weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

18.08.2011 um 13:30
Sympathiebekundung

Also haben die Linken, die ihre Sympathien für die RAF bekundet haben, nichts mit der RAF zu tun.
Liege ich jetzt richtig?


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

18.08.2011 um 13:36
ROFL, also vom kopp'schen "Freistetter gehört zu Esowatch" sind wir jetzt zu "er verlinkt dazu" gekommen...

Heißt das dann, da tibby zu den Koppnazisympathisanten verlinkt, ist er selber einer?

Wenn Esowatch solche absolut kapiergeschützte Gegner hat, müssen sie sehr viel richtig machen.

P.S.
Da tibby wohl den Inhalt seines eigenen Koppinks nicht mehr kennt:
"Auf diese Weise kamen Internetexperten bald an die Gruppe der EsoWatch-Autoren und deren Nummer eins heran.

Da ist an erster Stelle der Scienceblog-Autor Jörg Rings, der sich erst vollmundig bekennt, dann aber in einem Update behauptet, er habe das nur als Satire geschrieben, um dann plötzlich seinen Blog zu schließen.

Dann folgt ein weiterer Scienceblog-Autor namens Florian Freistetter, dessen Hauptthema zwar Astrophysik ist und der merkwürdigerweise seinen Blog dazu nutzt, wüst gegen Impfgegner zu hetzen. Manchmal ist ja Sachkenntnis auch nur hinderlich. Nun ist er nach eigenen Angaben plötzlich »zu beschäftigt«, um sich um seinen Scienceblog zu kümmern."

Merkst du was? Da geht es nicht um "Sympathien.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

18.08.2011 um 16:55
P.S.
Den Blog von JR gibt es übrigens ENTGEGEN der Behauptung von Kopp auch noch
http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/

Vielleicht versteht man dort den Unterschied zwischen so fremdländischen Worten wie "Thread" und "Blog" nicht...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 04:17
Parteiisch, dümmlich, denunzierend. Einige Einträge gelesen,enttäuscht abgewandt. Mein Eindruck : Alles darauf aufgebaut den "Gegner" zu mobben, -extrem suggestiv.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 06:05
rambaldi schrieb:Den Blog von JR gibt es übrigens ENTGEGEN der Behauptung von Kopp auch noch
... im Kopp-artikel steht auch, dass der Radiomoderator Holger Klein "komplett von der Bildfläche verschwunden" sei. Wie Passend für einen Radiomoderator, von der Bildfläche zu verschwinden. Aber er wechselte als der Artikel bei Kopp herauskam nur den Radiosender. folglich gab es keine Neuigkeiten auf der Seite seines alten Arbeitgebers, dem hessischen Rundfunk. Dafür plappert er ein paar tage später fleissig weiter beim rbb - http://www.fritz.de/programm/lateline.html

Naja, Kopp-Verlag...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 09:08
Esowatch ist sehr sinnvoll, gibt genug Betrüger.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 09:28
@nocheinPoet

Es geht ja auch nicht nur um Betrüger. Man kann hier auch einen kurzen Abriss einiger Personen finden, die ansonsten nicht weiter besprochen werden. Die z.B. noch nicht bekannt genug sind, um in Wiki besprochen zu werden.
Ich habe mir mal den Eintrag über einen uns allen vertrauten Autoren durchgelesen und kann daran nichts finden, das als diffamierend oder falsch dargestellt gewertet werden könnte.
Ich kann natürlich nicht vin diesem auf alle Einträge schließen, aber es sieht für mich nicht so aus, als würden dort Unwahrheiten stehen.
Selbstverständlich ist die Wahrheit für viele nicht schmeichelhaft...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 10:11
@Commonsense

Eben, und das Jammern ist immer gleich.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 19:02
find skeptoid besser. EW fungiert über weite teile als internet-pranger. genau wie gesperrte öffentliche konten auf allmy. zufall?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 19:37
@matraze106

Gesperrte Öffentliche Konten auf Allmy?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 19:41
@Commonsense
matraze106 schrieb:Gesperrte Öffentliche Konten auf Allmy?
Will auch sowas, will auch sowas !!

(Nein, liebe Mods, so wie Ihr denkt, war das nicht gemeint :D )


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 19:42
@OpenEyes

Weißt Du denn, was er meint?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 19:47
@Commonsense
Commonsense schrieb:Weißt Du denn, was er meint?
Natürlich nicht. Bin ich denn ein Hellseher?
Aber ich zähle mich zur jungen Generation, und die will doch alles haben, was sie sowieso nicht versteht. Aber wenn's der Nachbar hat......


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 19:48
@OpenEyes

:D

Ach so: Ich will Alles! Sofort!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 20:17
@Commonsense
Commonsense schrieb:Ach so: Ich will Alles! Sofort!
Also ich habe einen sehr einfachen Geschmack: Ich will von Allem nur das Beste
(Oskar Wilde (?) )

Und "Gesperrte öffentliche Konten" gehören nun mal dazu :D


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 20:29
@OpenEyes

Nun Gut! Wenn meine Konten öffentlich zugänglich wären, würde ich sie auch sperren lassen...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 20:32
Ein "gesperrtes öffentliches Almy-User Konto" ist ein Account dass jeder Almy-User und nicht Almy-User unter der bestimmten Voraussetzung es ist "öffentlich" einsehen kann. Womit auch der Sperrgrund für jeden im Internet ersichtlich ist.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 20:41
@woogli

Ah so! Danke für die Erklärung. Habe nie darauf geachtet, ob man die Konten auch einsehen kann, wenn man nicht angemeldet ist.
Andererseits sind ja die meisten User hier anonym, womit es ihnen egal sein kann, ob sie "am Pranger" stehen.

@matraze106

Trotzdem verstehe ich den Vergleich nicht wirklich. Bzw. ich verstehe die Kritik nicht richtig. In den EW-Artikeln wird beschrieben, welche Tätigkeit die besprochene Perosn ausübt, welcher Mittel sie sich bedient usw.
An den Pranger gestellt ist eine Person nur dann, wenn irgendeine ihrer Handlungen moralisch verwerflich oder ungesetzlich ist. In dem Falle wäre sie dann ja auch zu "angeprangert".

Wo ist das Problem?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 20:44
@Commonsense schrieb:
Andererseits sind ja die meisten User hier anonym, womit es ihnen egal sein kann, ob sie "am Pranger" stehen.
Richtig. Man kann keinen Anonymen an den Pranger stellen


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

16.01.2012 um 23:55
Commonsense schrieb:Trotzdem verstehe ich den Vergleich nicht wirklich. Bzw. ich verstehe die Kritik nicht richtig. In den EW-Artikeln wird beschrieben, welche Tätigkeit die besprochene Perosn ausübt, welcher Mittel sie sich bedient usw.
An den Pranger gestellt ist eine Person nur dann, wenn irgendeine ihrer Handlungen moralisch verwerflich oder ungesetzlich ist. In dem Falle wäre sie dann ja auch zu "angeprangert".

Wo ist das Problem?
lass es mich so sagen:
Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
dass esowatch als internet-pranger wahrgenommen wird respektive als solcher gilt, ist nicht nur von seiten seiner feinde formuliert worden. explizit problematisch wird es, wenn willkür und persönliche differenzen die vermeintlich neutrale berichterstattung trüben.
Den anonymen Aufklärern des Internetprojekts esowatch.com ist das noch zu zahm, sie stellen Schwindler an den Online-Pranger.
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/04/Dossier-Esoterik-Kasten-Esoterikjaeger

sogar auf EW sind manche selbstkritisch genug, sich das einzugestehen
Bereits in der Kategorisierung von Personen (oder Gruppierungen und Institutionen) findet auf esowatch.com oft eine Herabsetzung statt. Die esowatch.com-Autoren schrecken dabei nicht davor zurück, namhafte Wissenschaftler mit akademischen Titeln (z.B. Prof. Fritz Albert Popp, Prof. Dietrich Grönemeyer, Prof.Dr. Gerald Hüther) herab zu setzen oder als "Pseudowissenschaftler" zu bezeichnen. Historische Persönlichkeiten wie der Arzt und Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, oder der Schweizer Nationalheilige Niklaus von Flüe werden in Misskredit gebracht. Einzelpersonen wie Viktor Philippi, Begründer der Biomeditation, oder namhafte Organisationen wie die Carl und Veronica Carstens Stiftung, die die Homöopathie kompetent vertritt, werden zum Ziel von geschickten Verbalangriffen.

Die Darstellungen auf esowatch.com sind tendenziös und zumeist herabsetzend. Sie haben das Ziel, den Dargestellten herabzuwürdigen und anzuprangern. Auf Esowatch begründet man dieses Vorgehen und den entsprechenden Esowatch-Stil schlicht damit, ein großer Teil der "Kunden" (gemeint sind die Betroffenen) wären kriminell.
http://www.esowatch.de/index.php?option=com_content&view=article&id=64&Itemid=13
anhand des forums und der blog-kommentare wird ersichtlich, dass dort auch nur mit wasser gekocht wird und vielen autoren die nötige reife und distanz schlichtweg fehlt. (leider sind das immer die lautesten.)
woogli schrieb:Richtig. Man kann keinen Anonymen an den Pranger stellen
ich denke schon. gerade die tatsache, dass man nichts daran ändern kann, dass man auf dauer bestimmten anschuldigungen ausgesetzt ist, macht ja das bildnis des prangers aus. mit meinem richtigen namen hingestellt zu werden anstatt mit einem spitznamen, unter dem mich die leute im forum kennen, ist sicherlich weitaus fataler für mich, definiert aber nicht das anprangern. vergleichsweise hätten sich im mittelalter verkleidete leute in fremden städten unter falschen namen ja nicht in besagte folter-instrumente spannen lassen können. der pranger definert sich meines erachtens als psychische folter des erduldens schwerzlicher projektionen und ist sicherlich lehrsam. aber auch mittelalterlich. die funktion auf allmy kann durchaus diesen charakter erfüllen, finde ich. aber das ist wie immer alles definitionssache.

und damit ihr mich nicht falsch versteht: ich finde EW interessant und hilfreich, bloß der zynismus und der eigenwillige humor sind unangebracht. man hat wirklich streckenweise den eindruck, da sitzen jugendliche lohnscheiber hinter. warum auch nicht?


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden