weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 15:44
@Rho-ny-theta

Um eine Verleumdungsklage zu gewinnen müssten sie das aber!


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 15:47
@Commonsense
Ja, deswegen kommen aus der Branche auch kaum Verleumdungsklagen, weil den Esotherikern jeder Beweis fehlt. Es wird zwar immer mit Klagen gedroht und dabei mit dem Fuß gestampft wie Rumpelstilzchen, aber tatsächlich geklagt wird nicht.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 15:48
@Rho-ny-theta

Genau das hatte ich ja geschrieben...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 15:50
@Commonsense
Vor dem Hintergrund nimmt es einen natürlich ganz besonders wunders, dass Fritzsche weder für seine Klagen noch für die Antwort aus Düsseldorf Nachweise bringt.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 15:52
Da mal ein Eigenzitat:
Commonsense schrieb:Schon wegen der Beweisführung, bei der ja die Machenschaften dieser "Profi-Esos" offengelegt werden müssten, halte ich diese angeblichen Strafanträge für Nebelbomben, die das eigene Klientel bei Laune halten sollen...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 16:12
@Commonsense
@Rho-ny-theta
Schaut euch doch mal an welche "supertollen Straftaten" Hare Fritzschna auf seinem Misthaufen zusammengetragen hat.

Einmal schwurbelt er über einen Domain Diebstahl.
Den Dieb, ein Australier, nennt er auch namentlich vergißt dabei aber darzulegen wie dieser Australier mit esowatch in Verbindung stehen soll. Die Krönung ist aber, dass er selbst in seinem Artikel ein Zitat mit verlinkter Quellen anführt in dem ausdrücklich steht:
„Domain-Diebstahl kann mit Diebstahl verglichen werden, auch wenn er juristisch gesehen kein Diebstahl ist.
Wir haben also eine Straftat (nach Fritzsches Meinung) die juristisch gesehen gar keine Straftat ist. Und konkrete Hinweise auf die Täterschaft von esowatch gibt´s immernoch nicht.

Die zweite angebliche Straftat sieht Frtzsche im Cyber Mobbing gegen Dr. Wolfgang Stock. Dieser hat sich wohl einst gegen Artikel die im Spiegel, der WamS und der FAZ erschienen gewehrt und Unterlassungserklärungen der jeweilgen Verlage erwirkt.
Der Vorwurf an esowatch lautet nun, dass man auf diese Artikel hinweist.
Wo genau soll denn da die Straftat sein?
Die Unterlassungserklärungen der Verlage besagen lediglich, dass diese Verlage entsprechenden Artikel aus ihrem online Archiv entfernen müssen (und einen Widerruf veröffentlichen mußten falls ich nicht irre) - mit esowatch hat das freilich nichts zu tun.
Und wenn man mal für eine Nanosekunde annehmen würde diese Unterlassungserklärungen seien (aus magischen Gründen) auch für esowatch verbindlich, dann hätte sich Onkel Fritzsche selbst strafbar gemacht - er thematisiert diese Artikel schließlich auch.

Und das war´s auch schon.
Tolle Straftaten sind das.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 16:15
@WüC
Da sieht man genau das, was @Commonsense schon gesagt hat; diese Ausführungen sind Nebelkerzen, um die juristischen Laien unter den Lesern zu verwirren. Es wird einfach lang und breit geschwafelt, mit falsch verstandenen Fachbegriffen und unzulässigen Analogien rumjongliert usw. Am Schluss soll beim Leser das Gefühl hängen bleiben, dass Esowatch irgendwie diffus böse ist, eine Misstrauenshaltung soll geschaffen werden.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

07.12.2012 um 16:21
@Rho-ny-theta
Ich glaube diese "Vorwürfe" sind so lächerlich und banal dass man daraus noch nicht einmal eine Verleumdungsklage striken könnte.
Der Mann muss wohl ein Friseur sein - so wie der an den Haare herbeizieht.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.12.2012 um 10:59
@WüC

Jepp, aber wie @Rho-ny-theta schon aufzeigte, reicht es aus, um Laien, die Fritzsches Haltung zugeneigt sind, glauben zu machen, er wäre rechtlich, wie moralisch auf der richtigen Seite.

Daß eben dies nicht der Fall ist, zeigt Deine kurze Analyse recht deutlich. Dumm nur, daß Menschen, die Fritzsches Mist glauben, Deine Ausführungen nicht lesen, nicht verstehen, oder nicht wahrhaben wollen.

Das ist ja das Drama um diese Eso-Schwurbler. Besseren Nährboden für seine monetären Ambitionen kann er kaum finden, weil seine Kundenpotential sich aus Menschen rekrutiert, die jedewede offizielle und nachvollziehbare Erklärungen schon grundsätzlich ablehnen und sich dabei auch noch fühlen, als gehörten sie zu einer Elite, die über besseres, reineres und nicht allen zugängliches Wissen verfügt.
Auf dieser Basis lassen sich diese Leute von Rattenfängern alles erzählen und jubeln noch, während ihnen die Haut abgezogen wird.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.12.2012 um 13:48
Commonsense schrieb:sich dabei auch noch fühlen, als gehörten sie zu einer Elite, die über besseres, reineres und nicht allen zugängliches Wissen verfügt.
Von der psychologischen Seite betrachtet: Die meisten Eso- Anhänger sind aus "einfachen" Verhältnissen ohne besondere Ausbildung oder gescheiterte Existenzen mit abgebrochener Ausbildung. Das möchte ich nicht wertend verstanden wissen, ich versuche nur, meine Erfahrungen widerspiegeln zu lassen.
Diese Leute haben ein grundlegendes Bedürfnis, auch einmal wichtig zu sein, von sozialen Aspekt sind sie es zumeist nicht.
Darum wird - völlig gegen jede Ratio - alles geglaubt, was ein schwurbelnder Guru von sich gibt und alles abgelehnt, was die wissenschaftlichen Erkenntlisse der letzten 500 Jahre hervorgebracht hat.
Durch die mangelnde Bildung und dem Gefühl, endlich wichtig zu sein, sowohl dem internen Verbot des hinterfragens der hanebüchenen Aussagen der Gurus, ist es ein Leichtes, solche "Hausfrauen", und das ist wohl die Mehrheit (ja auch Ha in die Eso- Falle zu locken.
Eine gute Bekannte, die ganz tief in dem Sumpf verstrickt ist, verweigert jegliche Diskussion mit mir über das Thema. Das wurde denen wohl aufoktroyiert. Gerade dann, wenn ein "Es ist doch erwiesen.." kommt, kommt mir regelmäßig die Galle hoch und schluß mit Kommunikation.

Insofern ist den Gurus Esowatch durchaus ein Dorn im Auge, denn sollte sich doch jemand aus der "Szene" dorthin verirren, könnte der ja zum Denken verleitet werden...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.12.2012 um 13:54
@Kurzschluss

Genau meine Einschätzung. Und so schließt sich der Kreis zu den erwähnten braunen Eso-Seiten, denn wie wir wissen, entstammt der Großteil der Neonazis aus einer Gesellschaftsschicht mit ähnlich schlechtem Bildungsgrad und negativen Zukunftsaussichten.

Das war ja im 3. Reich nicht anders - die Wortführer solcher Bewegungen halten sich eben auch an das Motto "never touch a running system"...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.12.2012 um 14:01
@Kurzschluss
Japp. Dem kann man nur uneingeschränkt zustimmen.
Wenn bei den Esos überhaupt irgendwas richtig funktioniert dann die Immunisierung und die Abwehrmechanismen.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

18.12.2012 um 09:28
Ja ist denn schon Weihnachten?

Dr. Nikolaus Klehr verliert gegen “Esowatch” und Google – Klagen bis der Arzt kommt, oder auch nicht

Zwei Jahre nun schon dauert der in höchstem Maße querulatorische Prozess des entzückenden Herrn Dr. Klehr, über den man auf anonymen Websites wie z.B. PSIRAM wenig erfreuliches lesen kann. Zuvor standen solche Beiträge auf der kritisch zu Pseudomedizin eingestellten, anonymen Website ESOWATCH, als deren Betreiber Herr Dr. Nikolaus Klehr meinen Mandanten sah. Außerdem verklagte Herr Dr. Nikolaus Klehr die Suchmaschine Google, weil die auf die Website verwies usw.. Den Rest des Internets und etliche Medien hatte Klehr in den vergangenen zwei Jahrzehnten von Kritik sauber klagen lassen. ESOWATCH/PSIRAM steht jedoch noch wie der Fels in der Brandung. Und auch beim zum Google-Konzern gehörenden Youtube kann man zu “Nikolaus Klehr” interessante Videos finden, von denen ich mich mit Gruß an Herrn Buske natürlich distanziere.

Dr. Nikolaus Klehrs tüchtiger Anwalt Dr. Krüger, der sich vor der Pressekammer Hamburg als “Ostfriese” zu bezeichnen pflegt, hatte es erfolgreich gemeistert, den eigentlich letztes Jahr schon vom damaligen Vorsitzenden Richter Herrn Buske beerdigten Prozess mit einem telefonbuchdicken Schriftsatz in eine schließlich einjährige Verlängerung zu treiben. Nach einem weiteren Jahr Rumeiern verkündete heute die Hamburger Pressekammer, dass in der ersten Instanz Schluss ist.

Wer der die geheimnisvollen Betreiber von Esowatch waren, bleibt nach wie vor ein großes Rätsel … ;)

Gegenstandswert: 160.000,- €

http://www.kanzleikompa.de/2012/12/14/dr-nikolaus-klehr-verliert-gegen-esowatch-und-google-klagen-bis-der-arzt-kommt-ode...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 17:45
In einem anderen Thread wurden einige Behauptungen aufgestellt.

Diskussion: Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

Ist da was dran?

Hat jemand nähere Informationen?

@nocheinPoet
@Kurzschluss
@Rho-ny-theta
@emanon


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 17:57
@Commonsense
Xing scheint eine seite zu sein wo man für seine Firma wirbt. Diese sind aber nur für Mitglieder sichtbar. Ein geprellter Scharlatan?
Wober er es von einer anderen seite hat und sein link nicht auf den artikel geht...

Zombiewood scheint ein totaler spinnerblog zu sein und nennt keine quellen.

Promed Watch ist ein blog der scheinbar gegen alle Skeptiker vorgeht und scheinbar nur auf esowatch.org verlinkt.

Tolle sammlung *golfclap*


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 18:02
@Commonsense
Soviel ich sehen kann sind die Anschuldigungen und Entdeckungen von 2010.
Mittlerweile sollte sich als von @Scox etwas Valideres produzieren lassen, vielleicht sogar ein Aktenzeichen oder eine Verurteilung.
Ich prognostiziere da allerdings eine Nullnummer.
Was der Honigmann sagt reicht/ interessiert mir/mich nicht.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 18:04
@Commonsense
12.08.2010, 10:27 - ist das Datum von dem Xing- Eintrag. Xing ist so eine Art Community und dieser Eintrag ist mühelos zu lesen ... Unfug - würde ich mal klar sagen, außerdem gibt es Psiram nach wie vor und einen Eigner in dem Sinne gibt es dort nicht.
Den Rest gucke ich mir nicht mal via anonym.to an ...

Frag auf Psiram doch einfach, im Forum zum Beispiel, oder such mal nach den entsprechenden Kommentaren. Das ist denen wohl kaum entgangen.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 18:09
@Resi_n
@emanon
@interrobang

Na, die Namensnennung mit Verbindung zu einer passenden Vorstrafe ist ja schon ziemlich heftig. Wenn das nicht stimmt, ist es ja ein klarer Straftatbestand, daher dachte ich, einer von Euch weiß etwas darüber.
Bin nicht einmal sicher, ob man den Beitrag so überhaupt stehen lassen kann...


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 18:13
@Commonsense
Hm ... halte ich für sehr grenzwertig und der Herr Ziegler bestritt schriftlich, mehr fand ich auf die Schnelle nicht.

Edit: Das war aber nicht das erste Mal und wird nicht das letzte Mal sein, dass "die" angeblich wen enttarnt haben ...


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

27.06.2013 um 18:16
@Commonsense
Man findet eigentlich keine "vernünftige" Seie die sich mit dem Thema beschäftigt.
Nur Honigman und Esokonsorten.
Ich konnte allerdings keine finde, die über Anschuldigungen hinausging.
Nach 5 Jahren sollte etwas mehr zu finden sein, es sei denn, die Anschuldigungen haben sich als nicht haltbar erwiesen.


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wunderheilerin36 Beiträge
Anzeigen ausblenden