Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:10
fravd schrieb:also ist jetzt doch wieder davon auszugehen, dass die maschine in der nähe des kontaktverlustes niedergegangen ist.
Ich denke jedem sollte klar sein das die Maschine nicht dort herunter gegangen sein kann wo der Kontaktverlust eintrat. Die Gewässer sind einfach viel zu flach. Die Maschine sollte dort leicht zu orten sein da der FDR im Pingmode sich schon deutlich bemerkbar machen würde und man die Signale in der Tiefe sicher aus bis zu 1000 KM Entfernung registrieren würde.

Selbst aus 4000 Metern "hört" man sie Signale des FDR´s noch in einem Radius von ca. 300 KM.


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:15
Ich habe die letzten Seiten überflogen, sorry wenn es doch schon gepostet wurde.

"Forscher entdecken mögliche Spur am Meeresboden

Kurz nach dem Verschwinden der Malaysia-Boeing haben Forscher ein "Ereignis" im Meer gemessen. Sie vermuten, dass die Maschine dort abgestürzt ist. Doch es gibt noch eine zweite Theorie.
Chinesische Forscher haben ein "Ereignis" am Meeresboden gemessen und dies als eine mögliche Spur zu der seit fast einer Woche verschollenen Boeing gewertet. Eineinhalb Stunden nachdem der Kontakt zu dem Flug MH370 am Samstag abgebrochen war, registrierten Seismologen und Physiker die Besonderheit auf dem Meeresboden zwischen Malaysia und Vietnam, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Die Wissenschaftler von der Universität für Wissenschaft und Technologie sagten, dass das "Ereignis" von einem in das Meer gestürzten Flugzeug ausgelöst worden sein könnte.

Daneben hält sich trotz des Dementis aus Malaysia die Theorie, dass die Maschine Hunderte Kilometer von ihrem Kurs abwich und Richtung Indischer Ozean flog. Indien hat drei Schiffe und drei Flugzeuge oder Hubschrauber in die Region zwischen Thailand und den Andamanen-Inseln geschickt, wie ein Regierungsbeamter in Neu Delhi sagte.

Nach Informationen des US-Senders CNN haben die USA ihren Zerstörer "USS Kidd" vom Südchinesischen Meer, wo zunächst die Absturzstelle der Maschine vermutet wurde, in den Indischen Ozean verlegt. In einer beispiellosen internationalen Suchaktion sind Dutzende Flugzeuge und Schiffe seit vergangenem Samstag im Einsatz, um das Malaysia Airlines-Flugzeug zu finden. Die Boeing 777-200 mit 239 Menschen an Bord scheint spurlos verschwunden.

Das "Wall Street Journal" untermauerte seine vom malaysischen Verkehrsminister dementierten Recherchen, dass die Maschine noch Stunden nach der letzten Radarerkennung Signale sandte. Das Blatt korrigierte lediglich erste Angaben, dass die Signale von den Rolls Royce-Triebwerken stammten. Vielmehr hätten malaysische Satelliten die "Pings" aufgefangen, berichtete die Zeitung am Freitag unter Berufung auf Ermittler. Das bedeute, dass die Maschine Stunden nach dem Verschwinden noch intakt war. Der Verkehrsminister sagte hingegen, dass es solche Signale nicht gegeben habe. Boeing wollte sich auf die Nachfrage der Zeitung nicht äußern, wie das Blatt schreibt."

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/4430436/forscher-entdecken-moegliche-spur-am-meeresboden.html


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:15
vielleicht sind diese Signalgeber einfach kaputt gegangen?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:17

Cmdr. William Marks of the U.S. 7th Fleet, which is helping in the search, told CNN, describing the situation. "We went from a chess board to a football field."

"I, like most of the world, really have never seen anything like this," Marks said of the scale of the search, which involves dozens of ships and planes from a range of countries. "It's pretty incredible."


Stimmt, sowas hat man wirklich noch nie erlebt. Diese Katastrophe trägt schon jetzt alle Merkmale als der mysteriöseste Flugzeugunfall aller Zeiten.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:22
riot_grrrl schrieb:Vielmehr hätten malaysische Satelliten die "Pings" aufgefangen, berichtete die Zeitung am Freitag unter Berufung auf Ermittler. Das bedeute, dass die Maschine Stunden nach dem Verschwinden noch intakt war. Der Verkehrsminister sagte hingegen, dass es solche Signale nicht gegeben habe. Boeing wollte sich auf die Nachfrage der Zeitung nicht äußern, wie das Blatt schreibt."
Das bescheibt dieses Chaos hier sehr gut. Nichts ist irgendwie mal richtig sicher. Man könnte was meinen da steckt schon Absicht hinter hier alle zu verwirren.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:23
DearMRHazzard schrieb:Stimmt, sowas hat man wirklich noch nie erlebt. Diese Katastrophe trägt schon jetzt alle Merkmale als der mysteriöseste Flugzeugunfall aller Zeiten.
Gemessen an der Größe der Maschine auf alle Fälle.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:25
Ich halte eine Entführung langsam auch für immer wahrscheinlicher, das ist alles zu ungewöhnlich.

"Im Fall der seit fast einer Woche spurlos verschwundenen Passagiermaschine der "Malaysia Airlines" gibt es offenbar eine neue Spur. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, wurde auf dem Militärradar zum Zeitpunkt des Verschwindens von Flug MH370 ein unidentifiziertes Flugzeug über der malaysischen Halbinsel gesichtet.

Laut den Quellen vermuten Ermittler, dass es sich bei der Maschine um die verschwundene Boeing 777 handeln könnte. Diese habe Kurs auf die Inselgruppe der Andamanen genommen, bevor sie vom Radar verschwand, hieß es weiter. Die eingeschlagene Route weise zudem darauf hin, dass ein erfahrener Pilot am Steuer der Maschine gesessen haben muss."

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/4431430/ist-flug-mh370-sicher-gelandet-.html


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:29
@DearMRHazzard
mal eine schöne auflistung der bisher mysteriösesten totalverluste:
http://edition.cnn.com/2014/03/13/world/aviation-mysteries/index.html?iid=article_sidebar
aber bei fast allen fällen hatte man einen notruf oder kann sich wenigstens die zugrunde liegende ursache erschließen. ein derartiges verschwinden gab es bisher eigentlich nur bei flight 19, aber selbst da waren navigationsfehler relativ wahrscheinlich. bei der 727 in luanda war schon der start mysteriös, lichter und transponder waren aus. alle anderen kann man mit relativ logischen ursachen in verbindung bringen, sei es wetter, hypoxie, oder navigationsfehler. im falle earhart haben wir zumindest einen hinweis aufgrund des gestörten funkkontakts, dass irgend etwas im argen war. bei den meisten wusste man auch, dass sie definitv gecrasht sind, hat sie nur nie oder erst nach jahrzehnten gefunden. aber diese unsicherheit ob es überhaupt zur katastrophe kam, und man nicht einmal das gebiet einigermaßen bestimmen kann, die gab es bisher wirklich noch nie!


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:30
riot_grrrl schrieb:Ich halte eine Entführung langsam auch für immer wahrscheinlicher, das ist alles zu ungewöhnlich.
Meinst Du nicht die Behörden haben längst jeden Passagier in Verbindung mit den auf Nachrichten wartenden Angehörigen gecheckt ? Eine Flugzeugentführung durch Passagiere kann man wohl auch ausschliessen mittlerweile.
Das FBI ist ja auch involviert in dem Fall und wer die USA kennt, die nehmen sogar das kleinste Indiz zum Fakt um Terrorismus in die Runde zu werfen. Von Terrorismus redet aber niemand derzeit, nicht einmal die Amerikaner, also kann man das auch ausschliessen mittlerweile.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:35
http://news.orf.at/stories/2222010/2221918/

hier für die die deutsch bevorzugen :D


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:35
Wer weiß wo die Maschine in diesem Fall gelandet wurde und, ob Passagiere und Flugzeug nicht von der Umwelt abgeschnitten sind. Genau so gut könnte das eine klassische Geiselnahme sein und die Behörden berichten nicht darüber um die Verhandlungen nicht zu behindern.

Außerdem muss man ja nicht davon ausgehen, dass die Maschine öffentlich gelandet ist. Es gibt irgendwo im Umkreis sicher irgendeine geeignete, abgelegene "Landebahn", in diesem Fall ist ja auch davon auszugehen, dass alles recht akribisch geplant wurde. Ich stell mir das so vor wie bei einem groß angelegtem Drogenschmuggel, die Maschine landet irgendwo abgelegen im Dschungel auf einer Landebahn die im Nirgendwo auftaucht und die Gangster warten schon mit ihren Knarren an der Rollbahn. In diesem Fall nur eben in einem viel, viel größeren Stil. Irgendwo wäre da sicher Platz für. Natürlich wäre das Ganze recht abgefahren, aber wer weiß. ;)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:37
ja grundsätzlich möglich, aber wo willst du bitte eine 777 landen ohne dass es jemand bemerkt? auf einer einsamen unbewohnten insel - ob dort aber eine so große maschine landen kann, wage ich zu bezweifeln!


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:39
bald haben wir alle mögliche Szenarien durch

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/4431430/ist-flug-mh370-sicher-gelandet-.html

Im Fall der verschollenen "Malaysia Airlines"-Maschine könnte es eine spektakuläre Wende geben. Neue Hinweise deuten auf eine Entführung hin - möglicherweise auf eine Inselgruppe im Indischen Ozean.
Im Fall der seit fast einer Woche spurlos verschwundenen Passagiermaschine der "Malaysia Airlines" gibt es offenbar eine neue Spur. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, wurde auf dem Militärradar zum Zeitpunkt des Verschwindens von Flug MH370 ein unidentifiziertes Flugzeug über der malaysischen Halbinsel gesichtet.

Laut den Quellen vermuten Ermittler, dass es sich bei der Maschine um die verschwundene Boeing 777 handeln könnte. Diese habe Kurs auf die Inselgruppe der Andamanen genommen, bevor sie vom Radar verschwand, hieß es weiter. Die eingeschlagene Route weise zudem darauf hin, dass ein erfahrener Pilot am Steuer der Maschine gesessen haben muss.
Laut einer weiteren von Reuters genannten Quelle sollen sich die Ermittlungen nun auf den Verdacht einer Flugzeugentführung konzentrieren. Hintergrund könnten Pläne sein, mit der gekaperten Maschine einen Terroranschlag zu verüben. Die malaysischen Behörden lehnten einen Kommentar gegenüber der Nachrichtenagentur ab. Die Suche nach Flug MH370 soll nun auf die Andamanensee und den Indischen Ozean ausgeweitet werden.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:42
@osttimor
@riot_grrrl

bei der heutigen Überwachung durch Satelliten glaube ich nicht dass ernsthaft jemand ein Flugfeld für einen Jet dieser Größe unbemerkt bauen kann.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:43
@osttimor


Angenommen die Gegend wäre recht verlassen, vielleicht wirklich sogar im Dschungel gelegen, so würde im Umkreis vermutlich niemand etwas merken. Die Menschen die sich vielleicht 50 oder 100 Km entfernt befinden sehen irgendwann am Himmel ein Flugzeug im Landeanflug. Macht man sich da wirklich Gedanken und denkt an eine Entführung? Man denkt sich höchstens "Naja, wo der wohl landet", wenn man dem Ganzen überhaupt Beachtung schenkt. Immerhin hatte niemand das Wissen, das wir nun nach der Entführung haben und in so entlegenen Bereichen muss nicht einmal jeder zum jetzigen Zeitpunkt irgendetwas mitbekommen haben. In solchen Gegenden lebt nicht jeder zivilisiert, sondern oft noch recht ursprünglich und Naturverbunden. Mal die Armut ganz außer Acht gelassen, nicht jeder wird also von den Medien berieselt und erinnert sich an das Flugzeug im Landeanflug, das dann auch noch DER entsprechenden Person aufgefallen sein muss. Ich denke, sofern der Ort abgelegen genug wäre und das Ganze gut geplant wurde, wäre das durchaus möglich.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:43
@tuskam

TERRORIST BEHAUPTET
Anschlag ließ Flug MH370 abstürzen!

London – Fiel die verschollene Boeing der Malaysian Airlines (239 Insassen) doch einem Terroranschlag zum Opfer?
Das behauptet der inhaftierte Terrorist Saajid Badat (34). Der Brite wurde in einem Gerichtsverfahren gegen Osama bin Ladens Schwiegersohn Aby Ghaith (48) zugeschaltet.

Badat behauptet, er habe Kenntnis von einer bis zu fünf Mann starken Terrorzelle in Malaysia. Und er will diese sogar mit einer Schuhbombe ausgestattet haben: „Ich glaube, damit wollten sie in das Cockpit eindringen.“

Die Suche nach dem Jet ging gestern erfolglos weiter. Der US-Sender ABC meldete, Behörden hätten Hinweise darauf, dass das Flugzeug ins Meer gestürzt sei. Ein US-Flugzeugträger soll die Boeing suchen.

http://www.bild.de/news/ausland/flugzeugabsturz/anschlag-auf-flug-mh370-35060302.bild.html

---

Boeing vermutlich gezielt Richtung Westen geflogen

Seit fast einer Woche wird Flug MH370 vermisst. Nun berichten Forscher von einem „Ereignis“ im Meer - möglicherweise ausgelöst durch ein abgestürztes Flugzeug. Sehen Sie hier die letzte Bewegung der Maschine auf dem Radarschirm.

Das seit fast einer Woche vermisste malaysische Flugzeug ist Insidern zufolge gezielt Richtung Westen geflogen. Darauf deuteten Daten der malaysischen Streitkräfte hin, sagten mehrere mit den Ermittlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Eine Maschine, bei der es sich um Flug MH370 von Malaysia Airlines handeln solle, sei zwischen Luftfahrt-Wegemarken über dem Andamanischen Meer westlich von Malaysia aufgetaucht. Die Punkte würden von Verkehrsflugzeugen auf dem Weg in den Nahen Osten oder nach Europa genutzt. Das sei ein Hinweis, dass die Boeing 777 bewusst in das Gebiet gesteuert worden sei. Die Ermittlungen konzentrierten sich nun auf Sabotage oder eine Entführung.
Chinesische Forscher hatten ein „Ereignis“ am Meeresboden gemessen und dies als eine mögliche Spur zu der verschollenen Boeing gewertet. Eineinhalb Stunden nachdem der Kontakt zu dem Flug MH370 am Samstag abgebrochen war, registrierten Seismologen und Physiker die Besonderheit auf dem Meeresboden zwischen Malaysia und Vietnam, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag berichtete. Die Wissenschaftler von der Universität für Wissenschaft und Technologie sagten, dass das „Ereignis“ von einem in das Meer gestürzten Flugzeug ausgelöst worden sein könnte.

Malaysias Verkehrsminister Hishammuddin Hussein hatte zuvor Berichte dementiert, wonach die Triebwerke nach dem Verlust des Radarsignals noch stundenlang Betriebsdaten zur Bodenstation funkten. Das „Wall Street Journal“ hatte unter Bezug auf amerikanische Sicherheitskreise gemeldet, dass die Boeing aufgrund dieser Signale noch vier bis fünf Stunden weitergeflogen sein muss. Die beiden von Rolls-Royce gebauten „Trent 800“- Triebwerke sind mit rund zwei Dutzend Sensoren ausgestattet, die dem Hersteller ständig Betriebsparameter funken, damit Störungen frühzeitig erkannt werden können. Sowohl Rolls-Royce als auch Boeing lehnten am Donnerstag Stellungnahmen ab.

Im Meer treibender Müll hat nichts mit der Boeing 777 von Flug MH370 zu tun
Zuvor hatte die chinesische Verwaltung für militärische Forschung, Technologie und Industrie drei Satellitenfotos von drei im Südchinesischen Meer treibenden, bis zu 22 mal 24 Meter großen Gegenständen veröffentlicht, die zunächst dem Flugzeug zugeordnet wurden. Nachdem die vietnamesische Küstenwache bereits erste Zweifel angemeldet hatte, weil dieser Meeresteil bereits gründlich abgesucht worden war, entsandte Malaysia ein Suchflugzeug in das benannte Gebiet. Schließlich bestätigten chinesische und malaysische Behörden, dass es sich bei dem Fund vermeintlicher Wrackteile erneut um einen Irrtum gehandelt hat.
Die Boeing 777 gilt als sicheres Flugzeug
Drei Tage vor dem Verschwinden des Flugzeuges hatte die US-Luftfahrtbehörde FAA eine Lufttüchtigkeitsanweisung für „bestimmte Modelle“ der Boeing 777 erlassen. Sie sollen überprüft und modifiziert werden, nachdem bei einer Maschine Korrosion und Rissbildung im Bereich des Adapters einer Satellitenantenne entdeckt wurden. Diese könnten zu einem plötzlichen Druckabfall und zu einem „Verlust der strukturellen Integrität“ der Maschine führen, schrieb die Behörde. Die auf dem Flug MH370 eingesetzte Maschine gehörte dem Vernehmen nach aber nicht zu den betroffenen Modellen. Bisher gilt die 777 als ausgesprochen sicheres Flugzeug.

Sehen Sie hier die genaue Bewegung der Maschine auf dem Radarschirm
Aufgrund der übermittelten Daten des ADS-B-Systems, bei dem ein Bordsender ständig Positionsangaben übermittelt, lässt sich der Flugweg von MH370 auf der Website flightradar24.com verfolgen. Danach ist die Maschine unmittelbar nach dem um 0.41 Uhr erfolgten Start in Kuala Lumpur auf einen Nordostkurs von 25 Grad gegangen. Um 1.01 Uhr erreichte sie südlich des Kenyir-Sees die vorgegebene Flughöhe von 35 000 Fuß (10 668 Meter). Um 1.09 Uhr überflog die Boeing die malaysische Ostküste nördlich von Kuala Terenggano in Richtung auf die Südspitze Vietnams.

Um 17.22 Uhr leitet MH370 bei einer Geschwindigkeit von 471 Knoten (rund 873 km/h) eine Rechtskurve ein. Die letzte Kursangabe lautet 40 Grad, die Höhenanzeige springt auf null, dann verschwindet das von der ADS-B-Station WMKC1 in Kota Bharu empfangene Signal. Sehen Sie hier die genaue Bewegung der Maschine auf dem Radarschirm. Klicken Sie hier und anschließend den Video-Rechtspfeil unter der Radarschirm-Darstellung. Sie können auch das Bild vergrößern und sich darin bewegen.
Die Verbindung stand, die Piloten hätten sofort Alarm schlagen können
Während der ganzen Zeit flog die Maschine unter dem ihr zugeteilten Transponder-Code 2157. Im Falle eines Notfalles, eines Funkausfalles oder einer Entführung hätten die Piloten einen der dafür vorgesehenen Codes wählen können, um die Fluglotsen zu alarmieren.

Zum Zeitpunkt des Verschwindens befanden sich nur zwei Airbusse der China Eastern Airlines jeweils auf Gegenkurs in der Nähe der Boeing. Flug MU5093 von Kunming nach Singapur befand sich westlich, Flug MU539 von Schanghai nach Kuala Lumpur östlich der Boeing. Beide Maschinen waren jedoch mehr als 100 Kilometer entfernt.
Die Wohnungen von Besatzungsmitgliedern wurden durchsucht
Malaysische Medien berichteten, dass die Polizei die Wohnungen von Besatzungsmitgliedern des Flugzeuges durchsucht und deren Angehörige befragt hat. Ferner heißt es, die Behörden würden sich für einen chinesischen Passagier uigurischer Abstammung interessieren. Die chinesischen Behörden machen uigurische Separatisten für das Massaker vor zwei Wochen im Bahnhof von Kunming verantwortlich. Malaysias Kripo-Chef Hadi Ho Abdullah dementierte, gegenüber der Presse entsprechende Angaben gemacht zu haben und erklärte, die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Verschwinden des Flugzeugs seien vertraulich.

Malaysia Airlines haben indessen die Flugnummern der Verbindung zwischen Kuala Lumpur und Peking geändert. Aus Flug MH370 wurde Flug MH318. In der „New Straits Times“ wird darüber spekuliert, dass bei der Wahl der neuen Flugnummern auch die chinesische Zahlenmystik eine Rolle gespielt haben könnte. Die Acht ist dort die Glückszahl schlechthin, steht für Reichtum und Erfolg, die Neun für Langlebig- und Beständigkeit. Indessen hat das Flugplan-Kürzel von Malaysia Airlines eine makabre Bedeutung bekommen. M und H sind die Anfangsbuchstaben der malayischen Worte Masih Hilang und die bedeuten; „Noch immer vermisst“. (mit dpa)
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/malaysia-airlines-flug-mh370-boeing-vermutlich-gezielt-richtung-westen-geflogen/9...


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:43
riot_grrrl schrieb:Die eingeschlagene Route weise zudem darauf hin, dass ein erfahrener Pilot am Steuer der Maschine gesessen haben muss.
Was für ein dummes Zeug. Die Journalisten von N24 scheinen auch nicht mehr zu wissen was sie schreiben sollen also schreiben sie einfach irgendwas.

Wofür gibt es Autopiloten ?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:45
@stupormundi

eben!


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:45
@stupormundi


In diesem Fall sollte man auch nicht davon ausgehen, dass so ein Feld "heimlich" gebaut wurde, entsprechende Autoritäten in solchen Ländern werden einfach geschmiert und offiziell gibt es dann einen ganz anderen Grund für das Feld oder auch einfach die "große Betonfläche" die völlig anders deklariert wird. Genauso könnte ein Strohmann das Gelände betreiben und zum Anschein wird dort vielleicht wirklich irgendetwas produziert o.Ä. So Dinge regelt die Mafia weltweit ständig auf solche Weise, wenn auch nun nicht direkt auf Rollfelder bezogen. ;)


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

14.03.2014 um 11:46
laut avherald gibt es zwei neue ölteppiche beim letzten bekannten funkkontaktpunkt, die auch flugbenzin beinhalten sollen, ob von mh370 ist unklar.
interessant hier auch mal wieder die betonung der mal. behörden, dass alle nachrichten zu bewegung und/oder radarkontakt nach funkverlust falsch sein sollen *wahrscheinlich, weil ja nicht aus eigenen ermittlungen hervorgegangen...* und man ja schon fakten offenbare, die normalerweise zum schutz des staates geheim gehalten würden. *ja bitte schön, welche fakten denn?!?!?!?!*

*---* meine kommentare

habe nochmal die map
https://mapsengine.google.com/map/edit?mid=zSYFKxlXoxCY.keeNW6NCJ1Ng
aktualisiert und die adamanen mit aufgenommen.


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden