Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:11
@Sanyoo
Der satz war eine anlehnung an einen gewissen herren hier xD Ich berufe mich recht gern auf studien ;)


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:13
gastric schrieb:Dennoch ist und bleibt das einatmen von rauch gegen meinen willen eine verletzung meines persönlichkeitsrechtes

Nein es ist und bleibt im besten Fall eine Geruchsbelästigung und mehr nicht.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:22
@gastric


Mal eine Frage. Und zwar du hast ja über mehrer Seiten beschrieben wie du auf Tabakrauch reagierst. Auf wieviel % der Bevölkerung trifft wohl eine änliche Reaktion zu?. Und für alle anderen ist es nichts anderes als eine Belästigung.Und damit werden wir alle tagtäglich konfrontiert.Gerüchsbelästigung,Lärm sogar das Aussehen anderer Menschen kann eine Belästigung sein.Sollen sich jetzt alle Voranmelden müssen damit sich ja niemnd in seiner Perönlichen Freiheit gestört fühlt?Der Puncker laut schreien wenn er an jemanden vorbei läuft oder der Übergewichtige?:oder sollen wir jetzt immer gleich von einem Extremfall,wie bei dir ausgehen? Für die Schmetterlingskinder die Sonne verdunkeln. Für die Lärmempfindlichen auf Zehenspitzen gehen?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:29
@Sanyoo
Auch der durch das Passivrauchen verursachte Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Nichtraucher sei weder durch die Schranke der verfassungsmäßigen Ordnung noch durch das Recht der Raucher aus Art. 2 Abs. 1 GG gedeckt.
http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk19980209_1bvr223497.html
(steht zwar schon ne seite zuvor, aber haste sicherlich überlesen ^^ )
Sanyoo schrieb:Auf wieviel % der Bevölkerung trifft wohl eine änliche Reaktion zu?
Keine ahnung, aber da man ihnen das nicht an der nasenspitze ansieht und man grundsätzlich davon ausgehen sollte, dass es jemand nicht verträgt, bevor man davon ausgeht, dass es jemand verträgt, ist das auch eigentlich egal oder? Wird schließlich nahezu überall so gehandhabt.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:31
gastric schrieb:Tja leider habe ich mich mit meinen nachbarn gütlich geeinigt ;) Der wassereimer ( und der daraus resultierende spaß) bleiben mir leider verborgen. Aber wenn der raucher aus dem aufgang weiter hinten ebenfalls son ignoranter herr ist, der permanent auf sein eigenes persönlichkeitsrecht behaart und das des herren drüber mit füssen tritt, dann kann ich verstehen, warum der herr immer dann seine blümchen gießt, wenn der unter ihm halb überm geländer hängt und raucht.
Blumen gießen ist btw ebenfalls eine persönlichkeitsentfaltung.
na dann sollte mal jemand nachforschen, wer die Personen sind, denn wenn das "Gießen" nur Vorwand ist, diskriminiert der gute Nachbar, der sich gestört fühlt...

aber momentmal
Privat klappt das bei mir doch auch wunderbar. Sowohl mit nachbarn, als auch freunden/verwandten. Es sind die fremden, die auf andere fremde scheißen
und wieder muss ich schreiben: "entscheide dich"!
gastric schrieb:Dennoch ist und bleibt das einatmen von rauch gegen meinen willen eine verletzung meines persönlichkeitsrechtes
Bitte belegen!
sorry,ich hab nur das gelesen, in deinem Link:
Tepes1983 schrieb:Nach alledem ist der Gesetzgeber oder der von ihm ermächtigte Normgeber im Bereich des Nichtraucherschutzes keineswegs untätig geblieben. Es ist auch nicht ersichtlich, daß die derzeit existierenden gesetzgeberischen Maßnahmen evident unzureichend wären. Dabei kann offen bleiben, ob mittlerweile hinreichend verläßliche wissenschaftliche Erkenntnisse über die Gesundheitsrisiken des Passivrauchens existieren, wie der Beschwerdeführer behauptet (zu den Gesundheitsgefahren des Rauchens generell vgl. BVerfGE 95, 173 <184 f.>). Denn auch dann wäre eine Beurteilung der konkreten Zielsetzungen und Prioritäten sowie eine Auswahl der in Betracht kommenden Mittel und Wege erforderlich, die in erster Linie der Gesetzgeber zu treffen und in konkrete Gebote und Verbote umzusetzen hat. In Wahrnehmung dieser politischen Verantwortung hat der Gesetzgeber im Rahmen des ihm hierbei zustehenden weiten Einschätzungs-, Wertungs- und Gestaltungsspielraums Nichtraucherschutzvorschriften geschaffen, die ihr Ziel jedenfalls nicht offensichtlich verfehlen, zumal sie gerade diejenigen Lebensbereiche erfassen, in denen sich der Einzelne - wie beispielsweise am Arbeitsplatz oder in öffentlichen Verkehrsmitteln - den Raucheinwirkungen nicht ohne weiteres entziehen
und jetzt kommt das wichstigste:
Tepes1983 schrieb:und dadurch auch nur in eingeschränktem Maße selbst für seinen Schutz vor möglichen Gesundheitsbeeinträchtigungen durch Passivrauchen Sorge tragen kann.
gastric schrieb:Ja schon schrecklich, dass die gegenseite nicht in der lage ist einfache sachverhalte zu verstehen und ich gezwungen bin mich immer und immer zu wiederholen :(
ich glaub das ist das einzigste, wo du mal was Wahres sagst :D


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:36
Auch der durch das Passivrauchen verursachte Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Nichtraucher sei weder durch die Schranke der verfassungsmäßigen Ordnung noch durch das Recht der Raucher aus Art. 2 Abs. 1 GG gedeckt.
http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk19980209_1bvr223497.html
(steht zwar schon ne seite zuvor, aber haste sicherlich überlesen ^^ )
alles schön und gut, aber du solltest das Ergebnis nicht vergesssen:
Tepes1983 schrieb:Die Voraussetzungen für die Annahme der Verfassungsbeschwerde (§ 93 a Abs. 2 BVerfGG) liegen nicht vor. Der Verfassungsbeschwerde kommt keine grundsätzliche verfassungsrechtliche Bedeutung zu, weil die verfassungsrechtlichen Maßstäbe, auf die es für die Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde ankommt, geklärt sind (vgl. zu diesem Kriterium BVerfGE 90, 22 <24 f.>). Im einzelnen wird dabei auf die nachstehend angeführten Rechtsprechungsnachweise Bezug genommen. Die Annahme ist auch nicht zur Durchsetzung von Grundrechten angezeigt, weil die Verfassungsbeschwerde - ihre Zulässigkeit unterstellt - in der Sache keine Aussicht auf Erfolg hat.
Bin schon gespannt, was für ne tolles "Argument" jetzt wieder kommt ;)


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:43
m Alltag eines Nichtrauchers komme es ständig zu Situationen, in denen er gegen seinen Willen Tabakrauch ausgesetzt sei. Tabakrauch sei unbestritten eine der wichtigsten Quellen für die Belastung von Innenräumen mit Schadstoffen
Ich bestreite auch absolut nicht die Auswirkungen des passive Rauchens.Und ich finde auch das die NR davor Geschützt werden müssen.Stimm ich dir voll zu das es nicht sein darf das eine Kellnerin nicht den "ganzen Tag" im Rauch stehen sollte das ist abslout nicht zumutbar.Aber inwiefern betrifft das dich? Den ein Balkon oder eine Bushaltestelle ist sicherleich kein Innenraum.Die Schadstoff belastung die du an einer Bushaltestelle ausgesetzt wirst wesentlich geringer.
gastric schrieb:Keine ahnung, aber da man ihnen das nicht an der nasenspitze ansieht und man grundsätzlich davon ausgehen sollte, dass es jemand nicht verträgt, bevor man davon ausgeht, dass es jemand verträgt, ist das auch eigentlich egal oder? Wird schließlich nahezu überall so gehandhabt.
Gut sollten wir evtl. Dann bitte gleich Morgen mal Top gestyled auf die Strasse. Aber bitte ohne Parfum für die Parfumallergiker unter uns. Möglichst lautlos für die Geräuschallergiker. Und bitte niemanden berühren kann ja jemand mit Keinphobie dabei sein. Sieht man denen auch nicht an der Nasenspizte an also gehen wir einfach mal davon aus das die permanent vorhanden sind.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:44
@gastric
aber ich gebe dir ne Lösung, wie du all uns Raucher aus deiner Wohngegend verbannen kannst, denn auch das stand in deinem Link:
Tepes1983 schrieb:Im privaten Bereich schließlich gibt das private Hausrecht die Befugnis, das Rauchen zu untersagen.
Also dem Vermieter klar machen, das es die Mehrheit stört, oder alles kaufen! So und nun höre bitte auf, uns mit deinen Unwahrheiten zu belästigen! Ansonsten bringt diese Diskussion wirklich nichts mehr und vielleicht sollte sich mal ein Moderator einschalten!
Oder bist du etwa doch auf einem Kreuzzug?, denn dann bist du unser aller Beweis, das es anscheind doch eine "Hexenjagd auf Raucher" zumindest im Internet gibt. Und ich kann mir echt nicht vorstellen, dass du "passiv"/ indirekt als "Pro-Beispiel" dienen möchtest?! ;)


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:51
@gastric
ich gehe mal auf balkon ne Kippe rauchen, bin auf deinen Antwort gespannt ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:51
@Tepes1983
Tepes1983 schrieb:na dann sollte mal jemand nachforschen, wer die Personen sind, denn wenn das "Gießen" nur Vorwand ist, diskriminiert der gute Nachbar, der sich gestört fühlt...
Na dann viel spaß beim beweis des vorwandes ...
Tepes1983 schrieb:und wieder muss ich schreiben: "entscheide dich"!
Ähm hä? Leute von was weiß ich wievielen aufgängen weiter gehören nicht in meinen privatbereich, der sich aus freunden und familie zusammensetzt. Also worauf bezieht sich das jetzt wieder? Bekomm das gezeter nur immer wieder mit, weil mein schlafzimmerfenster zu deren balkon zeigt ;)
Bitte belegen!
sorry,ich hab nur das gelesen, in deinem Link: [...]und jetzt kommt das wichstigste:
Danke aber ich wusste auch vorher schon, dass das NRSG vorwiegend an orten anwendung findet, an denen man als nichtraucher dem rauch notgedrungen ausgesetzt ist :) Oder wolltest du mir was anderes mitteilen?
Den beleg hab ich doch schon erbracht.... aber bitte
Auch der durch das Passivrauchen verursachte Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Nichtraucher sei weder durch die Schranke der verfassungsmäßigen Ordnung noch durch das Recht der Raucher aus Art. 2 Abs. 1 GG gedeckt.
http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk19980209_1bvr223497.html
Tepes1983 schrieb:ich glaub das ist das einzigste, wo du mal was Wahres sagst :D
Dir ist aber schon bewusst, dass wenn der satz aus meinem mund kommt, du damit gemeint bist oder? xD Aber danke, dass du mir recht gibst :*
Tepes1983 schrieb:So und nun höre bitte auf, uns mit deinen Unwahrheiten zu belästigen
Ich beziehe mich grundsätzlich auf studien ;) Diese können immer und jederzeit mit gegenstudien widerlegt werden. Unwahrheiten kann ich nicht finden, da ich im zweifel links liefern kann xD Also entweder lügen wir beide oder keiner ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 18:52
@Tepes1983
Tepes1983 schrieb:ich gehe mal auf balkon ne Kippe rauchen, bin auf deinen Antwort gespannt
Sag bescheid, wenn die nachbarin dich wieder angeblubbert hat ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:05
Fahre Nachts auf der Autobahn, fliegt etwas kleines rot leuchtendes auf mich zu und zack am Auto vorbei. Okay?! ... Zack, noch eins.

20 Minuten später das gleiche.

Liebe Raucher. Die Autoindustrie baut die Dinger, man nennt sie Aschenbecher, nicht umsonst ein.
Der Aschenbecher bietet nicht nur Raum für Asche, sondern auch die Möglichkeit den Stummel bis zur Entsorgung aufzubewahren.

Es gibt 2 Sachen die ich nicht gut finde
- Die Intoleranz der Begegnung, ich rauche wann und wo ich will = Freier Wille
- Die Stummel nicht dort zu entsorgen wo sie hingehören = Selbstbestimmung.

Ansonsten raucht so viel wie ihr könnt oder der Geldbeutel zulässt.
Das sichert mir Rente und erhält Arbeitsplätze.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:07
gastric schrieb:Danke aber ich wusste auch vorher schon, dass das NRSG vorwiegend an orten anwendung findet, an denen man als nichtraucher dem rauch notgedrungen ausgesetzt ist :) Oder wolltest du mir was anderes mitteilen?
Den beleg hab ich doch schon erbracht.... aber bitte
Du hast einen Beleg dafür erbracht das,das passiv Rauchen schädlich ist. Hat auch niemand bestritten.Aber dieser ganze Artikel bezieht sich auf Innenräume.Und auch bei dem neuen Raucher Gesetzt geht es vor allem um Leute die am Abreitsplatz zb eine Kellnerin den ganzen Tag gezwungen wird passiv zu Rauchen.Aber was genau hat das mit dir zu tun????Du willst doch nicht den ganztägigen Aufenthalt in einem geschlossenen vielleicht schlecht Belüfteten Raum mit deinem Balkon vergleichen wollen? Und im Vergleich zu deinem Balkon konnte hier eine genaue Schadstoffmenge ermittelt werden denen die Personen ausgesetzt waren.Wieviele Schadstoffen bist du durch die Raucher ausgesetzt?
gastric schrieb:Ich beziehe mich grundsätzlich auf studien ;) Diese können immer und jederzeit mit gegenstudien widerlegt werden. Unwahrheiten kann ich nicht finden, da ich im zweifel links liefern kann xD Also entweder lügen wir beide oder keiner ;)
Nein keiner Lügt und keiner sagt die Wahrheit den es ist ganz einfach so das es Unmöglich ermittelt werden kann, wieviele zb Krankheiten tatsächlich durch das Rauchen ausgelöst wurden und wieviele auch aufgetreten wären wenn derjenige Nichtraucher gewesen wäre. Rauchen erhöht zwar das Risiko da spielen aber noch jede Menge anderer Faktoren eine Rolle.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:09
@gastric
so nochmal, solltest du dann weiter rumtrollen, sollte mal wirklich jemand von der Admin. sich einschalten:

es geht um die "Hexenjagd auf Raucher" hier, damit ist weder "Pro- und Contra-" noch sind die "Persönlichkeitsrechte von Atemkranke und anscheind gesetzestext nicht verstehende Nichtraucher durch das jetzig gegebende Nichtrauchergesetz wirklich geschützt" gemeint! Du ziehst alle in ein Offtopic-thema. Entweder du akzieptierst, dass wenn du eine Kommunikation zwischen beiden Partein willst,obwohl Kein Raucher dazu verpflichtet ist, dass du hier falsch bist. Oder du gründest deinen Eigene Diskussion, wo du ausführlich über das Pro und Contra. Die aktuelle Gesetzeslage usw. debattieren kannst.

Aber nach jetzigem Stand, beweist du leider nur das, was du eigentlich zu verhindern versuchst! Das du Raucher, die sich an die gültigen Gesetzeslage halten, dennoch in Ihre Rechte beschneidest.
Das dein Nachbarn, mit einem schwer nachweisbaren Vorwand, den Raucher am Hinterausgang diskriminiert. Kurz es findet wohl tatsächlich von millitanten Nichtrauchern, die sich gegen das Deutsche GG richten und Raucher schikanieren, eine Hexenjagd statt.
Und das allein auf der Tatsache, dass diese Leute Raucher (Sucht wird als Krankheit definiert!) sind, und sich anscheind gegen eine Absprache scheuen, wenn sie draußen rauchen. Und weil der Nachbar, so wie du nicht wissen, wie sie ihn auf legalen Weg loswerden können. Obwohl sie stundenlang beschäftig sind, hier zu schreiben und sich Links raussuchen, die sie nur halbgar lesen, wo alles drinne steht!


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:17
DonFungi schrieb:Fahre Nachts auf der Autobahn, fliegt etwas kleines rot leuchtendes auf mich zu und zack am Auto vorbei. Okay?! ... Zack, noch eins.

20 Minuten später das gleiche.

Liebe Raucher. Die Autoindustrie baut die Dinger, man nennt sie Aschenbecher, nicht umsonst ein.
Der Aschenbecher bietet nicht nur Raum für Asche, sondern auch die Möglichkeit den Stummel bis zur Entsorgung aufzubewahren.

Es gibt 2 Sachen die ich nicht gut finde
- Die Intoleranz der Begegnung, ich rauche wann und wo ich will = Freier Wille
- Die Stummel nicht dort zu entsorgen wo sie hingehören = Selbstbestimmung.

Ansonsten raucht so viel wie ihr könnt oder der Geldbeutel zulässt.
Das sichert mir Rente und erhält Arbeitsplätze.
@DonFungi
auch dir sage ich es gleich, es geht hier um die "Hexenjagd auf Raucher", nicht um"Kippen aus dem Fensterwerfen," ist Rauchen gut oder schlecht" oder sind "Raucher alles Rüppel" !


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:25
@DonFungi
hab vergessen zu schreiben, das die unrechtmäßige entsorung natürlich nicht okay ist. Und es schön zu wissen ist, das es wohl Nichtraucher gibt, die selber tolerant sind!


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:29
@Sanyoo
Sanyoo schrieb:Du willst doch nicht den ganztägigen Aufenthalt in einem geschlossenen vielleicht schlecht Belüfteten Raum mit deinem Balkon vergleichen wollen?
Ohje wo hab ich das denn nun schon wieder getan? xD
Sanyoo schrieb:Wieviele Schadstoffen bist du durch die Raucher ausgesetzt?
Mal mehr mal weniger ;) Wenn wieder jemand vor mir die kippe anmahct, während wir am aussteigen sind, dann bekomme ich schon nen ordentlichen schwall auf sehr kurzer entfernung ab. Auf dem balkon ebenfalls mal mehr mal weniger. Je nach windrichtung und abstand des rauchers zu meinem balkon (kommt drauf an, ob er unten steht oder rechts neben mir an der wand). Grob kann ich sagen ... zuvielen :vv:
Sanyoo schrieb:Rauchen erhöht zwar das Risiko da spielen aber noch jede Menge anderer Faktoren eine Rolle.
Ich weiß, aber danke, dass auch du mich wiederholst. So muss ich das einmal weniger machen :)

@Tepes1983
Tepes1983 schrieb:es geht um die "Hexenjagd auf Raucher" hier
Wenn ich im ep nochmal nachlese, dann ist damit die jetzige gesetzeslage gemeint (und die daraus resultierende rechstsprechung bezüglich a) wohnung und b) balkon )

Aufgrund dessen wurde gefragt, ob dies gesundheitsschutz oder treibjagd ist. Ich als betroffener nichtrauhcer erzähle in diesem thread aus sicht des nichtrauchers und zeige möglichkeiten auf, die der treibjagd (bzw dem vor gericht gezerrt werden) entgegen wirken können und mit der beide seiten zufrieden sein können. Das ganze weite ich lediglich noch auf öffentliche gebiete mit fehlendem nichtraucherschutz aus. Irgendwie passt das mehr zum topic als die frage, warum ich nichts gegen autos oder industrie habe xD
Tepes1983 schrieb:Das dein Nachbarn mit einem schwer nachweisbaren Vorwand, den Raucher am Hinterausgang diskriminiert.
Balkon! Und blumen gießen ist soweit ich weiß genauso wenig verboten, wie das rauchen. Wenn der nichtrauhcer den rauch ertragen soll, dann muss der raucher wohl auch das blumengießwasser des nichtrauchers ertragen ;)
Tepes1983 schrieb:(Sucht wird als Krankheit definiert!)
Dann solln se sich in behandlung begeben .. mach ich doch auch >.>


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:46
gastric schrieb:Wenn ich im ep nochmal nachlese, dann ist damit die jetzige gesetzeslage gemeint (und die daraus resultierende rechstsprechung bezüglich a) wohnung und b) balkon )

Aufgrund dessen wurde gefragt, ob dies gesundheitsschutz oder treibjagd ist. Ich als betroffener nichtrauhcer erzähle in diesem thread aus sicht des nichtrauchers und zeige möglichkeiten auf, die der treibjagd (bzw dem vor gericht gezerrt werden) entgegen wirken können und mit der beide seiten zufrieden sein können. Das ganze weite ich lediglich noch auf öffentliche gebiete mit fehlendem nichtraucherschutz aus. Irgendwie passt das mehr zum topic als die frage, warum ich nichts gegen autos oder industrie habe xD
die industrie und all die anderen Beispiele, sind nur entstanden, weil du und andere Nichtraucher eher um das Pro und Contra geschrieben haben, als um das eigentliche Thema! Mal abgesehn davon, dass du und einige, Raucher vorverurteilst,verallgemeinerst, Unwahrheiten, die auch aufgedeckt wurden, verbreitest und die aktuelle Gesetzeslage noch nichtmal richtig verstehst.

Wie will so jemand dann diskutieren?
Tepes1983 schrieb:
Das dein Nachbarn mit einem schwer nachweisbaren Vorwand, den Raucher am Hinterausgang diskriminiert.

Balkon! Und blumen gießen ist soweit ich weiß genauso wenig verboten, wie das rauchen. Wenn der nichtraucher den rauch ertragen soll, dann muss der raucher wohl auch das blumengießwasser des nichtrauchers ertragen ;)
gastric schrieb:Aber wenn der raucher aus dem aufgang weiter hinten ebenfalls son ignoranter herr ist, der permanent auf sein eigenes persönlichkeitsrecht behaart und das des herren drüber mit füssen tritt, dann kann ich verstehen, warum der herr immer dann seine blümchen gießt, wenn der unter ihm halb überm geländer hängt und raucht.
Naja, Blumen gießen und den Rauchernachbar nass machen, ist schon ein Unterschied, was aber wirklich schwer nachweisbar ist, wie Diskriminierung allgemein. Aber was verlange ich hier wieder von dir? Du wirst auch das nicht begreifen!
Selber schreibst du aber, dass das "Blumengießen" nicht der Hauptgrund ist. Hm, dann würde ich ja nicht mehr vom "Blumengießen" sprechen. Und selber hast du ja auch angedeutet, dass du dazu neigst "Wassereimer" runterzukippen...was ja dann nicht mehr "Blumengießen" ist ;)
gastric schrieb:*wassereimer runterkipp* huuuch sry
gastric schrieb:Ich als betroffener nichtrauhcer erzähle in diesem thread aus sicht des nichtrauchers und zeige möglichkeiten auf, die der treibjagd (bzw dem vor gericht gezerrt werden) entgegen wirken können
Und wo machst du das bitte, wenn du die Gesetze noch nichmal verstehst, sie einhälst und sogar Urteile ignorierst, die ein sehr ähnlichen Fall schildern? Nein, du trollst nur und führst keine Möglichkeiten auf, zeigst keine Empathien für die Gegenseite und stellst nur deine millitante Einstellung zur Schau und verlangst dfür sogar noch einseitig Verständnis.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 19:49
Tepes1983 schrieb:auch dir sage ich es gleich, es geht hier um die "Hexenjagd auf Raucher", nicht um"Kippen aus dem Fensterwerfen," ist Rauchen gut oder schlecht" oder sind "Raucher alles Rüppel" !
Steht geschrieben.
DonFungi schrieb:Es gibt 2 Sachen die ich nicht gut finde
- Die Intoleranz der Begegnung, ich rauche wann und wo ich will = Freier Wille
- Die Stummel nicht dort zu entsorgen wo sie hingehören = Selbstbestimmung.
Du darfst es mir sonst auch singen, zeichnen, deuten oder sonst was in der Art.
Wenn mich jemand beim essen mitrauchen lässt, frage ich ob es sie/ihn störe wenn ich esse.
Überwiegende Antwort: "Nein!" Stehe ich auf und gehe mit meinem Essen an einen anderen Tisch sind sie beleidigt und fühlen sich unterbuttert.

Na jut, ist ja auch ne doofe frage, ich weiss.

Ich versuche tollerant zu sein, dann versucht als Raucher meine ignoranz, dass es mir eigentlich egal ist, zu akzeptieren und werft den Müll bitte dahin wo er hingehört.

Das betrifft übrigens auch Fastfood Besucher und alle anderen die ihren Müll mal eben so von sich weg bewegen lassen.


An alle Nichtraucher.
Hexen sind Menschen wie du und ich.
Rauchen ist eine Passion, also eigentlich was heiliges.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 20:02
@Tepes1983
Du merkst aber schon, dass ich an einigen stellen bewusst anders schreibe, als ich im wahren leben reagieren würde oder (unter anderem das mit dem eimer ;) )? Ist eine reaktion auf deine bisherige "trollerei" ;) So, wie du mich aber bis hierhin einschätz, muss ich sagen..... Eine diskussion im netz ist nicht dazu geeignet den charakter des schreibers zu erfassen. Ich habe hier gar nichts durchsickern lassen. Weder hast du einen blassen schimmer über irgendeine reaktion von mir, noch über mein handeln, denken, fühlen oder auch nur ansatzweise darüber, was ich begreife und was nicht. Ganz im gegenteil du (und einige andere hier) unterstellst mir dinge, die ganz einfach nicht der wahrheit entsprechen. Klärt man das auf, glaubt einem kein schwein, schreibt man bewusst ironisch, dann passt das wunderbar zu meinem charakter und zu dem, was ich schreibe O.o.

Das problem an solchen diskussionen ist, dass sowohl gestik, mimik als auch betonung fehlen. So wirken sätze zum teil anders, als sie eigentlich wirken sollen. Daher sage ich auch immer wieder, dass nur das gelesen werden soll, was da steht und dort nichts hineininterpretiert werden soll.

Wenn ich also schreibe, dass man sich nachbarschaftlich auf eine weise einigen kann, die ohne gesetze und gerichte auskommt, dann meine ich das in beiderlei einvernehmen und nicht, dass eine partei der anderen vorschreibt, was sie zu tun und zu lassen hat. Letzteres wäre nämlich das gegenteil von einigen. Insofern einen schönen tag noch... vlt schau ich morgen nochmal rein.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 20:02
@gastric

Rauchen im Freien ist gestattet, es sei denn, es ist, wie in Bahnstationen, anders ausgewiesen. Deine ständigen Versuche, das schlechtzureden, hemmen die Diskussion um das eigentlich Thema.

(Persönlich fände ich es lächerlich, wenn mir jemand in der Innenstadt, direkt neben einer stark befahrenen Hauptstraße das Rauchen verbieten wollte)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 20:02
Tepes1983 schrieb:auch dir sage ich es gleich, es geht hier um die "Hexenjagd auf Raucher", nicht um"Kippen aus dem Fensterwerfen," ist Rauchen gut oder schlecht" oder sind "Raucher alles Rüppel" !
Würde stehen, gibt es unter den Rauchern auch Rüpel? Hätte ein einfaches Ja gereicht.
Alles Rüpel ist ein Einheitstopf und so nicht in Ordnung.


melden
sunsyra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 21:07
MEine Geschwister und ich mussten jahrelang "mit"rauchen. Ob zu Hause oder im Auto.
Von daher finde ich es gut, dass sich Raucher zurücknehmen müssen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.10.2013 um 21:44
Commonsense schrieb:(Persönlich fände ich es lächerlich, wenn mir jemand in der Innenstadt, direkt neben einer stark befahrenen Hauptstraße das Rauchen verbieten wollte)
ja ich auch,aber so meinte sie es glaube auch garnicht, ich hab es so verstanden, dass sie es gut finden würde, wenn man einfach fragt ob es stört. das ist ja eig nur ein freundliches miteinander


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.10.2013 um 00:12
Der Staat besteht aus der Staatsgewalt und der Gesellschaft die ihre Werte des Zusammenlebens mitbestimmen. Was rauchen anbelangt, finde ich das Verhalten alles andere als geistreich. Eine Gesellschaft besteht aus ich, mich, sich, wir, du mich auch, mimimi und Hackepeter. Völlig desolat Leute. Seine Freiheit und Selbstbestimmung kann man als Argument knicken. Ich muss euch Rauchern, liebe Mitmenschen sagen: „ Ich danke euch, ohne euch müsste ich noch mehr Steuern bezahlen!“

Die gegenseitige Achtung liegt wohl kaum im verbieten oder ächten.
Verboten oder eingeschränkt wird erst, wenn die Gesellschaft es nicht selbst geregelt bekommt.
Selbst geregelt wäre z.B. die Einsicht, was man ja eigentlich auch hätte erwarten können, dass es Raucher wie Nichtraucher gibt und Nichtraucher auch passiv Nichtraucher bleiben wollen.
Das sollte man verstehen und auch respektieren. Raucher wissen über die Risiken Bescheid . Darüber hinaus gibt es keinen Grund Raucher anzugehen.

Wenn Nichtraucher mit Raucher vor die Türe gehen geschieht dies aus Wertschätzung.
Sie frieren im Winter wie du und ich, genial nicht, sie leiden mit. :)


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Finger Weg...31 Beiträge