Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 16:23
na jungs jetzt aber mal im ernst, was is denn nun mit dem comeback von esowatch ?


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 16:23
@Thawra

Er muß wohl erst noch Fritzsches Blamage verarbeiten, das kleine Mietmaul. :D
geeky schrieb:Demzufolge ist Fritzsche genau das, was er so gern denen unterstellt, die seine großen und kleinen Lügen offenlegen: ein mieses Mietmaul.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 16:57
Ich habe ein Lebenszeichen von den Reperaturarbeiten bei esowatch durch zufall, aufgeschnappt, man ist dabei die Seite wieder aufzubauen. Mehr kann ich aber nicht sagen, man hat mich sogar explizit gebeten, mit keinen Details herauszurücken. Offenbar sind diese Wiederaufbauversuche von Störern begleitet. Was meine Vermutung, dass es sich um eine gezielte "falle" handelt, unterstützt.

Es ist übrigens nicht das erstemal, dass Esowatchgegner mit Hackangriffen (von bezahlten Hackern?!) die Seite für ein paar Wochen vom Netz genommen haben

In so einer Situation ruft man nicht bei seinen "geheimem Hoster und Privider an" und macht raudau. Das geht über andere Kanäle.

Und nur zur vorsicht - ich habe keine direkten mir persönlich bekannte kontakte zu esowatch. Es kann also sein, dass meine knappen Information auch von einen "falschen Freund" kommen. Was ich aber kurzzeitig im Netz gefunden habe, war mehr als ein deutliches Indiz, dass die Seite "as it was" wieder aufgestellt wird.


.


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:02
ich dachte es sei ein dna server problem, dann war das also gelogen auf twitter ? und warum ist die esowatch homepage bei google rausgeflogen. na das müssen aber echt grandiose hacker gewesen sein.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:11
schlaks schrieb:ich dachte es sei ein dna server problem, dann war das also gelogen auf twitter ?
Mit der auf Twitter beschriebenen Methode kam ich noch ein paar Tage auf die Seite drauf, kann also nicht gelogen gewesen sein. Bis...
schlaks schrieb:und warum ist die esowatch homepage bei google rausgeflogen
Der DNS-Auskunft wechselte von "unbekannt" auf "ungültig". Das kann viele Gründe haben. Eine ungültieg URL fliegt bei Google raus. Viele unterseiten von esowatch sind übrigens via Google-cache noch da.

Und so ein Hackerangriff muss sich ja nicht nur auf eine Welle beschränken. Gerade wenn es LEute gibt, die sogar Kopfgelder auf esowatch ausgesetzt haben, hören die nicht auf, wenn der DNS-Server weg ist, sondern warten auf Fehler beim Wiederaufbau, damit man so evtl. auf die Identität rpückschlüsse ziehen kann. Würde ich zumindest so machen, wenn ich mit aller macht versuche Esowatch kaputtzumachen.

Aber das sind alles Spekulationen. Viel mehr als ich geschrieben habe, wiess ich nciht. die anderen Typen von den Esowatch-gegnern-Blogs scheinen auch nicht viel mehr zu wissen.

Es macht keinen Sinn zu spekulieren, warten wir doch einfach ab


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:14
na ja, ein woche haben wir ja nun schon abgewartet.


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:18
also glaubt hier tatsächlich jemand, esowatch kommt wieder ?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:19
@schlaks

sag mal, schreibe ich chinesisch, weil Du mich nicht verstehst?


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:25
was kann man denn daran falsch verstehen, dass esowatch ohne angaben von gründen ausm netz ist, und der betreiber sein fussvolk völlig im ungewissen lässt, was passiert ist. das mindeste wäre doch ein kleiner tip für die leute, die seit jahren für esowatch gearbeiet haben. hat der esowatchbetreiber das nicht drauf ?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:29
@schlaks
schlaks schrieb:was kann man denn daran falsch verstehen, dass esowatch ohne angaben von gründen ausm netz ist
Niemand kann etwas dafür, daß die hier mehrfach angegebenen Gründe zu hoch für dich sind. Was bringt es dir, ständig dieselben Lügen zu verbreiten?


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:30
as für eine lüge denn ?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:32
schlaks schrieb:das mindeste wäre doch ein kleiner tip für die leute, die seit jahren für esowatch gearbeiet haben.
... und so den Angreifern, die offenbar immernoch aktiv sind, auch noch tips geben?

"Habt ihr gut gemacht, habt genau unsere Schwachstelle getroffen"

Für wie BLÖD hälst Du die Betreiber von esowatch eigentlich?

Wie im (inzw. gelöschten Beitrag) schon geschrieben, ich kann mich an einen Hackerangrif auf Esowatch erinnern, der zwei Wochen zur Abwesenheit von esowatch geführt hat. Da wurde über das Problem auch erst von Seiten esowatch berichtet, als das Problem gelösst und die seite wieder da war.


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:34
gibts da auch belege fzg

und einfach bei twitter zu sagen, war ein hackerangriff wäre nicht gefährlich für den betreiber und beruhigend für die esowatchfans


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:43
schlaks schrieb:gibts da auch belege fzg
Nochmal: Schreibe ich chinesisch? Steht alles in meinen ersten Beitrag hier. Mehr kann und will ich nicht sagen. Warum steht auch da.

Übrigens ist dieses Verhalten von Esowatch ein Indiz, dass das wirklich ein Hackerangriff oder ähnliches ist, denn wenn wie es z.b. viele zusammenreimen - die Verhandlung im Dezember mit Dr. Klehr irgendwelche juristischen Schirtte nach sich gezogen, wäre esowatch damit an die Öffentlichkeit gegangen, genauso wie es der Anwalt der Gegenseite von Dr. Klehr gemacht hat. Das erzeugte einen Shitstorm mit Croudfunding für den Anwalt, der vermeidlich "esowatch" verteidigt hat:
Stichwort "klehranlage", kursierte erst vor ein paar Wochen durch die Netz-Welt.

http://www.kanzleikompa.de/2012/05/29/aktion-klehranlage/

und

http://www.kanzleikompa.de/2012/06/11/5742/

Nur zur Klarheit: Diese spendenkampagne geht genau gegen den Schalatan-Doktor, den die Esowatch-Gegner im dezember noch als "Musterprozess gegen Esowatch" gefeiert haben

... und diese Sache mit den "geld-Sammel für den Anwalt, der sich gegen Internet-Zensur wehrt" wurde von vielen Seiten, die jetzt "esowatch ist offline" feiern, genauso gefeiert. Nur war das genau derselbe Anwalt, der damals angeblich ein mutmassliches Esowatch-Mitglied gegen denselben Kläger verteidigte.

Wenn also juristischer kleinkram zur abschaltung von esowatch geführt hätte, der Shitstorm, der daraus entstanden wäre, wäre nichts gegen die "Aktion Klehranlage" gewesen.


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:48
also ich glaube dass esowatch von einer behörde dicht gemacht wurde, und eine kanzlei die es veranlaßt hat, wir sich wohl zurückhalten. wenn bekannt wird wer esowatch in die tonne getreten hat, dann würden doch alle 20 esowatchautoren wie die wilden anonym über diese leute herfallen und das ganze netz mit ihrer extrem ausgewogenen berichterstattung zubetonieren.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:49
@schlaks
schlaks schrieb:also ich glaube dass esowatch von einer behörde dicht gemacht wurde, und eine kanzlei die es veranlaßt hat, wir sich wohl zurückhalten
Müsste es dann keinen offiziellen behördlichen Beschluss geben?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:50
schlaks schrieb:also ich glaube dass esowatch von einer behörde dicht gemacht wurde
Welche behörde arbeitet ohne einen einzigen schriftlichen Beleg, was sie gegen wen erwirkt hat? Wir leben hier immernoch in einen Rechtsstaat. Und verbotene oder als jugendgefährdende Seiten landen auf dem Index.

Diskussion mit Dir macht echt keinen Sinn. Du willst nur Deine Abneigung gegen Esowatch schön bestätigt sehen.


melden
schlaks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:53
wenn die ermittlungen noch laufen, und davon ist aus zu gehen, dann würde diese behörde nichts sagen, aber dass esowatch homepage auf dem google index ist, sieht man doch, oder wo ist es denn

https://www.google.de/#hl=de&gs_nf=1&cp=4&gs_id=f&xhr=t&q=esowatch&pf=p&output=search&sclient=psy-ab&oq=esow&gs_l=&pbx=1...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:56
@schlaks
schlaks schrieb:wenn die ermittlungen noch laufen, und davon ist aus zu gehen, dann würde diese behörde nichts sagen
Dann könnte diese Behörde Esowatch auch nicht dicht machen. Zum einem weil, wie @FZG ganz richtig schreibt, die Bundesrepublik ein Rechtsstaat ist und zum anderen wäre das aus ermittlungstaktischen Gründen nicht ratsam.
schlaks schrieb:aber dass esowatch homepage auf dem google index ist, sieht man doch, oder wo ist es denn
Es ist wohl eher der Index der jugendgefährdenden Schriften gemeint.


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

03.07.2012 um 17:57
Das mit Google habe ich Dir doch erst vor ein paar Beiträgen erklärt. Der DNS-Server lieferte - als Esowatch auch nicht mehr mit den Trick erreichbar war, die Antwort "ungültig" und nicht mehr "unbekannt". Und eine ungültige adresse fliegt aus Google raus. Wie soll ein User oder ein Bot von Google eine ungültige Adresse auch erreichen/verarbeiten können?


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden