Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mann von heute

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:01
@Shionoro
Shionoro schrieb:dafür kann ich ne Menge anderer sachen.
Nun, es gibt mindestens 1 Sache, die sie nicht allein kann, wo sie dich braucht. :D
Shionoro schrieb:Du findest einen menschen den du liebst überflüssig sobald er dir keinen MAteriellen nutzen mehr bringt?
Es kommt darauf an, auf was sich diese Liebe gründet. Gerade Frauen sind sehr berechnend. Da könnte ich mir gut vorstellen, dass bei nachlassendem materiellen Nutzen der Mann abgeworfen wird wie die Echse ihre alte Haut.


melden
Anzeige

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:02
Shionoro schrieb:Aber offenbar fallen diese dinge den entsprechenden Leuten nicht leicht und sie haben auch nie nötig gehabt sie zu lernen.

Warum sollten sie diese dann können?
Es gibt immer das erste Mal. Stehst du vor einem Problem, denkst du nach, woran es liegen kann. Ist der Ehering in das Wasserrohr vom Waschbecken gefallen, stehst du vor dem Problem, dass du von oben nicht reingreifen kannst. Ein logisch denkender Mensch weiß, dass das Rohr abgeschraubt werden muss. Wenn man es sich genau anschaut, erkennt man diese zwei Verschraubungen. Ein pfiffiger Kerl weiß, dass man diese Verschraubungen lösen muss, damit das Rohr abnehmbar ist.

Das ist ein perfektes Beispiel dafür, dass man nicht unbedingt praktische Erfahrung braucht, sondern nur ein wenig Intelligenz.
Shionoro schrieb:Als mein Wasserhahn kaputt war hab ich den nicht slebst repariert, auch wenn ich weiß, dass da smit entsprechendem werkzeug nicht schwer ist.

Ich hab meinen Vermieter angerufen, und der hat das gemacht.
Schließlich hab ich weder handwerkszeug, noch ahnung.
Und das muss ich auch nicht haben.
Würde ich zur Miete wohnen, hätte ich auch den Vermieter gerufen. Das ist schließlich nicht mein Waschbecken, sondern seins. Aber wäre es meins und hätte ich so eine praktische Rohrzange, würde ich mir den teuren Handwerker sparen und den dämlichen Hahn auswechseln.
Dass man vorher das Wasser abdrehen muss, weiß hoffentlich jeder.

Man muss das alles nicht wissen, da hast du recht. Denn diese einfachen Dinge sind selbsterklärend. Das ist so wie ein Nummernschild abschrauben. Man sieht die beiden Schrauben und weiß sofort, dass man sie lösen muss. Dafür gibt es keine Anleitungen oder Bücher.
Shionoro schrieb:Mein opa z.b. war ein ziemlich männlicher mann, alles selbst gebaut, auf dem bau malocht usw., war aber in sachen computer beispielsweise vollkommen hilflos.
Er wird auch nicht mit Computern aufgewachsen sein. Wir aber mit fließendem Wasser, Strom, möglierten Wohnungen und sonstigen modernen Sachen schon. Daher wissen wir aus dem Schlaf, wie das Wasser ins Waschbecken kommt oder was zu tun ist, wenn die Sicherung fällt.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:07
@Ford
Ford schrieb:dass man nicht unbedingt praktische Erfahrung braucht, sondern nur ein wenig Intelligenz.
Das Problem ist aber, dass Intelligenz nicht gefördert wird. Weder in der Schule, noch im Berufsleben. Selbst Eltern tun sich schwer, wenn der Nachwuchs einen höheren IQ hat als sie selbst. Ich habe sogar den Eindruck, dass intelligente Menschen auf andere bedrohlich wirken. Also sorgt man dafür, dass die Intelligenten nicht zu weit oben rausgucken.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:18
@KillingTime

Also bei uns ist das nicht so :)

Zu einer Beziehung gehört ja nun auch noch mehr als materielle Werte.

Eine Frau die mich will weil ich ein Rohr reinige soll dann auch lieber gehen, bevor ich mit ihr mein leben bestreite.

Klar ist eine beziehung immer geben und nehmen, aber es muss ja nicht zwangsläufig ich sein, der Handwerkliche Fähigkeiten mitbringt.

Ich find aber auch nicht, dass Frauen unbedingt berechnender sind als Männer.

Es lassen sich viele Frauen auf beziehungen ein, bei denen ihnen klar sein müsste, dass das nicht funktionieren wird.

Männer natürlich auch.


@Ford
Ford schrieb:Es gibt immer das erste Mal. Stehst du vor einem Problem, denkst du nach, woran es liegen kann. Ist der Ehering in das Wasserrohr vom Waschbecken gefallen, stehst du vor dem Problem, dass du von oben nicht reingreifen kannst. Ein logisch denkender Mensch weiß, dass das Rohr abgeschraubt werden muss. Wenn man es sich genau anschaut, erkennt man diese zwei Verschraubungen. Ein pfiffiger Kerl weiß, dass man diese Verschraubungen lösen muss, damit das Rohr abnehmbar ist.

Das ist ein perfektes Beispiel dafür, dass man nicht unbedingt praktische Erfahrung braucht, sondern nur ein wenig Intelligenz.
Neiiin, ganz falsch.
Wenn ich vor einem problem stehen, denke ich erstmal darüber nach, ob das MEIN Problem ist :p
Wenn in der Wohnung was kaputt ist, ist der Vermiter dafür verantwortlich es zu reparieren.
Warum sollte ich das tun wenn ich anderes zu tun hab?

Klar gibt es sicher fälle, wo ich selbst rumdoktorn würde.

Dann geh ich ins internet, guck mir ne anleitung an wie das geht, und wenn das einfach genug wirkt mach ich das.

In den meisten fällen ist das aber nicht notwendig, und daher kommt es nie dazu

Ich seh ja, dass ich komplett ohne handwerkliche fähigkeiten durch mein leben komme.

So falsch fahr ich damit also nicht.
Ford schrieb:Würde ich zur Miete wohnen, hätte ich auch den Vermieter gerufen. Das ist schließlich nicht mein Waschbecken, sondern seins. Aber wäre es meins und hätte ich so eine praktische Rohrzange, würde ich mir den teuren Handwerker sparen und den dämlichen Hahn auswechseln.
Dass man vorher das Wasser abdrehen muss, weiß hoffentlich jeder.

Man muss das alles nicht wissen, da hast du recht. Denn diese einfachen Dinge sind selbsterklärend. Das ist so wie ein Nummernschild abschrauben. Man sieht die beiden Schrauben und weiß sofort, dass man sie lösen muss. Dafür gibt es keine Anleitungen oder Bücher.
Ich ha leider nichtmal gewusst, wo ich in meine wohnung das wasser abdrehen kann.
Jetzt weiß ich das zum glück.

es gibt für alles anleitungen im internet, nur wie gesagt, ich brauch's ja nie.

Und daher find ich auch nicht, dass es ne schande ist, wenn man das nicht auf anhieb kann, wenn es halt zum eigenen leben nicht wirklich dazugehört.

Ich geb zu, dass ich sehr ungeschickt bin, was all solche eher einfachen abläufe betrifft.

ich kann mich in ziemlich komplizierte sachen reindenken, aber hab probleme dabei ne akffeemaschine zu bedienen, oder kopierer, oder ähnliches, geschweige denn sachen zusammenbauen oder hämmern.

Einfach nicht mein ding, und dazu kann ich auch stehen.

Viele Leute können dinge nicht, die ich sehr leicht und einfach zu verstehen finde.
Auch bei denen, keine schande, wenn sie es nicht brauchen oder wollen.

