weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

406 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Psychologie
Badu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:33
@Zeo

Seasteading? Hab ich ja noch nie von gehört.
Das wir in einem Gefängnis sind ohne die Gittern wahrzunehmen hab ich schon lange im Gefühl. Ich glaube wenn der Mensch eine ganz andere Realität hätte als die unsere, dann würden wir erst erkennen was wirklich Freiheit bedeutet, vielleicht sogar was wirkliche Gesundheit bedeutet, physisch sowie psychisch. Da ist mit Sicherheit noch viiel Platz nach oben, dessen wir uns garnicht bewusst sind, weil ja noch nie erlebt.


melden
Anzeige
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:33
@Zeo
Und wieso geht es mir gut?
Weil ich, oder eher gesagt zum großen Teil meine Eltern, immer alles dafür gegeben haben.
Da wurde dann einfach mal 14h am Tag gearbeitet am Anfang, und das trägt jetzt eben die Früchte.
Dieses ewige rumgeheule kotzt mich so an.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:35
@Butterbirne
Ist mir egal, ob dich das ankotzt. Mich kotzt es an, dass von mir erwartet wird, dass ich mich auch so verkaufe für dieses beschissene System. Du verlangst ja auch nur, dass man mitspielen soll. Eine Alternative bietest du nicht an.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:35
@Zeo
Das System ist nicht perfekt, aber immer noch das beste.
Es sind Leute wie du, die es von innen heraus zerstören.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:36
@Butterbirne
Es soll zerstört werden.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:37
@Zeo
Sagst du, alles was danach kommen würde, würde es nur schlimmer machen.
Zum Glück sind Menschen wie du in der Minderheit und werden sich nie durchsetzen können.
So lange es Menschen gibt die über ihren eigenen Tellerrand blicken können, wird das System bleiben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:40
@Butterbirne
Und solange es bleibt, werde ich gar nichts tun für die Gesellschaft. Denn ich will dein scheiß System nicht! Und viele Andere wollen es auch nicht. Ist dir in deinem Egoismus natürlich scheißegal. Nun, mir auch.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:41
@Zeo
Bei Leuten wie dir fehlen mir echt die Worte.
Ganz arm, einfach nur ganz ganz arm.
Eine Frage hätte ich noch, wie alt bist du?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:42
@Butterbirne
Ich bin 29. Und wirklich arm bist du. Fantasielos, abgestumpft, keine Visionen mehr. Nur noch den Kapitalismus im Schädel und es für das Beste halten. An Gott glaubst du auch, hab ich gelesen. Bravo. Du passt ins Mittelalter.


melden
Badu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:44
Butterbirne schrieb:So lange es Menschen gibt die über ihren eigenen Tellerrand blicken können, wird das System bleiben.
Aber irgendwie ist das doch widersprüchlig, findest Du nicht?
Denn wenn man das System einfach hinnimmt, nicht hinterfragt und keine Alternativen anerkennt, wo blickst Du denn da über Deinen Tellerrand?

Das System ist für Menschen gemacht die sich gerne fügen um sich Sicherheit aus Plastik zu wahren.
Wenn man nicht in diesem System mitspielen möchte und zB keine 40 Jahre 40 Std die Woche arbeiten will um sich Dinge zu leisten die man eigentlich nicht so wirklich braucht..
Ich finde das auch komisch, dass soviele von 7 Milliarden nicht hinterfragen warum Sie Ihr ganzes Leben so schuften müssen und das auch noch gerechtfertigt und normal finden.
Man realisiert ja nur dieses eine Leben, ich find diese Normen auch irgendwie befremdlich, da echt das ganze Leben für ein System draufgeht durch das Jeder gehen muss. Ansonsten verhungert man oder wird obdachlos...wir haben ja noch das Glück des sozialen Netzes, aber da wird es ja auch immer asozialer.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:46
@Badu
Natürlich ist es widersprüchlich. Es ist schizophren.
Genau wie Erich Fromm in diesem Video gesagt hat.


melden
Badu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:48
Ich frage mich sowieso, wer so die Preise macht, damit man 20Jahre lang ein HEIM abbezahlt, dass ist doch übertrieben, dass ganze Leben geht drauf um dies und das zu erreichen, dabei ist doch alles schon da. Dieses ganze monetäre System ist doch total die Verarschung..


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:52
@Zeo
Das Alter macht es um so schlimmer.
Ach und ich bin nicht arm, ich hab das beste Leben was ich mir vorstellen konnte geführt, vor meiner Erkrankung.
Ich habe die beste Familie die ich mir vorstellen kann, wurde in allem unterstützt. Habe tolle Freunde und viele Hobbys. Sah (durch die Chemo leider Vergangenheit) verdammt gut aus ;).
Wir waren nicht reich, haben aber ein großes Haus mit garten, 2 mal im Jahr Urlaub und ein eigenes schöne Auto (natürlich kein Neuwagen, Polo Cross Bjr. 2007<3) für mich war Standard. Dann habe ich die Bestätigung für mein Traumstudium bekommen. Mein Leben war PERFEKT.
Aber ist das mir oder meinen Eltern in den Schoss gefallen? NEIN! Das ist alles das Ergebnis von harter Arbeit.
Und genau deshalb ist der Kapitalismus das richtige System, mit harter Arbeit, absoluten Willen und viel Engagement kann es zumindest in Deutschland im Kapitalismus jeder zu was bringen.

@Badu
Badu schrieb:Denn wenn man das System einfach hinnimmt, nicht hinterfragt und keine Alternativen anerkennt, wo blickst Du denn da über Deinen Tellerrand?
Ich habe mir andere Systeme angeguckt, habe Marx und co. gelesen.
Und bin zum Schluss gekommen, der Kapitalismus ist das beste System für UNS hier in Deutschland.
Badu schrieb:Das System ist für Menschen gemacht die sich gerne fügen um sich Sicherheit aus Plastik zu wahren.
Wenn man nicht in diesem System mitspielen möchte und zB keine 40 Jahre 40 Std die Woche arbeiten will um sich Dinge zu leisten die man eigentlich nicht so wirklich braucht..
Ich finde das auch komisch, dass soviele von 7 Milliarden nicht hinterfragen warum Sie Ihr ganzes Leben so schuften müssen und das auch noch gerechtfertigt und normal finden.
Man realisiert ja nur dieses eine Leben, ich find diese Normen auch irgendwie befremdlich, da echt das ganze Leben für ein System draufgeht durch das Jeder gehen muss. Ansonsten verhungert man oder wird obdachlos...wir haben ja noch das Glück des sozialen Netzes, aber da wird es ja auch immer asozialer.
Und du denkst in anderen Systemen wäre das anders?
Wer bereit ist mehr zu investieren, in diesem Fall halt eigene Leistung, wird immer mehr gewinnen.
40 Stunden Woche? Wer wirklich nur bereit ist 40 Stunden die Woche zu arbeiten, der wird nie aufsteigen. Ich bin bereit weitaus mehr Zeit zu investieren, ganz nach meinem Vorbild, mein Vater, denn er hat mir gezeigt, was man mit viel und harter Arbeit erreichen kann.
Und nach einigen Jahren harter Arbeit, kann man sich dann auch ein wenig zurücklehnen und die Früchte ernten die man vorher hart gepflanzt hat.
Deshalb liebe ich den Kapitalismus.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:53
Butterbirne schrieb:Und genau deshalb ist der Kapitalismus das richtige System, mit harter Arbeit, absoluten Willen und viel Engagement kann es zumindest in Deutschland im Kapitalismus jeder zu was bringen.
Da haben wir das Problem. Deine Werte bedeuten mir gar nichts. Ich brauche und will das nicht, was du anstrebst. Ich hab eine andere Vorstellung davon, wie ich mein Leben verbringen möchte.


melden

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:54
Wenn ich jemanden vor die Wahl stelle ob er gerecht oder ungerecht sein will ?

Was würde er wohl antworten ?

LG

Mayar


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:55
@Zeo
Zeo schrieb:Da haben wir das Problem. Deine Werte bedeuten mir gar nichts. Ich brauche und will das nicht, was du anstrebst. Ich hab eine andere Vorstellung davon, wie ich mein Leben verbringen möchte.
So wie es derzeit klingst, willst du ja dein Leben auf Kosten von anderen verbringen.
Super Einstellung.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:55
@Mayar
Erfolgreich, egal ob dabei gerecht oder ungerecht ;)


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 12:58
@Mayar
Gerecht, natürlich. Weil jeder für sich Gerechtigkeit will. Ist doch selbstverständlich.

@Butterbirne
Wenn das die einzige Alternative ist, die ich zu dieser unwürdigen Lohnsklaverei hab. Mit den Worten von Badu:

Ich finde das auch komisch, dass soviele von 7 Milliarden nicht hinterfragen warum Sie Ihr ganzes Leben so schuften müssen und das auch noch gerechtfertigt und normal finden.
Man realisiert ja nur dieses eine Leben, ich find diese Normen auch irgendwie befremdlich, da echt das ganze Leben für ein System draufgeht durch das Jeder gehen muss.


Ich hab keine Lust, mein Leben lang der Ungerechtigkeit und Willkür anderer ausgesetzt zu sein. Ich lass mich nicht ausbeuten und krieche niemandem in den Arsch für ein paar lausige Kröten. Wenn du oder sonst wer ein Problem damit haben, dann tötet mich doch. Bevor ich euer Spiel spiele, lass ich mich lieber hinrichten.


melden
Badu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 13:02
Butterbirne schrieb:Ich bin bereit weitaus mehr Zeit zu investieren, ganz nach meinem Vorbild, mein Vater, denn er hat mir gezeigt, was man mit viel und harter Arbeit erreichen kann.
Du hast halt gaanz andere Prioritäten und genau diese hat Dein Vater auch geteilt und viele viele andere Menschen tun das auch (aus welchen Gründenn auch immer).

Ich frag mich aber, ob man sich so überhaupt frei fühlen kann? Hast Du Dich in Deinem Leben überhaupt auch frei gefühlt? Ich meine jetzt nicht die 2 Wochen auf Malle. So generell..
Und vorallem, das hört sich ein wenig so an, als ob Du viel für die Zukunft getan hast, was ja auch in gewissem Maße förderlich ist, aber den Moment jetzt nicht leben konntest, weil Termine und Verpflichtungen.
Ich finde denn Kommunismus auch befremdlich, solche Alternativen sind keine Alternativen.
Dieses scheiss Geld.


melden
Anzeige
Badu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lohnt es sich den Weg des Gerechten zu gehen?

29.11.2013 um 13:05
Ich find es wahnsinnig wichtig Zeit für sich zu haben. Also sobald 2/3 der Lebenszeit für was drauf geht was ich mir nicht freiwillig aussuche (und das ist die Realität unserer Menschheit) dann finde ich auch, es hat was von geduldeter Sklaverei.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden