Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.236 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

16.09.2017 um 20:31
Zitat von ligalaligala schrieb:@Mr.Mystery1990
Auf deine beiden Links gehe ich morgen ein, einen schönen Abend an alle!
Vielleicht hast du es vergessen, ich wollte dich daran erinnern. Es ging um die Landstreicher.
Zitat von yasumiyasumi schrieb:Hier der Blick ins Bad (Foto D):
ich tippe mal, das hier, das Haar gefunden wurde. In diesem Waschbecken, müsste der Killer sich also abgewaschen haben.
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:- a strand of hair from the sink where traces of blood were found.  



2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

16.09.2017 um 20:41
Oh ja, ich hab im Eifer des Gefechts vergessen, das nachzulesen.Danke. Werde es morgen nachholen.
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb: In diesem Waschbecken, müsste der Killer sich also abgewaschen haben.
Ja, das denk ich auch. Denkst du auch, dass er sich auf Grund der Lage des Bads ausgekannt haben muss?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

16.09.2017 um 21:06
Zitat von ligalaligala schrieb:Ja, das denk ich auch. Denkst du auch, dass er sich auf Grund der Lage des Bads ausgekannt haben muss?
Das kann schon sein. Kommt drauf an, wie ausführlich die Hausbesichtigung mit EH war.


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 12:04
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:Glauben tue ich es nicht, dass die Landstreicher verwickelt in die Tat sind, aber interessant ist es schon.
Ich habe mir die beiden von dir eingestellten Links nochmal angeschaut. Und nein, ich glaube auch gar nicht, dass die Landstreicher in die Tat in Loose Chippings verwickelt sind, denn...
1. Wenn es ein Auftragsmord mit dem Ziel, die Haysoms zu töten, gewesen wäre, passt die Brutalität bei der Tatausführung überhaupt nicht.
2. Es hätte einige Zeit vor der Tat Absprachen zwischen E. H. und den Landstreichern geben müssen - zwar nicht unmöglich, aber doch sehr unwahrscheinlich.
3. Sie hätten irgendwie ins Haus kommen müssen, denn es war ja kein Einbruch.
...
Das Interessante an den Landstreichern ist lediglich, dass die Spur offensichtlich nicht sehr gründlich geprüft wurde, und sei es auch nur, um die Landstreicher auszuschließen. So wurde z.B. das Messer nicht abgeglichen.
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:ich tippe mal, das hier, das Haar gefunden wurde. In diesem Waschbecken, müsste der Killer sich also abgewaschen haben.
Oder eine(r) der Killer. Söring kann es nicht gewesen sein, weil es nicht sein Haar ist. Elizabeth theoretisch schon, weil das Haar nie mit ihren Haaren verglichen worden ist.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 12:30
Dane für deine Antwort.
Zitat von ligalaligala schrieb:1. Wenn es ein Auftragsmord mit dem Ziel, die Haysoms zu töten, gewesen wäre, passt die Brutalität bei der Tatausführung überhaupt nicht.
Deshalb ja das hier:
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:the brutality of the murders also nagged at Reid. Whoever killed the Haysoms kept hacking at their bodies long after they expired, Reid said. “Somebody hated both of those people enough to do that,” he said. “Jens Soering no way had that kind of hate for these people.”

Haysom would have had that rage if she had been sexually abused, Reid believes now. While searching the house, investigators found naked photos of Haysom that her mother had taken of her.
Natürlich ist dann EH, zu ihren Eltern gefahren, um vielleicht Rache an ihren Eltern auszuüben.
Zitat von ligalaligala schrieb:2. Es hätte einige Zeit vor der Tat Absprachen zwischen E. H. und den Landstreichern geben müssen - zwar nicht unmöglich, aber doch sehr unwahrscheinlich.
Das stimmt, aber diese Landstreicher hatten möglicherweise einen Ruf im Umkreis, und so weit weg von ihren Eltern haben sie ja auch nicht gewohnt.
Zitat von ligalaligala schrieb:3. Sie hätten irgendwie ins Haus kommen müssen, denn es war ja kein Einbruch.
EH hätte die Tür für die Landstreicher aufmachen können.


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 13:25
@ligala

Lies Dich bitte besser zur Sache ein. Das Messer der Landstreicher wurde abgeglichen. ElvisP Hat dazu die offizielle forensische Berichterstattung eingestellt. Gerade auch deshalb konnten die Lanstreicher mitunter, mit Sicherheit, ausgeschlossen werden.

Versuch doch mal zu geeichten, was für JS Täterschaft spricht und genau das zu entkräften. Dann gingen Dir wohl endlich mal die Augen auf!


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 13:30
@ligala
Versuch es zu gewichten, alles was für die Täterschaft von JS spricht. Versuch es einfach mal unter Berücksichtigung aller Fakten zu beurteilen, sonst bleibt es einseitig langweilig, wie Du argumentierst.

31 Jahre waren wohl noch nicht genug Zeit um der Wahrheit näher zu kommen?
Alles Mögliche wurde versucht, nichts half!
So wird es wohl auch bleiben. Die letzten Zweifel sind zu gewichtig, um darüber aus geriatrischen Gründen schon jetzt hinwegsehen zu können.


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 13:34
@Mr.Mystery1990
Ich habe noch dies hier dazu herausgesucht:
http://caselaw.findlaw.com/va-supreme-court/1212160.html

Soering vs Deeds Supreme Court 1998:

"No valuables had been removed from the home.   Silverware, cash, and jewelry in plain view had not been touched.   The contents of a liquor cabinet were undisturbed. The Haysoms' motor vehicles were parked outside and a set of car keys was found in the hallway."
Meines Wissens ist zwar nie ganz geklärt worden, ob nicht doch der eine oder andere Wertgegenstand oder Bargeld gefehlt haben könnte, aber brutale Landstreicher hätten doch höchstwahrscheinlich möglichst viele Wertgegenstände abgeräumt, wenn sich die Gelegenheit bot. M.E. spricht das gegen sie als Mörder.
"On the night of April 5, Albright and Shifflett stayed under a bridge in Roanoke.   The next day, in a drunken condition and after accosting and attempting to rob two persons, the duo met Marvin Millikin, a street person.   They forced Millikin at knife point to a field, made him disrobe, beat and kicked him, and took his wallet.   After leaving him in the field, they returned, stabbed him 26 times, and amputated his penis.   Later, they were convicted of Millikin's murder"
Eine Woche, nachdem sie ( um sich zu bereichern bzw. für einen Mord bezahlen zu lassen) die Haysoms abgestochen haben, bringen sie gleich aus Gewinnsucht den Nächsten um? Das kommt mir- wenn ich mich in die Lebensweise von Landstreichern versetze- nicht logisch vor. Sie hätten doch sicher das "verdiente Geld" erstmal verpulvert und nicht 6 Tage  darauf einen Mit- Landstreicher beraubt und umgebracht.
Und auch:
"No evidence was presented that Albright or Shifflett admitted any connection with the Haysom murders, nor was there any evidence that Elizabeth Haysom ever met or had any connection with either of the men.   According to the record, the Roanoke police apparently did not make any connection between the Haysom and Millikin murders."

Es kann zwar theoretisch sein, dass man sich trotzdem gekannt hat, aber vergessen wir eines nicht: 1.EH stammte aus ganz anderen, völlig konträren Kreisen. 2. Sie lebte nicht mehr bei ihren Eltern, sondern war nur noch zu Besuch in Loose Chippings.


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 13:49
Zitat von Ashford1986Ashford1986 schrieb: Das Messer der Landstreicher wurde abgeglichen. ElvisP Hat dazu die offizielle forensische Berichterstattung eingestellt. Gerade auch deshalb konnten die Lanstreicher mitunter, mit Sicherheit, ausgeschlossen werden.
Wo du recht hast du recht, das Messer wurde tatsächlich abgeglichen. Ich war hier ungenau.
Allerdings nicht mit dem Ergebnis, das die Landstreicher ausschließt. Zumindest ist mir das nicht bekannt, aber ich lass mich gern belehren. Bitte mit Link, wenn möglich.
"The medical examiner who performed the Haysom autopsies testified that the blade of the knife was of such size and shape that it could have been the Haysom murder weapon, although he said it was difficult to be certain of that fact because he could not determine precisely the dimensions of the blade of the murder weapon from the wounds on the bodies.   The knife, a common type of folding knife, is readily available at retail stores."
http://caselaw.findlaw.com/va-supreme-court/1212160.html
Zitat von Ashford1986Ashford1986 schrieb:Versuch doch mal zu geeichten, was für JS Täterschaft spricht und genau das zu entkräften
Meine Herangehensweise darfst du getrost mir überlassen. Wenn du das als langweilig empfindest, ist das dein Problem, ich bin gar nicht böse, wenn du meine Beiträge einfach überliest;-)
Schöne Grüße von ligala


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 13:59
Zitat von ligalaligala schrieb:Oder eine(r) der Killer. Söring kann es nicht gewesen sein, weil es nicht sein Haar ist. Elizabeth theoretisch schon, weil das Haar nie mit ihren Haaren verglichen worden ist.
Wenn es ein kurzes schwarzes Haar gewesen ist und EH hatte zu der Zeit lange braune Haare, dann reicht meistens schon die Optik aus um es auszuschließen. Eine Haarprobe wurde ihr aber entnommen, der Link ist hier bereits eingestellt worden von @yasumi


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 14:04
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb: Eine Haarprobe wurde ihr aber entnommen
Ja, das schon, aber ich schrieb ja von Vergleich.
Oder liegt irgendwo das Ergebns des Vergleichs vor? Oder eine Begündung, warum nicht verglichen wurde? Mir ist das nicht bekannt, aber vielleicht ist dir ein Dokument bekannt, in dem darauf eingegangen wird?


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 14:06
@ligala
nein, aber bist du dir sicher, dass alle Dokumente die den Fall betreffen online gestellt wurden? Ich bin es nicht. Das Ergebnis der Haarprobe von JS ist mir z. B. als Dokument auch nicht bekannt.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 14:41
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/leben-mit-der-grossen-wunde-15716955.html (Archiv-Version vom 16.09.2017)

Ein neuer Artikel ist wieder mal erschienen.

Irgendwie macht es mich immer wieder fassungslos, wie wichtig er sich nimmt. Die Bundeskanzlerin, soll sich tatsächlich um sein Schicksal kümmern, in das er sich selber hinein manövriert hat? Er sieht sich leider immer noch als Nabel der Welt.

Wie er den Mann, der über sein Leben entscheidet kleinredet, macht ebenfalls fassungslos. Ein kleiner Gouverneur. Schade, dass dieser kleine Gouverneur, kein deutsch lesen kann. Er wäre über diese Titulierung sicherlich sehr erbaut.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 15:02
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:nein, aber bist du dir sicher, dass alle Dokumente die den Fall betreffen online gestellt wurden? Ich bin es nicht.
Das glaube ich auch nicht.
Aber hier habe ich noch ein Urteil, was im Thread, noch nicht existiert.
http://hansard.millbanksystems.com/commons/1989/jul/20/mr-jens-soering (Archiv-Version vom 28.09.2020)
aus 1989, HC Deb 20 July 1989 vol 157 cc639-44
Zitat von ligalaligala schrieb:Elizabeth theoretisch schon, weil das Haar nie mit ihren Haaren verglichen worden ist.
Laut Marshall:
“His blood type is the same as 45% of the population, and there was a hair found there that was found not to be Jens’, [but] never tested to whether it was Elizabeth’s,” said Marshall.
http://www.newsplex.com/home/headlines/4554887.html


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 15:54
Aber wenn, JS, wirklich nicht am Tatort war und ein Alibi wissentlich erstellt hat. Warum sollte er es nicht sagen ?
Das ist doch viel glaubwürdiger, als die Story, die er jetzt erzählt.
Ich kann es mir nur so vorstellen, dass er weiter in Haft bleibt, sollte er dies erzählen. Aber auf der einen Seite, ist das Alibi, auch ganz schön schwach, für jemanden der so intelligent sein soll.


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 16:01
Das Alibi musste zu den Gegebenheiten passen. Also es mussten alle Umstände berücksichtigt werden.
Dann wird er sicherlich auch noch mit seinem Verteidiger eine Strategie abgesprochen haben.
Er musste letztendlich die beiden Tickets irgendwie erklären ohne preiszugeben, dass er eingeweiht gewesen ist.


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 16:09
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:Aber hier habe ich noch ein Urteil, was im Thread, noch nicht existiert.
Ich habe mir das Dokument mal zu Gemüte geführt und (hoffentlich richtig?) daraus entnommen:
Offensichtlich handelt es sich um das Protokoll einer Debatte des britischen Parlaments, bei dem es darum geht, wie mit dem Fall Söring weiter verfahren werden soll., nachdem der EuGfM sein Urteil gefällt hat. Der Abgeordnete Taylor in die USA setzt sich für eine sofortige Auslieferung ohne Garantien ein, während der Innenminister erklärt, dass die Auslieferung erst dann erfolgen kann, wenn wenn Virginia eine Garantie gibt, die Todesstrafe nicht anzuwenden.

Das Ende der Geschichte ist ja bekannt.
Amüsiert hat mich an diesem Protokoll, mit welch wohlgesetzten Worten sich die Briten im Parlament ansprechen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 16:13
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Irgendwie macht es mich immer wieder fassungslos, wie wichtig er sich nimmt.
Kann man so sehen, muss man aber nicht.
Es ist ja legal, sich für seine Freilassung einzusetzen, es ist das Recht eines jeden Gefangenen.
Und wenn ich richtig orientiert bin, war der Fall Söring auch schon mal bei einem Gespräch zwischen Merkel und Obama Thema?


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 16:23
Zitat von ligalaligala schrieb:Ich habe mir das Dokument mal zu Gemüte geführt und (hoffentlich richtig?) daraus entnommen:
Kann sein, ich hab es nicht komplett gelesen. Ich habe gedacht, das es deshalb ein Urteil wäre:
We are faced with allegations of very serious offences and our objective has been to honour our international obligations and to ensure that the case comes to trial.
http://hansard.millbanksystems.com/commons/1989/jul/20/mr-jens-soering (Archiv-Version vom 28.09.2020)


melden

Der Mensch Jens Söring

17.09.2017 um 20:35
Ich habe einen sehr guten Beitrag von prom77die2 gefunden
Zitat von kelten-maisiekelten-maisie schrieb am 15.01.2017:JS und EH kommen mir als
satanische Täter irgendwie nicht in Frage.

Jetzt kommen wir in die Spekulation:

ich schrieb schon mal viel weiter oben, dass es andere Gründe geben könnte Derek Haysom
umzubringen. Er war politisch und geschäftlich einflussreich, hatte evtl. Feinde. Ich las
auch in der Art etwas. Ein Geschäftspartner in Südafrika hätte im Hausverbot erteilt.

Womöglich sind die wahren Täter oder Auftraggeber der Tat (was wahrscheinlicher ist)
sehr einflussreich. Und man wollte sie decken. Statt dessen steckt man also JS ins Gefängsnis, der
ja auch vorhatte DH zu ermorden. Dann war JS am Tatort, wo bereits die Tat ausgeführt
war und JS ist verwirrt. Es gibt ja, glaube ich, seine Aussage in England, wo er sich nicht mehr
an die Tat erinnern kann. Er beschreibt z.B. Kleidung an Tatort falsch.
Darauf aufbauen möchte ich auch was schreiben, weil ich es für interessant halte:

Also EH schrieb JS:
Zitat von WaldeckWaldeck schrieb am 16.02.2015:Two days before Christmas in 1984, Elizabeth Haysom, a freshman honor student at the University of Virginia, wrote her boyfriend, Jens Soering, about her parents: "Would it be possible to hypnotize [them], do voodoo on them, will them to death?"
Gardner in England:
Gardner, Reid und die anderen Ermitller waren lange diesem Phantom des Satanismus hinterhergelaufen.
Englades Buch (S.264,Deutsche Print­aus­ga­be)

Er fragt deshalb EH in England, was sie mit Voodoo und Black Magic gemeint hat.
Sie sagte, das sie keine Ahnung von Okkultismus hat, auf Nachfrage von Gardner.

Und hier:
Reid thought that the woman was skittish, with a different-drummer kind of imagination, but not a killer. And she had told him an unsettling story. At one point, she said, Elizabeth Haysom had approached her. “I’m the devil,” Haysom had told her, according to Reid. “You’re the sacrificial lamb.” (Haysom denies this.)
http://www.newyorker.com/magazine/2015/11/09/blood-ties
The front page banner headline, which was about the Haysom case, read: ``Voodoo Killings--Two Quizzed.``
The article reported that someone had danced in the victims` blood, scrawled the numbers ``666,`` which some call the sign of the devil, on the floor, and turned furniture to face north.
http://articles.chicagotribune.com/1986-06-15/news/8602120653_1_friend-door-family-murder-trial (Archiv-Version vom 27.01.2017)

Auch die Engländer schreiben/sagen was darüber:
The facts of the murder are abundantly clear. Jens Soering is accused of slashing Derek Hayson, aged 72, and his wife, Nancy, in the throat in March 1985 and then of stabbing them repeatedly in their Virginia home in circumstances with black magic overtones. The walls of that elderly man's house were daubed with blood and the number 666, which is allegedly the sign of the devil, was gouged out of the floorboards. Bloody footprints suggested that the alleged killers danced in the couples' blood.
http://hansard.millbanksystems.com/commons/1989/jul/20/mr-jens-soering (Archiv-Version vom 28.09.2020)
The latter theory sprang from the V-shaped mark carved into Derek Haysom’s chin, the fact that the victims and dining chairs all faced north, and what looked like markings drawn in the swirling, mopped-up remains of blood.
https://www.washingtonpost.com/lifestyle/magazine/in-1985-a-gruesome-double-murder-rocked-virginia-was-the-wrong-man-convicted/2017/03/07/44c60742-e8b2-11e6-80c2-30e57e57e05d_story.html (Archiv-Version vom 15.10.2017)

Hier noch etwas, was dafür spricht, aber nicht haargenau von mir abgeschrieben:
- Zentren okkultischer Aktivitäten sind Richmond und Charlottesville in V.
- Beide Leichen waren nach Norden gerichtet
 Wo alles Mitleid endet von Ken Englade (S.47,Deutsche Printausgabe)
- Man konnte den Eindruck gewinnen, das die Umrisse der Leichen mit Blut aufgemalt worden.
- Mausefalle mit einem V-Zeichen auch nach Norden gerichtet, genauso wie das Besteck auf dem Eßtisch
- Eßzimmerstühle schienen in einem Halbkreis angeordnet zu sein
 Wo alles Mitleid endet von Ken Englade (S.48,Deutsche Printausgabe)
- Eine Fotografie von einer Stelle an DH Leiche, die ein V-Zeichen zeigt.
- Eine Zeichnung wo das V-Zeichen zu finden war und wirkte auch an diesem Ort sehr auffällig.
 Wo alles Mitleid endet von Ken Englade (S.291,Deutsche Printausgabe)
Auch wenn ich nicht an ein Voodoo Mord glaube.
Aber alles nur ein Zufall ?



5x zitiert1x verlinktmelden