Aber meine männlichkeit jetzt daran festmachen, dass ich zwei linke hände hab und mich bei sowas wirklich dumm anstelle, das würd ich dann halt auch nicht.
Ford schrieb:Er wird auch nicht mit Computern aufgewachsen sein. Wir aber mit fließendem Wasser, Strom, möglierten Wohnungen und sonstigen modernen Sachen schon. Daher wissen wir aus dem Schlaf, wie das Wasser ins Waschbecken kommt oder was zu tun ist, wenn die Sicherung fällt.
Er ist aber unter der prämisse aufgewachsen, dass man alles in stand halten und reparieren muss.
Ich bin das nicht.

Meine generation ist unter der Prämisse aufgewachsen, dass es für alles Spezialisten gibt, die zur not auch die entsprechenden zwei handgriffe tun.

Das kann man schlimm finden, aber so ist es nunmal.

Man sagt ja auch nicht, ein Mann ist kein echter Mann wenn er sich in der küche dumm anstellt (was sicher viele 'echte männer' die jetzt alt sind betrifft, einfach weil in ihrer Zeit die Frau am Herd stand), obwohl das eigentlich nicht so schwer ist.

Man muss immer die Lebensrealität des Einzelnen im Blick haben.

Ich kann dir versprechen, wenn meine Generation alt ist wird wieder erzählt, die jungen leute seien alle verweichlicht.

Und zwar mit ebenso eigentlich nichtigen gründen, die dann aber plötzlich gaaanz wichtig für die männlichkeit sind :p


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:22
@Shionoro
Shionoro schrieb:Wenn ich vor einem problem stehen, denke ich erstmal darüber nach, ob das MEIN Problem ist :p
Wenn in der Wohnung was kaputt ist, ist der Vermiter dafür verantwortlich es zu reparieren.
Man merkt, dass du in Westdeutschland sozialisiert wurdest, und voll die kapitalistische Denkweise verinnerlicht hast. Das ist keine Kritik - nur eine Feststellung.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:25
@KillingTime

Aber beziehungsmäßig denke ich weit weniger materialistisch und praktisch, als das sogar heute noch teils in Ostdeutschland der Fall ist.

Wohlgemerkt, ja, das ist eine kapitalistische Denkweise.

Aber das ist nicht zwangsläufig falsch.

Während man früher am sparen interessiert war und am isntandhalten wird heute sogar unterstützt, dass man für alles dienstleister in anspruch nimmt, damit das geld wandert.

Aber das führt hier auch zu weit.

In jedem fall ist es ja nämlich nicht unmännlich, ein kind seiner zeit zu sein.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:26
KillingTime schrieb:Man merkt, dass du in Westdeutschland sozialisiert wurdest, und voll die kapitalistische Denkweise verinnerlicht hast. Das ist keine Kritik - nur eine Feststellung.
Du gehst wirklich sehr hart mit ihm ins Gericht, er ist noch Jung, waren wir das nicht alle mal und kann noch lernen.
So falsch in seiner Denke liegt er manchmal gar nicht.
Und dies sagt ne handwerklich begabte Ossifrau.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:29
@Agnodike

naja also sooooo jung bin ich ja jetzt nun auch wieder nicht :p

In jedem Fall ändern sich ja zeiten.

Ich sag weder dass die heutige zeit besser oder schlechter ist als früher.
Ich sag auch nicht, dass die immernoch etwas andere Mentalität in ostdeutschland (z.b. was kindererziehung betrifft, wo man im osten bereits früher auf selbstständigkeit des nachwuchses setzt) besser oder schlechter ist (was sich, die erziehung zur selbstständigkeit, natürlich durch das leben fortsetzt).

Aber ich verneine, dass handwerkliche fähigkeiten etwas mit männlichkeit zu tun haben.

Fändest du es denn wirklich ein hindernis, wenn du dich in einen Mann verguckst der zwei linke hände hat und solcherlei arbeiten eher auf dich fallen? (was nicht heißen soll, dass er anderweitig dir nicht hilft oder sachen amcht die du nicht kannst)


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:32
Shionoro schrieb:Fändest du es denn wirklich ein hindernis, wenn du dich in einen Mann verguckst der zwei linke hände hat und solcherlei arbeiten eher auf dich fallen? (was nicht heißen soll, dass er anderweitig dir nicht hilft oder sachen amcht die du nicht kannst)
Nein, würde mich nicht stören, weil man irgendwie, wenn man zusammenhält alles geregelt bekommt.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:32
Agnodike schrieb:Du gehst wirklich sehr hart mit ihm ins Gericht,
@Shionoro
Tut mir leid, falls ich zu direkt war!

Aber danke hierfür, das ist endlich mal ein Geständnis:
Shionoro schrieb:wird heute sogar unterstützt, dass man für alles dienstleister in anspruch nimmt, damit das geld wandert.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:35
Angenommen er hätte dieses Geld nicht, müsste er sich was einfallen lassen und ich denke dies schafft fast jeder. @KillingTime
Er hat aber nun mal das Glück und kann es wandern lassen. :)


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:41
Sieh es doch mal von der Seite, stell dir vor du hättest Geld bis zum abwinken, würdest du dich dann noch hinstellen und dein kaputtes Rohr reparieren? In dieser Zeit könntest du viele schöne andere Dinge tun und würdest dem Klempner nicht die Arbeit „stehlen“. ;)
Aber im Grunde weiß ich schon was du meinst. ;) @KillingTime


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:41
@KillingTime

Du brauchst dich bei mir nicht entschuldigen, ich fand nicht, dass du was geschrieben hast worann ich mich stören würde.

Ich muss aber solche aussagen auch nicht gestehen, ich halte das für allgemeinwissen.
Sollte es wenigstens sein.

Es stört mich aber nicht so sehr, es ist praktisch für mich.

Meine männlichkeit bleibt davon unbeeindruckt, die mache ich eher an anderen sachen fest.

@Agnodike

Klar, wenn ich sparen müsste würden viele dinge anders aussehen.
Das ist IMMER eine sozialisierungsfrage.

Da gibt es viele interessante dinge die mit sozialisierung zusammenhängen.

Z.b. kann man viel daran festmachen, ob jemand mit geschwistern auf engem raum aufgewachsen ist oder eher hofiertes einzelkind war, weil die beiden GANZ unterschiedliche dinge verinnerlicht haben.

Und ich war immer ein verwöhntes kind, was zwar einen bruder hatte, aber da der viel älter ist als ich war das als wäre ich ein einzelkind.

Und weil ich daran gewöhnt bin immer alles zu bekommen und gemacht zu kriegen habe ich mich auch nie damit beschäftigt, wie man sowas selbstständig tut, und dem auch nie relevanz beigemessen im vergleich zu anderen dingen die mich wirklich interessiert haben.

Das führt dazu, dass ich in vielen Dingen sicher andere ansichten habe, als z.b. Leute, die mit ihrem geld haushalten mussten und die von ihren eltern her schon wenn sie sich was leisten wollten arbeiten gehen mussten.

Und das sehe ich auch vollkommen ein und lasse das in meine beurteilungen von mir selbst und anderen personen auch einfließen.

Während ich z.b., weil ich immer alles gekriegt hab auch eher freigiebig bin, fühle ich mich manchmal emotional vor den kopf gestoßen, wenn andere das nicht sind.
Aber wenn ich z.b. weiß, dass der andere jemand ist, der nichts geschenkt bekommen hat, weiß ich auch, wie ich das einzuordnen habe, und dass das kein Geiz ist sondern eine Verinnerlichung anderer Werte von klein auf.
Ich nehme mir dafür aber heraus, dass auch ich eben meinen Makel haben darf, eben eine gewisse unfähigkeit in manchen hinsichten.


In jedem Fall finde ich nicht, dass mich das zwangsweise unmännlich macht, da gibt es doch viel wichtigere Dinge, die einen Mann ausmachen, bzw. wo ein Mann seine Männlichkeit dran festmachen kann und vielleicht sogar sollte.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:47
@Agnodike
Agnodike schrieb:stell dir vor du hättest Geld bis zum abwinken, würdest du dich dann noch hinstellen und dein kaputtes Rohr reparieren?
Ich mache es doch heute selber so! Ich bestelle mir für jeden Scheiß irgendwen, aus purer Dekadenz. Selbst Reifenwechsel am Auto mache ich nicht selber. Ich habe ne polnische Putzfrau die meine Treppe wischt usw. Ich bin da voll mit drin, ich nehme mich da nicht aus. Und ich weiß eben auch, woran das liegt, und das prangere ich an.


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:48
@KillingTime

Was findest du daran denn schlimm?


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:52
@Shionoro

Die Abhängigkeit, die finde ich schlimm. Ich sage mir zwar, ich mache mir keine schmutzigen Hände, weil jemand anders meine Reifen wechselt, meine Treppe wischt, meine Geräte repariert, mir die Möbel in die Wohnung trägt usw. Aber wenn ich es irgendwann mal wieder selbst machen muss, dann fehlt mir die Übung darin, und das könnte zu Problemen führen. Das süße Leben wird nicht ewig dauern.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:56
KillingTime schrieb: Ich sage mir zwar, ich mache mir keine schmutzigen Hände, weil jemand anders meine Reifen wechselt, meine Treppe wischt, meine Geräte repariert, mir die Möbel in die Wohnung trägt usw. Aber wenn ich es irgendwann mal wieder selbst machen muss, dann fehlt mir die Übung darin, und das könnte zu Problemen führen. Das süße Leben wird nicht ewig dauern.
Das gut ist, hat man es einmal gelernt, verlernt man es nicht so schnell wieder und wenn, dann lernt man wieder neu.
In jedem Job muss man seine Erfahrungen aufs neue auffrischen, dann klappt das auch im häuslichen. :)


melden

Der Mann von heute

19.04.2014 um 23:58
@KillingTime

Warum sollte es das nicht?
Ich sehe nicht, dass ich in nächstter zeit dazu gezwungen sein werde, solche dinge selbst zu tun.
Außerdem lernt man sowas dann wohl eher schnell.

Ich mein, ich lern ja auch nicht, wie ich prozesse, die heute elektronisch von statten gehe, per hand mache, weil ich keinen Grund hab anzunehmen, dass ich irgendwann je wieder längerfristig ohne elektrizität auskommen muss


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

20.04.2014 um 00:05
Vielleicht meint @KillingTime , dass man sich irgendwie an die schönen Seiten des Lebens zu sehr gewöhnen könnte und wenn’s dann doch mal anders kommt, muss man halt selbst ran, oder wie sagt man so schön „selbst ist der Mann/die Frau“. Und dann wird’s hart wenn man gar keine Ahnung hat, aber auch das ist zu meistern. Ich habe auch mal ganz klein angefangen. ;)
@Shionoro
Aber ich finde es klasse, dass du mal andere Meinungen zulässt, kann mich dran erinnert, dass es mal "schwer" mit dir war. ;)


melden
Anzeige

Der Mann von heute

20.04.2014 um 00:13
@Agnodike

Das ist ja nun eine einstellungsfrage, eine frage des geschmacks, da gibt es ja nichts gegen zu sagen.

Ich mchte dennoch festhalten, dass ich nach wie vor nicht richtig finde, wenn man sagt, männer die im handwerk unbeholfen sind seien unmännlich.

Es gibt doch so viele dinge die in einer beziehungs zwischen mann und frau viel wichtiger sind.

Ich glaub meiner freundin ist durchaus wichtiger ob sie sich an mir emotional anlehnen kann wenn sie es braucht und ich sie unterstütze bei allem was sie tut als dass ich unbedingt nen Schrank zusammen zimmere oder rohre wechsle.

Ihr wird auch wichtiger sein, dass sie mich als guten Vater einschätzt als dass ich nen reifen wechseln kann.

Und ich finde schon, dass männlichkeit, wenn überhaupt, daran gemessen werden sollte, dass man sowohl ein guter und aufrichtiger partner ist als auch ein guter und aufrichtiger freund in seiner rolle als Mann.

Denn all diese Lappalien wie tür aufhalten, was bauen, usw usf sind doch nur kleinigkeiten.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden