Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.231 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 11:03
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Ohne Bedenken hätte er an einer Drogenkurierfahrt teilgenommen usw. Weder JS noch seinem Freundeskreis scheint klar zu sein welche
Sie alle sind so damit beschäftigt die Schuld auf EH abzuwälzen, dass ihnen solche Widersprüche nicht einmal auffallen. JS ist eben nicht der nette und brave Student, als der er sich selber und seine Unterstützer ihn gerne darstellen würden.

Normalerweise hätte sich jemand mit ein wenig Moral und Anstand überhaupt nicht auf so eine Geschichte eingelassen. Drogenkurierfahrten, falsche Alibi's endend mit einem Doppelmord. Jeder halbwegs vernünftige Mensch wäre schon bei den Briefen ausgestiegen. Aber er war ja so jung und naiv gewesen...


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 11:11
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Ein Fahrer der in irgendeiner Form Blut an sich gehabt hätte, hätte durch Sitzen bzw. Nutzen des Fahrzeugs dieses auf Elemente der Fahrerseite übertragen.
Es ist doch bekannt, dass nach dem Gemetzel ausgiebig geduscht wurde. Also ist es doch naheliegend, dass bei dem Luminoltest nichts gefunden wurde. Das Blut war doch längst weggespült.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 11:24
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:Es ist doch bekannt, dass nach dem Gemetzel ausgiebig geduscht wurde. Also ist es doch naheliegend, dass bei dem Luminoltest nichts gefunden wurde. Das Blut war doch längst weggespült.
Es war noch Blut und das Haar im Waschbecken. Und blutige Fersenabdrücke in der Duschtasse. Ob das "ausgiebig" oder liderlich ist sei dahingestellt. Der Tatzeitraum wurde von ihm als 20-30min beschrieben was unmöglich für seine Darstellungen ist. Eher mindestens das doppelte.
Söring beschreibt bei Haysom "brown smeared forearms and different pants". Das könnte passen.
Seine allesamt konsistenten Behauptungen er hätte ins Auto geblutet passen weder logisch noch forensisch. Ordentlicher Luminoltest! Von Duschen hat er erst gar nichts erzählt. Noch nicht mal in der längsten bzw. gar veränderten Versionen.
Geduscht wurde laut Haysom doch erst im Hotel.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 11:31
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Von Duschen hat er erst gar nichts erzählt. Noch nicht mal in der längsten bzw. gar veränderten Versionen.
Geduscht wurde laut Haysom doch erst im Hotel.
Wer was erzählt hat, ist in Anbetracht der Tatsache, dass der Mörder vor Ort geduscht hat, doch völlig egal.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 11:51
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:Wer was erzählt hat, ist in Anbetracht der Tatsache, dass der Mörder vor Ort geduscht hat, doch völlig egal.
Ich hätte es auch weglassen können. Es war nur der Vollständigkeit halber. Aber vielleicht überdenkst du dein Argument des "ausgiebigen" und "Blut" im Auto noch mal.

Es gibt noch einen connect für NB den ich spannend finde.
- 2011 sagt Buchanan aus er hätte Haysom
in seinem Laden gesehen im Beisein von NB.
Das Auto sei light colored und 2türig. Blut und Messer im Auto. Wohl Getriebeschaden und schmutzig, durch Deponierung im Wald.
- In dem Transscript was Söring zu lesen bekommt steht also light colored.
- In dem Youtube-Interview was Söring 2011 zu "Stan" gibt nennt er es "brown car (!)"
- das Auto was '83 in einem geposteten Video neben NB auftaucht ist auf dem Dach weiss und unten braun. Es ist ein 2-Türer

Die Lager dürfen sich jetzt gerne wieder spalten (Lügner, unglaubwürdig, Zufall, Verschwörungstheorie), aber es ist einfach eine Beobachtung. Das Auto könnte statistisch ja auch eher anders farbig und mehrtürig sein.
Ob Söring sich versprochen hat oder es ein Freudscher war weil er NBs Auto kannte sei dahingestellt.


#Happyanalysing


melden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 11:53
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Normalerweise hätte sich jemand mit ein wenig Moral und Anstand überhaupt nicht auf so eine Geschichte eingelassen. Drogenkurierfahrten, falsche Alibi's endend mit einem Doppelmord. Jeder halbwegs vernünftige Mensch wäre schon bei den Briefen ausgestiegen. Aber er war ja so jung und naiv gewesen...
auch bei seinen Story´s ist JS uneingeschränkte Bereitschaft zu kriminellen Handlungen erkennbar. Rechnet der Freundeskreis mit einem Pardon oder einer Parole, so rechne ich eher damit, dass das Parole Board in absehbarer Zeit die Berechtigtigung zur Parole aufheben wird. Das würde mir für JS sehr leid tun obwohl ich es aus fachlicher Sicht nachvollziehen könnte, da er in keinerweise bemüht ist sein Fehlverhalten zu erkennen und daran zu arbeiten.


melden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 12:34
@peterlee

Den Link hast du ja bereits. Unter "parole evaluation factors" steht unter anderem:

Offenders attitude towards self and others.

Sein Verhalten spielt "Jens" also nicht wirklich in die Karten..


melden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 12:35
@ElvisP
Vielen Dank das ist mir einfach nicht aufgefallen


melden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 12:36
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Als blinder Söring Fan würde ich das so stehen lassen. Wir sind allerdings hier in einem Krimiforum und es gibt welche, die in dem Fall lieber den Weg "Justus Jonas" gehen als hier Jahrzehnte lang das Urteil und die Argumente der Anklage nach,
weil einfach die Konstellation so ist!
Was logisch oder nachvollziehbar ist, muss jeder für sich entscheiden.

Sörings Fall wurde von verschiedenen Leuten immer wieder bewertet u. sie kamen, logischerweise, immer wieder zu dem Schluss, das er schuldig ist u. es nichts gibt, was ihn tatsächlich entlastet.

Ich glaube schon, das sie sehr gewissenhaft vorgehen u. ihnen Logik in Abrede zu stellen, halte ich schon fast für dreist.

Unlogisch ist so gut wie alles, was überhaupt um die Person Söring rankt.

Es hat Fehlentscheidungen getroffen, die ihn im Knast gebracht haben. An dieser Tatsache kann man nicht sämtlichen Leuten die Schuld dran geben, nur er sich selbst.
Er hatte schon Recht, er hätte nur die Polizei damals anrufen sollen in dem Hotelzimmer, warum hat er es nicht getan?
Um eine Doppelmörderin zu schützen? Das ist doch Quatsch. Er hätte jederzeit, sollte seine Geschichte stimmen, aussteigen können, spätestens vor der Flucht. Stattdessen macht er sich seine Zukunft kaputt.

Logisch oder nicht?
:D


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 12:43
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich glaube schon, das sie sehr gewissenhaft vorgehen u. ihnen Logik in Abrede zu stellen, halte ich schon fast für dreist.
Ich finde es eher dreist dass diese von dir als gewissenhaft titulierten Leute, beispielsweise die Existenz eines Täterprofils leugnen was sie gleichzeitig als entlastend werten. Und damit vor Zeugen einen ehemaligen Kollegen und einen gestandenen FBI Profiler nachweislich diskreditieren.
Der Staatsanwalt vorsätzlich seiner realitätsgestörten Kronzeugin dazu verhilft ihre Aussage abzuändern um das Big Picture vor der Jury nachzuzeichnen.

Und letztendlich jegliche Kooperation in einem für sie doch so "eindeutigen Fall" verweigern bis blockieren.

Das ist mehr als auffällig.
Aber das kann und muss auch jeder für sich entscheiden.


4x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 13:39
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Ich finde es eher dreist dass diese von dir als gewissenhaft titulierten Leute, beispielsweise die Existenz eines Täterprofils leugnen was sie gleichzeitig als entlastend werten. Und damit vor Zeugen einen ehemaligen
Wie erklärst du dir das Blut der Blutgruppe 0 am Tatort bei dem Täterprofil was auf EH oder Mary deuten könnte? Empfindest du dieses Profil als passend und richtig? Wie passt JF da hinein?

Wie aussagekräftig ist also dieses Profil? Beantworte bitte auch mal die Fragen.


melden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 13:43
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Das ist mehr als auffällig.
Aber das kann und muss auch jeder für sich entscheiden.
Da ist nichts auffällig, du interpretierst viel in banale Dinge hinein. Ich sehe hier nur dass du dich vergebens abstrampelst und trotzdem niemanden überzeugen kannst. Weil es nichts überzeugendes gibt in diesem Fall.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 13:54
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:a ist nichts auffällig, du interpretierst viel in banale Dinge hinein. Ich sehe hier nur dass du dich vergebens abstrampelst und trotzdem niemanden überzeugen kannst. Weil es nichts überzeugendes gibt in diesem Fall.
Seh ich anders, während du immer eher dieselben Phrasen wiederholst, finde ich lieber meine Unterhaltung in frischen Denkansätzen.

Aber da du ja dem Fall schon selbstredend seit 2012 nachgehst, muss es ja für dich anscheinend auch irgend eine irgendwie geartete Form der Unterhaltung im Hamsterrad "Der Fall Söring" geben.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 14:20
Zitat von boraboraborabora schrieb:Um eine Doppelmörderin zu schützen? Das ist doch Quatsch. Er hätte jederzeit, sollte seine Geschichte stimmen, aussteigen können, spätestens vor der Flucht. Stattdessen macht er sich seine Zukunft kaputt.
Wenn ihre Geschichte stimmt hätte sie jederzeit aussteigen können. Sie hätte sagen können, ich hab nur laut gedacht aber er hat es wirklich getan. Sie hat es aber vor allem nicht verhindert.
Mit dieser Tatsache des sich selber Stellens und anderer milderner Umstände (Unzurechnungsfähigkeit, wenn sie den Missbrauch beweisen kann auch der) hätte sie vielleicht
15-30J bekommen.

Hat sie aber nicht. Du siehst die Obsessivität dieser kranken 2.5 Monate egal wie es war, ist bilateral.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 14:41
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Phrasen wiederholst, finde ich lieber meine Unterhaltung in frischen Denkansätzen.
Du beantwortest ja leider nicht einmal die Fragen. Wo also siehst du, das von dir immer wieder angeführte Täterprofil als Entlastung an? Für wen genau? Nur für JS? Warum nur für ihn? Oder auch für JF oder jemand anderen? Wie erklärst du dir dann aber die Blutgruppe 0 am Tatort?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 14:46
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Täterprofil als Entlastung an? Für wen genau? Nur für JS? Warum nur für ihn? Oder auch für JF oder jemand anderen? Wie erklärst du dir dann aber die Blutgruppe 0 am Tatort?
Das ist O-Ton Gardner, der weiss um wen es geht und der weiss auch wen es warum entlastet.
Ich kann mich über gewisse Fragen nur wundern.
Wenn es kein B geben würde dann würde ich auch sagen...sch....auf das Täterprofil.
Aber deshalb sagt Sulzbach vor der Kamera dann "und sie war es dann ja auch"
Für Quelle 0 kannst du dir ja die Wahrscheinlichkeit von Sector7 ausrechnen lassen.


melden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 14:49
@JohnnyGWatson
Du vergisst bei der Sache nur, das JS seine Unschuld beweisen muss. Wie soll er das also deiner Meinung nach anhand des Profils? Darum geht es... Er kann es nicht, denn selbst wenn EH am Tatort anwesend war, beweist es nicht, dass JS es nicht war! Also ist dieses Profil absolut nichtssagend. Da es jedoch nicht viel mehr gibt, wird darauf, und immer wieder gerne auch auf dem Sockenandruck, herum geritten.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 14:55
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:@hopkirk
Das war wohl englischer Text mit deutschem Kommentar, durch einen Übersetzer gejagt und zitiert.
Richtig. Und es war bereits spät, wollte Feierabend machen, die Bearbeitungszeit war abgelaufen ....



Also ich sehe das ganze so, wie sich das abgespielt hat :

EH hatte diese Schulden bei JF, über die nur sie und JF wussten, die beglichen werden sollten.

Dann kamen die Ferientage im Winter/Frühjahr, zu denen EH gegen ihren Willen zu ihrem Halbbruder in den Skiurlaub geschickt wurde.

Von dort aus hatten sie dann den schriftlichen Kontakt, in denen es dann um das liebe Geld bei ihr ging, ihre fixe Ideen immer mehr Gestalt annahm, die Eltern müssen weg, sie JS dann mit in ihre Pläne einwickelte über dieses Shakespears - Drama, ihn nebenbei in alle Einzelheiten betreffs Erbansprüche einweihte, noch ohne dass er überhaupt davon wusste, wo bei ihr der Schuh wirklich drückte, nämlich zuerst bei ihren Drogenschulden!

Nach ihrer Rückkehr aus diesem Urlaub, wann genau, ist mir nicht bekannt. Habe ich noch in Erinnerung, wurde EH von ihren Eltern damit konfrontiert, sie hätten einen Makler beauftragt, sie sollte sich bei diesem oder mit diesem eine Wohnung aussuchen, Termin Anfang April, also noch vor Ostern ? (Ostern war 1985 07/08.04.)

Zu welchem Zeitpunkt sie von JF erfuhr, dass sie in Washington diese Drogen abholen sollte, weiß ich nicht, aber die Entscheidung, das man das WE dort dann verbringen will, die müsste dann doch auch von EH gekommen sein, mit dem dann JS ebenfalls einverstanden war, nachdem sie sich anbot, das Auto dazu zu mieten ?

Da drängt sich bei mir einfach der Gedanke auf, ob EH nicht schon vor den Ferien wusste, dass sie danach Geld brauchte, dass ihr möglicherweise schon da unterbreitet wurden war, diese Idee mit einer Kurierfahrt nach Washington, sich diese aber alleine nicht richtig zutraute ?

Da kam ihr dann diese Forderung von J. ganz gelegen, nach einem WE mit ihr dann dort hinzufahren, was für ihn zunächst wie ein normaler WE- Trip aussah, für sie aber eben dieser Kuriertermin schon feststand. ?

Und wann soll dann EH einen Anruf bekommen haben, wo genau sie diese Ware dort abholen solle und bitteschön alleine.......wodurch sie dann J. absagen, auf seine Begleitung verzichten musste, was von ihr aus vllt. zuvor auch nicht so gewollt war ?

So blieb ihr nur , Jens bis zur ihrer Rückkehr zu beschäftigen, er für Alibis sorgen sollte ?

Könnte nun auch sein, dass EH bei ihrer Ankunft bei JF deshalb sauer war, sich selbst überrumpelt fühlte durch diese erst im Nachhinein erfahrenen Auflagen, gerade jene, die sie vermeiden wollte, diese alleine erledigen zu müssen, wo sie doch Jens deswegen mit genommen hatte ?
Er könnte sie dann unmissverständlich darauf hingewiesen haben, dass er sie immer noch in der Hand habe mit ihrem Verhältnis zu Jens, EH somit bewusst wurde, dass JF ihre ganze Alibigeschichte den Eltern ggü damit zu nichte machen konnte ?

JF wusste auch, er konnte Jens dort vor Ort immer noch aus der Sache "entfernen", da EH ja erst durch seinen Anruf erfahren konnte, wie die weiteren Anweisungen aussahen, hatte nur deshalb zugelassen, dass er mitfuhr, sie es als WE - Tripp vor ihm auslegen konnte ?

Das könnte dort zu dieser Eskalation geführt haben, da sie Farmer genauso gut bei ihren Eltern verraten konnte, dass sie von ihm ihre Drogen bekam etc., was dieser dann verhindern wollte ?
Durch Farmers familiären Hintergrund und ihrem eigenem Ruf hat sie Jens ggü lieber verschwiegen, wer mit dabei war....?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 15:07
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Du vergisst bei der Sache nur, das JS seine Unschuld beweisen muss. Wie soll er das also deiner Meinung nach anhand des Profils? Darum geht es... Er kann es nicht, denn selbst wenn EH am Tatort anwesend war, beweist es nicht, dass JS es nicht war! Also ist dieses Profil absolut nichtssagend. Da es jedoch nicht viel mehr gibt, wird darauf und immer wieder gerne auch auf dem Sockenandruck herum geritten.
Der O-Ton Gardners aber war:"
Chuck, das wären aber doch entlastende Beweise gewesen"

Ich weiss nicht ob du genau im Bilde bist, aber die Argumentation, die sich ergibt ist, dass die Anklage dies vorsätzlich der Verteidigung vorenthalten hat und damit der Verteidigung ein entlastendes Beweismittel vor der Jury gefehlt hat.

Hinterher zu sagen was soll das beweisen nachdem er von dieser Jury schuldig gesprochen wurde ist nach den Gesetzmässigkeiten von Beweislastumkehr
für mich blanker Sarkasmus.
Das Rad ist nicht mehr zurückdrehbar. Und bevor wieder der Witz von der "writs of innocence" kommt. Der Revolver ist schon lange leer. Für einen juristisch gebildeten G. bishin zu einem juristisch bestückten Parole Board kommt es jetzt darauf an sich vorstellen zu können, ob es Stand heute zu keiner Verurteilung mehr kommen würde. Aus Mangel an Beweisen (nicht seine 0, wirklich sein Fuss) oder aus Umfang von Zweifel (ihr B, anderes Täterauto, Mehrtäter, ihr Fuss/Schuh, weiterer Schuh, AB, anderes 0, Täterprofil wäre stimmig usw).

Ich glaube und hoffe ein gewissenhaft beurteilendes Paroleboard wird sich von dem Anspruch lösen können und müssen eine Tatreflexion in Richtung Täterschuld von Söring im Vorfeld zu erwarten bzw. seine vorhandene öffentliche analog zu bewerten. Denn es geht nur um eine Minimumentscheidung von eben diesem constitutional Pardon auf Basis eines beantragten absolute Pardon.

Was dafür spricht ist die Dauer der Entscheidung, der vorgegebenen Gründlichkeit und dass es noch Erkenntnisse gib über die Harding nicht sprechen kann.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

29.07.2019 um 15:53
@Venice2009
Weiß man denn, welche Beweiskraft einem Profiling bzw täterprofil Mitte der Achtziger zugetraut wurde. Täterprofile können doch am Ende nur Hinweise sein, aufgrund v zuvor gesammelten statist Erfassungen Erhebungen zu Gewalttaten . der Mythos vom Täter Profiling ala FBI Agent geschürt durch block Buster Hollywood Produktionen ( schweigen d Lämmer usw) ist ja nun zwischenzeitlich bekannt. Da stimmt dann immer alles 1:1 .
Aber ist so ein täterprofil auf Papier nicht eher ein Werkzeug von vielen , ähnlich Lügendetektor , was hinzugezogen werden kann aber nicht muss? wären die EB denn verpflichtet gewesen dieses Profil als Entlastung heranzuziehen ?
ist ja keine anerkannte Wissenschaft sondern basiert auf Daten Erhebungen und Forschungen anderer Disziplinen zu. anderen Fällen . Das Hat doch keinen Anspruch auf Gewährleistung .

Nochzumal ja , leider für JS , er selbst mit seiner ursprünglichen Aussage sein eigenes TÄterprofil auf dem Tablett serviert hat.
Wie kann man nur so Crazy sein , sich derart zu belasten bei vollem Verstand. Dafür könnte man Verständnis haben wenn es ein Kl Delikt strafrechtlich gewesen wäre, aber für so etwas ? Er muss doch zumindest im Ansatz mal geahnt haben vor seinem wiederruf , was ihn an einem US Court erwartet. TV gabs doch schon und Crime Series auch.


1x zitiertmelden