weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schulerfahrungen aller Art

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Eltern, Erwartungen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 03:58
DeadPoet schrieb:Gesunde Einstellung will ich meinen :D Bei mir hat es sich noch etwas hingezogen, bis ich wahrlich Selbstvertrauen geschöpft habe. Meinen Kopf habe ich schon immer wieder versucht durchzusetzen, bin aber insbesondere zu Hause oft gegen Mauern gerannt. Durch die Schulzeit konnt ich dem Herr der Idioten mit einer Besetzung von einer handvoll guter Freunde trotzen, obwohl ich auch oft mein eigenes Ding gemacht habe. Das hat mich vor dem schlimmsten bewahrt, der Selbstaufgabe.
Hat auch bei mir gedauert. Zuletzt hatte ich in der Schule lediglich ein, zwei Freunde, ansonsten eine Front von Proll-Affen mit dicken Armen, die irgendwie der Meinung waren, mich nerven zu müssen. Damals ging es mir echt auf den Zeiger, mich regelmässig nach Schulschluß prügeln zu müssen mit einem von diesen Sitzpissern. Das ist auch schon über 30 Jahre her und heute bin ich das Selbstvertrauen in Person. Das habe ich mir erarbeitet mit all den Erfahrungen, die ich machte. Ich betone, dies ist kein Wunder oder eine besondere Gabe, sondern das Resultat aus dem normalen Irrsinn Leben.


melden
Anzeige
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:06
@Magaziner
Magaziner schrieb:Damals ging es mir echt auf den Zeiger, mich regelmässig nach Schulschluß prügeln zu müssen mit einem von diesen Sitzpissern.
Wo zur Hölle bist du zur Schule gegangen? Ich war gewiss nicht der Typ, der sich mit vielen Leuten gut verstanden hat, aber mich hat nach der Schule nie einer verprügeln wollen. Wenn man sich nicht mochte, ist man sich halt aus dem Weg gegangen.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:13
@Magaziner

naja ich liege nur 2 jahre hinter dir.

Ich habe mich zum erstenmal wieder mit meiner Schulzeit beschäftigt als ich Anfang 40 war.

Ich denke das geht vielen so.

Und dann kann das Nachdenken über alte Schulzeiten ziemlich schnell zu einem traurigen Erinnern werden.

Ich hatte fast ausnahmslos Lehrer die Anfang/Mitte 50 waren.

Und wenn man dann überschlagsweise mal schnell rechnet, merkt man schnell das die Lehrer die man doch irgenwie liebgewonnenn hatte um die 90 sind, oder was wahrscheinlicher ist, längst gestorben sind.

Sorry.....ich wollte jetzt hier nicht die Stimmungsbremse spielen......aber dieser Post lag mir jetzt auf dem Herzen


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:21
@Shrimp
Da flogen schon mal die Schulranzen in die Ecke, und dann rollten wir uns. Größere Blessuren hab ich nie davon getragen. Das war damals eben so, das Kräftemessen war ein Teil der männlichen Balzarbeit. Mir war es egal. Das war aber normal. Gab es andauernd bei uns.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:28
@Magaziner

das kann ich nur bestätigen

"Früher" gab es eine "gesunde" Gewalt an den Schulen.

Man hat seine Kräfte gemessen. Bei uns war das eine Art von Rangeln , Schubsen und Ringen. Wenn es besonders hoch her ging wurde auch mal mit der Faust auf die Brust oder in die Rippen geboxt.

Absolut verpönt waren harte Schläge ins Gesicht und Tritte auf am Boden liegende Kontrahenten.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:35
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE schrieb:"Früher" gab es eine "gesunde" Gewalt an den Schulen.
Ich sehe diese Aggressionstriebe durchaus als natürlich an, sehe das Ausleben dieser Triebe aber in unserem gesellschaftlichen Kontext nicht als "gesund" an.

Da verklärt ihr eure Vergangenheit etwas auf romantische Weise. Positiv war aber, dass man auf Leute, die am Boden lagen, nicht mehr eingetreten hat. Das sollte sich mal wieder rumsprechen.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:52
@Shrimp

Sicher muss man sich hinterfragen ob man im Rückblick nicht Dinge "verklärt".

Die Gewalt in den Schulen der 70er und 80er Jahre war vorbildlich.

Sie baute Aggressionen ab, hatte aber nie das Ziel den Gegner zu verletzen oder gar zu vernichten.

Und es galt die ungeschriebene Regel das von vorneherein sich nur Streitpaare bildeten die in etwa über die gleiche körperliche Stärke verfügten.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 04:59
@EDGARallanPOE

Wie wärs mit einer Atarikonsole gewesen?


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:00
Ich habe jetzt keine Beiträge außer dem Eröffnungspost gelesen, daher verzeiht bitte, dass ich wiederhole zu solch später Stund'.

Dein Beispiel ist eine sehr spezifische Situation. Es hört sich so an, als wenn du auf einem Dorf lebst. Du musst differenzieren oder genauer beschreiben welche Schulen du meinst.
Allgemein kann ich sagen, dass die Schule immernoch sehr ernst genommen wird, auch wenn sich so manche Medienberichte anders anhören.
"Schule ist elementar!" nach diesem Leitschema und sehr viel strenger als wir Deutschen, gehen vor allem Migranten damit um. Denn sie wissen: Nur mit einer guten Bildung schafft man was.

Aber mal davon abgesehen: Mittlerweile ist es doch eher so, dass sich die Eltern überinteressieren, sie viel zu viel versuchen einzugreifen in den Ablauf. Nach dem Schema: "Mein Kind ist hochbegabt, es kann mit 4 Jahren schon einen Buchstaben schreiben! Fördert es!!" Wtf?

Ich würde es auch wagen hier die These des Informationszeitalters anzuwenden. Man weiß und hört viel mehr als z.B. im Industriezeitalter, sprich aus ostdeutscher Sicht, bis 1990. Stichwort Internet.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:07
@Shrimp

Du wirst lachen ich hatte eine.........

Space Invaders........Maze craze..........Popeye und Donkeykong fallen mir noch als Spiele ein.

Könnte sogar sein das die noch in einem Karton im Keller schlummert.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:10
@EDGARallanPOE

Warum habt ihr euch dann nicht daran gemessen? Der mit dem höchsten Highscore gewinnt. :troll:

Selbst wenn die körperliche Statur unterschiedlich ist.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:24
@Shrimp
Ich habe damals nicht darüber nachgedacht.

Wie @Magaziner vorhin schon schrieb gehörte das irgendwie zum Imponiergehabe gegenüber den Mädchen in der Klasse.

Wenn man sich gegenüber anderen durchsetzen konnte war man bei den Mädchen hoch angesehen.

Ich hatte mal eine Auseinandersetzung wo ich meinen Kontrahenten zu Boden ringen konnte und ihn mit einem Griff so fixiert habe das er sich nicht befreien konnte. Das hat ihm nicht wehgetan. Er musste nur seine Niederlage eingestehen.

Und als Belohnung hat sich das hübscheste Mädchen der Klasse mit den längsten blonden Haaren die man sich vorstellen kann , bei der nächsten Klassenfahrt im Bus während der gesamten Fahrt neben mich gesetzt und ihren Arm um mich gelegt.

Da bekomme ich heute noch feuchte Augen wenn ich daran denke.

Aber ich kann dich beruhigen. Ich lebe mein Leben als gewaltfreier Mensch. Gewalt spielt in meinem derzeitigen Leben keine Rolle.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:30
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE schrieb:Wenn man sich gegenüber anderen durchsetzen konnte war man bei den Mädchen hoch angesehen.

Ich hatte mal eine Auseinandersetzung wo ich meinen Kontrahenten zu Boden ringen konnte und ihn mit einem Griff so fixiert habe das er sich nicht befreien konnte. Das hat ihm nicht wehgetan. Er musste nur seine Niederlage eingestehen.
anigorilla


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:45
@Shrimp

Nun muss ich mich geschlagen geben,

Lassen wir den brustklopfenden Gorilla als Schluss unserer kleinen Nachtdiskussion stehen.

Das was ich beschrieben habe war ein Teil meiner Schulerfahrungen.

Es war schön mal wieder in Erinnerungen alter Zeiten zu wühlen.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 05:58
@Zehnmaster

Mit dem Internet sprichst du eine sehr wichtige Sache an,

Unsere Generation , deren Schulzeit in den 70ern und 80ern lag, hatte keinerlei Zugriff auf Computer( abgesehen von Taschenrechnern die auch schon mehr konnten als nur die vier Grundrechenarten)

Für einen Schüler unserer Tage ist es eine Selbstverständlichkeit sich Informationen in kürzester Zeit aus dem Internet zu holen. Innerhalb weniger Minuten liefert Google alles frei Haus.

Damals war das richtige Arbeit. Erstmal die Eltern fragen, wenn die es nicht wussten ab in die Stadtbibliothek. Dort musste man erst mal suchen in welchen Büchern die Information stand. Dann die Buchseite kopieren und wieder nachhause. In der Zeitspanne haben Schüler von heute die Hausarbeit schon druckreif ausgefertigt.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 06:40
Bis zur 6. Klassen war alles gut, dann überwogen die Fehlzeiten den Zeiten, an denen ich da war. Noten sackten von einem 1er Schnitt auf ein Niveau herab, dass mich die siebte Klasse ingesamt 3mal (!!) machen ließ. Zwei mal auf dem Gym, dann musste ich die Schule verlassen und dann hab ich noch einmal auf der Realschule die siebte gemacht. Dort war ich aber auch recht selten mit im Unterricht. Rückblickend erstaunlich, dass meine Eltern nie Bußgelder zahlen mussten. Viel Theater gab es wohl, aber das war mir damals egal. Abgeschlossen hab ich dennoch mit 2,1. Auch das find ich im Rückblick erstaunlich.

Bin dann auf eine Handelsschule und wollte mein Fachabi machen. Aber auch da wurde ich nach einem Jahr gebeten zu gehen. Ich und Schule waren nie Freunde. Was ich gar nicht so wirklich begreifen kann und ja, oft ärger ich mich sehr über die verschwendeten Jahre. Hätte alles viel straighter durchziehen sollen. Ich kann heute nicht mehr das Problem ausmachen, wieso ich einfach verdammt nochmal kaum hingegangen bin.

Auch während meiner Ausbildung war ich nicht immer anwesend in der Berufsschule. Aber mein Chef wusste davon. Er sagte, solange ich sehr gute Leistungen bringe, ist es ihm egal ob ich immer hingehe oder nicht. So hab ich dann dennoch sehr gut abgeschlossen und war so oft da, wie es nötig war um so abzuschließen.

Ich hab wirklich keine schlechten Erinnerungen an Schule. Ich hatte wohl irgendwie einfach keine Lust. Hab mich immer mit Lehrern und Mitschülern recht gut verstanden, wenn ich denn mal da war. Wäre ich nicht son fauler Sack gewesen, wäre ich wohl jetzt schon mit einem Studium fertig. Tja, hätte hätte...


melden
Brigitta
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 09:15
@all Danke mal für das Teilen Eurer Erfahrungen. Manche Erzählungen berühren sehr, z.B. das mit dem schönsten Mädchen, das bei einer Klassenfahrt den Arm um den stärksten Burschen der Klasse gelegt hat.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 09:19
@Brigitta
Brigitta schrieb:Manche Erzählungen berühren sehr, z.B. das mit dem schönsten Mädchen, das bei einer Klassenfahrt den Arm um den stärksten Burschen der Klasse gelegt hat.
Ich dachte, es geht um Schulerfahrungen.

Das klingt aber eher wie Geschichten aus dem Affengehege.


melden
Brigitta
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 09:19
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE schrieb:Und als Belohnung hat sich das hübscheste Mädchen der Klasse mit den längsten blonden Haaren die man sich vorstellen kann , bei der nächsten Klassenfahrt im Bus während der gesamten Fahrt neben mich gesetzt und ihren Arm um mich gelegt.

Da bekomme ich heute noch feuchte Augen wenn ich daran denke.
Danke @EDGARallanPOE
für diese berührende Geschichte.


melden
Brigitta
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 09:24
@Shrimp
Ja, es geht eh um Schulerfahrungen. Die sind halt sehr weitläufig. Den Auszug, den ich brachte, der ist hier aus dem Zusammenhang genommen worden. Rangeleien in der Schule gehören doch auch dazu, oder nicht? Die Erzählungen zeigen doch wie wenig relevant für viele die Notenergebnisse waren.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 09:24
@Brigitta

also ich bin jetzt um die dreißig. Und meiner Meinung nach kann man das nicht vergleichen. Also damals und heute.

Wer teilweise heute so auf dem Gymnasium ist wäre damals nichtmal auf die Realschule gekommen. Von den Studenten fange ich gar nicht erst an.

Aber diese Veränderungen haben natürlich auch viel mit der Technologie zu tun (Internet). Wissen ist jederzeit und überall verfügbar geworden.

Diese Probleme zwischen Eltern, Kindern und Schule... Die gabs schon immer und wirds immer geben. Dir als Kind bleibt nur die Möglichkeit entweder die Zähne zusammen zu beißen und es durchzuziehen, was man von dir verlangt... oder deinen eigenen Weg zu gehen. Oder das Mittelding. Aber wie gesagt... das war schon immer so.

Alles hat vor und Nachteile. Aber wahrscheinlich ist das beste der Mittelweg^^

Ich glaube nicht, dass Schule heute härter ist. Ganz im Gegenteil. Wenn überhaupt dann leichter. Und den emotionalen Ballast bekommt man immer vom Elternhaus... Nicht von den Lehrern. Aber was nicht heißen soll, dass die Eltern an allem Schuld sind... OK. Sie sind es. aber sie sind auch an allem guten genauso Schuld :D


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 09:27
@Brigitta

äööhm. Eh sorry. merke grade, dass du ja wohl garnicht im Schulalter bist^^ naja was ich geschrieben habe ist trotzdem meine Meinung.


melden

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 13:37
EDGARallanPOE schrieb:Sie baute Aggressionen ab, hatte aber nie das Ziel den Gegner zu verletzen oder gar zu vernichten.
Nennt sich heute Moshpit :D
neonnhn schrieb:Ich glaube nicht, dass Schule heute härter ist. Ganz im Gegenteil. Wenn überhaupt dann leichter.
Vom Stoff her ist die Schule heute auf jeden Fall leichter geworden. Ist mir die letzten Jahre aufgefallen, wo ich öfters mal 9.-Klässler als Prakitkanten hatte. Das fand ich damals erschreckend, wie wenig weit die mit dem Stoff waren, den ich teilweise schon in der 8. Klasse hatte (Praktis und ich besuchten die gleiche Schulform).

Aber ich glaube der emotionale Druck ist in den Schulen enorm gestiegen. Für mich war es schon sehr belastend zur Schule zu gehen, weil ich mich nicht den angesagten Styles unterworfen habe. Ich habe immer das getragen, was mir gefiel, die Musik gehört, die mir gefiel und mich auch nicht der Gruppendynamik angeschlossen um cool zu sein. Daher war ich in der Schule immer ein Außenseiter.
Das war Mitte der 90er, da gings grade erst los mit Handy und Internet.
Ich glaube daher, dass das heute noch viel viel extremer geworden ist und der Druck, den sich die Schüler untereinander aufbauen enorm hoch.

Und was meine Schulerfahrungen angeht:
Meine Eltern hatten auf meine Noten keinen Einfluss, genauso wenig auf meine Hausaufgaben. Ich war schon immer sehr stur und mich zum lernen aufs Zimmer zu schicken hatte nie etwas gebracht. Ich hatte kein Bock zu lernen, weil ich den Unterrichtsstoff einfach totlangweilig fand. Und ich neigte in der Schule zu Black outs durch Prüfungsstress. Aber meine Eltern haben stets darauf geachtet, dass ich zur Schule ging. Ausreden von wegen "Kopfschmerzen" zogen nicht. Da gabs von Muttern eine Schmerztablette und ich musste trotzdem zur Schule. Kam dann auch schonmal vor, dass sie mich zwei Stunden später mit Fieber o.ä. wieder abholen durfte, weil sie mir am Morgen nicht geglaubt hatte, dass es mir schlecht ging :D

Mein Schulweg war damals relativ lang. Zur Grundschule ging es noch, das war einfacher Weg ca. 1 km. Den bin ich immer mit anderen Schülern gegangen.
Ab der 5. Klasse musste ich ca. 5 km mit dem Fahrrad fahren (egal bei welchem Wetter). Früher hab ich den Weg anfänglich immer abgekürzt und bin durch einen Wald gefahren. Dann warens nur ca. 3 km. Irgendwann ist aber mal irgendeine Gestalt morgens im Winter hinter mir her gerannt. Zum Glück war ich durch das viele fahrradfahren fit genug um schnell davon zu radeln. Danach bin ich freiwillig den langen Weg durchs Dorf gefahren.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 14:32
@so.what
lol 3 mal wiederholen. Hört sich für mich nicht sinnvoll an. Wie alt warst du, als du ganz aus der Schule raus warst?


melden
Anzeige

Schulerfahrungen aller Art

21.09.2013 um 14:57
Meine FOR-Q hab ich mit 19 erhalten, meine Ausbildung letztes Jahr mit 25 abgeschlossen. Besser spät als nie ;).

Wie gesagt, manchmal bereue ich die verschwendete Zeit schon arg. Ich hab mittlerweile die Berechtigung eine Fachhochschule zu besuchen, vielleicht tue ich das irgendwann mal auch. Jetzt bin ich erstmal froh etwas abgeschlossen zu haben.


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden