachvollzogen. Neutralität/Sachlichkeit ist auch oberstes Gebot einer Enzyklopädie, wie Wikipeda.

Allerdings vermisse ich den 'Disclaimer': "Achtung! Wir haben einen anti-extremistischen Fokus."

Da steht:
Willkommen auf dem Wiki der irrationalen Überzeugungssysteme. Wir hoffen, Sie finden etwas Nützliches oder Interessantes. Wenn Sie Lust haben, können Sie auch bei uns mitmachen. Zum Stöbern eignet sich gut der Link Zufällige Seite in der Navigationsbox. Aktuelle Hintergründe finden sich im Blog. Weiterführende, seriöse Literatur finden Sie auf der Linkliste. Reden lassen wir mit uns im Forum.

Eher einladend-neutral gehalten.
Commonsense schrieb:Mit Psiram in seiner gesamten Positionierung hat das nur sehr wenig zu tun - übrigens gibt es auch bei Wikipedia viele Artikel, die kritisierbar sind.
Die sind in der Regel auch entsprechend gekennzeichnet. Naja...sobald es politisch und religös vermutlich weniger.
Commonsense schrieb:Halten wir uns also nicht an einzelnen Themen fest, sondern betrachten wir die kritisierte Plattform als Ganzes.
Wie bei Wiki ist es auch bei Psiram so, dass Artikel von verschiedenen Autoren erstellt und überarbeitet werden. Auch dort werden Quellen angegeben, die eine tiefere Einsicht in die Materie ermöglichen (wie zuvor erwähnt, gab es da zugegebenermaßen einige, die nicht mehr aktuell waren, was korrigiert werden sollte).
Das von mir inhaltlich kritisierte zieht sich doch durch alle Einträge.
Commonsense schrieb:Genau wie Wiki, reicht Psiram nicht aus, um ein Thema wirklich zu verstehen und alle Hintergründe zu kennen, wohl aber, um sich einen ersten Überblick zu beschaffen.
Ja zwischen Neutral und Schwarz. 2. Die Quellenverweise bei Wiki erlauben jedenfalls einen Tiefblick in die Materie bei Bedarf, während es bei Psiram oft in Sackgassen endet.


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

15.10.2015 um 14:40
@Caliburn
Caliburn schrieb:Der Widerspruch liegt darin, dass in der ersten Aussage Tiere den Menschen gleichgestellt werden (Mensch=Tier) und in der zweiten das Tier über den Menschen steht (Tier>Mensch).
Redest du noch über dieselben Aussagen? Da steht nichts davon, daß das Tier über den Menschen steht.

Also wo bitte ist der von dir behauptete Widerspruch?
Caliburn schrieb:Es wird also suggeriert, dass viele (anerkannte) Tierrechtler so Ticken
Ich habe dir bereits zwei Beispiele dafür gebracht, daß es genau so ist. Der einzige, der hier etwas suggerieren möchte, bist du.
Caliburn schrieb:Die Quellenverweise verweisen auf einzelne Negativartikel, die erkennen lassen, dass sich mit dem Thema nur oberflächlich (#SelektiveWahrnehmung #CherryPicking) befasst worden ist
Wenn jemand, der bis eben noch nicht einmal den Unterschied zwischen Tierschützern und Tierrechtlern kannte, meint, da würde sich was "erkennen lassen", dann ist das möglicherweise nur seine eigene Oberflächlichkeit.
Caliburn schrieb:eigentlich kann man jeden in die 'Szene' dazu zählen, der Veganer ist.
Für dich ist also jeder Veganer gleichzeitig auch ein Tierrechtler?


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden